Klassiker-Leserunden 2018


  • Vielen lieben Dank dafür! :knuddel1


    Und ich denke es eilt auch gar nicht. Nachdem wir ja Anfang Februar schon den "Seewolf" lesen, fände ich es total in Ordnung wenn wir mit dem Faust vielleicht im März/April starten würden!

  • Zitat

    Original von SiCollier (27.11.2016)
    Ich mache demnächst einen neuen Anmeldethread auf!
    :wave


    Sorry, das habe ich ganz vergessen. Danke Rouge fürs Erinnern, ich eröffne den Thread bis spätestens Dienstag nächster Woche.
    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • So, hier ist der Anmeldethread zur Wiederaufnahme von Goethes "Faust 1":
    Klassiker-LR: Goethe "Faust 1" - Wiederaufnahme / März-April 2017


    Ich habe die Teilnehmerliste von hier aus dem Eingangsbeitrag übernommen. Bitte im Anmeldethread nochmals bestätigen - danke. :-)
    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Bei den Jane Austen Eulen kam der Vorschlag auf, zusammen "Der Nachsommer" von Adalbert Stifter zu lesen.


    Vielleicht hat ja sonst noch jemand Interesse daran, diesen Klassiker dieses Jahr noch zu lesen??
    Soweit ich mich erinnere, wollten auf jeden Fall SiCollier und nofret78 dieses Buch lesen. Ich selbst wäre auch neugierig darauf.
    Es wäre schön, wenn sich noch weitere Mitleser finden würden.:wave


    Zum Inhalt:
    Auf seinen Wanderungen in den Alpen begegnet der Student Heinrich Drendorf dem Freiherrn von Risach, der ihm zum väterlichen Freund wird. Auf Risachs Landgut lernt Heinrich Mathilde Tarona und deren Tochter Natalie kennen. Zwischen dem jungen Studenten und Natalie entwickelt sich schon bald eine tiefe Zuneigung, die schließlich zum Ehebündnis führt. Erst jetzt erfährt Heinrich, dass Mathilde und Risach einst leidenschaftlich ineinander verliebt waren, aber nicht heiraten durften, nun aber wieder in einer Art nachsommerlichen Liebe einander verbunden sind. "Wenn man von Goethes Schriften absieht (.); was bleibt eigentlich von der deutschen Literatur übrig, das es verdiente, wieder und wieder gelesen zu werden? Lichtenbergs Aphorismen, das erste Buch von Jung-Stillings Lebensgeschichte, Adalbert Stifters Nachsommer und Gottfried Kellers Leute von Seldwyla (.)" Friedrich Nietzsche, "Menschliches, Allzumenschliches"

  • Das kommt für mich zu spät, ich habe das Buch 2014 gelesen. Es hat mir jede Menge Durchhaltevermögen abverlangt. Ich habe es nicht bereut, aber noch einmal werde ich es nicht lesen.
    Dennoch würde es mich freuen, wenn eine Leserunde zustande käme. Ich würde sehr interessiert eure Beiträge lesen.

  • "Was hätte es für einen Sommer geben können, wenn es denn einen gegeben hätte!"
    (Sinngemäß aus dem Gedächtnis zitiert).


    Zitat

    Original von Rouge
    Soweit ich mich erinnere, wollten auf jeden Fall SiCollier und nofret78 dieses Buch lesen. Ich selbst wäre auch neugierig darauf.
    Es wäre schön, wenn sich noch weitere Mitleser finden würden.:wave


    Yep, Stifters "Nachsommer" steht seit einer halben Ewigkeit schon auf meiner "dringend-wieder-lesen-Liste". Ich habe das u. a. in der hier verlinkten Bertelsmann-Ausgabe aus den späten 70er Jahren. Einschließlich Anhang sind das etwa 764 Seiten. Ein so dickes Buch würde ich, wofür ich um Verständnis bitte, allerdings nur in einer "richtigen" Leserunde, nicht in einer Mini-LR (unter "Ich lese gerade...") lesen wollen. Terminlich bin ich relativ flexibel, außer es packt mich und ich will das Buch gleich lesen. Was aber vor April (aus Zeitgründen) mit ziemlicher Sicherheit nicht passieren dürfte.


    Übrigens hat Karl Benno von Mechow im Jahre 1933 einen Roman mit dem Titel "Vorsommer" veröffentlicht, der nicht nur durch den Titel auf den "Nachsommer" anspielt (habe ich vor ähnlich vielen Jahren wie den "Nachsommer" gelesen, so daß ich zum Inhalt nicht mehr viele Angaben machen kann).


    Eine Stifter-Leserunde - ich bin gespannt, ob die zustande kommen wird. :-)
    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Das ist ein dickes Buch, da muss ich 4 Wochen einplanen. Schneller als Waverley schaffe ich das bestimmt nicht. Vor Juni wird das bei mir nichts.


    Mich bitte mit ??? eintragen. :wave

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Richie und Lesebiene: ich habe Euch beide mit Fragezeichen eingetragen.
    Wobei ich aber fest mit Euch rechne! :knuddel1
    Und es ist ja klar, dass eine Leserunde mit eine umfangreichen Buch länger dauern wird.



    made und SiCollier: Ja ich bin auch mal gespannt, ob es zu einer Leserunde kommt. Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen. :-]

  • Wie wäre es denn mit "Früchte des Zorns"? Ich hab es mir letzten Monat gekauft und hätte Lust, es demnächst mit Euch zu lesen. Soll ich mal nen Vorschlag auf machen? Oder hab ich hier eine Reihenfolge übersehen?

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Booklooker, es gibt hier keine Reihenfolge.
    Wenn du Lust auf das Buch hast dann mach doch einfach einen Vorschlag auf.
    Ich würde wahrscheinlich auch noch mal mitlesen. Ich kenne das Buch zwar schon aber es ist ein ganz tolles Buch und ich hätte auch Lust es wieder mal zu lesen :wave