'Die fremde Königin' - Seiten 083 - 176

  • Gaidemar ist also tatsächlich Thankmars Sohn. Das freut mich sehr, denn ich mochte ihn in "Das Haupt der Welt" wirklich sehr gern. Ich habe mit Tugomir zusammen nicht nur eine Träne um ihn geweint.
    Ich frage mich allerdings, ob das und die Szene mit Adelheids Zofe tatsächlich die einzigen Gründe sind, für Hennings Hass. Vielleicht steckt ja auch noch mehr dahinter.


    Ich mag auch den slawischen Sklavenjungen. Wir nähern uns Tugomir immer mehr an. Vielleicht treffen wir ihn ja, wenn die "bösen Ungarn" mal wieder in Ottos Reich einfallen. Da dürfte ja noch einiges auf ihn zukommen.


    Adelheid mag ich sehr. Sie ist sehr klug und versucht auf ihre eigene Art, die Dinge anzugehen. Allerdings ist sie sich ihrer Grenzen als Frau in dieser Zeit bewusst. Otto hat mit ihr einen richtig guten "Fang" gemacht. Ich hoffe ja, dass wenigstens sie es eines Tages schafft, Otto die Augen zu öffnen, was Henning betrifft.

  • Zitat

    Original von Saiya
    Gaidemar ist also tatsächlich Thankmars Sohn. Das freut mich sehr, denn ich mochte ihn in "Das Haupt der Welt" wirklich sehr gern. Ich habe mit Tugomir zusammen nicht nur eine Träne um ihn geweint.


    Hach, Schwestern im Geiste. :knuddel1


    Wenn ich so länger drüber nachdenke, warum Otto denn Henning ständig verzeiht, dann komme ich zwangsläufig auf Thankmar, den anderen Bruder. Vielleicht macht er an Henning das wieder gut, was er an Thankmar leider nicht wiedergutmachen kann. :gruebel Da er den einen Bruder im Streit verloren hat, versucht er jetzt den anderen auf Gedeih und Verderb zu halten. Das Henning Gaidemar so hasst hat vielleicht auch im Thankmar zu tun. Denn er hasste schon seinen Bruder und hat das jetzt einfach auf den Sohn übertragen, schätze ich.


    Überhaupt sind es wieder ziemlich verzwickte Familienverhältnisse. Gaidemar ist jetzt erst einmal in Ungnade verfallen, versteht sich aber blendend mit Liudolf. Das erinnerst sehr an Tugomir und Thankmar, gell. :-] Adelheid wird mit Liudolf nicht warm. Sie fürchtet ihn sogar ein bisschen. Schade, denn ich finde ihn toll und verstehe, dass er sich von seinem Vater gekränkt fühlt. Immed und Gaidemar sind sich auch spinnefeind. Zwar nur Ziehbrüder aber ich frage mich, was ist denn da schiefgelaufen. Neid?


    Dass Berengar jetzt Italien "gekriegt"hat, ist schon schwer zu verdauen. Politik ist echt oft ätzend, damals wie heute.

  • Zitat

    Original von Saiya
    Gaidemar ist also tatsächlich Thankmars Sohn. Das freut mich sehr, denn ich mochte ihn in "Das Haupt der Welt" wirklich sehr gern. Ich habe mit Tugomir zusammen nicht nur eine Träne um ihn geweint.Ich frage mich allerdings, ob das und die Szene mit Adelheids Zofe tatsächlich die einzigen Gründe sind, für Hennings Hass. Vielleicht steckt ja auch noch mehr dahinter.


    Ja, das freut mich auch, da waren unsere Spekulationen richtig - und irgendwie ist dann auch Thankmar noch ein Stück weit bei uns :-].
    Ich denke auch, da muss noch mehr hinter diesem unglaublichen Hass stecken.
    Aber Henning ist sowieso jenseits von Gut und Böse.
    Unfassbar, dass das so ziemlich allen außer Otto bewusst ist. Wobei er es wahrscheinlich auch ganz genau weiß, nur verdrängt so lange es irgend geht.
    Das nervt mich ganz schön, ehrlich gestanden. Da könnte ich ihn stundenlang in den Hintern treten :rolleyes.


    Zitat

    Original von hollyhollunder
    Vielleicht macht er an Henning das wieder gut, was er an Thankmar leider nicht wiedergutmachen kann.


    Möglich :gruebel. Aber meines Erachtens sollte er sich da lieber um Liudolf kümmern. Denn an ihm macht er genau den gleichen Fehler wie bei Thankmar. Er demütigt ihn so lange, bis der nicht mehr anders kann als zu rebellieren. Für mich gibt es das offensichtliche Parallelen.


    Aus Gaidemars Ziehbruder werde ich noch nicht so richtig schlau. Er offenbart alle Anzeichen eines skrupellosen Monsters, insofern passt er bestens an Hennings Seite. Aber
    Gaidemar scheint die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben zu haben, das schimmert immer wieder mal durch.


    Zitat

    Immed und Gaidemar sind sich auch spinnefeind. Zwar nur Ziehbrüder aber ich frage mich, was ist denn da schiefgelaufen. Neid?


    Neid ist gut möglich. Irgendwo hab ich in diesem Abschnitt gelesen, dass Gaidemar im Kampf und mit den Waffen schon immer einen Tick besser gewesen ist als Immed. Dass Immed nun in Hennings Diensten steht, bedeutet sicher jede Menge Ärger für die Zukunft.


    Was Ränke und Intrigen angeht, erinnert mich Henning an die Spinne im Netz, das hat er wohl von seiner Mutter gelernt.


    Liudolf ist eine arme Socke, der in eine Rolle gedrängt wurde, die gar nicht zu ihm passt. Man liest immer wieder, dass er Henning ständig ins Messer läuft :gruebel. Ist ihm das nicht beizubringen? Einige aus seiner Umgebung scheinen das doch zu durchschauen.
    Nun ja, letztlich ist genau das ja eine der wichtigsten Komponenten dieses Romans ;-).


    Dieser Abschnitt nimmt ein schlimmes Ende :-(. Die eigentlich sympathische Ida verflucht Adelheids Kind noch vor der Geburt.


    Zitat

    Politik ist echt oft ätzend, damals wie heute.


    :write

  • So langsam kommt die eine oder andere Erinnerung an den Vorgänger wieder ans Tageslicht, zumindest erinnert mich Ottos Verhalten seinem Sohn gegenüber auch sehr daran, wie er Thankmar behandelt und in die Rebellion getrieben hat.


    Zitat

    Original von hollyholunder
    Adelheid wird mit Liudolf nicht warm. Sie fürchtet ihn sogar ein bisschen. Schade, denn ich finde ihn toll und verstehe, dass er sich von seinem Vater gekränkt fühlt.


    Dass Liudolf sich ständig von seinem Vater gedemütigt fühlt, spielt bestimmt eine große Rolle dabei, dass er und Adelheid nicht mit einander warm werden. Ein weiterer Sohn wäre ja ein direkter Konkurrent für Liudolf, der ja als Thronfolger nicht wirklich fest im Sattel sitzt, da kann man schon Vorbehalte gegen die "Neue" vom "Alten" haben.

  • Zitat

    Original von Saiya



    Adelheid mag ich sehr. Sie ist sehr klug und versucht auf ihre eigene Art, die Dinge anzugehen. Allerdings ist sie sich ihrer Grenzen als Frau in dieser Zeit bewusst. Otto hat mit ihr einen richtig guten "Fang" gemacht. Ich hoffe ja, dass wenigstens sie es eines Tages schafft, Otto die Augen zu öffnen, was Henning betrifft.


    Ich mag Adelheid auch sehr. Sie ist so eine kluge und starke Frau und gleichzeitig sehr gefühlvoll. Und ich freue mich sehr für sie, dass sie in ihrer Ehe mit Otto so glücklich zu sein scheint und die beiden richtig gut miteinander harmonieren. Die beiden hatten ja vor der Hochzeit nicht wirklich Zeit, sich kennen zu lernen. Alles passierte so schnell. Um so schöner ist es doch, dass beide in der Ehe glücklich zu sein scheinen.


    Ich kann allerdings sehr gut nachvollziehen, dass Ida und Liudolf nicht gut auf ihre neue Stiefmutter zu sprechen sind.
    Liudolf war ja bis jetzt als Nachfolger von Otto an erster Stelle gestanden und nun ist die neue Stiefmutter schwanger und Liudolf ist ja auch bei Otto nicht so gut angesehen. Ich kann Idas Zornesausbruch am Ende diesen Abschnittes voll und ganz nachvollziehen. Ida ist auch eine Person in dem Buch, die ich sehr gerne mag. :-)


    Warum Henning gar so einen Hass auf Gaidemar hat würde mich auch interessieren. Da muss auf jeden Fall noch mehr dahinterstecken.


    Und ich denke Gaidemar kann sich glücklich schätzen nun einen slavischen Burschen zu haben. Ich habe das Gefühl, er wird ihm bestimmt noch gute Dienste erweisen.

  • Das Gaidemar Thankmars Sohn ist und nicht der von Otto, das hat mich auch sehr gefreut, Thankmar IST die beste Figur in Teil 1, ich habe auch sehr um ihn getrauert....


    Wann wir Tugomir sehen bin ich auch mal sehr gespannt, noch macht er sich ja ziemlich rar, der Gute...


    Ich verstehe auch das Liudolf und Ida nicht begeistert sind das sie Adelheid vorgesetzt bekommen, und ganz ehrlich, ich würde Otto so gern manchmal würgen wenn er sich wieder pro HEnning und gegen Luidolf ausspricht. Echt ey... der Idiot (also Henning) gehört doch schon lange aufgeknüpft.... mein Verständnis ist da auch nicht so da, ehrlich gesagt...


    Gaidemar hat nun einen slawischen Burschen bekommen, sowie Semela für Tugomir kann Mirogod(?) dem guten Gaidemar auch nur gut tun. Das wird sicher noch nett mit den beiden...

  • Nicht nur Adelheid wird mit Liudolf nicht warm, ich werde es auch nicht. Dem traue ich nicht... Ida übrigens auch nicht, nach ihrem Auftritt am Ende des Abschnitts.


    Ging ja ziemlich schnell die Hochzeit zwischen Otto und Adelheid.


    Ein interessanter Abschnitt