'Der Gutshof im Alten Land' - Teil 2 - Seiten 001 - 087 (Achtung Teil 2!!)

  • Der zweite Teil ist sehr kurz gehalten für die ganzen Geschehnisse. Es bleiben etliche Fragen offen. Wie reagiert die Familie auf Jenny und wird das Kind anerkannt?


    Edzard stirbt ohne sein Geheimnis zu lüften.

    So ein Zufall, es klärt sich auf, warum sich Lennart und Clemens ähnlich sehen. Es gab ziemlich zu Anfang des Romans eine kleine Szene, als Caroline eine Ähnlichkeit in der Gestik mit Gerrit auffiel.

    Jetzt weiß man auch warum Lennart so tickt, hat wohl die Gene vom Vater geerbt.

    Jenny und Lennart sind offiziell verheiratet. Da habe ich auch gestaunt.


    Wer Clemens ins Gefängnis gebracht hat ist klar. Kann nur Roland gewesen sein. Glücklicherweise taucht unvermittelt ein Zeuge auf. Drei Frauen sagen für ihn aus, dann gibt es noch eine Ehefrau. Nicht nur Mord, sondern auch noch ein Heiratsschwindler.


    Die beste Szene fand ich, als Gerrit bei den Trauerzeremonie auftaucht und zu Clemens sagt: "Wer sind sie denn?" Caroline löst das souverän. Nur kein Skandal. Arianas Reaktion auf Gerrit konnte ich auch nicht so richtig nachvollziehen.


    Das Clemens nicht Lennart ist fiel Jenny, den Geschwistern und natürlich Caroline auf. Warum fiel es eigentlich Ariana nicht auf? Gut sie war nicht so eng mit Lennart zusammen und kannte viele Gerüchte über ihn.


    Wenn ich das Nachwort richtig interpretiere folgt noch eine Fortsetzung.


    Jedenfalls war es ein unterhaltsamer Roman mit vielen Geheimnissen.

  • Ich muss mich jusch da ein wenig anschliessen, die Auflösung des Ganzen ging dann ja extrem flott.

    Von Käthe und Roland kriegt man gar nichts mehr zu hören. Und Jenny hat zwar einen Auftritt, der für ihre Zukunft hoffen lässt, aber auch hier hätte ich gerne erfahren, wie es weitergeht. Ich war erstaunt, dass Edzard wusste, dass sie verheiratet sind. Wie sie allerdings offiziell zur Witwe werden soll, und damit dann ja auch Anspruch auf Witwenrente anmelden kann, bleibt offen.

    Generell stellt sich ja die Frage, ob Lennart denn nun wirklich tot ist oder eines Tages wieder auftaucht? :gruebel


    Aber wenigstens Ariane und Clemens scheinen sich zu kriegen. Und Christine muss sich wohl damit abfinden, dass für sie kein Lennart zu haben ist. Aber vielleicht wird das ja was mit Gerrit.


    So viele Fragen :-)  Micaela Jary wird es eine Fortsetzung geben? Oder dürfen wir uns die Geschichte selber weiterspinnen?

    Auf jeden Fall war es sehr spannend diese Geschichte zu lesen, es hat mir Spaß gemacht. Meine Rezi schreib ich die Tage :wave

  • streifi , diese Fragen mit Jenny habe ich mir auch gestellt und dass über Käthe und Roland nichts mehr geschrieben wurde.


    Gut gefallen haben mir die Beschreibungen des alten Landes, einschließlich der Bewohner mit ihrem Dorftratsch und dem Beschnuppern der Zugezogenen.

    Das Plattdeutsche hat mich nicht gestört, da es dadurch authentischer wirkte.


    Ich habe jetzt nochmal den Begriff "Minorat" nachgeschlagen, da es für diese Gegend ungewöhnlich ist.

  • Großer Showdown, es ist viel passiert. Clemens Ähnlichkeit mit Lennart erklärt sich, er ist tatsächlich Edzards Sohn. Und es sieht ganz so aus, als ob er und Ariana ein Paar werden.


    Lennart bleibt verschollen und hatte sogar Jenny geheiratet und vom Sohn gewusst. Hinzukommend hat er die Ehe seinem Vater mitgeteilt und dieser wiederum Jenny finanziell unterstützt. Das muss dieser ja sogar noch einem anvertraut haben, da Edzard über ein Jahr im Krankenlager war und möglicherweise weiterhin Zahlungen erfolgt sind.


    Clemens und Finja wollen nach Hannover zum Studium und der Amerika-Heimkehrer Gerrit wird die Domäne weiterführen. Ob Christine wohl auch wieder ihr Studium aufnimmt oder nun Gerrit umwerben wird?

    Was wird aus Jenny und ihrem Sohn? Wird Caroline dies erfahren? Wird Clemens dies seinen Halbgeschwistern anvertrauen? Wie entwickelt sich Käthe? Wird es ein Treffen zwischen den Schwestern geben? Wie war Roland in den Mord involviert, war er nur anonymer Anrufer oder auch Mordbeteiligter/-zeuge?


    Mich hätte ja auch sehr der Bericht von Gerrits Überfahrt, seinen Eintänzer-Erfahrungen, interessiert.


    Der letzte Abschnitt lässt mich daher, weil m. M. nach die Handlung zu kurz geschildert wird, etwas unzufrieden zurück.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Mir ging es auch so, ich hätte mir gewünscht, dass der zweite Teil ausführlicher gewesen wäre. Es löste sich vieles dann doch sehr schnell zur Zufriedenheit auf, so mancher Erzählstrang blieb dagegen offen.


    Dass Lennart und Jenny geheiratet haben hat mich doch sehr erstaunt, das hätte ich ihm nicht zugetraut. Und nun gibt es also auch noch einen Nachfolger für den Hof, so dass Lüdersen keine Chance mehr hat.


    Ich freu mich für Finja, dass sie nun studieren gehen darf.


    Grundsätzlich fand ich die Geschichte sehr spannend und unterhaltsam, doch im Mittelteil mit einigen Längen und den Schluss zu knapp gehalten.

  • Ja, die Sache mit der Fortsetzung...

    Also, ich würde gerne einen zweiten Band schreiben. Aber ob das der Verlag auch so sieht, steht noch in den Sternen. Denn letztlich hängt das von den Zahlen ab, also davon, wie gut sich "Der Gutshof im Alten Land" verkauft. An Ideen jedenfalls mangelt es mir nicht.

    Zunächst werde ich aber eine andere Familiengeschichte schreiben, die auch in Hamburg spielt, aber dann in der Nachkriegszeit des Zweiten Weltkriegs. Die erscheint wohl im Sommer nächsten Jahres.

  • Zunächst werde ich aber eine andere Familiengeschichte schreiben, die auch in Hamburg spielt, aber dann in der Nachkriegszeit des Zweiten Weltkriegs. Die erscheint wohl im Sommer nächsten Jahres.

    Bücher, die in der Zeit spielen, lese ich auch gern. Daher werde ich die Augen aufhalten.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Für den letzten Teil hätte ich mir auch ein paar mehr Seiten gewünscht. Die Ereignisse haben sich hier ja geradezu überschlagen und doch bleiben noch ein paar Fragen offen.

    Ich hätte auch gerne noch erfahren, wie sich die Begegnung zwischen Gerrit und Christine entwickelt. Was aus Jenny und ihrem Sohn wird. Wie Käthe und Jenny auf ein Wiedersehen reagieren. Und was wurde aus Roland Lüdersen?

    Generell bin ich ja kein Fan von Serien und Fortsetzungen, ich mag es ja eigentlich lieber, wenn eine Geschichte in einem Buch zu Ende erzählt wird.

    Trotzdem fand ich diese Geschehnisse im dem Alten Land spannend und mitreißend erzählt.

    Ein neues Buch werde ich auf jeden Fall im Auge behalten :-]

  • Ich drücke die Daumen, dass sich das Buch gut verkauft. Ein zweiter Teil würde mir auch gefallen. Denn auch ich finde, dass das Ende etwas ausführlicher hätte sein können.


    Aber ein toller Showdown. Vieles wurde geklärt, einiges blieb offen und mir persönlich fehlte einiges.

    Clemens ist also ein Sohn von Edzard, daher die Ähnlichkeit zu Clemens. Er hat jetzt seinen Weg gefunden, weiß was er will und es gibt ein Happyend mit Ariana.


    Gerrit führt das Gut und wer weiß, vielleicht könnte aus ihm und Christine ein Paar werden.

    Finja darf studieren und Christine will ihr helfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass beide Freundinnen werden könnten. Vielleicht studiert Christine ja auch noch.


    Lennart bleibt verschollen. Er war also mit Jenny verheiratet. Und hier fehlt mir, was aus Jenny und ihrem Sohn wird. Hat Clemens etwas erzählt? Dürfen die beiden aufs Gut? Das hätte mich schon sehr interessiert.

    Genug Stoff für einen zweiten Teil wäre also da.


    Insgesamt aber hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ein toller Schreibstil, unglaublich schöne Beschreibungen von Land und Leuten, den Gegebenheiten zu den Zeiten, ob in Hamburg oder auf dem alten Land. Ich konnte mich sehr gut dort hineinversetzen. Der Spannungsbogen stieg bis zum Ende. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten.


    Ein großer Dank an Micaela für die Begleitung hier.

    :lesend Steffi Hochfellner - Komme, was Wolle

    :lesend Manuela Inusa - Die zauberhafte Trödelladen

    --------------------
    Hörbuch: Virginia Ironside - Nein! Ich möchte keine Kaffeefahrt

    Hörbuch: Judith Lennox - Das Haus der Malerin

    SuB: 307

  • Buh, es ist zuende, aber irgendwie doch nicht. Es fehlen mir noch einige Puzzlestücke, damit die Geschichte "rund" wird. Wann haben Lennart und Jenny genau wo geheiratet? Was wird aus ihr und dem Kleinen? Was ist aus Roland geworden - alleine und auch in seiner ... sagen wir Beziehung zu Käthe? Irgendwie fehlt mir da ein Ende. Was ist mir Caroline? Ahnt sie etwas, weiß sie etwas, wie geht sie damit um?


    Wie ist die Überfahrt von Gerrit gelaufen? Welche "Sachen" hat er erlebt, wie lange hat alles gedauert, welche Erfahrungen hat er gemacht, was davon konnte er in einem Zeitungsbericht übermitteln? Irgendwie fehlt mir da noch etwas.


    Ich hoffe, hier kommt noch eine Fortsetzung, die Licht in dieses Dunkel bringt bzw. die Geschichte dieser Familie weiter erzählen wird.