Was haltet Ihr von gebrauchten Bücher?

  • Wenn ich könnte würde ich mir nur neue Bücher kaufen. :grin Aber da mein Geldbeutelbewahrer (ichselbst) :grin sagt: "Du mußt was ändern hab ich das getan".


    Kaufe meist gebrauchte Bücher, mit Vorliebe bei Booklooker, da ich dort auch verkaufe. Hatte immer gute Ware, worauf ich auch im Vorfeld achte das da steht "wie neu" oder "leichte Gebrauchtspuren".


    Ohne Gebrauchtbücherhandel würde mein Bücherregal ganz schön armselig aussehen. :wave

  • Ich kaufe viel gebrauchte Bücher bzw. ertausche sie mir bei den Eulen. Insbesondere dann, wenn ich weiß, dass ich sie wahrscheinlich nur einmal lese, ich mir nicht sicher bin ob sie meinen Geschmack treffen (Ich sie also vllt. wieder loswerden will) oder wenn ich sie z.B in den Urlaub mitnehme und sie dort sowieso Knicke etc. bekommen. Neue Bücher kaufe ich mir dann, wenn ich sie mir schon lange wünsche und ich sie unbedingt funkelnd und glitzernd in meinem Regal stehen haben will. Z.B schöne HCs.

    "I think too much. I think ahead. I think behind. I think sideways. I think it all. If it exists, I’ve fucking thought of it.''
    — Winona Ryder


  • Ich kaufe eigentlich viel lieber neue Bücher! Da aber viele mir zu teuer sind, kauf ich mir auch mal gebrauchte Bücher. Da versuche ich darauf zu achten das die gut erhalten sind, was aber bei Ebay schwierig ist. Da kommt auch mal ein stark benutztes, als wie es in Beschreibung stand. Daher sind mir neuere lieber.

    :oha Lg Bellamissimo
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Habent sua fata libelli- Bücher haben ihre Schicksale:pferd
    :lesend Der Fluch der Hebamme- Sabine Ebert
    Mit offenen Karten- Agatha Christie

  • Ich kaufe wie ja allgemein bekannt ist, keine gebrauchten Bücher, oder vielmehr nur sehr selten, von Menschen, die mir persönlich bekannt sind (schielt zu Batcat). Auf dem Eulentreffen mußte ich mich enorm überwinden vom Büchertisch was mitzunehmen, aber einige waren in so gutem Zustand, daß ich meine Phobien unter Kontrolle hatte.
    Ich gehe auch nicht in Bibliotheken, zumindest nicht wenn ich es vermeiden kann, für einige Fachbücher mußte ich letztlich die Unibib in Köln nutzen. Die Bücher hab ich auf einer Plastiktüte ausgebreitet und mit Gummihandschuhen angefaßt, so pervers fand ich die.


    Andererseits verkaufe ich auch keine meiner Bücher. Nur ganz selten miste ich mal den SUB aus und verschenke, daß was ich dann doch wahrscheinlich nicht mehr lesen werde.


    (Zur Zeit sammeln die Starbucksfilialen in Köln Bücher für Jugendeinrichtungen, da hab ich jetzt schon einiges hingebracht. Das halte ich für eine gute Sache)

  • Ich würde am liebsten nur neue Bücher kaufen, aber als armer Schüler ist das ntürlich viel zu teuer. Daher bin ich ganz glücklich, dass meine Oma meine Sucht hin und wieder mir neuen Büchern unterstützt. Ansonsten guck ich auf Flohmärkten ob ich gut erhaltene Bücher bekomm und hin und wieder bei ebay .... schohnt einfach den Geldbeutel.

  • Ich mag eigentlich auch lieber neue Bücher.
    Kaufe aber meistens gebraucht, weil ich nicht viel Geld zur Verfügung habe, mein Lesekonsum aber deshalb nicht geringer wird :rolleyes


    Einige Bücher, die ich gern haben möchte, gibt es neu auch gar nicht mehr. So zum Beispiel die vollständige Ausgabe der Casanova-Memoiren, die ich grad zu Ende gelesen habe, oder Foucaults Sexualität und Wahrheit in gebundener Ausgabe... da bin ich doch froh, dass man solche Dinge gebraucht erstehen kann! :-)

    Unser Unglück erreicht erst dann seinen Tiefpunkt, wenn die in greifbare Nähe gerückte praktische Möglichkeit des Glücks erblickt worden ist. (Michel Houellebecq, Elementarteilchen)

  • Also ich mach beides: Ersteiger gerne Bücher (muss aber in sehr gutem Zustand sein), kaufe aber auch neue. Je nachdem, wie günstig ich die gebrauchten bekomme. Mehr wie den halben Preis eines neuen Buches zahl ich nicht.


    Ich könnte mir schon alle Bücher neu leisten, aber gebraucht bekomme ich halt mindestens doppelt so viele. Da greift meine Sammelsucht :grin

    Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    - Cicero


    :lesend Harlan Coben - Ich vermisse dich

  • Mir geht´s eigentlich wie den meisten hier... ich kaufe sowohl neue als auch gebrauchte Bücher.
    Natürlich sind mir neue im Allgemeinen lieber, aber ich kann´s mir einfach nicht leisten; früher gab´s ein dickes Taschenbuch für 10 DM, heute sind´s 10 Euro :cry .
    Bücher, an die ich keine allzu hohen Ansprüche stelle, die mich "nur" unterhalten sollen und die ich höchstwahrscheinlich nur einmal lese, ersteigere ich bei Ebay, wobei ich darauf achte, daß in der Beschreibung ausdrücklich steht, daß das Buch gut erhalten und nur leichte Gebrauchsspuren aufweist. Bisher habe ich damit nur positive Erfahrungen gemacht.
    Neue Bücher kaufe ich eigentlich nur noch, wenn ich ein Buch, das ich unbedingt haben will, bei Ebay nicht bekomme... und natürlich wenn ich Opfer meiner Spontaneinkäufe werde :lache .
    Ich finde nichts Schlechtes an gebrauchten Büchern... allerdings möchte ich definitiv nicht sehen müssen, was der "vor-mir-Leser" nebenbei gegessen hat :rolleyes . Da hört´s dann auf...

  • Ich nehme nur gebrauchte Bücher die noch gut erhalten sind, z.b vom Bücherflohmarkt. Wenn sie nicht mehr gut aussehen, lasse ich da die Finger von, denn sie sollen schließlich in meiner Bibliothek stehen.
    :wave

    Zitat

    Bücher haben Ehrgefühl, wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück. T.Fontane


    :lesend:fruehstueck
    Ich lese Thomas Mann; Der Zauberberg;

  • Hi,


    ich dank Euch für die vielen Antworten :grin !


    Es ist doch wirklich sehr interessant (mehr als ich dachte !) die vorlieben oder "eigenarten" von jedem Einzelnen zu lesen. Auch finde ich es sehr interessant zu sehen, wo man gebrauchte Bücher überall "erbeuten" kann, z.B. das in der Schweiz, ich hab´ den Namen schon wieder vergessen, Entschuldigung. Aber das scheint eine schöne, gute Sache zu sein :-). Schade das ich zu weit weg bin, seufz.


    Viel Spaß noch weiterhin mit den Büchern, solche oder so welche,


    Tschüß


    Nicole

  • Ich muss zugeben ich kaufe selten gebrauchte Bücher, vielleicht einfach weil es einfacher ist neue zu kaufen, leider aber auch teurer :-(...
    Ich bekomme hin und wieder gebrauchte Bücher geschenkt aber meine sonstigen Bücher kaufe ich eigentlich immer neu.

  • Ich mag, wie viele andere hier auch, neue Bücher am liebsten - habe aber kein Problem gut erhaltene, gebrauchte Bücher zu lesen.
    Ich tausche mich außerdem mit einer Freundin aus und gehe regelmäßig in die Stadtbücherei, leihe aber nur die wirklich "sauberen" Bücher aus.

    Herzlichst, FrauWilli
    ___________________________________________________
    Ich habe mich entschieden glücklich zu sein, das ist besser für die Gesundheit. - Voltaire

  • Hallo!


    Ich freue mich immer sehr über ein schönes neues Buch, wenn es schick im Regal steht.
    Aber der Inhalt ist doch fast immer am wichtigsten.
    Wenn die Bücher in vernünftigem Zustand sind, stört es mich nicht, sie "aus 2. Hand" zu kaufen. Oft spart man wirklich was.
    Außerdem geh ich ja auch in Bibliotheken!


    Grüße von Asrai

  • Also wenn ich das gebrauchte Buch billiger bekomme, warum nicht? Die Geschichte ist die gleiche wie in einem neuen Buch ^^
    Nur sollte das Buch auch in lesbarem Zustand sein - Also wenn mir die Seiten entgegen kommen oder sogar welche ausgerissen sind, dann verzichte auch ich lieber.
    Ich lege nur dann bei Büchern Wert darauf, dass sie neu sind, wenn es wirklich gute Bücher sind, die ich auch unbedingt haben möchte - z.B. sammel ich jetzt gerade alle Teile von "Der dunkle Turm" (Stephen King) und die sollten dann schon neu sein :-]

  • Ich mag gebrauchte Bücher gar nicht, und kaufe die nur im absoluten Ausnahmezustand (wenn es neu z.B. vergriffen ist)...auch wenn ich da dann bsps.weise Widmungen schon unterhaltsam finde... Auch wenn mein Studium schon gefühlte 100 Jahre her ist, erinnere ich mich noch an die Zeiten, wo es halt nicht immer mit neuen Büchern ging :uebel
    Nee, was bin ich froh, dass die Zeiten vorbei sind und ich mir gottseidank alle gewünschten Bücher neu leisten kann. :grin
    Hin und wieder leihen mir Freunde oder Familie Bücher, wenn ich die Leute kenne, geht es schon. Aber neue Bücher sind mir lieber.
    Büchereibücher, die schon durch hunderte :yikes Hände vorher gingen, möchte ich nicht mehr haben.

  • Klar mag ich neue Bücher lieber.
    Es ist doch immer wieder schön,auf Buchshoppingtour zu gehen,was zu finden und mit der Beute stolz nach Hause zu marschieren und mich zu freuen, wenn es dann niegelnagelneu und hübsch im Regal steht.
    Aber leider kann ich mir das nicht immer leisten!Wie auch?Das greife ich gern auch mal zu gebrauchten Bücher,die dann halt etwas billiger sind.(bei der ersten Berührung auseinander fallen sollten sie ja nicht gleich)
    Im Endeffekt kommt es ja auf den Inhalt an!

  • Ich lese am liebsten gebrauchte Bücher :grin Bei neuen Büchern hab ich das Gefühl die immer besonders vorsichtig lesen zu müssen und das ist im Bett manchmal unbequem. Wenn schon Leseknicke im Buchrücken sind lassen sich die Seiten viel leichter etwas weiter aufklappen und man muss nicht mehr aufpassen das Leseknicke reinkommen weil die sind ja schon drin :lache
    Dann spielt natürlich noch das Geld eine Rolle, leisten könnte ich es mir aber warum sollte ich, wenn ich die auch gebraucht in gutem Zusatnd bekomme? Ausserdem lese ich die Bücher und stell die bei TT wieder ein, selten das ich ein buch auch wirklich behalte.

  • eigetnlich hab ich nichts gegen gebrauchte Bücher .. ich lese ja auch die von meinem Vater , etc
    aber auf dem Flohmarkt oder bei ebay ein buch zu kaufen ist einfach nicht so schön wie im buchladen :rolleyes