Ich habe abgebrochen ... Welche Bücher habt ihr weg gelegt? (ab 10.01.2016)

  • Melissa Foster - Bei Heimkehr Liebe (Die Bradens Band 1)


    51erG-Bs1wL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Ihr gutes Aussehen und ihr verführerisch klingender Name haben Daisy Honey kein Glück gebracht. Nach jahrelangem Kampf gegen gehässige Gerüchte hat sie der Kleinstadt Trusty in Colorado den Rücken gekehrt. Als frisch gebackene Ärztin freut sie sich auf eine Karriere in der Großstadt, doch als ihr Vater auf seiner Farm verunglückt, kehrt sie widerwillig zurück aufs Land. Sie rechnet mit weiteren ungerechtfertigten Angriffen durch die Frauen der Kleinstadt, die ihr seit jeher das Leben zur Hölle gemacht haben – mit Luke Braden, dem großen, dunkelhaarigen und unverschämt gut aussehenden Beschützer aus ihrer Jugend rechnet sie nicht. Dabei konnte sie diesen Mann nie vergessen.


    Der ebenso brandheiße wie wohlhabende Luke Braden hat sich inzwischen einen Namen als Pferdezüchter gemacht. Nach einer wilden Jugend ist er jetzt bereit für ein etwas ruhigeres Leben. Aber leider sind Frauen viel schwerer zu verstehen als Pferde und er wartet noch auf die eine, die die Mühe wert ist. Ein Kurzaufenthalt im Knast konfrontiert ihn mit seiner Vergangenheit. Bald muss er feststellen, dass seine Unfähigkeit, Liebe zu finden, tiefere Gründe hat als angenommen.


    Nach ihrem zufälligen Wiedersehen finden Luke und Daisy sich im Strudel der Leidenschaft wieder. Zum ersten Mal im Leben empfindet Luke eine tiefe Verbindung zu einer Frau. Aber Daisy kann es kaum erwarten, Trusty wieder zu verlassen. Und Luke weiß, dass es für ihn nur eine Zukunft gibt, wenn er sich mit der Vergangenheit aussöhnt.


    Abbruchgrund:

    Zu viel "Zuckergussgeschreibe", der Anfang war interessant, aber nach 60 Seiten wurde es langsam immer seichter und leider auch immer nerviger. :(

  • Ich glaube, ich lege "Heartless" beiseite. Ich weiß nur noch nicht, ob ganz, oder ob ich es doch noch weiterlese.

    Es passiert mir zu wenig, ich finde es nicht spannend genug und die Hauptprota geht mir langsam auf die Nerven mit ihrer inneren Stimme, auf die sie nicht hört bzw. die nichts bewirkt. Wozu hat sie die dann überhaupt?


    Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • @Jeny, ja, klar. Nur weil es mich nicht mitnimmt, kannst Du es doch super finden.


    Bei meinem aktuellen Buch "Rauklands Sohn", Band 1 der Raukland-Reihe ist das wieder ganz anders. Das gefällt mir richtig gut, da ich hier eine Story habe, der ich gespannt folge.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Johanna

    Danke für den Link. Ich habe nun einige Rezis gelesen. Die sind ja sehr unterschiedlicher Meinung. Einige fanden das Buch super, die Anderen schrecklich. :grin

    Ungefähr eineinhalb Stunden habe ich jetzt gehört. Ich finde es ein bisschen langweilig und nicht so lustig. Ich bin ein großer Fan von Rita Falk, Jörg Maurer und den Kluftinger-Krimis. Diese sind in einem ganz anderen Schreibstil geschrieben, der mir super gefällt.

    Na ja, vielleicht sollte ich noch ein wenig weiterhören und der Geschichte noch eine Chance geben. Wobei der Schreibstil ja sicher so bleibt bis zum Ende. :gruebel

    Was meinst du dazu ? Kennst du meine genannten Krimis ?

    Liebe Grüße :wave

  • Was meinst du dazu ? Kennst du meine genannten Krimis ?

    Falk und Maurer kenne ich gar nicht, aber die Kluftis alle ( bzw. höre gerade Kluftinger)

    Allerdings die nur als Hörbuch, da ich es so wunderbar finde, wie die beiden Autoren lesen.



    So ein wenig habe ich immer Klufti & Bröhmann verglichen und fand sie ein ganz klein wenig ähnlich. So humormäßig, auch wenn der Humor unterschiedlich ist - Hmm, blöd zu erklären, merk ich gerade :grin

  • Falk und Maurer kenne ich gar nicht, aber die Kluftis alle ( bzw. höre gerade Kluftinger)

    Allerdings die nur als Hörbuch, da ich es so wunderbar finde, wie die beiden Autoren lesen.



    So ein wenig habe ich immer Klufti & Bröhmann verglichen und fand sie ein ganz klein wenig ähnlich. So humormäßig, auch wenn der Humor unterschiedlich ist - Hmm, blöd zu erklären, merk ich gerade :grin

    Ja, den Humor zu erklären ist sehr schwierig. Kann man den überhaupt erklären ? :lache

    Die Klufti-Hörbücher habe ich alle gehört und sie gefielen mir sehr gut. Jedoch noch viel besser gefielen mir die Hörbücher von Rita Falk, die Eberhofer-Reihe. :thumbup:

    Bröhmann vergleiche ich ein wenig mit Martin Kühn. Kennst du dieses Buch ? Kühn hat zu tun

    Es gefiel mir gut und der Schreibstil und Humor ist sehr ähnlich wie bei "Toter geht's nicht" . Das könnte dir auch gefallen.

  • Oh mein Gott, schon wieder ich ! :(


    Ich habe "Der Spalt" von Peter Clines abgebrochen. Leider muss ich mich den schlechten Rezis anschliessen.

    In dem Buch wird sooo viel geredet, dass die Spannung auf der Strecke bleibt, zumindest in der ersten Hälfte. Später kamen dann noch Monster dazu, da war dann für mich Schluss.


    Ich glaube, ich muss wieder mal das Genre wechseln.