Offene Bücherschränke... Wo stehen sie?

  • Buchdoktor , hab Deinen Link in's Eingangsposting gesetzt.

    Danke dafür :).


    Naja, ich denke mal, man findet die Karte dann schon, wenn man draufgeht.

    Wir Eulen sind ja des Lesens mächtig :lache.

    :thumbup: Das denke ich auch. Ich hatte mich nur über die vielen gleichen Links gewundert und dachte, das waren vielleicht Versuche von Dir, den Link zu optimieren.

    Jetzt sieht das schon aufgeräumter aus. :thumbup:

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tanja Kinkel: Mondlaub

  • :thumbup: Das denke ich auch. Ich hatte mich nur über die vielen gleichen Links gewundert und dachte, das waren vielleicht Versuche von Dir, den Link zu optimieren.

    Das WAREN Versuche von mir..... ich daddel mir hier immer einen zurecht. Vieles hat noch nie gut geklappt bei meinem fehlenden technischen Verständnis. Und vieles klappt (bei mir!!!) in der neuen Eule schon gleich 3x nicht, bzw erst nach mehrfachen Versuchen. 8o

  • Im Bezirksrathaus Köln-Lindenthal, Aachener Str. 220, gibt es seit ein paar Wochen einen öffentlichen Bücherschrank, der offenbar gut genutzt wird (ich arbeite dort und schaue immer mal wieder rein, habe auch schon einiges hineingestellt), da er im Innenraum ist, ist er gut geschützt, kann aber halt nur während der Öffnungszeiten genutzt werden.

  • Bei meinem kürzlichen Verwandtenbesuch habe ich noch einen offenen Bücherschrank gefunden:

    63517 Niederrodenbach, Buchbergstraße 2, am Rathaus

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tanja Kinkel: Mondlaub

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tante Li ()

  • Ist das zu fassen! 8|X(


    Ich habe heute in der Zeitung 'Arheilger Post' gelesen, dass ein offener Bücherschrank am 31.10.2018 umgeworfen wurde. Es ist ein Foto mit abgedruckt worden.


    (Die Zeitung wird für eine Woche online gestellt. Wenn ihr also gucken wollt. Hier EDIT: Link wieder entfent. Funktioniert nicht.)

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende

  • In dem von mir betreuten Schrank wurden vor Jahren Silvesterknaller gezündet. Ihr könnt Euch vorstellen, dass die Bücher hinüber waren. Das war ne schöne Sauerei den wieder sauber zu bekommen und das auch noch im Winter. Im Stadtteil war auch der Briefkasten vor der Post mt angezündeten Böllern gefüttert worden und auhc etliche Briefkästen vor Privathäusern. Ich hatte die Bescherung auch schon dreimal Neujahr und klebe seit dem meinen Briefkastenschlitz für die beiden Tage zu.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • "Unser" Bücherschrank. zu dem wir in der warmen Jahreszeit regelmäßig radeln, um "Überbestände" abzubauen, wird anscheinend gut gepflegt. Meist stehen die Bücher ganz ordentlich drin. Man hat schon den Eindruck, daß da regelmäßig nach dem Rechten geguckt wird. Ich könnte mir vorstellen, daß sich einer der Anwohner drum kümmert - er steht in einer kleinen, gepflegten Wohnsiedlung. :-)

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • :) Letztens kam ich dazu als zwei Frauen sogar die Fenster des Bushäuschens in Tennenlohe richtig geputzt haben. Die haben sich dabei darüber unterhalten, dass es in letzter Zeit anscheinend öfter vorkommt, dass manche Offenen Bücherschränke regelrecht systematisch leer geräumt werden von Leuten, die diese Bücher dann zum Verkauf anbieten. :( So kann eine schöne Idee wieder kaputt gemacht werden.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tanja Kinkel: Mondlaub

  • Wenn ich schöne gebundene Bücher in den Schrank stelle, kennzeichne ich sie vorher als Mängelexemplar (schwarze Filzstriche auf dem Buchschnitt). Klar können die danach immer noch verkloppt werden, aber wenigstens nicht mehr als Neuware. Das ist nämlich auch nicht Sinn und Zweck des offenen Bücherschrankes.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • :) Letztens kam ich dazu als zwei Frauen sogar die Fenster des Bushäuschens in Tennenlohe richtig geputzt haben. Die haben sich dabei darüber unterhalten, dass es in letzter Zeit anscheinend öfter vorkommt, dass manche Offenen Bücherschränke regelrecht systematisch leer geräumt werden von Leuten, die diese Bücher dann zum Verkauf anbieten. :( So kann eine schöne Idee wieder kaputt gemacht werden.

    Sie können sie ja gern anbieten - aber bei dem herrschenden Überangebot an gebrauchten Büchern heisst das noch lange nicht, dass sie die Bücher loswerden. Das Wissen, welche Bücher vor 20 oder 30 Jahren in jedem deutschen Bücherregal standen, schützt vor unnötiger Schlepperei ... :P

  • Das Wissen, welche Bücher vor 20 oder 30 Jahren in jedem deutschen Bücherregal standen, schützt vor unnötiger Schlepperei ... :P

    Ja, letztens war ich richtig erstaunt ganze Enzyklopädien in einem Offenen Bücherschrank entdeckt zu haben. Früher waren das richtige Wertanlagen und fürs Erbe von Generationen gedacht. :gruebel


    Als ich das letzte Mal in einem Offenen Bücherschrank ein wenig aufgeräumt und umsortiert habe, kam eine Frau, die erzählte, dass sie letztens dort ein Comic gefunden hatte, das von einem Sammler auf 5000,- Euro geschätzt wurde. :chen

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tanja Kinkel: Mondlaub

  • Wenn ich schöne gebundene Bücher in den Schrank stelle, kennzeichne ich sie vorher als Mängelexemplar (schwarze Filzstriche auf dem Buchschnitt). Klar können die danach immer noch verkloppt werden, aber wenigstens nicht mehr als Neuware. Das ist nämlich auch nicht Sinn und Zweck des offenen Bücherschrankes.

    das mache ich auch, zusätzlich streiche ich den Isbn Code auf dem Buchrücken und im Buch mit Edding komplett durch. Dann ist scannen und Mitnehmen fast ausgeschlossen.

  • Ja, letztens war ich richtig erstaunt ganze Enzyklopädien in einem Offenen Bücherschrank entdeckt zu haben. Früher waren das richtige Wertanlagen und fürs Erbe von Generationen gedacht. :gruebel


    Als ich das letzte Mal in einem Offenen Bücherschrank ein wenig aufgeräumt und umsortiert habe, kam eine Frau, die erzählte, dass sie letztens dort ein Comic gefunden hatte, das von einem Sammler auf 5000,- Euro geschätzt wurde. :chen

    Den Preis musst du auch erstmal einnehmen - wo kein Käufer, da kein Profit.