Sommer-Challenge 13/14 sowie NEU 14/15

  • Das hab ich schon mehrfach gehört, jeder ist begeistert von dem Buch. Ich hoffe also, dass ich bald dazukomme. Aber jetzt steht erstmal noch eine Leserunde an, vielleicht wird's ja im Mai was. :-)

    Aktuelle Lektüre: Das zweite Geheimnis - Titus Müller | Todeslied - H. Dieter Neumann
    SUB: 93

  • Zwei neue Bücher für die Liste:


    5. Dessen Autor ein anderes Geschlecht als der/die Protagonist/in hat Der Tiger im Brunnen (Philip Pullman)


    und


    32. Das mit einem Buchpreis ausgezeichnet wurde Die Entdeckung des Hugo Cabret (Brian Selznick)


    Gerade letztere Kategorie fand ich nicht so leicht mit Büchern aus meinem SuB zu besetzen, keine Ahnung wieso. :gruebel

    :lesend Ich lese gerade: "Carry On" von Rainbow Rowell und "Mansfield Park" von Jane Austen | SuB: 50

  • Für diese Kategorie:
    25. Das in einer anderen als deiner Muttersprache geschrieben wurde
    habe ich folgendes Buch gewählt:


    Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde - Shelle Sumners


    Stell dir vor, jemand schreibt den Soundtrack deines Lebens. Jemand, der dich liebt.


    Die romantischste und witzigste Lovestory des Jahres!


    Dies ist die Geschichte von Grace und Tyler. Auch wenn Grace verzweifelt versucht, es NICHT zu Tylers und ihrer Geschichte werden zu lassen … Denn sie hat einen sicheren Plan für ihr Leben. Zumindest so lange, bis sie Tyler kennenlernt – den Dogsitter von nebenan.
    Mit seinem süßen Lächeln und seinen warmen, braunen Augen bringt Tyler ihren Plan durcheinander. Außerdem schreibt er umwerfend schöne Songs. Über sie. Für sie. Und irgendwann schmilzt Grace dahin. Wer kann ihr das verübeln? Doch als Ty mit seinen Songs zum gefeierten Star wird, nimmt das Schicksal eine unglaubliche Wendung und das Leben seinen Lauf …


    Eine Geschichte zum Lachen, zum Weinen, zum Träumen und zum einfach nur Glücklichsein.


    »Shelle Sumners Debüt ist romantisch, witzig und klug. Mitfiebern und Anfeuern ist angesagt, wenn Grace endlich loslässt, ihr Glück versucht und sich verliebt. Man schwärmt und wird schwach, wenn Tyler versucht, ihr Herz zu gewinnen – mit Poesie und Beharrlichkeit.« Adriana Trigiani

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • und hier das Original:


    Grace Grows


    Like many young women, Grace Barnum's life is a precarious mix of sensible choices and uncomfortable compromise. She dutifully edits children's textbooks that she fears may be more harmful than helpful. She is engaged to a patent attorney with whom she has a reliable relationship. She's wary of her fascinating father, a renowned New York painter, and she prefers her mother slightly drunk. Always organised, always a planner, Grace carries her life around in a handbag - that is, until the responsibility-challenged Tyler Wilkie shows up, with his warm eyes and a smile that makes Grace drop things. Worst of all, he writes tender, loving, devastating songs - about her. Tyler reaches something in Grace, something she needs, but can't admit to. Something she wants, but won't succumb to. Falling in love with him would ruin everything. And yet...

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • und dann noch dieses hier:


    37. Das du während einer Reise o. Ä. erworben hast (also nicht im Heimatort und nicht per Versand): Britta Strauss - Meeresblau (Eulentreffen)


    Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • Juchuu! Geschafft! Die allerletzte offene Aufgabe dieser Kategorie hat mich dazu gebracht, 3 Bücher einer Reihe zu lesen, von der ich vor einem Jahr nur Band 2 gelesen hatte.
    Gestern Abend habe ich nun den 4.Band von Carofiglios' Reihe um den Avvocato Guido Guerrieri beendet und damit die für mich schwierigste Kategorie erfüllt! 31.)...ein Buch, das den Abschluss einer Reihe bildet.
    (Ob noch weitere Romane mit Guerrieri geplant sind, weiß ich nicht, aber zurzeit gibt es nur diese 4 Bände).


    Es war eine sehr sehr schöne und motivierende Sommerchallenge! Es hat mir Spaß gemacht so viel zu lesen und es hat Spaß gemacht mit euch allen hier. Und bald ist schon wieder Sommer! Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

  • ginger ale :


    Gratuliere! :blume :welle :welle :blume


    Ich glaube es schaffe die wenigsten von uns wirklich alle Punkte der Challenge zu erfüllen!


    Respekt und dann auch noch so früh vor Ablauf der Challenge! :anbet (Das schafft doch sonst nur der FC Bayern mit so viel Vorsprung :lache)

  • Herzlichen Glückwunsch zur Vollendung :grin Da kannst du ja jetzt ein paar Wochen beim Bücherfasten mitmachen um dann beim 2. Start wieder dabei zu sein. :knuddel1
    Bei mir sind es noch ein paar Bücher hin ...

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • Danke, ihr beiden! Mögt ihr ein Gläschen?
    Sekt für alle!
    :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt


    An Bücherfasten ist nicht zu denken, im Gegenteil: für den Urlaub habe ich mir einen Tolino geleistet (heute angekommen, jippie) und der muss natürlich gefüttert werden. Ich kann nämlich nicht 5-10 Bücher mitschleppen, wie ich das früher getan habe.


    Ich langweile mich nicht bis zur neuen Sommerchallenge - beim Bingo mitzumachen füllt die Lücke :-]

  • Zitat

    Original von ginger ale
    Danke, ihr beiden! Mögt ihr ein Gläschen?
    Sekt für alle!
    :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt :sekt


    An Bücherfasten ist nicht zu denken, im Gegenteil: für den Urlaub habe ich mir einen Tolino geleistet (heute angekommen, jippie) und der muss natürlich gefüttert werden. Ich kann nämlich nicht 5-10 Bücher mitschleppen, wie ich das früher getan habe.


    Ich langweile mich nicht bis zur neuen Sommerchallenge - beim Bingo mitzumachen füllt die Lücke :-]


    Danke für den :sekt - da höre ich mich nicht "nein" sagen. :grin


    Bei deinem Lesetempo rufst du bestimmt auch bald :bruell BINGO!

  • :sekt Damit stoße ich doch gerne an. Ich habe nur noch 11 Kategorien vor mir. Gerade habe ich wieder eine gefüllt: Bisher habe ich immer nur Bücher von Ruth Rendell gelesen, dieselbe Person wie Barbara Vine. Für die Kategorie mit den verschiedenen Pseudonymen ist es somit "Das Geburtstagsgeschenk" von Barbara Vine geworden.
    Ganz interessant und eher in Berichtform aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Zwar hatte ich mir etwas mehr erwartet, aber es war solide und schön zu lesen.

  • Für doe Kategorie 45: "Dessen Initialen in deinem Nick vorkommen", habe ich eben "Mord in Babelsberg beendet.
    Es hat mir sehr gut gefallen. Feinfühlige Figuren, stimmungsvoll verpackt in die 20ger Jahre, ein spannender Fall- ich kann das Buch empfehlen.

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Für die Kategorie, in der eine Negation im Titel vorkommt, habe ich "Ich bin kein Serienkiller" von Dan Wells gelesen. Noch zehn Kategorien vor mir.


    Ist ein ganz netter, kurzweiliger thrillermäßiger Roman mit Fantasyelement.

    "Schweigen bedeutet für einen großen Teil der Menschheit Gewinn."Borondria, Großmeisterin der Golgariten


    Mein Blog: Büchervogel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von imandra777 ()

  • Zitat

    Original von Regenfisch
    Für doe Kategorie 45: "Dessen Initialen in deinem Nick vorkommen", habe ich eben "Mord in Babelsberg beendet.
    Es hat mir sehr gut gefallen. Feinfühlige Figuren, stimmungsvoll verpackt in die 20ger Jahre, ein spannender Fall- ich kann das Buch empfehlen.


    Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen und ist bei mir in Kategorie 5. "Dessen Autor ein anderes Geschlecht als der/die Protagonist/in hat" gelandet.

  • Ich glaube ich sollte es aufgeben mich bei Challenges anzumelden. Bei dieser habe ich glaube ich gerade mal 5 oder 6 Bücher (wobei das 6. jetzt erst beendet wird).
    Bei der ABC bin ich mehr als hinterher.
    Ich lese bei sowas leider viel zu langsam. Ach ja. ALT-SUB-Abbau funktioniert noch schlechter als die beiden anderen. :cry

  • Für Kategorie 20: Das ein Spontankauf war habe ich mir eben MondSilberLicht als erstes Buch auf den Kindle geladen - um mal zu testen ob ich mit dem Reader klar komme. Bisher läuft es gut.


    @DiCrainier:
    Wenn es dich stresst, hör auf, aber wenn nicht ist es doch egal ob du es schaffst oder nicht. Es kommt ja hier nicht auf das Rennen an sondern darauf, vielleicht neue Schätze zu entdecken oder Bücher mal unter anderen Gesichtspunkten zu lesen. :-)

  • Schwarzes Schaf, stressen tut es mich nicht. Aber es führt mir ständig vor Augen was ich mir vornehme und dennoch nicht klappt (nämlich mehr lesen und SUB Abbau).
    Die Idee der Challenges gefallen mir ja sehr gut grade weil ja so Bücher zu Zug kommen die man vielleicht nicht so schnell oder überhaupt nicht lesen würde. Aber ich würde halt auch gerne mal eine Challenge abschließen.
    Ich glaube das ganze klingt im Moment nur für mich logisch :gruebel