Frage wegen Umtausch/Rückgabe

  • Ich habe, bevor ich diesen Thread eröffnet habe, gesucht ob es Ähnliche gibt, konnte aber keine finden.


    Ich habe von Verwandten ein Buch geschenkt bekommen, es handelt sich um ein Hardcover, das noch OVP verschweißt ist. Leider ist es gar nicht mein Genre und interessiert mich leider nicht. Kann ich das Buch zurückgeben oder umtauschen, auch wenn meine Verwandten keinen Kassenzettel mehr und das Etikett auf dem Buch entfernt haben?

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die meisten das Buch nicht zurück nehmen, wenn man sein Geld dafür wieder haben will, aber wenn es sich nur um ein Umtausch handelt (also Buch gegen Buch), dann war das meistens okay. Einfach mal versuchen :)

  • Eigentlich brauchst du keinen Kassenzettel um es umzutauschen, nur einen Beweis, dass du es dort gekauft hast. Das hat mein BWL-Lehrer gesagt, aber ich glaube nicht, dass du einen anderen Beweis hast oder? Versuch mal dein Glück.

  • Ich würde nett versuchen, es gegen ein anderes Buch oder einen Gutschein umzutauschen. Es ist ja noch OVP, also definitiv neu und ungelesen. Die meisten Läden sind da sehr kulant und wenn Du das denen nett erklärst, machen sie das vielleicht. Vor allem, wenn es auch wirklich ein aktuelles Buch ist.


    Ich habe in solchen (seltenen!) Fällen nur gute Erfahrungen gemacht.


    Falls sie das Buch nicht umtauschen - nicht sauer sein, ohne Bon und Etikett (und vermutlich auch, ohne zu wissen, so es eigentlich gekauft wurde!) kannst Du keinen Umtausch einfordern.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Zitat

    Original von Tanzmaus
    *mal neugierig frag*


    Um welches Buch handelt es sich denn?



    Das würde mich auch interessieren! :grin

    "Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns." :eiskristall
    Franz Kafka


    :lesend Walsch: Gespräche mit Gott
    :lesend Norman: Grausames Spiel
    :lesend Patterson: 1st to die

  • Ich konnte Bücher auch ohne Kassenbon ganz problemlos in meiner Buchhandlung umtauschen. Aber die wussten auch, dass ich meine Bücher nur bei ihnen kaufe.


    Einfach mal lieb nachfragen und die Lage erklären.

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • Ich wünsch dir viel Glück, wenn ich solche Situationen in den Buchhandlungen mal beobachtet habe, und die Leute hatten den Bon nicht mehr, dann stellten sich die Verkäufer immer an, dass es keinen Umtausch ohne Kassenbeleg gibt.

  • Bei einem originalverpackten Buch kann ich es mir sehr gut vorstellen, dass eine Buchhandlung dieses gegen einen Gutschein oder ein anderes Buch zurücknimmt – vorausgesetzt, diese Buchhandlung hat dieses Buch sowieso im Sortiment. Sollte es ein außergewöhnliches Werk sein, das Buchhanldungen in der Regel nicht auf Lager haben, wird es sicherlich schwieriger, die Buchhandlung will das Buch ja auch noch verkaufen.


    Ich habe übrigens mal problemlos bei Thalia ein originalverpacktes Buch eingetauscht, das ich doppelt hatte. Ich habe der Verkäuferin dort auch gesagt, dass ich nicht wusste, wo es gekauft wurde. Für sie war es überhaupt kein Problem, da sie das Buch im Sortiment hatten und es sich auch ganz gut verkaufte. Bei Taschenbüchern oder anderen unverpackten Büchern kann ich mir eher vorstellen, dass es schwierig wird, das könnte man ja theoretisch auch schon gelesen haben.

  • Egal ob originalverpackt und dazu noch mit Kassenbon - ein Anrecht auf Umtausch/Rücknahme besteht nicht. Ein Anspruch auf Rücknahme/Geld zurück besteht nur dann, wenn die gelieferte Ware fehlerhaft ist und eine Ersatzlieferung nicht möglich ist.


    Wenn ein Buch lediglich nicht gefällt, dann ist Rücknahme/Umtausch lediglich aus Kulanzgründen möglich. Ein Anspruch auf Kulanz besteht im Übrigen nicht. Ob Kulanz ja oder nein ist völlig in das Ermessen des Geschäftes gestellt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Zitat

    Original von *soraya*
    Ich wünsch dir viel Glück, wenn ich solche Situationen in den Buchhandlungen mal beobachtet habe, und die Leute hatten den Bon nicht mehr, dann stellten sich die Verkäufer immer an, dass es keinen Umtausch ohne Kassenbeleg gibt.


    Was ja nicht ungewöhnlich ist. Warum soll ich jemanden Geld für etwas zurückgeben, wenn er es nicht bei mir gekauft hat? Wenn ich die Chance auf einen Wiederverkauf hab, ist es sicher nicht ganz so schlimm, aber als Selbstverständlichkeit sollte man das als Kunde nicht nehmen.

  • Zur Not kannst du ja auch, wenn es in einer Buchhandlung nicht geht, es noch in der ein oder anderen weiteren versuchen. Nur nicht direkt nach der 1. aufgeben, irgendwo wir schon eine kolante Verkäuferin an der Kasse stehen. Ich wünsch dir auf jeden Fall Glück, dass es klappt.

    :wave Gruß Dany


    Die Wirklichkeit ist etwas für Leute, die mit Büchern nicht zurechtkommen.
    Leserweisheit

  • Ich hab letztens auch ein Taschenbuch unverschweisst wieder zurückgebracht.
    Hatte mal wieder vergessen, daß ich es schon im Regal (nun gut im RUB) hab.
    Bevor ich auch nur den Kassenzettel rausgekramt hatte war da Buch schon mit von meinem aktuellen EInkauf rausgebucht.


    Wobei es ein Buch von Nora Roberts war, die gehen ja gut weg. Und ich hatte es noch in ein Stofftäschchen gepackt, damit auch wirklch nichts dran kaputt geht.