Wie viel lest ihr am Tag ?

  • Im Urlaub hab ich ganze 3 Bücher durchgelesen :lache (1 Woche)
    mhh sonst schaffe ich so 2-4 Bücher im Monat, kommt drauf an wieviel Arbeiten wir schreiben und wieviel ich arbeiten muss :cry


    Naja ich lese so 1-2 Std. am Tag es kann aber schonmal ein ganzer Tag werden :wow ---> Vorausgesetzt ich habe frei :lache


    LG

  • In den Ferien versuch ich natürlich mehr zu lesen.(Mindestens so 100 Seiten pro Tag oder wie es sich ergibt)
    In der Schulzeit ist es unterschiedlich mal lese ich mehr mal weniger

  • in den ferien wenn ich nix zu tun hab und mich alle in ruhe lassen schaff ich schon so an die 1000 seiten...ansonsten so um die 300-400... je nachdem was der tag so mit sich bringt^^

    ohne träume ist das leben so langweilig wie 7 koffer voller weißbrot (janosch - oh wie schön ist panama)

  • Also im Alltag lese ich so 50-80 Seiten pro Tag, kommt auch auf das Buch an. Manchmal lasse ich dann alles stehen und liegen, weil ich mich einfach nicht loslösen kann. An den Wochenenden können es schon mal 1 - 2 Bücher sein. Das ich zu den Jahreszeiten unterschiedlich viel lese, kann ich nicht behaupten, das ist relativ konstant.
    Ich lese eingekuschelt auf der Couch genauso gerne wie im Garten oder am Strand.

  • Kommt immer darauf an wie fesselnd das Buch ist und wie müde ich bin.
    Gestern habe ich ca. 100 Seiten gelesen. Manchmal schafft ich es nicht das Buch wegzulegen oder bin einfach noch nicht müde bin, dann les mal eben 4 Stunden am abend.
    Am Wochenende habe ich immer ein Buch dabei. Ich denke da komme ich so auf bis zu 400 Seiten, je nach Buch halt.

  • Bei mir sind es ca.40-50 Seiten am Tag.Im Urlaub und am Wochende,sind es aber mehr.

    Liebe Grüße,Beate

    "Viel mehr, als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind."
    Albus Dumbledore

  • Mal 400 oder 500, mal nur 50, mal gar nicht. Das ist Zeit und vor allem Buchabhängig, nicht alles ist so besonders fesselnd, dass es sich auch flüssig liest.


    Aber dann scheine ich ja doch irgendwo gut im Durchschnitt zu liegen, hätte ich gar nicht erwartet, mir kommt der ausgelesene-Bücher-Stapel im Monat immer so klein vor...

  • Gestern habe ich innerhalb von einer Stunde glaub 250 Seiten gelesen.
    Naja, gelesen kann man es eigentlich nicht nennen :-)
    Das Buch war so unglaublich langweilig und daher hab ich die zweite Hälfte nur noch ganz grob überflogen, damit ich auch wenigstens weiß, wie es ausgeht.

  • Da ich heute 1.5 Stunden auf der A2 gestanden haben (komplettsperrung der Autobahn wegen LKW-Brand) habe ich ein heutiges Pensum von knapp 200 Seiten. Ich bin jetzt auch sowas von gespannt wie es ausgeht, darum bin ich jetzt auch wieder weg =)

  • Am meisten lese ich natürlich an Wochenenden und in den
    Ferien (im Urlaub schaffe ich am meisten, es ist so schön am Strand
    zu lesen :grin)! Aber auch in der Woche versuche ich trotz
    Hausaufgaben so viel Zeit wie möglich mit meinen Büchern zu
    verbringen.

  • Es kommt immer auf die Zeit an, mal lese gar nicht, mal 50-100 Seiten am Tag. Wenn es so spannend ist dann lese ich es auch zu Ende. :wave

    Zitat

    Bücher haben Ehrgefühl, wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück. T.Fontane


    :lesend:fruehstueck
    Ich lese Thomas Mann; Der Zauberberg;

  • Das ist extrem unterschiedlich. Es gibt Zeiten, so wie im Moment, wo ich jeden Tag lese. Dann wieder gibt es aber auch Phasen, wo meine anderen Hobbies den Vorrang haben und das Lesen etwas weniger wird. Generell würde ich aber schon sagen, dass ich so ziemlich jeden Tag zumindest ein paar Seiten lese, am Wochenende und im Urlaub meist deutlich mehr. Die Jahreszeiten haben allerdings eher wenig Einfluss auf mein Leseverhalten.

    Eve: "You know, I hear your friends say your cop is scary, mean and relentless. What do you say about that?"


    Roarke: "Lieutenant, your friends say the same."


    Visions in death

  • Wenn ich arbeiten gehe weniger, wenn ich frei und Zeit habe mehr... :grin


    Versuche mir am Tag 1-2 Stunden Zeit fürs Hobby zu nehmen... :-)



    :winkt


    P.S. würde ich weniger Eulen, könnte ich nochmehr Lesestoff schaffen ;-) :grin :lache

    EINEM HAUS EINE BIBLIOTHEK HINZUFÜGEN HEISST, DEM HAUS EINE SEELE ZU GEBEN.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondstein100 ()

  • Ich habe in den letzten beiden Wochen kaum gelesen, ich schätze, insgesamt waren es hundertfünfzig Seiten ... Dafür habe ich entweder Computerspiele gespielt (Spannender als mein Buch. :grin) oder mir bekannte Filme auf Englisch angeschaut und dabei festgestellt, dass mein Englisch vielleicht doch nicht soo schlecht ist ... :lache (Aber ich kenne die Dialoge ja auf Deutsch, also vielleicht doch nicht so gut, wie ich denke? :gruebel)


    Na ja, allmählich nähere ich mich jedenfalls wieder meinem Buch an ... Jetzt wird es irgendwie quengelig. :chen

  • Ich hoffe, ich kann am WE etwas in Ruhe lesen. Irgendwie lese ich zwar schon recht viel zur Zeit, aber die Bücher rauschen so an mir vorbei und durch die fehlende innere Ruhe kann ich sie gar nicht genießen. Muss ich ändern :rolleyes
    Aber ich kann nicht mal sagen, auf wieviel Seiten ich komme oder so. Das guck ich eigentlich nie :gruebel
    Das letzte Buch, was ich gelesen habe ("Die Leber wächst mit ihren Aufgaben") hatte 220 Seiten. Da hab ich insgesamt 3 Tage dran gelesen. Zwar am ersten Tag nur abends oder so, aber das zähl ich jetzt mal als ein ganzer Tag. Wären somit an die 73 Seiten/Tag.
    Heute werden es sicher mehr, da ich viel mit dem Bus fahren werde und auch noch in der Arbeit meine Pause mach, da les ich dann auch. Mal sehen...

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.

  • das kommt auf meine anderweitigen verpflichtungen, das buch und meine leselust an.
    jedes buch der stieg larsson-trilogie habe ich abends begonnen und gegen mitternacht beendet. an einem philipp vandenberg kaue ich jetzt schon seit 2 tagen.

    Mögen wir uns auf der Lichtung am Ende des Pfades wiedersehen, wenn alle Welten enden. (Der Turm, S. King)


    Wir fächern die Zeit auf, so gut wir können, aber letztlich nimmt die Welt sie wieder ganz zurück. (Wolfsmond, S. King)


    Roland Deschain