Want to read 2021 - Unsere Leseprojekte und -listen

  • Want to read vom E-Reader:

    - John Ironmonger: Der Wal und das Ende der Welt

    - Celeste Ng: Kleine Feuer überall

    - Sayaka Murata: Die Ladenhüterin

    - Maxim Biller: Sechs Koffer


    Unbedingt want to read aus der Onleihe:

    - Angie Thomas: The Hate U Give gelesen 04/21

    - Raquel J. Palacio: Wunder gelesen 01/21

    - Oyinkan Braithwaite: Meine Schwester, die Serienmörderin gelesen 03/21

    - Andrzej Sapkowski: Der Schwalbenturm gelesen 02/21 & Die Dame vom See abgebrochen

    - Stuart Turton: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle abgebrochen 05/21


    Auf jeden Fall want to read aus dem SUB/WL:

    - Kerstin Gier: Die Silber-Trilogie gelesen 01/21

    - Die Farbe von Milch gelesen 01/21

    - Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse gelesen 03/21

    - Alan Bradley: Todeskuss mit Zuckerguss (WL) gelesen 06/21

    - Han Kang: Die Vegetarierin gelesen 03/21

    - Cora Stephan: Ab heute heiße ich Margo

    - Das Buch der gelöschten Wörter
    - Die Detektive vom Bhoot Basar gelesen 01/21

    - Euphoria gelesen 02/21

    - vorbereitend: Thomas Glavinic: Die Arbeit der Nacht gelesen 05/21


    So, und ich habe ein bisschen gewühlt und ordentlich Staub aufgewirbelt, diesen weg gesaugt und übrig blieb dann ein schöner, großer Stapel für mein Langzeitprojekt "Bücher aus 17 Jahren Longlist Deutscher Buchpreis". Dieser Stapel ist bei mir zu Hause nach Jahren sortiert, das kriege ich hier aber erst mal nicht hin. Ich werde dann monatlich schauen, was ich davon gelesen habe und streichen.


    Unterstrichene = Gewinner


    gelesen aus Deutscher Buchpreis-Liste:

    2005:

    Raul Zelik - Berliner Verhältnisse gelesen 01/21

    Hans-Ulrich Treichel - Menschenflug gelesen 01/21

    Jochen Missfeldt - Steilküste abgebrochen 03/21

    2006:

    Katharina Hacker - Die Habenichtse gelesen vor Jahren

    2009:

    Kathrin Schmidt - Du stirbst nicht gehört 05/21

    2010:

    Thomas Hettche - Die Liebe der Väter gelesen 05/22

    2016:
    Philipp Winkler: Hool gelesen 2017
    2018:

    Maxim Biller - Sechs Koffer gelesen 04/21

    2019:

    Sasha Stanisic - Herkunft gehört 05/21

    Ulrich Woelk - Der Sommer meiner Mutter gehört 07/21

    Lola Randl - Der große Garten gelesen 01/22

    2020:

    Anne Weber - Annette, ein Heldinnenepos gehört 06/22

    Valerie Fritsche - Herzklappen von Johnsen & Johnsen gelesen 08/21

    Bov Bjerg - Serpentinen gehört 07/22

    Thomas Hettche - Herzfaden gelesen 10/22

    2021:

    Monika Helfer - Vati gehört 09/21

    Sasha Marianna Salzmann - Im Menschen muss alles herrlich sein gelesen 12/21

    Shida Bazyar - Drei Kameradinnen gehört 03/22


    SUB:

    Hermann Harry Altwasser - Letzte Fischer

    Ilja Trojanow - Der Weltensammler

    Feridun Zaimoglu - Leyla

    Rolf Lappert - Nach Hause schwimmen

    Uwe Timm - Halbschatten

    Thomas Glavinic - Das Leben der Wünsche (Jonas 2)

    Thomas Glavinic - Das größere Wunder (Jonas 3)

    Michael Kleeberg - Das amerikanische Hospital

    Astrid Rosenfeld - Adams Erbe
    Daniel Kehlmann - F,

    Uwe Timm - Vogelweide

    Jenny Erpenbeck - Gehen, ging, gegangen

    Peter Stamm - Weit über das Land

    Anna Weidenholzer - Weshalb die Herren Seesterne tragen

    Thomas Lehr - 42

    Gila Lustiger - So sind wir

    Wolf Haas - Das Wetter vor 15 Jahren

    Thomas Hettche - Woraus wir gemacht sind

    Sibylle Lewitscharow - Consummatus

    Bernd Schroeder - HAU

    Matthias Zschokke - Maurice mit Huhn

    Thommie Bayer - Eine kurze Geschichte vom Glück

    Michael Lentz -Pazifik Exil

    Martin Mosebach - Der Mond und das Mädchen

    Mathias Nolte - Roula Rouge

    Sherko Fatah - Das dunkle Schiff

    Thomas Lehr - September Fata Morgana

    Andreas Schäfer - Wir vier

    Peter Warwerzinek - Rabenliebe

    Sten Nadolny - Weitlings Sommerfrische

    Judith Kuckart - Wünsche

    Antonio Fian - Das Polykrates-Syndrom

    Franz Friedrich - Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr

    Heinrich Steinfest - Der Allesforscher

    Akos Doma - Der Weg der Wünsche

    Lukas Bärfuss - Hundert Tage

    Brigitte Kronauer - Zwei schwarze Jäger

    Martin Kluger - Die Gehilfin

    Norbert Scheuer - Winterbienen

    Julia Franck - Die Mittagsfrau

    Uwe Tellkamp - Der Turm

    Melinda Nadj Abonji - Tauben fliegen auf

    Eugen Ruge - In Zeiten des abnehmenden Lichts

    Ursula Krechel - Landgericht

    Terezia Mora - Das Ungeheuer

    Lutz Seiler - Kruso

    Inger-Maria Mahlke - Archipel




    In der Onleihe verfügbar:

    Arno Geiger - Es geht uns gut (auch als Hörbuch)
    Ursula Krechel - Landgericht

    Frank Witzel - Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

    Bodo Kirchhoff - Widerfahrnis

    Robert Menasse - Die Hauptstadt (auch als Hörbuch)


    Theresia Mora - Der einzige Mann auf dem Kontinent

    Michael Köhlmeyer - Zwei Herren am Strand (auch als Hörbuch)

    Heinz Helle - Eigentlich müssten wir tanzen

    Gertraud Klemm - Aberland

    Clemens J. Setz - Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

    Anke Stelling - Bodentiefe Fenster

    Thomas von Steinaecker - Die Verteidigung des Paradieses

    Franzobel - Das Floß der Medusa

    Christina Viragh - Eine dieser Nächte

    Karen Köhler - Miroloi

    Miku Sophie Kühmel - Kintsugi

    Alexander Osang - Die Leben der Elena Silber (auch als Hörbuch)

    Katerina Poladjang - Hier sind Löwen

    Jackie Thomae - Brüder

    Tom Zürcher - Mobbing Dick

    Harald Martenstein - Heimweg

    Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt (auch als Hörbuch)
    Henning Ahrens - Mitgift

    Gert Loschütz - Besichtigung eines Unglücks

    Yulia Marfutova - Der Himmel vor hundert Jahren

    Dana Grigorcea - Die nicht sterben

    Mithu M. Sanyal - Identitti

    Heinz Strunk - Es ist immer so schön mit dir

    Antje Ravik Strubel - Blaue Frau
    Fatma Aydemir: Dschinns (Carl Hanser Verlag, Februar 2022)

    -Marie Gamillscheg: Aufruhr der Meerestiere (Luchterhand Literaturverlag, März 2022)

    -Esther Kinsky: Rombo (Suhrkamp Verlag, Februar 2022)

    -Anna Kim: Geschichte eines Kindes



    (Noch) nicht in der Onleihe verfügbar:
    Dilek Güngör - Vater und ich

    Thomas Kunst - Zandschower Kliniken

    -Yael Inokai: Ein simpler Eingriff (Hanser Berlin, Februar 2022)

    -Kristine Bilkau: Nebenan (Luchterhand Literaturverlag, März 2022)

    -Daniela Dröscher: Lügen über meine Mutter (Verlag Kiepenheuer & Witsch, August 2022)

    -Carl-Christian Elze: Freudenberg (edition AZUR, Februar 2022)

    -Theresia Enzensberger: Auf See (Carl Hanser Verlag, August 2022)
    -Slata Roschal: 153 Formen des Nichtseins (homunculus verlag, Februar 2022)

    -Jochen Schmidt: Phlox

    -Heinz Strunk: Ein Sommer in Niendorf

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 40 Mal editiert, zuletzt von killerbinchen ()

  • Ja, die Buchpreisliste ist lang; aber es sind ja letztendlich auch nur 14 Bücher, die ganz oben stehen und wenn ich wieder so lesen kann wie in 2020, komme ich auf ca. 80 Bücher in 2021 und schaffe dann auch ordentlich was aus dem Deutschen Buchpreis.


    Ich werde nur eine Liste mit den Querbeet Runden, den Netgalley-Büchern und einem Buch je Monat vom SuB machen. Dann ist mein Jahr auch ausgefüllt :lache

    Ich glaube, da wird deine Liste nicht wesentlich kürzer als meine, oder? :lache


    Ich wollte mir erstmal 12 aus meinem "demnächst lesen-Stapel" + die Vampirreihe von Lynsay Sands raussuchen....

    Ist doch cool. An ein 12 in 12 - Projekt hatte ich auch gedacht, aber der Buchpreis kam mir dazwischen.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Es gibt eine Reihe von Neuerscheinungen 2021, die ich unbedingt lesen möchte, sobald sie erscheinen:


    Sylvie Schenk: Roman dàmour → gelesen am 17.03.2021Arnold Stadler: Am siebten Tag flog ich zurück --> gelesen am 10.03.2021

    Helga Schubert: Vom Aufstehen → gelesen am 17.03.2021

    Patrick Modiano: Unsichtbare Tinte --> gehört 26.02.2021

    Mia Couto: Asche und Sand --> angefangen

    Bernhard Hüttenegger: Auf dem Grund des Brunnens --> gelesen am 05.04.2021

    Mahi Binebine: Rue du Pardon --> gelesen am 22.03.2021

    Peter Handke: Mein Tag im anderen Leben --> gelesen am 29.03.2021

    Martin Walser: Sprachlaub --> gelesen am 24.02.2021

    A.Tisma; Erinnere dich ewig --> gelesen am 08.03.2021

    Zeruya Shalev: Schicksal; --> gelesen im Juni 2021

    Amelie Nothomb; Klopf an dein Herz;--> gehört im Juni 2021

    Louis Begley: Hugo Gardners neues Leben

    Paul Nizon: Der Nagel im Kopf

    Botho Strauß: Nicht mehr. Mehr nicht Chiffre;

    Wolf Wondratschek: Dante, Homer und die Köchin

    Cécile Wajsbrot: Nevermore

    Bei Dao: Das Stadttor geht auf;



    Als langzeitige Projekte:

    Park Kyong-ri:Land Eine koreanische Familiensaga (4 dicke Bände, insgesamt über 2000 Seiten) --> abgeschlossen im Juni


    Maryse Condé: mehr aus ihrem umfangreichen Werk


    Literatur aus Afrika:

    -Nurrudin Farah: Im Norden der Dämmerung

    -Mia Couto: Imani

    - weitere Bücher, wie es sich ergibt


    Literatur aus den USA:

    -Stewart O´Nan: Stadt der Geheimnisse

    - weitere Bücher, wie es sich ergibt


    Kunstbücher (Schwerpunkt Fotografie)


    Politische Sachbücher

    -Anna Clauß: Söder

    -Kamala Harris; Der Wahrheit verpflichtet;

    -Michael Kraske: Tatworte

    -Katja Baier, Maria Fiedler: Die Methode AfD


    Außerdem werde ich natürlich Bücher von Vorablesen und Netgalley weiter kontinuierlich folgen.

  • Bei solchen Projekten bleibe ich öfter mal schnell auf der Strecke.

    Es gibt aber einige Vorsätze und vielleicht hilft es, die hier aufzuführen. :grin


    Ich möchte gerne nach und nach die Romane von Georges Simenon lesen. Nicht die Krimis mit Maigret. Der Kampa Verlag ist dabei, sowohl die Krimis als auch die vielfach unbekannten Romane neu herauszubringen. Einige wenige habe ich schon gelesen und es sollen mehr werden.


    Ursula K. Le Guin; Erdsee

    das steht auch schon hier und guckt mich auffordernd an.


    Graham Swift habe ich gerade entdeckt und von dem möchte ich auch noch mehr Bücher lesen.

  • Oh, ich sehe gerade, es gibt schöne neue Ausgaben der Lord Peter Wimsey Bücher ( zumindest mal 2 Bände bis jetzt ) - ich habe diese Reihe vor Jahren gelesen und ich fand sie klasse.

    Wäre direkt einen Re-Read wert. ;-)


    ASIN/ISBN: 3805200587


    ASIN/ISBN: 3805200633


    Als E-Book sehr günstig ( und da gibt es auch schon mehrere Ausgaben )


    ASIN/ISBN: B00X4U8F0A

  • Herr Palomar


    Lieben Dank, aber bei einem TB für 50 Euronen nehme ich lieber Abstand :yikes

    Richie, wenn Du Bak Gyeong-ni (über die Transkription des Namens gibt es einiges zu streiten, ich bevorzuge die, die der Aussprache am nächsten kommt) näher kennenlernen möchtest, empfehle ich Dir "Die Töchter des Apothekers Kim". Bei Pendragon erschienen, manchmal noch in Bibliothen vorhanden oder auch als Mängelexemplar erhältlich.

  • Auf den Büchern selbst steht Pak Kyongni.

    Hallo Herr Palomar,

    ich hole mal kurz aus. Sowohl beim Familiennamen Bak als auch beim Vornamen Gyeong-ni werden die Anlaute für uns ungewohnt ausgesprochen, also weder "P" noch "B", eher wie ein Konsonant dazwischen. Ebenso verhält es sich beim Vornamen und den Konsonanten "K" und "G".

    Den Vornamen habe ich bewusst mit "eo" (wie ein offenes "o" ausgesprochen) geschrieben, da der Vorname ein "eo" enthält und sich von dem Vokal "o" unterscheidet.

    Oft findet sich in alten Übersetzungen auch eine Übertragung von "eo" in "u".

    Da in Südkorea Vornamen mehrheitlich zweisilbig sind, werden sie in der Transkription gern mit Bindestrich dargestellt.

    Zu guter Letzt und um die Verwirrung perfekt zu machen ist anzumerken, dass die zweite Silbe des Vornamens eigentlich "ri" lautet und auch so übertragen werden müsste.

    Da es sich bei der koreanischen Sprache um eine agglutinierende Sprache handelt und Silben häufig aus Vereinfachungsgründen zusammengezogen werden, wird aus Gyeong-ri Gyeong-ni, wobei sich die Übertragung auf die Aussprache stützt.

    Okay, das war jetzt nicht so kurz erläutert, wie ich es ursprünglich wollte und ich hoffe, etwas Klarheit in die Sache gebracht zu haben.


    P.S. Zudem hoffe ich, dass ich meinen Beitrag zum Thema "Koreanische Literatur" demnächst beende und dann hier einstelle.

  • Aaargh, soviel zum aussortieren, bzw bei 12 bleiben...

    Jetzt sinds halt doppelt soviele....

    Aber alles Bücher auf die ich eigtl richtig Bock hab, nur die Zeit fehlt..aber die werd ich mir nächstes Jahr gnadenlos nehmen

    Blöderweise haben fast alle natürlich auch Folgebände


    1. Marah Woolf Bookless

    2.Lin Rina - Staubchronik

    3.Rose Snow- Ein Augenblick für immer

    4.Emily Bold -Stolen

    5.Iosivoni/Kneidl - Midnight Chrnicles sept 21

    6. Wekwerth- Pheromon

    7.AV Geiger Follow me back April21

    8.Kathinka Engel- Finde mich jetzt

    9. Emma Scott- Bring down the stars Januar 2021

    10. Nina McCay- Dämonentage

    11. Kate Ling- Wir Zwei in fremden Galaxien Januar2021

    12 Meredith McCardle- Die achte Wächterin

    13. Laura Kneidl - Die Krone der Dunkelheit

    14. Laura Kneidl- Das Flüstern der Magie

    15.Mona Kasten- Save me

    16.JL Armentrout - Revenge

    17. CE Bernard - Palace of Glass

    18. Laini Taylor - Strange the dreamer 2 Marz21

    19. Herzog- Faye

    20. Rune l Green- Lieder von Morgen

    21.CM Spoerri- Conversion

    22.SE Phillips- und wenn sie tanzt abgebrochen

    23. Sarah Morgan - Sommerzauber in Paris

    24.Stephanie Garber- Caraval

    25. Sarina Bowen- The ivy years

    26.Julia Dippel- Izara


    Als Schattenchallenge: Lynsay Sands Argeneau- Vampire ab Band13