Ich bin genervt, weil ...ab 24.04

  • Ich wusste es! :fetch :pille :rolleyes


    Ich mach jetzt das Radio aus. Auf "Vize-Ballack" und angebliche Lothar-Matthäus-Statistiken ("Ohne Ballack holt Deutschland statistisch gesehen mehr Punkte als mit Ballack") hab ich nun wirklich keine Lust.

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Zitat

    Original von Jada84
    ...weil heut erst Dienstag ist und ich momentan echt keine Lust zum Arbeiten hab...brauch Urlaub!! :help


    :write :write :write :write


    siehe Signatur :grin :grin

    :lesend Stefanie Stahl - Das Kind in Dir muss Heimat finden

    :lesend Jean Luc Bannalec - Bretonisches Vermächtnis


    Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen (Konfuzius)

  • Weil mich auf der Autobahn fast einer gerammt und zu einer Vollbremsung gezwungen hat. Der ist von links auf die rechte Spur gezogen ohne zu gucken. Ich weiß nicht mal, ob er geblinkt hat, wenn überhaupt dann genau in dem Moment, in dem er auch rübergezogen ist. Wir haben die gleiche Ausfahrt genommen, an der Ampel hatte ich ihn dann vor mir. Ich bin ausgestiegen und wütend zu seinem Auto gestapft, ich hab ihn gefragt, ob ihm klar sei, dass er mich auf der Autobahn eben fast gerammt hat und dass er gucken müsse, bevor er rüberzieht. Da sagt er doch glatt, ich müsse begreifen, es bedeutet, dass jemand die Spur wechseln will, wenn er blinkt. So nach dem Motto: ich habe geblinkt, also hat der andere mich reinzulassen und ich muss nicht mehr gucken, wo ich hinfahre. Total uneinsichtig. Ich habe gesagt, ich müsse gar nichts begfeifen. Er habe die Spur gewechselt und dementsprechend auf den Verkehr auf der Spur zu achten und darauf, dass er niemanden dabei behindert.

  • Zitat

    Original von Bouquineur
    Weil mich auf der Autobahn fast einer gerammt und zu einer Vollbremsung gezwungen hat. Der ist von links auf die rechte Spur gezogen ohne zu gucken. Ich weiß nicht mal, ob er geblinkt hat, wenn überhaupt dann genau in dem Moment, in dem er auch rübergezogen ist. Wir haben die gleiche Ausfahrt genommen, an der Ampel hatte ich ihn dann vor mir. Ich bin ausgestiegen und wütend zu seinem Auto gestapft, ich hab ihn gefragt, ob ihm klar sei, dass er mich auf der Autobahn eben fast gerammt hat und dass er gucken müsse, bevor er rüberzieht. Da sagt er doch glatt, ich müsse begreifen, es bedeutet, dass jemand die Spur wechseln will, wenn er blinkt. So nach dem Motto: ich habe geblinkt, also hat der andere mich reinzulassen und ich muss nicht mehr gucken, wo ich hinfahre. Total uneinsichtig. Ich habe gesagt, ich müsse gar nichts begfeifen. Er habe die Spur gewechselt und dementsprechend auf den Verkehr auf der Spur zu achten und darauf, dass er niemanden dabei behindert.



    Ach herrje! Sowas kann ich ja leiden! Ich verstehe wirklich nicht, wie man so eine Einstellung zum Autofahren haben kann. Aber ich sag's ja immer wieder: Kaum jemanden ist bewusst, wie gefährlich Autofahren eigentlich ist. Und erwischt werden solche Typen auch viel zu selten.


    Ich traue mich in solchen Momenten nur leider nicht zu den Leuten hinzugehen und denen zu sagen, was ich davon halte.


    Ich wünsche mir nur manchmal einen Lautsprecher am Auto, der meine Gesten unterstreicht! :bruell:lache

  • Zitat

    Zitat:
    Original von Jada84
    ....und ich momentan echt keine Lust zum Arbeiten hab...brauch Urlaub!!



    :write :write


    Edit: Ausserdem genervt, weil ich das mit der Zitatefunktion wohl nie so hinbekommen werde, dass von Anfang an alles richtig da steht. :chen

  • Zitat

    Original von Bouquineur
    Weil mich auf der Autobahn fast einer gerammt und zu einer Vollbremsung gezwungen hat. Der ist von links auf die rechte Spur gezogen ohne zu gucken. Ich weiß nicht mal, ob er geblinkt hat, wenn überhaupt dann genau in dem Moment, in dem er auch rübergezogen ist. Wir haben die gleiche Ausfahrt genommen, an der Ampel hatte ich ihn dann vor mir. Ich bin ausgestiegen und wütend zu seinem Auto gestapft, ich hab ihn gefragt, ob ihm klar sei, dass er mich auf der Autobahn eben fast gerammt hat und dass er gucken müsse, bevor er rüberzieht. Da sagt er doch glatt, ich müsse begreifen, es bedeutet, dass jemand die Spur wechseln will, wenn er blinkt. So nach dem Motto: ich habe geblinkt, also hat der andere mich reinzulassen und ich muss nicht mehr gucken, wo ich hinfahre. Total uneinsichtig. Ich habe gesagt, ich müsse gar nichts begfeifen. Er habe die Spur gewechselt und dementsprechend auf den Verkehr auf der Spur zu achten und darauf, dass er niemanden dabei behindert.


    Möglicherweise hab ich es in der Fahrschule falsch verstanden (kommt mir zumindest oft vor, wenn ich - auch als Beifahrer - unterwegs bin), aber mir wurde eingetrichtet, dass Blinken lediglich eine Abbiegeabsicht (oder in diesem Falle Spurwechselabsicht) zeigt und dass man erst dann abbiegt bzw. die Spur wechselt, wenn dies wirklich gefahrlos möglich ist. Manche Superchecker glauben allerdings tatsächlich, dass Blinken ein Freifahrtschein ist, frei nach dem Motto "Ich habe geblinkt und biege ab, egal, ob Platz ist oder nicht". Noch besser sind natürlich die, die erst nach dem Spurwechsel blinken (sehr sinnvoll für die anderen Verkehrsteilnehmer, die natürlich alle die Gedanken aller Fahrer auf der Straße lesen können :rolleyes) oder am besten gar nicht (klar, "ich blinke nicht, weil es dich gar nichts angeht, wo ich hinmöchte" :rolleyes).
    Aber auf sowas muss man (leider) vorbereitet sein, solche Menschen gibt es nun mal.


    Ich weiß nur nicht, ob ich es mich trauen würde, auf so jemanden zuzugehen. Ich habe schon paarmal davon gelesen, wie dann derjenige, der sich beschwert hat, verprügelt wurde. Einmal gab's einen Fall, da wurde ein Typ erstochen. :rolleyes :wow

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gummibärchen ()

  • Dass der Kerl auf mich losgehen könnte, daran habe ich heute morgen gar nicht gedacht. Ich war einfach nur stinksauer. Ich hatte zwar noch überlegt, ob ich das einfach runterschlucke, hab mich dann aber doch entschlossen, die Rotphase der Ampel zu nutzen. Wir standen bei grün allerdings noch immer da.


    Das war jemand, der dienstlich unterwegs war. Weißer Transporter und der Kerl trug Dienstbekleidung. Dort, wo er abgebogen ist, gibts nur ein mögliches gewerbliches Ziel: Die forensische Klinik.


    Also eigentlich jemand, der auf seinen Führerschein nicht verzichten kann und trotzdem glaubt, nach seinen eigenen Regeln fahren zu können.

  • Ja, das ist alles eine Frage des Wutpegels. Mich hat kürzlich einer angehupt und bedrängelt, als ich hinter der Straßenbahn wartete, er wollte wohl links an der Straba vorbeiziehen, konnte aber nicht vorbei, weil er unter einer Brücke stand.
    Da bin ich dann auch tobend hinmarschiert und meinte, wenn er nicht gleich aufhören würde, mich zu belästigen, könnte es passieren, dass ich einen veritablen Motorschaden habe und er warten müsse, bis der Abschleppwagen kommt. Darauf antwortete er, ich könne doch nicht mitten auf der Straße stehen bleiben. Wie bitte? Soll ich die Straßenbahn wegschieben? Der kann froh sein, dass ich ihn nicht erstochen habe :fetch

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Zitat

    Original von DraperDoyle
    Ja, das ist alles eine Frage des Wutpegels. Mich hat kürzlich einer angehupt und bedrängelt, als ich hinter der Straßenbahn wartete, er wollte wohl links an der Straba vorbeiziehen, konnte aber nicht vorbei, weil er unter einer Brücke stand.
    Da bin ich dann auch tobend hinmarschiert und meinte, wenn er nicht gleich aufhören würde, mich zu belästigen, könnte es passieren, dass ich einen veritablen Motorschaden habe und er warten müsse, bis der Abschleppwagen kommt. Darauf antwortete er, ich könne doch nicht mitten auf der Straße stehen bleiben. Wie bitte? Soll ich die Straßenbahn wegschieben? Der kann froh sein, dass ich ihn nicht erstochen habe :fetch


    Das es verboten ist Straßenbahnen innerort links zu überholen scheint sich noch nicht überall herumgesprochen zu haben.

  • Zitat

    Original von Ronja
    Und erwischt werden solche Typen auch viel zu selten.


    Weil niemand so einen anzeigt- Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung heisst so was und wird im Zweifel richtig teuer.

  • Zitat

    Original von beowulf


    Weil niemand so einen anzeigt- Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung heisst so was und wird im Zweifel richtig teuer.


    Das hatte ich mir ja überlegt. Es würde hier nur Wort gegen Wort stehen, da wir beide jeweils alleine im Auto gesessen haben.

  • Genervt von Menschen, die nicht merken, dass man keinen Bock auf sie hat - nein, ich mag mir jetzt kein Frauengeschwafel anhören und dass es jemand groß und saftig mag (was auch immer das jetzt heißen sollte) interessiert mich auch nicht die Bohne. :rolleyes

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*