Thriller-und-anderes-Eulen-Plauder-Thread (Fortsetzung Vollstrecker ... 12.0) ab 19.04.22

  • Ja, das ist total nervig. Klar müssen die irgendwo stehen, aber das hat eben Auswirkungen.


    Habt ihr jemanden, der sich bei euch um die Technik kümmert?

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Kari-Jeanne

    die Stecker sind immer das erste, dass ich überprüfe. Unsere Reinemachefrau hat schon das eine oder andere Mal einen Stecker gelockert oder rausgezogen...

  • Morjen ihr Lieben


    Zwischenstand zu "Die Seele eines Spukhauses" nach 120 Seiten:


    Teilweise liest es sich wie ein Sachbuch mit den ganzen, sich wiederholenden Erklärungen zu Manifestationen, Illusionen, bösartige Schwingungen und eine Einführung "wie dokumentiere ich", dadurch lese ich das dann zweimal, da die Dokumentationen immer gleich anschließend detailliert geschrieben werden, außerdem in einer für mich schwer lesbaren Schreibschrift in grau auf nicht weißem Hintergrund.

    Nein, es reißt mich nicht vom Hocker, der Autorin gelingt es nicht, Spannung und Atmosphäre reinzupacken, zumindest sind die Protas sehr überschaubar. Der Schreibstil ist ganz gut, aber nicht bildhaft.

    Die Prota braucht ewig für die Geisteraustreibung. Mag ja sein, dass sie die Zeit braucht, mich langweilt es aber. Und eine Seele des Hauses konnte ich bisher auch nicht entdecken.


    Ich hatte eh schon Bedenken, als ich sah, dass es vom Drachenmond-Verlag veröffentlicht wurde, und meine Bedenken bestätigen sich.



    ASIN/ISBN: 3959917732

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irri ()

  • Guten Morgen,

    Irri

    das klingt nicht gut. Schade. Wirst du da Buch abbrechen?


    Ich habe hier einige Bücher auf meinem Alt SUB, die mich überhaupt nicht mehr interessieren, aber ich musste sie damals unbedingt haben. Ich habe mir jetzt vorgenommen, sie anzulesen und wenn es mir nach ca. 50 Seiten nicht gefällt oder ich nicht rein komme in die Geschichte, dann werden sie aussortiert. Ist natürlich blöd, aber schafft auch wieder Platz. Ich werde mich jedenfalls nicht mehr durch Bücher quälen.


    Bei uns hat es sich heute abgekühlt. Es hat gestern zwar ordentlich geregnet und ein kleines Gewitter war auch dabei, aber ob das reichte für die Pflanzen? Ich habe Balkon-Pflanzen-Dienst für Freunde übernommen, die gerade im Urlaub sind. Besser ich schaue später doch mal nach den Balkonkästen.

  • Wir haben ja meistens ähnliches Wetter, bei mir hat es auch ordentlich geregnet, sollte erstmal reichen, und die Abkühlung ist toll. Schlimmer war/ist es in anderen Teilen Deutschlands, sogar mit Tornados.


    Ja, das ist immer das Problem mit dem ich-muss-dieses-Buch-diese-Reihe-unbedingt-haben. Ich habe auch ungelesene Bücher verkauft, einfach, weil ich bei der Größe meines SuBs keine Ahnung habe, wann und ob ich die je lesen werde. Kann ich mir ja wieder kaufen für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich die doch lesen will.


    Ich werde das Spukhausbuch heute noch weiterlesen und dann entscheiden, ob ich es abbreche. Selbst die Geister-Erscheinungen sind extrem langweilig beschrieben.

    Kein Vergleich zur Lockwood-Reihe. Schade, dass die beendet ist.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)