Bibliotheken - was stört Euch?

  • Zitat

    Original von chiclana
    Sehr praktisch finde ich auch, dass ich im Online-Katalog schon vorab schauen kann, ob es ein Buch überhaupt gibt, ob es da ist und es ggf. vorbestellen kann.


    OPAC gehört mittlerweile zum Standard.


    Wie steht ihr zu Bestseller Zuschlägen? Seid ihr bereit mehr Geld für ein super aktuelles Buch zu bezahlen? Dieser Zuschlag macht es möglich, dass Bücher gestaffelt gekauft werden können.

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865)

  • Mir ist letztens in der Mayerschen eine Pinnwand unheimlich positiv aufgefallen.
    An diese Pinnwand konnten Kunden auf einer Karteikarte anderen Kunden Bücher empfehlen.
    Pro Karte ein Buch und ein paar Worte, warum man es gut fand.
    Da fanden sich teilweise sehr exotische Bücher und interessante Hinweise.
    Fand ich total Klasse, sowas könnte man in einer Bibliothek ja auch aufstellen.

  • Ausdrückliche Bestseller-Zuschläge finde ich nicht so toll, wie lange muss ich dann warten, bis das Buch billiger wird? Aber letztendlich käme es auf den Betrag an...


    In meiner Bücherei kostet im Moment kostet die Vorbestellung eines ausgeliehenen Buches grundsätzlich 1 Euro, das finde ich ok. Wenn man Glück hat, und einen aktuellen Bestseller in der Bücherei erwischt, zahlt man aber nichts extra.

  • Zitat

    Original von Babyjane
    Mir ist letztens in der Mayerschen eine Pinnwand unheimlich positiv aufgefallen.
    An diese Pinnwand konnten Kunden auf einer Karteikarte anderen Kunden Bücher empfehlen.
    Pro Karte ein Buch und ein paar Worte, warum man es gut fand.
    Da fanden sich teilweise sehr exotische Bücher und interessante Hinweise.
    Fand ich total Klasse, sowas könnte man in einer Bibliothek ja auch aufstellen.


    So eine Pinnwand würde mir auch gefallen!


    In meiner Bücherei gibt es immer einen Buchtipp mit Rezi von den Mitarbeitern, finde ich auch immer sehr nett... aber am liebsten sind mir die Tipps, die mir die Mitarbeitern so geben, weil sie meinen Lesegeschmack kennen... :grin

  • Zitat

    Original von Gianna
    Hat sonst noch jemand Ideen, wie ich unseren Lesern die Bücherei noch schmackhafter machen kann? :-)


    Mit den Bibliotheken in die ich regelmäßig gehe, bin ich mehr als zufrieden.
    Einzige Ausnahme: es dürften ruhig öfter Veranstaltungen z.B. mitAutoren geben. Das brauchen keine Stars sein. Auch lokale Schriftsteller sind interessant.
    Also einmal im Jahr sollte schonwas stattfinden, sonst empfinde ich das bei einer Bibliothek als kleine Lücke, obwohl ich die Etatproblematik natürlich verstehe.

  • Ich finde es toll Bibliotheken zu besuchen. Was mich schon stört, sind Leute, die sich in Bibliotheken zum Lernen treffen und dabei zu laut reden, Kinder, die außerhalb der Kinderecke toben und Lautes telefonieren (wobei ich generelle Handyverbote in Öffentlichen Büchereien nicht soo wichtig finde). In Bibliotheken sollte es schon ruhig sein und ich finde es auch nicht kinderunfreundlich, wenn man diese oder deren Eltern bittet Rücksicht zu nehmen und die Bibliothek zu respektieren.
    Gemütliche Leseecken wären zwar ganz nett, jedoch versiffen die doch recht schnell. Ich gehe lieber schnell durch die mich interessierenden Rubriken und nehme mir alles erst mal mit. Zurückbringen kann ich es ja später immer.

  • Zitat

    Original von chiclana
    Ausdrückliche Bestseller-Zuschläge finde ich nicht so toll, wie lange muss ich dann warten, bis das Buch billiger wird? Aber letztendlich käme es auf den Betrag an...


    In Würzburg muss man für einen Bestseller 3 Euro zahlen. :-(

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865)

  • Ich gehe jede Woche für mindestens 1 Stunde in unsere Stadtbücherei, während ich auf meinen Sohn warte, der in der Musikschule ist.


    Was ich dort besonders mag:


    - das Personal ist sehr freundlich, kennt die Stammkunden persönlich und hat auch einen guten Überblick über die Bücher, die diese Leute gerne lesen und hat immer einen guten Lesetipp
    - es gibt jede Menge Sitzecken mit sehr gemütlichen Ohrensesseln, wo man in Ruhe schmökern kann
    - es gibt einen Kaffeeautomaten, so dass man dort ziemlich lange aushalten kann :-] (Ich weiß, dass das in anderen Bibliotheken nicht gern gesehen wird und das hat natürlich gute Gründe. Ich arbeite auch in einer Bibliothek und bei uns ist das nicht erlaubt. Deshalb genieße ich es in unserer Stadtbücherei)
    - in der Bücherei trifft sich jeden Tag ein Trupp Rentner zum Zeitunglesen und sie sind dort gern gesehen
    - wenn man einen Bücherwunsch hat, wird der meist auch tatsächlich angeschafft. Derjenige, der sich das Buch gewünscht hat, erhält einen Anruf und bekommt das Buch als Erster
    - Neuerscheinungen werden gesondert ausgestellt, sind aber leider nur 3 Wochen ausleihbar (ohne Verlängerungsmöglichkeit)
    - es werden regelmäßig Lesungen und Kinderveranstaltungen rund um das Buch angeboten
    - die Öffnungszeiten sind letztens erweitert worden und nun kann man sogar samstags Bücher ausleihen.


    Das ist, was mir momentan so einfällt.

  • Es gibt sehr viel gutes von unserer Bibliotheken zu berichten, aber da die Thread-Frage explizit nach dem Negativen sucht möchte ich nun nicht relativieren:


    1) In vielerlei Hinsicht ist die Bücherauswahl sehr eingeschränkt. Bei uns ist es zb. so, dass die Fantasy-Abteilung unverhältnismäßig klein im Vergleich zur Krimi-Abteilung ausgefallen ist. Ein anderes Beispiel ist, dass sich bei den religiösen Büchern fast ausschließlich pro-christliche Titel finden lassen.


    2) Es sollten genug komfortable Sitzmöglichkeiten geboten werden. Bei uns gibt es zwei Reihen bequeme Sessel und dann ist schon Schluss mit Gemütlichkeit.


    3) In den meisten mir bekannten Bibliotheken wird ein, in meinen Augen löblicher Trend, gründlich ignoriert. Es werden keine/kaum Bücher in englischer Original-Fassung angeboten. Mittlerweile sollte ein genügend großer Anteil der Leserschaft durchaus in der Lage sein, englische Titel zu lesen. Die meisten werden diese Fassung, den oft herzlosen und übereilten Übersetzungen, vorziehen.

    Man muß noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebären zu können.


    - Nietzsche -

  • Bestsellerzuschläge in der Bibliothek :yikes


    bei uns zahlt man pro DVD-Ausleihe 1 Euro extra, das ist okay. Aber für Bestseller extra bezahlen, wer kommt denn auf die Idee?


    Was mich vor allem stört sind Bücher die entweder eklig nach Rauch stinken, oder Sachbücher, in denen sich die Leser Unterstreichungen machen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass bei uns mindestens zwei Drittel der Sachbücher Unterstreichungen mit Bleistift oder Kuli haben, und ich finde das darf nicht sein. Mich stört das total beim Lesen. Wer das machen will, soll sich die Bücher gefälligst kaufen. Und das Personal sollte da mehr drauf achten.


    Was mich auch stört ist, wenn Eltern im Erwachsenenbereich ihre Kleinkinder Brüllen oder Rumrennen oder um die Regale herum Versteck spielen lassen. Ruhige Leseecken, die auch wirklich ruhig sind, braucht eine Biblkiothek auch.

  • Zitat

    Original von Gianna
    Hat sonst noch jemand Ideen, wie ich unseren Lesern die Bücherei noch schmackhafter machen kann? :-)


    In meiner Bibliothek gab es immer einige "Bücher der Woche" neben den extra ausgestellten Neuerscheinungen waren das Empfehlungen von Kunden oder der Bibliothekarinnen. Auch sie waren auf einem Sondertisch und ich habe meist zuerst dort gestöbert und bin oft auf Bücher aufmerksam geworden die ich mir sonst nicht angesehen hätte. :-)

  • In Köln zahlt man für die neusten Bücher auch immer einen Aufpreis...was ich bei dem happigen Jahresbeitrag eigentlich unverschämt finde. Sicherlich ist es okay, dass man ne Gebühr bezahlt, aber irgendwie finde ich 23,50 € zu hoch. Zumal die Bücher manchmal echt bescheiden sind.


    Und was mich stört ist die Luft...ich kann in der Bibliothek nie länger als ne halbe Stunde bleiben, weil es mir richtig schlecht wird.

  • Zitat

    Original von Cathrine
    In Köln zahlt man für die neusten Bücher auch immer einen Aufpreis...was ich bei dem happigen Jahresbeitrag eigentlich unverschämt finde. Sicherlich ist es okay, dass man ne Gebühr bezahlt, aber irgendwie finde ich 23,50 € zu hoch. Zumal die Bücher manchmal echt bescheiden sind.


    Und was mich stört ist die Luft...ich kann in der Bibliothek nie länger als ne halbe Stunde bleiben, weil es mir richtig schlecht wird.


    Ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Vielleicht wurde der Bibliothek auch massiv der Etat gekürzt und versucht dies durch höhere Gebühren und Zuschläge zu kompensieren.
    In Hamburg muss man fast 50 € Jahresgebühr bezahlen. :cry

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865)

  • Zitat

    Original von fabulanta


    OPAC gehört mittlerweile zum Standard.


    Wie steht ihr zu Bestseller Zuschlägen? Seid ihr bereit mehr Geld für ein super aktuelles Buch zu bezahlen? Dieser Zuschlag macht es möglich, dass Bücher gestaffelt gekauft werden können.


    Arbeitest du in einer Bücherei? Du kennst dich gut aus.


    Bestseller Zuschläge finde ich nicht so toll. Das müsste über die Beiträge abgedeckt werden.


    Ich bin zur Zeit in 3 Büchereien aktiv. :grin
    Der Jahresbeitrag beträgt zwischen 6 und 18 Euro, das ist ok.
    Für Reservierungen bezahle ich zwischen 50 Cent und 1,50 Euro. Und auch das ist es mir wert, wenn ich dann ein aktuelles Buch evtl. als Erste lesen kann. :-)

  • Zitat

    Original von fabulanta
    In Hamburg muss man fast 50 € Jahresgebühr bezahlen. :cry


    :yikes
    In meiner Stadtbücherei zahlt man keinen Jahresbeitrag, keine Ausleihgebühren (auch nicht bei neuen Büchern); Vorbestellungen kosten 0,50 Euro, :-]

  • Bei uns bezahlt man unterschiedliche Jahresgebühren, Kinder, Jugendliche unter 18 Jahren zahlen gar nichts und es wird unterschieden zwischen der großen Büchereikarte, die 20 Euro im Jahr kostet und man dann alles an Medien ausleihen kann, was man möchte und einer für 12 Euro/Jahr für Wenignutzer, wo aber dann pro ausgeliehenem Medium noch eine kleine Ausleihgebühr hinzu kommt.


    OPAC ist auch bei uns selbstverständlich.


    Die Stadtbibliothek hat einen zusätzlichen Service: einen Bücherei-Bus, der die weiter entfernt liegenden Ortschaften versorgt.


    Vorbestellen kann man jedes Medium, welches im Raum Schleswig-Holstein UND...bei etwas Wartezeit auch im angrenzenden Hamburg verfügbar ist. Das wird dann zu der Bibliothek geliefert, die am nächsten zur Wohnung liegt und das kostet 0,50 Euro.

  • Zitat

    Original von Babyjane
    Mir ist letztens in der Mayerschen eine Pinnwand unheimlich positiv aufgefallen.
    An diese Pinnwand konnten Kunden auf einer Karteikarte anderen Kunden Bücher empfehlen.
    Pro Karte ein Buch und ein paar Worte, warum man es gut fand.
    Da fanden sich teilweise sehr exotische Bücher und interessante Hinweise.
    Fand ich total Klasse, sowas könnte man in einer Bibliothek ja auch aufstellen.


    Die Idee finde ich klasse. Werde ich direkt mal meiner kleinen Gemeindebücherei vorschlagen. Vielleicht bekommen wir das hin. :-]


    Leider haben wir kein OPAC, dafür reicht der Etat nicht. :rolleyes
    Aber es laufen wohl Gespräche ob wir an dem System der Hauptbücherei angeschlossen werden, oder aber welche Alternativen es gibt. Ich bin da mal sehr gespannt.

  • Zitat

    Original von fabulanta
    In Hamburg muss man fast 50 € Jahresgebühr bezahlen. :cry


    Wow, das sind ja stolze Preise....


    Ich meine ist natürlich ne Rechensache...man kann für die 50€ unbegrenzt leihen..würde man all die Bücher kaufen müssen, würde man das 100fache ausgeben. Aber a) hat man die Bücher dann auch und b) sie sehen vernünftig aus.

  • Hallo Gianna :wave


    Also, da ich schon länger in keiner Stadtbibliothek mehr war (Unibib, aber das wars :lache), werd ich wohl gerade nicht helfen können, mir fällt auch spontan nichts ein, was noch nicht genannt wurde.
    Aber ich wollte mal loswerden, dass ich es ganz toll von dir finde, dass du dir versuchst, Tipps zu holen um die Bücherei schöner zu gestalten bzw. kundenfreundlicher in vielerlei Hinsicht :anbet :wave

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.