Leserundenvorschlag ab 10. April 2020: "Die Kinder von Nebra" mit Autor

  • "Die Kinder von Nebra" von Ulf Schiewe



    Über den Autor:

    Ulf Schiewe wurde 1947 im Weserbergland geboren und wuchs in Münster auf. Er arbeitete lange als Software-Entwickler und Marketingmanager in führenden Positionen bei internationalen Unternehmen und lebte über zwanzig Jahre im Ausland, unter anderem in der französischen Schweiz, in Paris, Brasilien, Belgien und Schweden. Schon als Kind war Ulf Schiewe ein begeisterter Leser, zum Schreiben fand er mit Ende 50.



    Kurzbeschreibung:

    Nebra vor 4000 Jahren: Mit Furcht und Menschenopfern regiert der mächtige Fürst Orkon sein Reich – doch Widerstand beginnt sich zu regen, angeführt von Rana, der jungen Priesterin der Göttin des Lichts. Dabei soll ihr das Werk des Vaters helfen, eine bronzene Scheibe, die eine geheime Botschaft der Götter enthält. Ranas Kampf kommt sie und die Familie teuer zu stehen. Ihre Anhänger werden besiegt, sie selbst muss zu den mystischen Waldmenschen fliehen. Doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage.



    Der Autor Ulf Schiewe wird die Leserunde begleiten.



    Liebe Eulen,

    der Lübbe Verlag stellt uns für diese Leserunde 10 Freiexemplare "Die Kinder von Nebra" zur Verfügung, die ich verlosen werde, wenn sich mehr als 10 Mitglieder dafür interessieren.


    Hier gilt ebenso wie in unseren Testleserunden: Teilnahmeberechtigt sind alle mit mindstens 100 buchrelevanten Beiträgen. Die Bedingung für die Teilnahme an der Verlosung ist eure vorliegende Postadresse sowie eine aktive Beteiligung an der Leserunde, was natürlich auch eine abschließende und zeitnahe Rezension des Buches bei uns im Forum bedeutet..



    Wer Lust hat und sich an der Leserunde ab dem 10. April 2020 beteiligen möchte, kann sich hier melden!



    Teilnehmer:

    - Ulf Schiewe [Autor]

    - hollyhollunder (ohne Verlosung)

    - Rouge

    - Zwergin

    - wampy

    - Dreamchen

    - Annabas

    - Saiya (ohne Verlosung)

    - SiCollier

    - Findus


    ASIN/ISBN: 3785726759

  • Liebe Eulen,

    der Lübbe Verlag stellt uns für diese Leserunde 10 Freiexemplare "Die Kinder von Nebra" zur Verfügung, die ich verlosen werde, wenn sich mehr als 10 Mitglieder dafür interessieren.


    Hier gilt ebenso wie in unseren Testleserunden: Teilnahmeberechtigt sind alle mit mindstens 100 buchrelevanten Beiträgen. Die Bedingung für die Teilnahme an der Verlosung ist eure vorliegende Postadresse sowie eine aktive Beteiligung an der Leserunde, was natürlich auch eine abschließende und zeitnahe Rezension des Buches bei uns im Forum bedeutet..

  • Am 13.3. ist in Leipzig anlässlich der Buchmesse eine Lesung zu diesem Buch mit Ulf. Leider ist der Veranstaltungsort ohne Auto nur sehr schlecht erreichbar. :( Ich bin mir nicht sicher, ob Rouge und ich das schaffen. Ich möchte so gerne.

  • Ich bin ja irgendwie gerade im "Ulf Schiewe Lesesog" - Attentäter, Land im Sturm - da würde es doch eigentlich perfekt passen, das Buch hier ebenfalls mitzulesen :grin


    Ich habe vor ettlichen Jahren einmal das Thiemeyer Buch - Nebra - gelesen.

    Ob das nun etwas ähnliches ist, so in der Richtung?

    Aber da das andere sowieso ewig her ist und ich alles vergessen habe, wäre das letztlich auch nicht so schlimm.

  • Ich habe vor ettlichen Jahren einmal das Thiemeyer Buch - Nebra - gelesen.

    Ob das nun etwas ähnliches ist, so in der Richtung?

    Ich habe vor Ewigkeiten die Duologie von Viola Alvarez "Ein Himmel aus Bronze" gelesen. Ich glaube, da spielte die Scheibe von Nebra eine Rolle. :gruebel

  • Am 13.3. ist in Leipzig anlässlich der Buchmesse eine Lesung zu diesem Buch mit Ulf. Leider ist der Veranstaltungsort ohne Auto nur sehr schlecht erreichbar. :( Ich bin mir nicht sicher, ob Rouge und ich das schaffen. Ich möchte so gerne.

    Ich habe die Lesung schon vor Tagen wegen Corona abgesagt. Denn ich gehöre eher zu dem gefährdeten Personenkreis, da man mir vor Jahren die Milz entfernt hat. Aber inzwischen ist ja die ganze Messe abgesagt. Es geht also nur online. :)

    Der Bastard von Tolosa, Die Comtessa, Die Hure Babylon, Das Schwert des Normannen, Die Rache des Normannen, Der Schwur des Normannen, Der Sturm der Normannen, Bucht der Schmuggler, Thors Hammer, Odins Blutraben, Die letzte Schlacht, Land im Sturm, Der Attentäter
    www.ulfschiewe.de

  • Ich bin ja irgendwie gerade im "Ulf Schiewe Lesesog" - Attentäter, Land im Sturm - da würde es doch eigentlich perfekt passen, das Buch hier ebenfalls mitzulesen :grin


    Ich habe vor ettlichen Jahren einmal das Thiemeyer Buch - Nebra - gelesen.

    Ob das nun etwas ähnliches ist, so in der Richtung?

    Aber da das andere sowieso ewig her ist und ich alles vergessen habe, wäre das letztlich auch nicht so schlimm.


    Ich hab mal gerade nachgeschaut, was Thiemeyer geschrieben hat. Also meines ist völlig anders. Sein Buch spielt im Heute und handelt von einem geheimen Kult. Mein Roman spielt wirklich in der Bronzezeit. Und die dramatische Handlung stützt sich unter anderem auch tatsächlich auf Forschungsergebnisse.


    Hier mehr dazu


    Inklusive Leseprobe, Karte und andere Erläuterungen.

    Der Bastard von Tolosa, Die Comtessa, Die Hure Babylon, Das Schwert des Normannen, Die Rache des Normannen, Der Schwur des Normannen, Der Sturm der Normannen, Bucht der Schmuggler, Thors Hammer, Odins Blutraben, Die letzte Schlacht, Land im Sturm, Der Attentäter
    www.ulfschiewe.de

  • Ich habe nicht den Eindruck, dass sich jetzt noch viele melden. Dann wäre es gut, ihr schickt mir eure Adressen zu, damit ich die Bücher bestellen kann. :)

    Der Bastard von Tolosa, Die Comtessa, Die Hure Babylon, Das Schwert des Normannen, Die Rache des Normannen, Der Schwur des Normannen, Der Sturm der Normannen, Bucht der Schmuggler, Thors Hammer, Odins Blutraben, Die letzte Schlacht, Land im Sturm, Der Attentäter
    www.ulfschiewe.de

  • Es tut mir sehr leid, aber magst Du mich wieder rausnehmen?

    Ich muß gestehen, daß ich momentan kaum in der Lage bin, viel zu lesen. Mir gehts nicht soo besonders gut.

    Ich werde das Buch später lesen, da bin ich mir sicher - aber im Moment ist es doch besser, es erst einmal zu lassen.

    Das wäre schade um die Runde, wenn ich nur halbherzig dabei wäre.


    Es tut mir sehr leid, um den Aufwand, den ich eventuell verursache.

  • Schon lange habe ich überlegt, ob ich hier mitlesen sollte, denn interessieren würde mich das Thema schon. Jetzt ganz kurz entschlossen: sollte noch ein Platz frei sein, würde ich doch gerne mitlesen wollen. :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")