gestresste Haut - Tipps für Creme ??

  • Liebe Eulen,


    der Winter, die Heizungsluft und dazu noch jede Menge Stress haben mich bzw. meine Haut gerade wieder fest im Griff.


    Heißt die Haut im Gesicht ist, stellenweise, gerötet, schuppt und juckt. Als Neurodermitikerin ist mir das alles nicht unbekannt und normalerweise stehe ich da einfach drüber.
    Aber dieses Mal ist es schlimmer und hält auch länger an.


    Im Sommer benutze ich meistens die Creme von AoK aus der Pure Balance Reihe. Die spendet Feuchtigkeit, und hilft der gestressten Haut durch den Alltag.


    Sowas brauche ich jetzt auch für den Winter. Nur benötigt meine Haut da weniger Feuchtigkeit sondern mehr Fett.


    Hat hier eine ähnlich geplagte Eule einen Tipp ??? Bitte nicht Neutrogena, die vertrage ich leider nicht.



    _

  • @Maha: Linola Fett habe ich irgendwann mal gehabt, verteilte sich ein bisschen wie Penatencreme :lache Aber ich weiss nicht mehr ob das die Lotion war.
    Eucerin habe ich lange Zeit sehr gut vertragen. Aber seit einigen Jahren nicht mehr. Das ist leider so eine Eigenart meiner Haut. Auf Vorrat brauche ich keine Creme zu kaufen. So habe ich z.B. jahrelange Nivea benutzt, irgendwann bekam ich nur noch pusteln davon, dann habe ich es es ewig nicht benutzt und per Zufall vor 4 Jahren mal wieder ausprobiert (war gerade nix anderes zur Hand) und siehe da es geht wieder. :rolleyes


    Groupie : Danke für den Tipp, die werde ich wohl mal versuchen. Von der Beschreibung klingt das wirklich gut.


    Imandra : Das Physiogel hört sich auch sehr gut an. Ist allerdings auch ganz schon heftig im Preis. Ich werde mir das auf jeden Fall mal merken und beim nächsten Einkauf mal eine Tube mitbestellen.

  • Kennst du die Hautruhe-Pflegeserie von Eubos klick? Dort gibt es auch eine Gesichtscreme. Die Serie ist zwar für Kinderhaut gedacht, aber ich benutze die Creme im Winter sehr gerne für trockene, rissige Haut.


    :lesend

    “I don't believe in the kind of magic in my books. But I do believe something very magical can happen when you read a good book.”

    J. K. Rowling

  • Zitat

    Original von Saiya
    Kennst du die Hautruhe-Pflegeserie von Eubos klick? Dort gibt es auch eine Gesichtscreme. Die Serie ist zwar für Kinderhaut gedacht, aber ich benutze die Creme im Winter sehr gerne für trockene, rissige Haut.


    das hätte ich jetzt auch als nächstes genannt. Die Lotion hab ich für meinen Kleinen, und die Gesichtscreme ist von der Zusammensetzung her recht vielversprechend!

  • ich schwöre ja auch die Cremes von Clinique. die sind parfümfrei und allergiegetestet und allgemein sehr gut verträglich. allerdings auch teuer - aber ich finde sie absolut lohnenswert.


    ich nutze:
    tagsüber die Superdefense SPF 25 Age Moisturizer
    nachts die Super Rescue Antioxidant Night Moisturizer
    und zwischendurch, wenn meine Haut sehr trocken ist, insbesondere nach dem Waschen, die Moisture Surge Extendes Thirst Relief.


    ich habe festgestellt, dass mein Haut, wenn sie zu Trockenheit und Schüppchen neigt, gar nicht unbedingt eine reichhaltige Pflege brauchst, sondern vor allem Feuchtigkeit. das habe ich jahrelang falsch gemacht, nun aber mit den drei Pflegesorten oben endlich das Richtige gefunden. ich habe so gut Haut wie noch nie!


    Bei den Clinique Produkten kannst Du zudem wählen, was für einen Hauttyp Du hast (trocken, semitrocken, semiölig, ölig). Am Besten Du lässt Dich mal an einem Counter beraten -die sind da echt gut und machen einen Test, welche Pflege für Dich die richtige ist.

  • Dankeschön für eure vielen Tipps !!!!


    Katniss : Nivea Creme vertrage ich derzeit leider wieder nicht so gut.


    Ich habe mich nun gleich gestern nach Feierabend auf gemacht um mir die von Groupie empfohlene Creme zu besorgen.
    Ein Supermarkt einer größeren Handelskette liegt direkt auf dem Weg. Bisher fand ich die Auswahl dort immer sehr gut - ohne mich näher mit den einzelnen Produkten zu beschäftigen.


    Mir ist noch nie aufgefallen wie wenig "normale" Cremes es so gibt. Alle mit Anti-Falten und sonstwas Effekten. Die gesuchte Creme habe ich dann nicht gefunden - es war nur Faltenfrei in sämtlichen Variationen erhältlich.


    Letztlich habe ich mich dann zu den Cremes für junge Haut durchgewühlt und mir da eine Creme für extrem trockene Haut ausgesucht. Ich werde die jetzt mal über ein paar Tage testen und sehen ob ich sie vertrage. Der erste Eindruck ist vielversprechend.


    Dennoch werde ich beim nächsten Mal - und das kommt ganz sicher - eine der hier genannten Cremes besorgen.

  • ich benutze die Kneipp Nachtkerzen Reihe gegen Neurodermitis, sowohl die Körperlotion als auch Intensiv Balsam und Intensiv Salbe akut. Die gibts meistens im DM :-)
    hat ewig gedauert, bis ich etwas gefunden habe, dass ich vertrage.


    Eucerin hatte ich auch vor einer Weile einmal, aber wenn ich es zu lange benutze, vertrage ich es nicht mehr, muss das immer abwechseln.


    ich drück dir die Daumen bei deiner Suche :wave

  • Da ich ja beruflich zZt nichts anderes mache, hier noch ein Tipp zum Anmischen lassen in einer Apotheke Deines Vertrauens: ;-)



    Urea Pura (Harnstoff) 2,5 g
    Nachtkerzensamenöl 5.o g
    Mandelöl 5.o g
    Basiscreme DAC ad 50.o g


    Harnstoff hält die Feuchtigkeit in der Haut und wirkt gegen Juckreiz, die Öle pflegen sehr gut bei Neurodermitis und die Basiscreme ist allgemein sehr gut verträglich. Die Mischung hält sich im Kühlschrank 2 Monate. Von der Reichhaltigkeit ist es so "mittel", falls es zu schwer ist, kann auch als Grundlage Wasserhaltige Hydrophile Creme gewählt werden. Die ist unkonserviert allerdings nur eine Woche haltbar und sollte daher konserviert werden. Da ist dann wieder die Frage, ob Du das verträgst. :-) :wave

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rienchen ()

  • @Mia: Ja es ist wirklich zum würgen. Da denkt man endlich JETZT hat man endlich eine Creme gefunden und nach ein paar Wochen geht das Theater wieder los.
    Manchmal vertrage ich eine Creme, von der ich vorher denke das geht gar nicht, sehr gut. Dann eine andere wie eben z.B. Eucerin von der man meint die müsste auf jeden Fall gehen, die geht dann gar nicht. In die Apotheke bin ich damit schon lange nicht mehr gegangen. Die denken immer ich will sie veralbern wenn ich gerade sage das ich die Cremes für empfindlichen Haut nicht vertrage.


    rienchen : Vielen Dank für das Rezept. :knuddel1 Zum nächsten Winter kann ich das sicherlich gut gebrauchen. Insgeheim hoffe ich das ich für diesen durch bin. Aber man weiss ja nie.

  • Ich habe zwar keine Neurodermitis, aber sehr trockene Haut. Mir geht es schon seit über 10 Jahren richtig gut mit der Sanddorn Nachtcreme von alva. Kostet so etwa 15 € und hält sehr lange, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt, und alle meine Freundinnen finden sie auch super.
    Im Winter benutze ich die Nachtcreme auch am Tage, im Sommer nachts und nach dem Sonnenbaden.
    Man bekommt sie nicht in den üblichen Drogeriemärkten, ich hab sie in manchen Bioläden bekommen, aber auch in einem Laden, der Natur-Körperpflege-Artikel, Teekannen, Tee, Kerzen und Baby-Klamotten verkauft.


    Für trockene Hände habe ich laaaange etwas gesucht, und vor kurzem eine Pflegesalbe bei dm entdeckt, die einfach super ist:
    Panthenol Schutz- und Pflegesalbe von Das gesunde Plus/dm - Kostete ca. 3 €
    Manchmal nehm ich ein wenig dieser Salbe auch fürs Gesicht.


    Und gelesen habe ich, dass Nachtkerzenöl als Kapseln zum Einnehmen bei Neurodermitis helfen sollen.

  • Darf ich auch kurz mitreden?


    Bin keine Ärztin und auch absolut nichts in dieser Richtung. Also totale Laienmeinung.


    Solche Sachen haben ganz oft mit einer Übersäuerung zu tun. Ich hab auch extrem trokene Haut.
    Ich versuche ja immer noch vegetarischer zu essen und eher basisch zu leben.


    Ich schmier mir ganz normale Nivea-Creme drauf - KEINE Lotion. Fettcreme!


    Dann hab ich tolle Erfahrungen mit Brottrunk gemacht.


    Ich trink ihn gerne - manche Menschen mögen den gar nicht. Ist aber nichts kaputt - kranke Stellen abtupfen oder ins Wasser geben, wenn man sich wäscht.


    Mein Problem ist nur, daß ich das immer wieder schleifen lasse sobald es mir wieder gut geht und meine Haut wieder OK aussieht. Bisschen Geduld braucht man schon.


    Teuer ist der Brottrunk auch nicht, ich zahl bei mir im Supermarkt etwa € 1,70 - und hab das Glück, den lecker zu finden, gerade im Sommer als Schorle.


    Ansonsten würde ich mal dazu raten so Testsreifen in der Apotheke zu kaufen - meist sind Neurodermitiker extrem übersäuert.


    Alles Gute.

  • Buchling


    Jaja, die gute alte Übersäuerung. Damit hat ja wohl fast jede/r zu tun.
    Was auch sehr gut hilft - bei Übersäuerung, besonders auch bei Magenschmerzen wegen zuviel Säure ist Kartoffelsaft. Ich nehm immer 50ml = ein Schnapsglas voll, bevor ich was esse oder trinke, das zur Säurebildung führt, wenn ich z.B. Tomatensauce, Pizza oder so essen oder Bier/Wein/Sekt oder Schlimmeres trinken will. Seitdem geht es mir magenmäßig und insgesamt besser als zuvor.
    Wie der Kartoffelsaft schmeckt? Ich finde, interessant. Andere meinen: scheußlich. Ein Freund meint: gut.


    Die kleine Flasche (200 ml) kostet 3,75€ im Bioladen oder der Apotheke, in einer Internetapotheke gibt es 3 Flaschen für insgesamt 9,99€.