Wie viel Zeit verbringt ihr mit lesen?

  • Hallo Zusammen,


    Ich gehe im Moment auch wieder zur Schule. :wave
    Ist eine Ausbildung, halt nur schulisch. 5 Tage die Woche, ganz normal von 8 Uhr bis 14 Uhr.
    Und in ermangelung eines Nebenjobs komme ich nachmittags auch hin und wieder zum lesen, wenns nix zu lernen gibt oder im Haushalt zu tun.

    liebe Grüsse melanie


    Wenn man Engeln die Flügel bricht, fliegen sie auf Besen weiter !
    :keks


    :lesend )

  • Zeit zum lesen nähme ich mir meistens auf Arbeit, und dann speziell in den Früh- und Nachtschichten.


    Die einzige Zeit, wo ich zu Hause lese, ist kurz bevor ich einschlafe. Nur wenn ich dann ein spannendes Buch erwischt habe, dauert es wieder sehr lange bis ich zum schlafen komme.


    Tschüß Micha !!!

    Auf dem Dachboden lebten wir vier, Christopher, Carrie, Cory und ich.
    Nur drei gehen wieder fort von hier.


    V.C. Andrews

  • Zitat

    Original von Fdlmich
    Zeit zum lesen nähme ich mir meistens auf Arbeit, und dann speziell in den Früh- und Nachtschichten.


    Die einzige Zeit, wo ich zu Hause lese, ist kurz bevor ich einschlafe. Nur wenn ich dann ein spannendes Buch erwischt habe, dauert es wieder sehr lange bis ich zum schlafen komme.


    Tschüß Micha !!!


    Hi Micha,
    das verstehe ich jetzt nicht, kannst du während der Arbeitszeiten lesen??

  • leider hab ich nie wirklich soviel zeit wie ich mir zum lesen wünsche. wenn ich von der abriet komme und der haushalt erledigt ist, mein kind im bett, udw, dann lese ich abend so etwa 1-2 stunden. sofern ich länger wachbleiben kann, lese ich mehr. fernsher ist für mich absolut unnötig.
    am wochenende lese ich stundenlang, wenn ich nichts anderes zu tun habe. genau wie im urlaub-

  • Zitat

    Original von Jeanne
    @Immi
    wird das ein Buch über Rilke oder machst du das für die Schule (freu mich, endlich jemand hier zu haben, der auch noch in die Schule geht! :) )?


    Das Porträt über Rilke hab ich für einen Wettbewerb gemacht. Heute endlich abgeschickt, auf letzter Sekunde. War schon am Verzweifeln, die Poststellen hatten zu und heute war Einsendeschluss! :cry
    Habe aber noch eine offene Postannahmestelle gefunden, dank eines Postangestellten! :anbet
    Das Buch geht über eine Druidin aus dem Rollenspiel DSA, falls es dir was sagt!!! Darüber habeich auch noch andere geschichten geschrieben!


    Bye Immi

  • Also DSA (Das Schwarze Auge) ist ein Fantasyrollenspiel, also mit allerlei magisch begabten Kreaturen, Orks, trolle, elfen, Druiden, Hexen, Echsenmenschen, Mohas, Novadis, Zwerge, Magier, gewiehte, etc. Vom Zeitalter her ist es ungefähr das Mittelalter, also kein science fiction! Zum Spielen trifft man sich mit den anderen Spielern, die jeweils einen oder mehrere helden verkörpern. Dabei spielt sich das ganze Spiel nur im Kopf ab, das heißt man spricht und fühlt wie die Figur, spielt aber kein Theater! Es gibt immer einen "Meister" der das Abenteuer vorgibt und leitet und die Proben vorgibt, die ausgewürfelt werden. Eine Abenteuerrunde dauert unterschiedlich zwischen 5-6 Stunden. Mitunter gibt es Abenteuerreihen, die sich über mehrere Termine erstrecken. Sonst noch was? Ac, aj1 die dauer hängt auch sehr mit der Klug- bzw. Dummheit der Helden ab! :]


    Bei dem Wettbewerb gibt es geld zu gewinnen! :)


    Alle fragen geklärt?


    Bye,
    Immi!

  • Zitat

    Original von imandra777
    Also DSA (Das Schwarze Auge) ist ein Fantasyrollenspiel, also mit allerlei magisch begabten Kreaturen, Orks, trolle, elfen, Druiden, Hexen, Echsenmenschen, Mohas, Novadis, Zwerge, Magier, gewiehte, etc.


    Hallo Immi,


    nicht zu vergessen, die Thorwaller, bzw. die Thorwallerinnen, wie ich immer eine war und hoffentlich mal wieder bin. :hop
    Trinkfest und großmäulig... :]


    LG
    Ronja

  • Hallo micha,


    im Nordwesten von Aventurien gibt es eine Stadt Thorwall. Da leben die Thorwaller ein wikingerähnliches Volk mit dem Leitspruch: Wenn man noch am Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten, ist man noch nicht betrunken. :)
    Sie sind sympathische, sich selbst überschätzende Draufgänger, die, wie wir Franken Bier als Grundnahrungsmittel betrachten.


    Bevor ich einen Elf oder einen Druiden spiele, bin ich viel, viel lieber eine Thorwallerin. :]


    LG
    Ronja

  • Hi Ronja,
    wie ich sehe bist du auch eine DSA Spielerin! Natürlich sind auch die Thorwaler nicht zu verachten. Hab früher auch eine gespielt, Geburtsstadt Prem. Aber nach einiger Zeit hab ich sie vernachlässigt und spiele nun eine Druidin! Mein Lieblingscharakter. Außerdem hab ich ja auch etc. geschrieben. Ich hatte keine Lust alle möglichen Charaktere aufzuschreiben.


    Bye,
    Immi!

  • Ist DSA nicht das Regelwerk für Tischrollenspiele???


    Ich habe jetzt schon ein paar mal (insgesamt waren es glaube ich 3 mal) bei LARP's (Live-Action-Role-Playing = Live Rollenspiele) mitgemacht. Kennt Ihr das? Ist total witzig.... :hop

  • LARP ist klasse, ich habe allerdings auch nur wenige Male mitgespielt (scheint hier in der Gegend nicht so angesagt zu sein). Andererseits finde ich die Kostümierungswut mancher Spieler manchmal auch wirklich lustig - letztes Jahr in Bonn beim Feencon beispielsweise war's so heiß, daß die meisten Leute nur das Allernotwendigste angezogen hatten, und dazwischen liefen dann Ritter in Rüstung und ein Ork im Ganzkörperkostüm rum ...
    - Andrea

  • Ich habe nicht soviel Zeit dazum, wie ich gerne haben würde. Aber ich nutze meist die öffentlichen Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit und wenn ich in der Mittagspause nicht irgendwelche Besorgungen zu erledigen habe, dann verzieh ich mich meist mit meinem Buch in ein ruhiges Eckchen und lese.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)