'Der schottische Bankier von Surabaya' - Seiten 365 - Ende

  • Buchdoktor  


    Bin gerade in Kapitel 45 und frage mich, ob Maria eigentlich weiß, welche Art Jobs Ava macht. Wird das in den Vorgängerbänden erwähnt?


    Ich wundere mich ein bisschen darüber, dass sie wie ein Häschen dreimal am Tag eine Mail schickt, dass sie Ava vermisst, sie anzurufen versucht, sie fragt, wann sie nach Hause kommt... Wenn sie Bescheid wüsste, würde sie das doch lassen, oder? Zumal sie es gewöhnt wäre, dass Ava sich während eines Auftrags nicht ständig bei ihr melden kann oder will. Und wenn sie es nicht weiß, dann wundere ich mich darüber, wie man so wenig Stolz haben kann, dass man es zulässt, dass jemand anders einen am ausgestreckten Arm verhungern lässt... :-(


    Immerhin ist bei Ava ja nun ein bisschen Bewegung in die Gedanken über ihre Beziehung gekommen und sie denkt über eine festere Bindung nach. Nicht, dass ich lockere Beziehungen verurteilen würde, wenn sie allen Beteiligten so recht ist. Nein, ich würde es Maria nur einfach gönnen. :-) Bin allerdings schon gespannt, ob die beiden überhaupt zusammen bleiben werden...

  • Am Ende haben drei geschäftstüchtige Frauen interessante Geschäfte vor sich, von denen ich May Ling am wenigsten einschätzen kann, weil mir dazu die Ereignisse des 3. Bandes fehlen. Ava könnte demnächst finanziell unabhängig sein und leben und arbeiten, wie sie will. Maria könnte sich an eine Botschaft irgendwo in Asien bewerben ...


    Eine symbolkräftige Szene von großer Weisheit dreht sich um das Schicksal von Sonny. Sonny braucht Struktur, einen Boss, der ihn antreibt und versorgt. Genau das, was Chinas Füher über die Bürger des Landes denken. Chinesen brauchen Struktur, Kontrolle, sonst laufen sie völlig aus dem Ruder und Chaos droht.

  • Buchdoktor  


    Bin gerade in Kapitel 45 und frage mich, ob Maria eigentlich weiß, welche Art Jobs Ava macht ....Und wenn sie es nicht weiß, dann wundere ich mich darüber, wie man so wenig Stolz haben kann, dass man es zulässt, dass jemand anders einen am ausgestreckten Arm verhungern lässt... :-(

    Nach dreißig Berufsjahren als Scheidungsanwalt wundert mich mehr dass du dich wunderst. Das ist so stark Realität, dass man daran verzweifeln könnte. Da wissen die Ehefrauen häufig nichtmal was der Mann überhaupt genau arbeitet, geschweige denn was er genau verdient. Und ja, wir reden von 2019.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Nach dreißig Berufsjahren als Scheidungsanwalt wundert mich mehr dass du dich wunderst. Das ist so stark Realität, dass man daran verzweifeln könnte. Da wissen die Ehefrauen häufig nichtmal was der Mann überhaupt genau arbeitet, geschweige denn was er genau verdient. Und ja, wir reden von 2019.

    Du hast mich falsch verstanden. Ich wundere mich nicht darüber, dass Maria nichts über Avas Job weiß, sondern darüber, dass sie so wenig Stolz hat und Ava ständig schreibt, obwohl von der fast nichts zurückkommt.

  • Nein, auch das ist in Beziehungen recht normal, wenn emotional keine Augenhöhe besteht. Ava scheint mir erst im Verlauf dieses Buches überhaupt zu der Überlegung fähig, was Beziehung bedeutet.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Klar. Darum gehts doch, die unterschiedliche Sicht als Leser*in eines Buches auf das Buch zu diskutieren.

    Ich meine Ava hat durchaus Empatiefähigkeit, aber macht sich erst im Ablauf der Geschichte ernsthaft Gedanken über eine dauerhafte Beziehung- und hat alte Angewohnheiten, die sie im Lichte dieser Gefühle noch nicht überprüft hat.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Nachdem irgendwo in den letzten Kapiteln die zauberhafte Maggie Cheung erwähnt wurde ("In the Mood for Love" ist einer meiner Lieblingsfilme :heisseliebe ), versuche ich gerade, an andere Filme mit ihr heranzukommen, aber das ist leider gar nicht so einfach. "Clean" und "Irma vep" interessieren mich von der Thematik her nicht besonders. "The Soong Sisters" dagegen ist bestimmt spannend, um manche historische Hintergründe und das Feeling der jeweiligen Zeit besser zu verstehen. Der Film ist für 395,90 Euro erhältlich. :pille


    amazon:

    The Soong family was a political dynasty in China that reached the highest levels of power. This film follows the lives of the three Soong daughters, who were educated in America and returned to China. Ai-ling (the oldest) married a wealthy and powerful businessman. Ching-ling married Sun Yat-sen, the revolutionary founder of modern China. Mei-ling (the youngest) married Chiang Kai-shek, China's leader during World War II. The sisters captured the world's fascination for their brilliant marriages and their strong influence on their nation.


    The Soong Sisters (1997) Maggie Cheung, Michelle Yeoh, Vivian Wu by Maggie Cheung


    https://www.amazon.de/Sisters-Maggie-Cheung-Michelle-Vivian/dp/B01EGQ4TH8 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)




  • In Hongkong herrschen ja strenge Besuchszeiten. Ist man gar nicht mehr gewöhnt in D. Der "Onkel" ist erleichtert, dass er endlich die Wahrheit nicht mehr verschweigen muss.

    Seine Aussage, warum er zu einem "weißen" Arzt gegangen ist, ist nachvollziehbar.


    Ich hatte ja schon Bedenken, dass Ava in eine Falle tappt, als sie in den Wagen mit den getönten Scheiben stieg. Sie kannte Porier überhaupt nicht.


    Mutter Jennie entschuldigt sich bei Ava, nachdem sie bemerkt hat, wie nervend Nachfragen sein können.


    Sicher ist es eine andere Denkweise, aber so groß unterscheidet sie sich nicht. Es gibt in D immer noch die Regel, dass der älteste Sohn erbt. Homophobie ist immer noch vorhanden und der Einfluss von christlichen Predigern nimmt zu, besonders in der "dritten" Welt. Aktuelles Beispiel: Brasilien.

    Dass manche Menschen Struktur brauchen ist auch bekannt.

  • Die finale Aktion in Surabaya lief ja in relativ geregelten Bahnen ab. Ich hab da ganz hibbelig auf einen Showdown mit Komplikationen gewartet - aber so war`s auch ok. Es gefällt mir eigentlich ganz gut, wenn nicht alles nach dem immer gleichen Schema geschieht.


    Showdown für Ava ist hier der "unerlaubte" Besuch bei Onkel gewesen. Das hat sie einiges an Mut gekostet. Ich habe schon befürchtet, das Buch würde mit Onkels Tod enden. Zwischen den Beiden hat sich was geändert. Wenn ich mich recht erinnere, haben sie sich zum ersten Mal bewusst angelogen. Ava Onkel auf S. 389, als sie ihm weis macht, die Anwesenheit in Surabaya bei der Aktion wäre allein ihre Entscheidung, und Onkels Lüge S. 424, die allerdings durchschaut wird. Allerdings sind es Lügen aus Liebe und Rücksichtnahme.


    Die Geschäftsbeziehung Onkel und Ava neigt sich dem Ende zu. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn weitergehen wird es. Die Teile 6 bis 11 harren der deutschen Übersetzung.

    :anfeuer Andrea K  :grin


    Und bevor ich es vergesse, Teresa Ng und ihre Vietnamesen sind ein undankbares Pack - siehe S. 392, Mail von Avas Mommy, "Bitch" im Betreff :lache.

  • ...

    Die Geschäftsbeziehung Onkel und Ava neigt sich dem Ende zu. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn weitergehen wird es. Die Teile 6 bis 11 harren der deutschen Übersetzung.

    :anfeuer Andrea K  :grin


    Und bevor ich es vergesse, Teresa Ng und ihre Vietnamesen sind ein @

    Lumos : Ich fange mit der Übersetzung von Band 6, "Die beiden Schwestern von Borneo", in einigen Wochen an - sobald ich meine aktuelle fertig habe. Ich bin sehr fasziniert davon, wie sich Ava Lee weiterentwickelt und schärfere Konturen gewinnt und wie sich die Beziehung Ava & Onkel entwickelt und dann aber auch die Konstellation Ava Lee & May Ling & Amanda. Erscheinungstermin hoffentlich im Herbst 2019.

  • Ich fange mit der Übersetzung von Band 6, "Die beiden Schwestern von Borneo", in einigen Wochen an - sobald ich meine aktuelle fertig habe. Ich bin sehr fasziniert davon, wie sich Ava Lee weiterentwickelt und schärfere Konturen gewinnt und wie sich die Beziehung Ava & Onkel entwickelt und dann aber auch die Konstellation Ava Lee & May Ling & Amanda. Erscheinungstermin hoffentlich im Herbst 2019.

    Das klingt gut! Ich freu mich drauf :-].

  • Daß der Fall abgeschlossen werden konnte, fand ich gut. Ich hatte schon meine Bedenken, ob es wirklich glatt gehen kann.


    Der Onkel bereitet seinen Nachlaß vor. Er setzt Ava als Testamentsvollstreckerin ein und legt ihr besonders das Schicksal von Sony ans Herz. Das hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, wo sie ihn beschäftigen wird.


    Am Ende bleiben jetzt etliche Fragen für mich offen. Habe ich es überlesen oder hat Ava ihr Blut am Ende nicht mehr untersuchen lassen? Vivian hat sie nochmals daran erinnert. Ist das untergegangen oder soll die Antwort im nächsten Band gegeben werden? Sehr gespannt bin ich was aus der Geschäftsidee (oder wie man es nennen will) von May Ling, Amanda und Ava wird. Onkel wird vermutlich nicht mehr dabei sein, deshalb kann es auch interessant werden, wer dann im Hintergrund noch mitmischt. May Ling hat auch viele Verbindungen, aber ob die ausreichen?


    Ich bin beim nächsten Band bestimmt wieder mit dabei :wave

  • Habe ich es überlesen oder hat Ava ihr Blut am Ende nicht mehr untersuchen lassen? Vivian hat sie nochmals daran erinnert.

    Hat sie nicht gemacht.


    Ich vermute mal, dass Ava auf Beziehungen des Onkels zurückgreifen kann. Als die beiden essen waren, gab es doch diese Ehrerbietung der vier Männer. dabei sagte der Onkel zu ihr, dass Ava durch ihre Aktion in Macao hat sie sich einen Namen gemacht.


    weil mir dazu die Ereignisse des 3. Bandes fehlen.


    gibt es auch als E- Book



    Ich werde demnächst mit den ersten Band anfangen.

  • Am Ende bleiben jetzt etliche Fragen für mich offen. Habe ich es überlesen oder hat Ava ihr Blut am Ende nicht mehr untersuchen lassen? Vivian hat sie nochmals daran erinnert. Ist das untergegangen oder soll die Antwort im nächsten Band gegeben werden?

    Stimmt, daran habe ich gar nicht mehr gedacht. Ava sollte ja noch ihr Blut untersuchen lassen. Ich hoffe mal nicht, dass sie sich da eine übertragbare Krankheit eingefangen hat. Vielleicht wird das ja wirklich im nächsten Band aufgelöst??


    Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Buch, und wie sich das Leben von Ava jetzt entwickeln wird. Diese Geschäftsidee mit den drei Frauen klingt ja ganz interessant. Aber wird Ava dann weiterhin in Kanada leben können oder wird sie dann nach Hongkong ziehen? Und was wird dann wohl aus ihrer Beziehung zu Maria? Irgendwo war ja auch mal angedeutet, dass Maria nur für eine begrenzte Zeit in Kanada ist und dann wieder zurück nach Südamerika muss.


    Mir hat dieses Buch mit Ava Lee auf jeden Fall wieder richtig gut gefallen. Ich habe ja jetzt noch Band 4 daheim, da freue ich mich auch schon drauf. Und dann hoffe ich, dass wir dieses Jahr noch den nächsten Band auf deutsch lesen können. :)

  • Aber wird Ava dann weiterhin in Kanada leben können oder wird sie dann nach Hongkong ziehen? Und was wird dann wohl aus ihrer Beziehung zu Maria? Irgendwo war ja auch mal angedeutet, dass Maria nur für eine begrenzte Zeit in Kanada ist und dann wieder zurück nach Südamerika muss.

    Stimmt, das hatte ich aus den Augen verloren, diese Aspekte wäre auch noch weiter zu verfolgen :grin

  • Bei Zukunftszenarien liebe ich den großen Wurf: Mey Ling, Amanda und Ava gründen eine Firma, muss ja nicht in Hongkong sein, Maria wird kolumbianische Außenministerin oder UNO-Botschafterin - und die Ferienhütte der Lees liegt auf halber Strecke ...


    :wave Huhu Wampy, liest du noch in diesem Abschnitt?