Olympische Sommerspiele in Peking (08.08.-24.08.08)

  • @ taciturus,


    Sicherlich kann man die olympischen Spiele nicht gänzlich von der Politik trennen, aber man kann die Intention verschieden deuten.


    Es gibt da die eine Gruppe, die behauptet, der IOC sei massiv bestochen worden, damit er sich für China entscheidet. Nur damit China sich in vollem Glanz der Welt präsentieren kann und seine Überlegenheit vorführen kann.


    Und dann gibt es wiederum andere, die in der Entscheidung zur Vergabe der Spiele nach China einen Akt der Integration und der Diplomatie sehen.


    Immerhin: Wenn chinesische Sportler, die ja Regierungstreu sein müssen, um überhaupt entsprechend gefördert zu werden, bei den vergangenen Spielen nicht ausgeschlossen wurden, kann man jetzt nicht das Argument des bösen Chinesen auftischen, um denen die Gastgeberrolle wegzunehmen.


    Überlege Dir mal, wie viele Chinesen jetzt auf die Welt schauen, statt nur andersrum die Welt auf China. Und überlege Dir mal, wie viele arme Chinesen durch die Spiele etwas Geld verdienen können. Oder wie sehr sich der normale Chinese - der evtl. der Regierung sogar kritisch gegenüber steht - mit den Spielen im eigenen Land identifiziert.


    Whisky hat vollkommen Recht, wenn er schreibt, dass Veränderungen ihre Zeit brauchen.
    Siehe DDR...
    Auch in Russland sind gewisse Veränderungen feststellbar.


    Grüße,
    crycorner

    Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
    Danach verzichtete er auf weitere Experimente.

    - Mark Twain -

  • Also sind die Spiele sozusagen ein Almosen an China und ein Zuckerl für die Chinesen, damit sie auch einmal lachen dürfen?


    Ich geb zu sehr überspitzt. Natürlich gibt es auch positive Seiten an den Spielen. Die Frage ist, welche Seite überwiegt? Sind es die Vorteile oder die Nachteile?


    Ich bin gespannt, was sich noch tun wird.

  • Die Eröffnungsfeier hat mir gut gefallen. Die Fröhlichkeit in den Gesichtern der Sportlerinnen und Sportler war erfrischend. Natürlich darf Politik nicht vergessen werden. Aber ich freue mich, dass die sportlichen Wettkämpfe jetzt losgehen.


    Ein Satz zur Politik: Schon interessant, wie "im Windschatten der Eröffnungsfeier" (Zitat R. Beckmann, ARD) Russland mal wieder kriegerisch aktiv wird ... Nicht nur in China gibt es etwas zu kritisieren ...

    Das Verhalten und das Kennzeichen des Ungebildeten ist, keinen Nutzen oder Schaden von sich selber zu erwarten, sondern alles von außen. (Epiktet)

  • Ich habe die Eröffnungsfeier genossen und dabei wieder mal vor Augen geführt bekommen wie alt und wichtig dieses enorme Reich mit seiner riesigen Bevölkerung ist.


    Mal sehen was die Handvoll Namibier nach Hause bringt, nachdem ein gefühltes Fünftel der Sportler Einheimische sind.

  • Also ich habe mir ja die Eröffnung am Anfang zwangsläufig angesehen.


    Aber es hat mir sehr gefallen einfach großartig das Ganze.




    Am witzigsten war ja im Vorfeld das mit dem Dirk Novitzki.
    Ja der 2,13m Mann wird hervorstechen und die Fahne wird weit zusehen sein weil er so groß ist.
    So weit so gut.
    Allerdings hat Denjenigen der das losließ keiner gesagt das der Basketballer aus China 24 cm größer ist als unser Fahnenträger. :lache ;-)

  • Ich hab die Eröffnungsfeier leider nicht sehen können, aber jetzt freu ich mich auf den Sport. Der TV wird wohl mal wieder heißlaufen die nächsten Wochen....


    Olympia Fussball - naja, halte ich für ein Lachblatt. Unser Herr Kompany hat sich gleich wieder den Knüller geleistet, dabei sollte grade der eigentlich wissen das der Diego ein bisschen schnell fällt :chen

  • Ich hab kurz reingeschaut in die Eröffnungsfeier und habe mich gefühlt wie in einer riesigen Militätparade...unglaublich, das waren doch Roboter und keine Menschen :yikes Wie die alle im Gleichschritt gelaufen sind (und alle gleich aussahen :grin).

  • Ich habe auch nur Teile der Eröffnungsfeier gesehen und auch wenn ich dagegen war, dass die Spiele nach Peking kommen, hat mir die Feier sehr gefallen, vor allem das Ende mit dem Olympischen Feuer :wow


    Und als bekennender Nowitzki-Fan freue ich mich ganz besonders, dass er die Fahne getragen hat :-]


    Zitat

    Original von oemchenli
    Allerdings hat Denjenigen der das losließ keiner gesagt das der Basketballer aus China 24 cm größer ist als unser Fahnenträger. :lache ;-)


    *hüstel* Stimmt auch nicht, da hat der Moderator es etwas zu gut mit Yao Ming gemeint, der ist nämlich nicht wie behauptet 2,37m groß, sondern "nur" 2,29m :grin (Der größte Mann der Welt war lange 2,37m und auch Chinese - aber das war nicht Yao *g*)

  • Zitat

    Original von Faraday
    Ich hab kurz reingeschaut in die Eröffnungsfeier und habe mich gefühlt wie in einer riesigen Militätparade...unglaublich, das waren doch Roboter und keine Menschen :yikes Wie die alle im Gleichschritt gelaufen sind (und alle gleich aussahen :grin).


    Ja, das Militär dazwischen hat mich gestört. War das bei anderen Eröffnungen auch so, dass diese die Fahnen hißten? Kann mich nicht daran erinnern. Fand ich als absoluten Bruch in der Szenerie.


    Ansonsten, klar war da Gleichschritt. Aber das nennt man Choreografie. Und die fand ich ehrlich gesagt genial. Wahnsinn wie so viele Beteiligte es schafft immer genau ihren Einsatz zu fuinden. Und das war es ja, was diese fantastischen Bilder ausmachte.


    @MaryR.


    Ich finde, du hast wirklich etwas verpasst. Nur die Bilder zu gucken ist nicht der gleichen Eindruck wie das ganze in Bewegung gesehen zu haben. Habe mir das Ganze sozusagen 1 1/2 mal angeguckt. habe beim ersten Mal den anfang verpasst und nachts nochmal alles angesehen. :grin

    _______________________
    Grüßle, Heaven


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe) ;-)

  • Zitat

    Original von Heaven
    @MaryR.


    Ich finde, du hast wirklich etwas verpasst. Nur die Bilder zu gucken ist nicht der gleichen Eindruck wie das ganze in Bewegung gesehen zu haben.


    Ja, das glaube ich sofort. Ich bewundere auch wirklich, was die da mit einer Wahnsinnsdisziplin auf soooo viele Beine gestellt haben. Aber ich mochte schon "Riverdance" nicht. ;-)


    Dafür hab ich heute das Frauenfußballspiel geguckt und mich gefreut. :-]

    Surround yourself with human beings, my dear James. They are easier to fight for than principles. (Ian Fleming, Casino Royale)

  • Zitat

    Original von milla
    Ich habe auch nur Teile der Eröffnungsfeier gesehen und auch wenn ich dagegen war, dass die Spiele nach Peking kommen, hat mir die Feier sehr gefallen, vor allem das Ende mit dem Olympischen Feuer :wow


    Und als bekennender Nowitzki-Fan freue ich mich ganz besonders, dass er die Fahne getragen hat :-]



    *hüstel* Stimmt auch nicht, da hat der Moderator es etwas zu gut mit Yao Ming gemeint, der ist nämlich nicht wie behauptet 2,37m groß, sondern "nur" 2,29m :grin (Der größte Mann der Welt war lange 2,37m und auch Chinese - aber das war nicht Yao *g*)


    Naja wenn das so ist dann ist der immer noch größer als unser :lache.


    Naja der größte Mann ist Bao Xishun aber auch nur 2,36 m :rofl.


    Edit hat viel zu tun. :wow

  • Ich denke auch das es falsch wäre, die Spiele nicht anzusehen, weil sie in China stattfinden. Das wäre dumm. Ich persönlich schaue sie aber trotzdem nicht. Irgendwie interessiere ich mich gar nicht dafür. Außerdem höre ich viel davon in den Nachrichten oder generell wenn der TV läuft. Von daher muss ich sie gar nicht schauen. Ich weiß nicht, Sport interessiert mich nicht so.

    Liebe Grüße
    Steffi


    Einen Menschen zu lieben bedeutet, ihn so zu nehmen, wie Gott ihn gemeint hat

  • Ansehen werde ich mir die Spiele nicht. Mir geht es dabei nur sekundär um ein "Boykott", denn Sport im Fernsehn interessiert mich generell so sehr wie Paris Hiltons Meinung zur Hypothekenkriese.
    Mit Menschen die sich aktiv oder passiv gegen den Gastgeber stellen sypmathisiere ich jedoch. Einerseits muss man China große Fortschritte in vielen, auch humanen Bereichen zugestehen. Natürlich ändert das aber nichts daran, dass die Diktatur der roten Pest angeprangert werden muss. Gründe dafür sind durch die (ich gebe es zu) sehr einseitige Berichtserstattung hinreichend bekannt.

    Man muß noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebären zu können.


    - Nietzsche -

  • Ich schaue die Sommerspiele nicht - aber ich habe die Sommerspiele noch nie geschaut. Keine der Sommersportarten interessiert mich so wirklich - das ist der Grund.


    Ich sehe aber viele interessante Reportagen über China zur Zeit und in letzter Zeit. Und da wird doch nur eines sehr deutlich: es ist ein absoluter Fehler die Spiele dort zu veranstalten.
    Aber ein nur sich selbst Rechtfertigung ablegendes IOC, in dem nicht wenige Mitglieder selbst aus undemokratischen Regimen stammen und sogar einige tatkräftig mitgemischt haben, was will man erwarten? Unglaubwürdig, wenn das Kommitee jetzt plötzlich das hohe Lied der Menschenrechte und Demokratie singen würde.


    Es geht nicht um Moral, Demokratie, Menschenrechte - es geht um Kommerz! Wer das immer noch nicht wahrhaben will: Augen aufmachen!



    Edit: gerade in spiegelonline habe ich den Artikel gefunden: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,571507,00.html
    Soviel Fake also allein schon bei der viel gerühmten Auftaktsfeier? :rolleyes

    :lesend
    If you can read, you can empathize, luxuriate, take a chance, have a laugh, hit the road, witness history, become enlightened, turn the page, and do it all again
    Oprah Winfrey

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von janda ()

  • Welcher Pharmakonzern liegt eigentlich bisher im Medaillenspiegel vorn? Bayer? Bin auch mal gespannt, welche Substanz denn die meisten Medaillen gewinnt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.


    Eigentlich mag ich gar keine Menschen.