Meine neuen Hörbücher (gekauft, geliehen, gewonnen, geschenkt bekommen ...)

  • Der Tod sonnt sich im Campingstuhl

    von Susanne Hanika


    Die Camper vom Hirschgrund sehen die Apokalypse auf ihren geliebten Campingplatz zurollen: Eine Jugendfreizeit! Das kann nur laute Musik, Saufgelage und junge Menschen ohne Manieren bedeuten. Kurzerhand verfrachten sie die Jugendlichen mit ihren Zelten auf eine abgelegene Wiese. Doch statt eines verkaterten Teenagers liegt eines Morgens die junge Betreuerin in der Scheune - und zwar mausetot. Ein Stromschlag! Wie konnte das passieren?

    Sofia kommt das alles sehr verdächtig vor - wie auch dieser undurchsichtige Priester, der das Camp leitet. Ob sie auch diesmal mit dem gutaussehenden Kommissar gemeinsam ermitteln kann? Sie ahnt ja gar nicht, wie dringend sie seine Hilfe brauchen wird. Denn schon bald deckt sie mehr als ein dunkles Geheimnis auf und gerät dabei in tödliche Gefahr!


    61hDuowkHML._AA300_.jpg

  • Kommando Abstellgleis

    von Sophie Hénaff


    Die Brigade der verkrachten Existenzen.


    Aufklärungsraten polieren und lästige Mitarbeiter loswerden - das ist das Ziel der Pariser Kriminalpolizei. Kurzerhand versetzt sie deshalb alle unliebsamen Personen in eine neue Brigade. Die Leitung übergibt sie Anne Capestan, die wegen eines fatalen Fehlers vom Dienst suspendiert wurde. Was man von ihr erwartet: stillhalten. Doch Anne hasst nichts mehr, als einfach zu gehorchen. Und so baut sie in einem schäbigen Büro mit ihrer Truppe der verkrachten Existenzen ein Kommissariat der unkonventionellen Methoden auf. Die alten Fälle, die sie wider Erwarten lösen, lassen die neue Führungsriege in gar keinem schönen Licht erscheinen...



    61FOxxjrbpL._AA300_.jpg
  • Der 48-Stunden-Mann

    von Susan Mallery


    "Ich brauche einen Ehemann." Nach einem Margarita und einigen Gläsern Tequila schaut Polizistin Hannah in Nick Archers blaue Augen und sieht die Lösung ihrer Probleme vor sich: Dieser sexy, aber zwielichtige Grundstücksmakler ist ihr Mann! Für ein Wochenende jedenfalls, an dem er beim ersten Treffen mit ihrer Mutter den glücklich Verheirateten spielen soll. Dass Hannah den echten nach genau fünf Tagen abgeschrieben hat, muss so niemand erfahren. Und tatsächlich spielt Nick seine Rolle glänzend, entpuppt sich nicht nur als Traum aller Schwiegermütter, sondern lässt auch Hannahs Herz höher schlagen. Schon träumt sie von einer Zukunft an seiner Seite, da kommt für alle die erschütternde Wahrheit ans Licht: Es existiert niemand mit dem Namen Nick Archer!


    51bs1CytKzL._AA300_.jpg