'Der Name des Windes' - Prolog - Kapitel 13

  • Zitat

    Original von Rouge


    :write :grin


    Diese Reihe waren für mich damals die ersten Fantasy-Bücher die ich überhaupt gelesen habe.
    Und ich muss sie unbedingt noch mal lesen. Vor allem nachdem es ja eine Fortsetzung davon geben soll :freude :freude


    :write Die Reihe müsste ich auch endlich mal beenden, irgendwie bin ich ja nie über Band zwei hinausgekommen (Wobei ich den als erstes geschenkt bekommen hab und dann den Anfang nachgeholt habe. Verwirrung, hilfe!)

    Es gibt keine Tasse Tee die groß genug- und kein Buch das lang genug für mich ist. - Lewis Carroll

  • Zitat

    Original von Saiya


    Ja!!! Der junge Kvothe erinnert mich auch an Simon. Aber der Ältere... :gruebel
    Die Reihe möchte ich seit Jahren nochmal lesen und ich gaube, dass ich das demnächst in Angriff nehmen muss.


    Natürlich hast du da recht, sie gehen ja auch völlig verschiedene Lebenswege. :wave


    Eine Leserunde zum Drachenbeinthron gab es schon mal, vielleicht kann man sie wieder beleben. Zumindest den letzten Band würde ich auch noch mal aufnehmen wollen. :-)

  • Tad Williams kenn ik, hab ich mal gelesen, blieb aber nicht hängen. Osten Ard, was immer es war, fiel dem vergessen anheim, und was große schwerter betrifft: ich hab's nit so mit potenzprothesen.


    Wenn ich mir beim Jirsi demnächst einen anderthalbhänder bestell, dann nur als sparring gerät, weil die mitbewohnerin, die einen bihänder hatte ausgezogen ist, und so ein ding in etwa so schwer ist wie die schmiedeeiserne pfanne in der anderen hand. Für mehr als gewichtstämmen ist in der wohnung eh nicht platz, aber ein schwert macht sich besser im schirmständer als so olle hanteln.

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • Super, ich bin jetzt grade mal hier "drin" und ihr plant schon das nächste Großprojekt :wow. Da der Drachenbeinthron bei mir komplett SUBt bin ich da natürlich auch dabei :-]



    Also, Wartezeit beim Logopäden sei dank konnte ich jetzt einfach mal ne dreiviertel Stunde am Stück ungestört lesen und mich endlich in die Story einfinden. Es geht ja ziemlich langsam los, finde ich. Und was ich von Kvothe halten soll weiß ich noch gar nicht. Die Spinnenmonster/dämonen sind ziemlich eklig, aber sonst ist eigentlich noch wirklich nicht viel passiert...
    Ich kann mir auch noch gar nicht vorstellen wie er aussehen soll, ich hab auch keine Ahnung wie alt er ungefähr ist als er seine Geschichte dem Chronicler erzählt. Macht aber nix, alle Rothaarigen um die 30 sind bei mir von Tom Hiddleston besetzt und alle Rothaarigen um die 50 von Iain Glen. Irgendwo dazwischen wird Kvothe wohl sein :chen

  • Zitat

    Original von Saiya
    Tom Hiddleston passt nicht, weil zu jung, aber Iain Glenn dafür sehr. Das bekomme ich jetzt nie wieder aus meinem Kopf. :lache



    Wieso sollte jemand Herrn Glen wieder aus seinem Kopf bekommen wollen? :gruebel Als bekennendes Fangirl kann ich das gar nicht verstehen :rofl


    Suzann: den mußte ich googeln, der ist auch okay. :-)

  • Zitat

    Original von Maharet
    Macht aber nix, alle Rothaarigen um die 30 sind bei mir von Tom Hiddleston besetzt und alle Rothaarigen um die 50 von Iain Glen. Irgendwo dazwischen wird Kvothe wohl sein :chen


    Och Mensch. Hoffentlich kriege ich das Bild jemals aus dem Kopf wieder raus. An Tom Hiddleston als Kvothe hatte ich bisher gar nicht gedacht. :lache


    Kvothes Alter ist für mich auch schwer zu greifen. Wenn ich es von der Beschreibung her richtig verstanden habe, ist er wahrscheinlich Mitte 20, sieht aber wohl definitiv älter aus.


    Vom Chronicler hingegen habe ich so gar kein Bild wie er aussieht. Entweder habe ich den Teil komplett überlesen oder er wurde gar nicht so genau vorgestellt. :gruebel

  • herje bin ich spät dran, sorry. Ist jm. denn noch da der gerade mit der Story angefangen hat? ich weiss ich weiss. Starttermin war schon lange hin aber ich konnte leider leider nicht früher als letzten Montag anfangen. Asche wo ist die Asche?? Ich hätte viel lieber mit euch angefangen, diese tolle Story zu lesen. Rothfuss schreibt klasse. Ich war super schnell drinn und auch schwubs war Abschnitt eins - Zwei - Drei dahin .... und jetzt komm ich leider erst heute zum posten.... ich senke mein Haupt....

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • Kein Problem Pixie, wir sind alle noch,, oder? Das ist keine der LRn, wo die Teilnehmer Geschwindigkeitsrekorde aufstellen und sich nach der letzten Seite gleich zum nächsten Buch verpieseln ;-):lache

    smilie_sp_274.gif
    "Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Suzann ()

  • da bin ich ja froh :knuddel1

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • Zitat

    Original von Cith


    Ja, ich glaube heutzutage vielleicht nicht mehr so, aber du hast es nicht unbedingt leicht als Kind mit roten Haaren. Im Zusammenhang mit Hinterhältigkeit ist mir das aber jetzt nicht bekannt. Ich glaube es geht da mehr um ein Schönheitsideal. Menschen mit roten Haaren haben ja auch sehr oft viele Sommersprossen und das wird wohl als Abweichung vom Üblichen gesehen.
    Aber das ist es bei mir gar nicht, ich kenne mehrere rothaarige (Frauen, aber auch Männer), unter anderem auch in meiner Verwandtschaft. Ich habe (vielleicht gerade weil ich einige kenne), das Gefühl, dass Kvothe so überhaupt kein Typ für rote Haare ist (ausgenommen vielleicht rostrotbraun oder sehrdunkelkirschrot oder so ;-)). Alle rothaarig


    en Menschen, die ich kenne sind sehr aktiv und lebens
    lustig, mit irgendwie sonnigem Gemüt. Und Kvothe ist ja genau das Gegenteil, vorallem in der Gegenwart. Irgendwie passt das für mich immer nicht zusammen. Obwohl die Haarfarbe natürlich generell nichts mit dem Charakter zutun hat.


    Lol ernsthaft??
    Dann kennst du mich noch nicht. Ich bin sehr grüblerisch, denk eher zu viel als zu wenig.
    Außerdem ist es offensichtlich wirklich so, dass rothaarige sehr auffällig sind, auch wenn man das selber oft nicht so wahrnimmt. Also meine ma hat mich zb immer und überall wiedergefunden. Sehr zu mein missfallen manchmal hehe.


    Außerdem stell ich mir Kvothe schlank und jung vor. Iwo stand er wurde wie 25 aussehen. Ist er wirklich noch so jung??


    Sorry für die Kleinschreibung, Handy... >.<


    Edit: Ich les ja auch auf Englisch und komm daher, und auch weil im Moment nicht so viel Zeit hab, nicht so schnell voran. Aber die Sprache ist echt wunderschön, das kann ich so unterschreiben.
    Ansonsten bin ich gespannt was genau Bast ist und wie dir beiden sich kennengelernt haben.
    Dass er so schnell lernt find ich ehrlich gesagt schon ein wenig unheimlich...
    Ob er wirklich der Sohn von seinen angeblichen Eltern ist?
    Was er genau lernt hört sich für mich ein wenig nach asiatischer Meditation an, so mit Geist leeren und so.


    Und dann hab ich noch erfahren, dass viele Fragen wohl erst im letzten Buch geklärt werden wie zb warum kote so erschöpft aussieht etc. Mennoooo!


    Edit 2: irgendwie denk ich, dass Kvothe der Kerl ist, der da vom Turm gesprungen ist in der Geschichte, ihr auch?

  • ----> jetzt mal den Turbo zugeschaltet hat, und ein wenig aufgeholt hat :-)
    Nu bin ich auch schon fast mit dem zweiten Abschnitt durch, daher hier nicht allzu viel, aber ein paar Eindrücke....


    Wow!!! Die sprachliche Gestaltung, Ausdrucksweise in diesem Buch ist echt großartig!
    Genau der Hinweis hierauf in der örtlichen Buchhandlung (da hängen an manchen Büchern so kleine Rezis dran, handschriftlich ;) )machte mich auf diese Bände so neugierig - Ziel erreicht, würde ich sagen!!


    Der Prolog!! Booah, hat jemals jemand von Euch eine dreistimmige Stille wahrgenommen? Kommt mal erstmal auf so etwas!! Toll.


    Hm, ich stelle mir Kvothe auch irgendwie so um Anfang / Mitte Dreißig vor, hab ihn auch vor Augen - aber kann dazu keinen Schauspieler benennen - genauso geht es mir mit Bast und dem Chroniker....


    Einfach ein gaaaaaanz tolles Buch!! Top!
    ---und darum: :schnellweg Weiterlesen!!