Beiträge von kissy

    Nachdem das Buch 3,5 Jahre hier rumstand, hab ich es endlich im Rahmen des Subbabbaus 2015 gelesen.
    Also... Ich finde es immer interessant ältere Bücher zu lesen. Wie Zeitungen im Jahr 2000 genacht wurden, wie wenig Menschen ein Handy oder einen Computer hatten, wie das damals noch nicht so ausgebaute Internet genutzt wird :-) Damals musste man noch mehr als nur vom Schreibtisch aus arbeiten.
    Aaaber: Ich mag Annika Bengtzon einfach nicht... Und das hat mir das Lesen ganz schön schwer gemacht...

    01) Michael Degen - Blondi
    02) Aldous Huxley - Schöne neue Welt aussortiert...
    03) Toni Morrison - Liebe
    04) Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns
    05) J.S. Foer - Alles ist erleuchtet
    06) Liza Marklund - Olympisches Feuer 02/2015
    07) Jasper Fforde - Es ist was faul
    08) Kate Morton - Die fernen Stunden
    09) John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung
    10) Peter Prange - Der letzte Harem
    11) Richard Mason - Der Liebesbeweis
    12) Thomas Mann - Der Tod in Venedig

    Leider :-( nur 6 Punkte von mir.


    Die Geschichte finde ich eigentlich schön, aber hier war mir alles ein bisschen too much.
    Die Sprache zu blumig, dieses Hin und Her von Marlon (erzähl ich's ihr, erzähl ich's ihr nicht) zu oft. Eigentlich mag ich es ja gern, zusammen mit den Protagonisten die Puzzlesteinchen aufzudecken, aber hier hat es mich manchmal genervt.
    Ich hab mich wohl einfach zu alt für dieses Buch gefühlt :cry:lache


    edit: fehlende Buchstaben ergänzt.

    Zitat

    Original von valkyrja
    Er will z.B. unheimlich viel auf dem Arm umhergetragen werden. Klar, hab ich das viel gemacht bisher. Beide können sich fühlen, haben sich, er hat Aussicht, ist dabei... aber bei dem Brocken (9 Monate = 11-12 Kilo) macht das einfach mein Rücken nicht mit. :help


    Oh, ich merk das jetzt schon im Rücken, dabei hat meiner erst 8,5 kg (6,5 Monate)... Und der Papa traut sich irgendwie nicht ans Tragetuch ran... Ich trag ihn ja wirklich gerne, aber so den halben Tag wie noch vor 2 Monaten geht einfach nicht mehr :-(


    Er übt grad Krabbeln, das ist soo süß. Im Moment gehts nur rückwärts, weil er sich mit den Armen immer nach hinten wegdrückt. Das frustiert ihn dann...

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, gerade deswegen:


    Zitat

    Original von Lumos
    voller Poesie und ganz ohne Kitsch, dafür mit einer gehörigen Portion ironisch-sarkastischem Humor.


    Habe es jetzt meiner 12-jährigen Schwester ausgeliehen, mal sehen, was sie dazu sagt :-)

    Mir hat das Buch ganz gut gefallen, obwohl ich eigentlich etwas ganz anderes erwartet habe: mehr Paris, mehr Schriftstellerei.


    Es hat mich zum Nachdenken gebracht, über das Leben, die Liebe, das Altern.
    Ist es anfangs eher ruhig und nachdenklich, nimmt die Geschichte an Fahrt auf, als er Louise trifft. Fast geht alles ein wenig zu schnell.


    Schön fand ich die Erinnerungseinschübe (Souvenirs).


    Das Ende... Musste wohl so sein... Ging gar nicht anders... Trotzdem habe ich auf ein anderes gehofft.


    8 Punkte von mir.

    01) Michael Degen - Blondi
    02) Aldous Huxley - Schöne neue Welt aussortiert...
    03) Toni Morrison - Liebe
    04) Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns
    05) J.S. Foer - Alles ist erleuchtet
    06) Liza Marklund - Olympisches Feuer - lese ich gerade
    07) Jasper Fforde - Es ist was faul
    08) Kate Morton - Die fernen Stunden
    09) John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung
    10) Peter Prange - Der letzte Harem
    11) Richard Mason - Der Liebesbeweis
    12) Thomas Mann - Der Tod in Venedig

    Januar:


    John Niven - Kill your Friends
    Fred Vargas - Die schwarzen Wasser der Seine
    Markéta Pilátová - Mein Lieblingsbuch


    Februar:


    Thomas Hettche - Pfaueninsel
    Liza Marklund - Olympisches Feuer


    März:


    Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind
    Thomas Sautner - Der Glücksmacher

    Zitat

    Original von Nightflower



    Hm, aber sie braucht ja nur eine? Wieso sollte sie mehrere machen, das ist doch nur noch auffälliger!


    Oh, Nightflower, ich freu mich total, dass ich nicht die einzige bin, die hier noch mitliest. :wave:-)


    Ich dachte, so als Rückversicherung, falls die eine Statue wachgeküsst wird. Aber wahrscheinlich weiß sie gar nicht, dass so etwas überhaupt passieren kann...


    Da fällt mir ein, in Elises Kapitel, da hatte sie ja schon was von Gollum, wie sie Klara immer "Ihr Liebstes" genannt hat. :grin

    Zitat

    Original von Clare
    Der Abschnitt beginnt mit einem Kapitel um Elise, die Dame in Grün, die Zauberin. Dass wir ihren Gedanken folgen können, bringt sie auf eigenartige Weise nahe.
    Und haut mich nicht: Ich finde sie interessant! Hoffentlich kommt da noch mehr über sie!


    Von Elise würde ich auch gern noch mehr lesen. Dadurch, dass auch aus ihrer Sicht erzählt wird, verliert die Geschichte viel an Schwarz/Weiß oder Gut/Böse. Bei mulle gibt es immer viele graue Zwischentöne, das regt zum Nachdenken an!


    Zitat

    Original von Clare
    Ich denke, Klara sollte sich mal langsam überwinden und aus dem alten Haus ausziehen. Elise ist wahrscheinlich schon auf dem Weg! :yikes


    Jaaa, das hab ich auch gedacht! Der Leser weiß, dass Elise schon so gut wie auf dem Weg ist und sie will einfach nicht weg!! Und Jarno ist so nett und lässt sie auch noch dort bleiben! Nein, nein, nein!


    Zitat

    Original von piper1981
    Iwie finde ich den Statuenzauber ganz schön gruselig...Iwann in tausend Jahren wäre Elise ja auch mal ins Innere gelangt... Yikes
    Da wäre ein aufwachen von Klara vll nicht mehr so doll gewesen....


    Da musste ich auch dran denken. Stellt euch vor, sie hätte mit der Nase oder mit den Ohren angefangen. :yikes Bei der Menge an Staub, die Elise braucht, könnte sie theoretisch ja noch richtig lange leben... Was hindert Elise eigentlich daran, sich mehrere Statuen zu schaffen? Bei der heutgen Medizin ist es doch bestimmt viel einfacher, totgeborene und wiederbelebte Menschen zu finden.


    Zitat

    Original von piper1981
    Ich hatte mir ehrlich gesagt schon mehr Szenen erwartet wie Klara zurechtkommt, nicht unbedingt lustiger, aber mehr...


    Irgendwie dachte ich auch dass der Fokus mehr darauf liegen würde. Respekt, wie gut sie die neue Welt aber doch aufnimmt! Sie hätte auch verzweifelt heulend in der Ecke sitzen können, aber sie geht darauf zu, schaut sich Verhaltensweisen ab und steigt sogar in eine Auto ein!


    So, und wer war jetzt der Mopedfahrer, der Jarno verfolgt hat? Einer von Daniels Männern oder Elise?


    Mhm... Ich glaube, das Pastell macht das Cover so mädchenhaft. Schade eigentlich...

    Ich probier es auch mal wieder... Die Bücher liegen größtenteils seit 2011 hier rum...


    01) Michael Degen - Blondi
    02) Aldous Huxley - Schöne neue Welt
    03) Toni Morrison - Liebe
    04) Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns
    05) J.S. Foer - Alles ist erleuchtet
    06) Liza Marklund - Olympisches Feuer
    07) Jasper Fforde - Es ist was faul
    08) Kate Morton - Die fernen Stunden
    09) John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung
    10) Peter Prange - Der letzte Harem
    11) Richard Mason - Der Liebesbeweis
    12) Thomas Mann - Der Tod in Venedig


    Auf einige Bücher habe ich ja eigentlich schon gar keine Lust mehr, aber ich sollte ihnen wohl wenigstens eine Chance geben...