'Northern Gothic: Unheimliche Geschichten' - Kapitel 02 - Schießerei am O.K. Corral

  • Ich dache mir noch ohje, Zombies und Wilder Westen, das kann ja was werde - ich mag beides nicht.... aber die Geschichte war ja doch recht kurz und durchaus nett zu lesen.


    Die Geschichte lässt tatsächlich viele Fragen offen, Wyatt weiß ja offensichtlich was mit Doc passiert, er nimmt also in Kauf das noch ganz viele Menschen infiziert werden bis er ihn endlich findet und erledigt.... :gruebel

  • Die Geschichte war jetzt nicht so mein Fall, ich mag weder Western noch Zombies besonders, aber ich habe sie gelesen. Die Geschichte ist auf jeden Fall gut geschrieben. Ich hoffe der Doc wird gefunden, ehe er Unheil anrichten kann.

  • Ok, nett. Aber ich find es nicht so gut, dass man ja schon vorher wusste um was es geht, also dass die Toten zu Zombies werden... :gruebel
    Und ich weiß wieder, warum ich Kurzgeschichten eigentlich nicht mag: sie sind einfach zu schnell vorbei! Ich mein, das waren 5 min... :wow

  • Schöne erste Geschichte. Ich mag doch Zombies :chen


    Zuerst war ich ein wenig skeptisch, die vielen Namen zu Beginn und die Zusammenhänge verwirrten mich. Ich ignorierte das Gefühl und las einfach weiter und schwupps war die Geschichte schon vorbei. Kurz und knackig :grin

  • Zitat

    Original von Maharet
    Die Geschichte lässt tatsächlich viele Fragen offen, Wyatt weiß ja offensichtlich was mit Doc passiert, er nimmt also in Kauf das noch ganz viele Menschen infiziert werden bis er ihn endlich findet und erledigt.... :gruebel


    Ich bin sicher, dass er umgehend die Verfolgung aufnimmt. Wyatt Earp steht doch den Menschen und seinem Doc bei.
    In der Kürze liegt hier die Würze.



    Zitat

    Original von Nightflower
    Und ich weiß wieder, warum ich Kurzgeschichten eigentlich nicht mag: sie sind einfach zu schnell vorbei! Ich mein, das waren 5 min... :wow


    Es sind Kurzgeschichten. Ich lese ja immer mal welche, da gabs auch schon kürzere.

  • Ich mag sowohl Western als auch Zombies und die Idee, dies zusammenzufügen, finde ich klasse. Aber irgendwie lässt mir diese Geschichte zu viele Fragen offen. Der Stil ist super, aber war leider nicht so meins.

    “Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.” H. Lahm


    :lesend Erik Axl Sund - Scherbenseele


    SuB 01.09.: 159
    SuB-Abbau-Wette: 5. Runde 3/5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schriftbar ()

  • Zitat

    Original von Nightflower
    Und ich weiß wieder, warum ich Kurzgeschichten eigentlich nicht mag: sie sind einfach zu schnell vorbei! Ich mein, das waren 5 min... :wow


    Das war nur der Opener, sozusagen der kurze Einstieg.
    Es folgen noch längere Storys, z.B. "Ristorante Mystico", "Die Schatten von Norgarth" oder die Titelstory "Northern Gothic".

  • Zitat

    Original von Andreas Gruber


    Das war nur der Opener, sozusagen der kurze Einstieg.
    Es folgen noch längere Storys, z.B. "Ristorante Mystico", "Die Schatten von Norgarth" oder die Titelstory "Northern Gothic".


    Ja, darauf freu ich mich dann! :wave

  • Also eigentlich sind „Westerngeschichten“ nicht so mein Ding. Aber diese hier hat mir gut gefallen. Schön die Erläuterungen, wer mit wem in Verbindung steht und warum die Schießerei passiert. Sehr gut geschrieben. Und als dann tatsächlich „die Bösen“ wieder aufstanden .... Genial. Und das in den Zeiten, wo keiner Zombies kannte :lache ... was für ein Gemetzel. Vielleicht gibt es ja einen zweiten Band mit Kurzgeschichten und wir erfahren, ob Wyatt den Doc findet und was dann passiert.

    :lesend Manuela Inusa - Der kleine Teeladen zum Glück

    --------------------
    Hörbuch: Jörg Maurer - Föhnlage

    Hörbuch: Stefanie Gerstenberger - Orangenmond

    SuB: 306

  • Auch ich bin kein eingefleischter Western-Fan... ;-) Und trotzdem fühlte ich mich in die damalige Zeit versetzt. Beim Lesen hatte ich Wyatts raue Stimme im Ohr, als ob er bei mir im Wohnzimmer sitze und mir die Geschichte persönlich erzählen würde. :fingerhoch


    Das Trommelfeuer der Schiesserei klang in meinen Ohren und der beissende Rauch der abgefeuerten Colts stieg mir in die Nase. Die Zombies waren gruselig und das rote Leuchten in Docs Augen liess die letzte Hoffnung auf ein gutes Ende erlöschen. Ja, ihr habt richtig verstanden: die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Yessir, sogar sehr gut! :-D