Wie lange lest Ihr an einem Buch?

  • Also das kommt ganz aufs buch an.Is es besonders interessant dann schaff ich das schon mal in ein bis zwei Tagen.
    Extrem dicke oder uninteressantere Bücher da brauch ich schon mal zwei drei wochen.

    Nicolas Barreau - Die Liebesbriefe von Montmartre :lesend

    Charles Martin - Wohin der Fluss uns führt :lesend

  • Zitat

    Original von keinkomma
    Hallo, Ihr lieben Alle!
    Als ausgesprochener Schneckentempoleser - ich bleibe immer wieder an besonders schönen Sätzen und Passagen hängen, lese diese zwei, drei Mal, markiere mir besonders gelungene Stellen... - schaffe ich es kaum, mein stetig wachsendes SUB kleiner zu lesen.
    Wie lange braucht Ihr, um ein durchschnittlich dickes Buch zu lesen? Bin ich noch normal? Ich frage mich, wie in aller Welt ich all das lesen soll, was ich gerne möchte... :grin
    :wave Silke


    Das frage ich mich auch immer, wie ich nur alles schaffe...


    Bin auch eine Leseschnecke. Hängt auch mit Zeitmangel zusammen. Aber mehr als 50 Seiten am Tag schaffe ich auf keinen Fall - meist sind es höchstens 30!
    Bei historischen Büchern google ich auch noch gerne, wie es denn eigentlich tatsächlich war zu dem Zeitpunkt, was auch nicht gerade zum Lesetempo beiträgt!
    Oder wenn ich wieder hier hängenbleibe...


    ciao Lesebiene

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Also ich habe früher immer einen neuen Leserekord aufstellen wollen! Aber inzwischen genieße ich die Bücher einfach.. und je nachdem welches Buch ich lese kann es schonmal vorkommen das ich für 20 seiten eine Stunde brauche... Aber wenn ich es eilig habe dann gehen schon mal 100 seiten pro stunde...



    Je nachdem wie dick das Buch ist und ob ich es zum ersten oder zweiten mal lese dauert es bei 3 Tage bis 4 Wochen bis ich mit einem Buch fertig bin!! (Während der schulzeit komme ich leider sehr selten dazu romane zu lesen... da muss ich leider viel zu oft in die Schulbücher sehen!)

  • Ich hab mich für 5 Tage entschieden. Ist halt so ein Mittelwert. Es kommt auf da Buch an, aufs Thema und natürlich wieviele Seiten dieses Buch hat. Es gibt Bücher, da lese ich mehr als eine Woche dran, dann aber gibt es Bücher für die brauche ich nur 2 oder 3 Tage. Ein paar etwas dünnere Bücher (150-200 Seiten) schaffe ich auch schon mal an einem Tag.

  • Also für ein durchschnittliches Buch brauche durchschnittlich eine Woche :grin Das heißt bei mir: ca. 400- 500 Seiten gelesen neben Familie, Freunden, Arbeit und Haushalt.
    Aber das hängt von so vielen Variablen ab, dass die Woche wirklich nur grob geschätzt ist. Mehr oder weniger Zeit brauche ich: im Urlaub, wenn das Buch mich absolut fesselt, wenn es sehr einfach geschrieben und leicht zu durchschauen ist, wenn ich viele ungeplante Wartezeiten habe, wenn mein Mann auf Dienstreise ist, wenn es so schön ist, dass ich es genießen will, wenn es komplizierte Zusämmenhänge schildert, wenn es schwer geschrieben ist, im Frühling, im Sommer, im Herbst, im Winter, in der Weihnachtszeit... :lache

  • Also bei mir hängt es immer von der Qualität des Buches ab. Lässt es sich flott lesen, weil der Stil es erfordert, so kommt es gut und gern vor, dass es binnen zweier Tage weggelesen wird. Zu dieser Kategorie zählen Bücher wie Vollidiot oder auch Resturlaub. Patrick Süßkinds "Parfüm" machte ebensolche Anstalten in Bezug auf die Lesegeschwindigkeit. Ist die Story witzig, plausibel und geschmacktreffend, so schreit der Titel bei mir förmlich danach gefressen zu werden.


    Da ich mich selbst gern als "Schnellleser" (neuerdings mit 3 L) bezeichne und nur selten Textpassagen anstreiche, bzw. vermerke oder kopiere geht die Lektüre oft in einem Atemzug dem Ende zu.
    Bei historischen oder sehr anspruchsvollen Büchern hingegen lasse ich mir gern etwas Zeit, auch wenn das Schnelllesen gezielt gebremst werden muss. Manche Titel wären einfach zu schade, als dass man sie einfach verschlingt, ohne tief in die Handlung einzutauchen...

  • Zitat

    Original von keinkomma
    Aber dank dieses Freds konnte ich sie beruhigen (und mich auch :-]).


    ja- was mich interessiert- dein neues Bildchen! Ist das vielleicht schon "die" Nonne, du weißt, oder ein Bekenntnis oder ein Bekenntnis mit Nonne und Keinkomma?


    :crymonde


  • ...Du weißt ja, ich habe einen Heiligenschein :lache :lache :lache
    Leider ist das noch nicht "DIE" Nonne, das schreibe ich noch nicht (habe es aber, hurra, weitgehend fertig recherchiert).
    :wave Silke

  • Wenn mich ein Buch interessiert und ich Zeit habe, dann ist es an einem Tag ausgelesen, manchmal hänge ich allerdings ewig dran, trotz Interesse. Ich habe mal 4 Tage angekreuzt, denn ca. 7 Bücher monatlich hab ich die letzten Monate meistens geschafft.

  • Hallo,


    ich habe jetzt mal eine Woche eingetragen. Es kommt ja auch immer drauf an, wie dick das Buch ist, und ob es absolut fesselt oder es sich schwieriger liest und wieviele Arbeit sonst noch anliegt. Früher (ohne Berufstätigkeit) habe ich schon 10-12 Bücher im Monat gelesen. Man soll es nicht glauben, aber mit einem Mini-Job schaffe ich nur noch ca. 4


    ciao Richie

  • Bei mir ist es ganz unterschiedlich, ich hab Bücher ( die unendliche Geschichte zum Bleistift) an einem Tag gelesen, andere wiederunm hatte ich nach Wochen noch nicht fertig.
    Aber so im Durchschnitt brauch ich so zwischen 3 und 4 Tagen.

  • Das kommt natürlich immer auf die Länge des Buchs an! Das ist eine ziemlich schwierige Frage finde ich. Außerdem kommt es auch noch drauf an, ob man auch wirklich immer Zeit hat zum Lesen.. Ich hab auf jedenfall "Länger" als Antwort genommen!

  • Ich finde die Frage einerseits sehr interessant, aber andererseits auch schwierig so allgemein zu beantworten. Angegeben habe ich 5 Tage als Durchschnittswert. Es können aber auch mal zwei Tage oder zehn Tage sein. Je nachdem wie dick es ist, ob es leicht oder schwierig ist und ob es mich brennend interessiert oder nur so mittelmäßig.

  • ich lese auf jeden fall immer länger als fünf tage... ausser ich hab urlaub und nichts vor... aber das ist selten...
    ich versuche mir anzugewöhnen, langsamer zu lesen, weil ich ne woche nach dem auslesen nix mehr über das buch weiss... das nervt mich ziemlich....

  • Ich hab so in etwa 100 Seiten, die ich so im Schnitt lese. Also brauche ich für den Grossteil aller Bücher so zwischen 3 und 5 Tage zum lesen.

    Gruss Hoffis :taenzchen
    ----------------------
    :lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------

  • Das ist sehr unterschiedlich, hängt von dem Umfang des Buches und vom Umfang meiner Zeit ab.
    Inzwischen schaffe ich ein " normales " Buch ( ca. 300 Seiten ) in einer Woche;
    als unsere Kinder noch klein waren, habe ich oft die doppelte Zeit gebraucht!


    Aber wir lesen weder gegen die Uhr noch gegen die Seitenzahl und erst recht nicht in Konkurrenz mit anderen, sondern aus Lust und Leidenschaft und für uns selbst!


    Neidlose Grüße an alle


    Bärchen :wave