(biographische) Romane über Künstler

  • Hallo Joan,
    ich glaube nicht. Denn das ist das Buch zum Film oder?
    Mein Buch wurde auch verfilmt, aber es war mehr über das Leben -- also wohl eher Bio als Roman.
    Schade war interessant.
    Seitdem hab ich (selbstgebastelt vor ewigen Jahren) ein Buchzeichen von ihm.
    bea

  • So allmählich entsteht ja hier schon eine richtige kleine Sammlung.


    Ich habe mir nun
    Barbara Mujica: "Meine Schwester Frida" (weil mich der Film schon so beeindruckt hat) und
    Susan Kay: "Das Phantom" (und dazu noch das "Phantom der Oper" von Leroux)
    gewünscht.
    Und meine Amazon-Wunschliste platzt fast aus allen Nähten :cry

  • Zitat

    Original von _Salome_
    So allmählich entsteht ja hier schon eine richtige kleine Sammlung.


    Für mich sind diese Empfehlungen auch sehr interessant, habe schon einige Bücher von hier auf meine Wunschliste gepackt.
    Büchertipps zu bestimmten Themen - gar nicht mal so schlechte Idee :-)

    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen, der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig.
    Ernst R. Hauschka

  • Juhuuu Deutschebea


    jetzt habe ich mich mal ein bisschen schlauer gemacht durch Beihilfe von Google.


    Dieser Biografieroman ist 1950 auf den Markt gekommen, und wenn ich es recht verstanden habe, dann hat John Huston 1952 aufgrund dieses Buches seinen oscargekrönten Film "Moulin Rouge" gedreht....mit einem grossartigen José Ferrer in der Hauptrolle.
    Das ist nun sicher 40 Jahre her, seit ich diesen Film gesehen habe....und ich kann mich sehr gut an die grosse Ergriffenheit erinnern, die mich nachher noch tagelang umtrieb.


    Oh ja, das berühmte Plakat von Aristide Bruant....dem Sänger und berüchtigten Bürgerschreck :grin ..... ein Freund von Toulouse de Lautrec

    Avatar: James Joyce in Bronze... mit Buch, Zigarette und Gehstock.
    Diese Plastik steht auf seinem Grab. (Friedhof Fluntern, Zürich)
    "An Joyces Grab verweht die Menschensprache." (Yvan Goll)

  • :wave Joan
    ich lass mich überzeugen. [SIZE=7]Aber das war gottseidank vor meiner Zeit...[/SIZE] Kann aber durchaus mir Mitte der Achtziger in die Hände gefallen sein.
    Aber dank der Diskussion hier, werde ich mich mal bei amazon nach was umschauen (obwohl Herr Deutschebea bereits wieder meckert: das ist jetzt das 5. Buch in zwei Tagen, wieviele kommen denn noch..?) Pffffff
    bea

    Die Dichter
    Es soll manchen Dichter geben,
    der muß dichten um zu leben.
    Ist das immer so? Mitnichten,
    manche leben um zu dichten.
    Heinz Erhardt

  • Ab mit Dir in die Suchtklinik, Deutschebea....aber etwas dallidalli :chen

    Avatar: James Joyce in Bronze... mit Buch, Zigarette und Gehstock.
    Diese Plastik steht auf seinem Grab. (Friedhof Fluntern, Zürich)
    "An Joyces Grab verweht die Menschensprache." (Yvan Goll)

  • Ja tschüss Deutschebea .....bis dann. Wir sehen uns dort sicher im Wartzimmer wieder :rofl

    Avatar: James Joyce in Bronze... mit Buch, Zigarette und Gehstock.
    Diese Plastik steht auf seinem Grab. (Friedhof Fluntern, Zürich)
    "An Joyces Grab verweht die Menschensprache." (Yvan Goll)

  • Mir hat dieses Buch über Michelangelo gut gefallen:


    Kurzbeschreibung
    Florenz war 1475 der geistige und künstlerische Mittelpunkt der italienischen Renaissance. In diesen vor Vitalität berstenden, von Lorenzo de Medici, dem Förderer der schönen Künste, regierten Stadtstaat wurde eines der universellsten Genies der Menschheitsgeschichte hineingeboren - Michelangelo Buonarroti, Bildhauer, Maler, Dichter, Baumeister und Ingenieur.



    LG Luthien

  • Kein biographischer Roman, aber eine Roman, der über Kunst handelt, hier speziell um einen Wandteppich. Hab ich selber noch nicht gelesen, steht aber schon im Regal :-)


    Kurzbeschreibung
    Eine Serie von sechs kunstvollen Tapisserien. Das Rätsel ihrer Entstehung. Und die Geschichte eines Mannes, der durch seine Kunst die Liebe lernt.
    In ihrem neuen Roman erzählt Bestsellerautorin Tracy Chevalier eine faszinierende Geschichte voll sinnlicher Details um die Macht von Kunst, Schönheit und die geheime Kraft menschlichen Begehrens

  • Bei diesem Buch steht auch kein Künstler im Vordergrund, sondern das Bild wie es durch die Jahre immer neue Besitzer findet. Hat mir gut gefallen.


    Kurzbeschreibung
    Menschen spiegeln sich in dem, was sie lieben und woran ihr Herz hängt: Ein Gemälde von Vermeer bezaubert alle, die es besitzen, und begleitet sie auf ihrem Lebensweg. Das geheimnisvolle Mädchen in Hyazinthblau wird über die Jahrhunderte zum stummen Zeugen alltäglicher und dramatischer Schicksale.

  • Liegt auch in meinem SuB :-)


    Kurzbeschreibung
    Welche Geschichten verbergen sich hinter berühmten Gemälden? Wer hielt den Künstlern den Rücken frei? Liebevoll zeichnet Susan Vreeland detailgenaue Porträts der bedeutendsten Impressionisten und Post-Impressionisten. Sie lässt Menschen zu Wort kommen, deren Leben durch die Begegnung mit Kunst bereichert wurde, wie den Gärtner Monets oder den Sohn des Postboten von Arles, der Van Gogh Model saß.

  • Ebenfalls in meinem SuB. Dieser Roman handelt von Raffael.


    Kurzbeschreibung
    Raffaello Santi, ein junger, ehrgeiziger Maler, kommt 1504 nach Florenz, um sich mit den größten Maestros der italienischen Renaissance des Cinquecento, Leonardo da Vinci und Michelangelo, zu messen. Er lernt Felicia della Rovere kennen, die Tochter von Papst Julius II., und folgt ihr nach Rom, obwohl sie mit einem Orsini verheiratet ist. Dort wird er als Maler, Dichter, Archäologe und Architekt des neuen Petersdomes umschwärmt, wird er zum Vertrauten von Päpsten, Fürsten und Bankiers. Doch bald steht Raffaello im Mittelpunkt der blutigen Auseinandersetzung zwischen den Medici und den della Rovere um die Macht im Vatikan. Seine unsterbliche Liebe zu Felicia della Rovere treibt ihn an den Rand des Abgrunds ...

  • ich habe vor ewigkeiten von meiner oma das buch "ungarische rhapsody" von zsolt harsnyi geschenkt bekommen. es behandelt die biographie von franz liszt. ist allerdings schon so alt, dass es zumindest über amazon nicht mehr zu finden ist.

    "Toutes les grandes personnes ont d´abord été des enfants. Mais peu d´entre elles s´en souviennent.."(Le Petit Prince, Saint-Exupéry)
    :lesend Die Stadt der träumenden Bücher