'Totenbauer' - Fünfter - Sechster Teil

  • Ingrid ist also im jahr nach dem Mord noch einmal auf Kreta gewesen und hat dort Details erfahren.Und sie errinnert sich....Aber das sie damit gleich zu dem Vater von Daniel geht ist doch merkwürdig. Und noch wissen wir auch nicht was das mit Peter zu tun haben könnte... Ich gehe erstmal davon aus das Ingrid Holger wohl erpresst hat..


    Bei dem Typ der bei dem Unfall von Ingrid dabei war,könnte es sich da um Daniel gehandelt haben ? Und das Peter nach dem Unfall bei Ingrid im Krankenhaus war, ist doch auch nicht normal. Was Ingrid gemurmelt hat,ist klar, Zeus hiess ja die Wohnung auf Kreta.. wie passt das alles zusammen.Irgendwas muss Peter mit Kreta zu tun haben, Ingrid hätte ihm sonst doch keine 10.000 Euro überwiesen mit dem Verwendungszweck Urlaub.Hat er vielleicht wiederum Ingrid erpresst, könnte ja gut sein. Aber mein Gedanke ist da halt, das Ingrid dann zumindest nicht ermordert wurde, sondern nur verpeilt vor das Auto lief.


    Und Tenbrink erinnert sich an das was mit seiner Frau passiert ist,nachdem er mit seiner Tochter Streit hatte..das muss dramatisch gewesen sein.


    Besonders lustig fand ich in diesem Abschnitt die Geschichte mit Conchita Wurst und dem Pudel Götz. Krimi kann ja zwischenzeitlich auch mal sehr lustig sein.


    Wer mir leid tut, ist Bertram. Das er Michaela tot in der Badewanne findet ist ja nun auch wirklich grausam..


    Dieses Buch ist so dermassen spannend, das ich eigentlich am liebsten gleich durchlesen würde..aber ich versuche mal mich zurückzuhalten und nur einen Abschnitt am tag zu verschlingen. Durch durch zusammensetzen des Puzzles wird es aber nun auch grad besonders spannend. Manno :bonk

  • Besonders lustig fand ich in diesem Abschnitt die Geschichte mit Conchita Wurst und dem Pudel Götz. Krimi kann ja zwischenzeitlich auch mal sehr lustig sein.

    Den Pudel Götz gibt es tatsächlich, allerdings haben wir ihn nicht Locke genannt. Und beim Gassigehen mit dem Wollknäuel sind mir einige der Szenen und Dialoge rund um den Pudel eingefallen.

  • Das find ich total irre, Locke gefällt mir auch gar nicht, Götz ist einfach viel besser. Bin ja grad durch mit dem Buch und hoffe im nächsten Band spielt dieser Pudel wieder mit:lache

    Das ist der Plan! Locke ist entweder mit Tenbrink unterwegs oder beim dicken Hölscher im Büro, der sich als Pudelexperte entpuppen wird. Aber eigentlich gehört der Hund ja der Tochter Maria ... Nun ja, lasst euch überraschen ;-)

  • Der Pudel passt ja zu Tenbrink wie Marmelade zu Fisch ;) Mal sehen, wie er mit dem "Handtaschenhund" zurecht kommt. Nach der Pinkelattacke wird Tenbrink wohl einsehen müssen, dass auch Winzighunde mal Gassi gehen müssen.


    Daniel scheint etwas zu wissen. Es wäre mir recht, wenn er der Mörder wäre, aber das wäre dann wohl doch zu einfach. Der Junge redet wie ein Wasserfall und tut das, was ein Verdächtiger niemals tun sollte: Dinge ausplaudern, nach denen ihn niemand gefragt hat.

    Aber dass er etwas Entscheidendes weiß, das scheint offensichtlich.


    Jedenfalls macht Ingrid Holters auch nach ihrem Tod so manchen nervös.


    Nun ist also Michaela tot. Auf den ersten Blick ein goldener Schuss, aber wohl doch eher Mord.


    Ich musste lachen, als klar wurde, dass mit Kreta und Greta dasselbe gemeint war. Es gibt auch hierzulande Gegenden, deren BewohnerInnen kein K aussprechen können. Ich erinnere mich an die Radiosprecherin, die uns was vom "Greisvergehr" erzählte. Nachdem meine Phantasie Purzelbäume geschlagen hatte, entdeckte ich, dass "Kreisverkehr" gemeint war.:rofl

  • Ich musste lachen, als klar wurde, dass mit Kreta und Greta dasselbe gemeint war. Es gibt auch hierzulande Gegenden, deren BewohnerInnen kein K aussprechen können. Ich erinnere mich an die Radiosprecherin, die uns was vom "Greisvergehr" erzählte. Nachdem meine Phantasie Purzelbäume geschlagen hatte, entdeckte ich, dass "Kreisverkehr" gemeint war.:rofl

    Wobei die Aussprache in diesem Fall eher etwas mit dem undeutlichen Wispern einer Sterbenden zu tun hat ...

  • Und ein Freund aus Sachsen sagte mir mal, dass er 3D-Flecken auf dem T-Shirt hat. Zumindest hatte ich das beim Teetrinken so verstanden. ;) Sprache ist schon was schönes.


    Es passiert ganz schön viel und ist miteinerander verwoben. Ein Mord und ein seltsamer Todesfall im Altersheim, ein Mord auf Kreta, eine Tote in der Badewanne und eine Tote am Fuße der Treppe. Ein klein wenig zeichnen sich für mich aber auch schon die Auflösungen in allen Todesfällen ab. Einzig die Ereignisse bei Ingrid sind mir noch völlig unklar (... ich bin aber auch schon lesend fast am Ende von Kapitel 8 angelangt).


    Gibt es wirklich solche Krankheiten wie diese, unter der Tenbrink zu leiden hat? Diese permanenten Gedächtsnisaussetzer, die rein psychologisch verursacht sind? Das ist ja schon viel mehr als ein Trauma

  • Tenbrink ist jetzt auf den Hund gekommen -- ich bin neugierig, wie die beiden zurechtkommen....:) Und Götz/Locke sind einfach tolle Namen für den Kleinen.


    Bertram tut mir richtig leid. Erst hat er Probleme mit der Staatsanwältin und dann stirbt Michaela auch noch in seinem Badezimmer. Ich schätze auch, dass es sich hier um einen Mord handelt...

    Ingrid ist also im jahr nach dem Mord noch einmal auf Kreta gewesen und hat dort Details erfahren.Und sie errinnert sich....Aber das sie damit gleich zu dem Vater von Daniel geht ist doch merkwürdig. Und noch wissen wir auch nicht was das mit Peter zu tun haben könnte... Ich gehe erstmal davon aus das Ingrid Holger wohl erpresst hat..

    :write Das sehe ich auch so - mal sehen, ob dies stimmt!

  • Könnte mir tatsächlich auch vorstellen, das der Mörder der jungen Britin doch der Vater von Daniel war....aber warum??? Es hängt zumindest alles mit dem Vorfall auf Kreta zusammen....hat Peter Gausling jemanden erpresst, oder woher kam das Geld auf seinem Konto? Viele Fäden und viele Richtungen und ich bin nich immer planlos..

  • Es geht weiter. Nun ist Tenbrink auf den Hund gekommen. Seine Aussetzer wirken jetzt wieder bedrohlicher wie vorher. Aber dann fällt es ihm meist doch noch ein. Wird spannend zu sehen, wie er mit dem Pudel Götz zurecht kommt. Stubenrein ja, aber nicht hosenrein.

    Auch um Bertram mache ich mir Sorgen. Der Exfreund Michaelas hat ihn ausgemacht und dann liegt Michaela tot in der Badewanne. Ob Raik mit seinem Bruder zusammen arbeitet?

    Nett all die kleinen Sticheleien gegen die alten Leute. Die Wände haben Ohren und das zufällig bereit liegende Fernglas, aber es wirkt freundlich und macht doch nachdenklich.

    Ob wir noch Tenbrinks Erinnerung an den Treppensturz seiner Frau teilhaftig werden? Seine Tochter wird schweigsam, wenn es um dieses Thema geht. Ihr Vater ist gut als Notnagel, sonst soll es nur telefonieren sein. Unschön.

    :hörend Sophie Henaff - Das Revier der schrägen Vögel
    :hörend Ulrich Hefner - Die Wiege des Windes
    :lesend Paula McLain - Hemingway und ich

    :lesend Oliver Pötzsch - Der Spielmann

    :lesend Mac P. Lorne - Das Blut des Löwen

  • Es bleibt spannend und teilweise verwirrend.

    Insgesamt sind doch einige Menschen beteiligt...………..

    Toll finde ich das Auftauchen von Locke. Ich denke, dieser Pudel wird Tenbrink positiv beeinflussen.

    Leider habe ich mal wieder sehr wenig Lesezeit aber ich hoffe sehr, dass ich das Buch in den nächsten Tagen beenden kann.

    Ach ja, die Stelle mit Conchita Wurst fand ich auch klasse.:thumbup: