Amokspiel - Sebastian Fitzek

  • Puh, ich hab es beendet. Wow. :wow


    Mal wieder super spannend, mir blieb bis zum Schluß verborgen, wer der Maulwurf war, wer nun gut und wer böse war. Und so soll ein Psychothriller sein, Hochspannung bis auf die letzten Seiten, überraschende Wendungen, und ein zufriedenstellendes Ende.


    Die Personen Ira Samin und Jan May sind sehr gut beschrieben, so dass ich im Laufe des Buches immer deutlichere Bilder vor Augen hatte. So nach und nach ergänzten sich auch die Personen wie ein Puzzle.


    Amokspiel hat mir noch besser gefallen als Die Therapie, die Story war super. Und wenn man bedenkt, dass so etwas durchaus real sein könnte, graust es mir. :yikes


    Volle Punktzahl von mir :wave

  • OOOO NEIN :yikes :yikes :yikes
    - Ich weiß nich über was ich mich grad mehr ärgern soll ... dass ich eine Büchereule bin, und trotzdem nicht lesen kann...,
    - oder : Mist , noch ein ganzer Monat ( und 4 Tage , aber auf die kommts dann auch nich mehr drauf an ... ) lang warten. :-(



    Also das führt mich jetzt wirklich in Versuchung .... ich meine, noch einen ganzen Monat noch warten ! :gruebel :schnellweg :fruehstueck?

  • Zitat

    Original von Booklooker
    Und ich hab schon gedacht, dass ich falsch liege.....


    Ich muss auch noch nen Monat warten.... :-((


    Du bist nicht allein... :knuddel1 :wave

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865)

  • Zitat

    Das ist die blanke Folter, jetzt hat meine Mutter sich das Buch gekauft: "Ich wart doch nicht erst bis Du das für Deine Leserunde holst. Ich les das gleich." :bonk :help



    - Ich kann dich soooo gut verstehen !
    Meine Mutter hat das Buch auch schon gelesen und erzählt mir die ganze Zeit " ach ... das Buch ist soo toll .... aber ich sag mal nix - du willst es ja auch noch lesen ..."
    - ein :knuddel1 an Paradise Lost

  • Schon jetzt eines meiner Highlight-Bücher des Jahres. Einfach unglaublich spannend bis zum Schluß und nervenaufreibend. Hervorragend sind wieder die Verwirrungen und die unerwarteten Wendungen. Ich gestehe, das ich es auch besser finde wie *Die Therapie* und die war schon megaklasse. :-) Sebastian, immer so weiter bitte und vorallem schreib mal schneller (ich weiss, ich hab gut lachen) :lache

  • Hallo,


    ja!!!! Ich warte auch noch brav bis zur Leserunde !!!!!!


    Auch wenn es verdammt schwerfällt :fetch:fetch


    Aber, wenn wir dann anfangen dürfen zu lesen, dann geniessen wir es doppelt :liegestuhl


    Wir haben den (so wie es sich hier anhört) spannenden Lesespaß noch vor uns :grin


    Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude!!!!
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    ..
    Merkt man es doll, dass ich es mir schönreden muss, dass ich noch nicht anfange???? flöööööööt

  • Ich habs jetzt auch schon gelesen.
    Aber nur aus dem Grund, weil ich ja erwartet hab, dass es wieder so ist wie die Therapie und ich so husch husch über die Kapitel lese und dann bin ich schon ganz weit hinten und kann vorne nix mehr dazu schreiben (ob das jetzt wer checkt, was ich meine?) - Aber ich werde bei der Leserunde trotzdem mitmischen. Hab so viele Fragen an Sebastian, die ich bis dahin aber sicher wieder vergessen habe :-]


    Amokspiel hat mir wieder sehr sehr gut gefallen. Ich weiß nicht, ob ich es besser als Die Therapie fand. Anders auf jeden Fall. Es war nicht mit diese Druck auf mir, der mich bei der Therapie total fertig gemacht hat...
    Aber in der Mitte des Buches hab ich mich wieder ganz schön gegruselt.


    Die ganzen Verwirrungen und so, echt toll.
    Nur einmal hab ich mir schon gedacht, dass es schon sehr sehr sehr viele Zufälle gibt :grin :-]


    Die Leute hab ich alle ziemlich sympathisch gefunden, selbst die (vermeintlich) Bösen.


    Aber ne Frage (ich könnte mir das auch in der Leserunde beantworten lassen, aber wahrscheinlich hab ich es dann bis dahin vergessen).