Science Fiction Lesegruppe

  • Ich fand Band 1 grandios, Band 2 schrecklich, wenn auch auf seine Art toll und genial, aber absolut nicht für mich. 3 fand ich wieder gut, 4 bis 6 weiß ich nicht mehr genau welche ich gut fand und welche nicht.


    Bei Dan Simmons wäre ich vermutlich dabei, da ich von ihm bisher nur Nicht SF Bücher gelesen habe, die ich jeweils gut fand.

  • Bei Dan Simmons wäre ich vermutlich dabei, da ich von ihm bisher nur Nicht SF Bücher gelesen habe, die ich jeweils gut fand.

    "Terror" fand ich z. B. großartig, das mit dem Berg (ich habe den Titel vergessen) grottig.

    Ilium und Olympos als Sci-Fi-Version von Homer ist schon sehr skurril. Aber ich habe die Figuren geliebt. Ich fand es toll.

    Von "Hyperion" habe ich das meiste vergessen und "Endymion" will ich auch unbedingt noch lesen. Aber man muss Dan Simmons Art Geschichten zu erzählen mögen.

  • Aber man muss Dan Simmons Art Geschichten zu erzählen mögen.

    Bin irgendwie nicht warm geworden mit ihm.

    Hollundergrüße :wave




    :lesend


    Mary Robinette Kowal - Für die Sterne bestimmt

    Frank Schätzing - Der Schwarm

    Melanie Metzenthin - Mehr als die Gerechtigkeit (ab 10.2.)


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • "Terror" fand ich z. B. großartig, das mit dem Berg (ich habe den Titel vergessen) grottig.

    Ilium und Olympos als Sci-Fi-Version von Homer ist schon sehr skurril. Aber ich habe die Figuren geliebt. Ich fand es toll.

    Von "Hyperion" habe ich das meiste vergessen und "Endymion" will ich auch unbedingt noch lesen. Aber man muss Dan Simmons Art Geschichten zu erzählen mögen.

    Terror war mein Erstling von ihm, das war wirklich grandios und will mal wieder gelesen werden. Drood und Flashback kenne ich noch, die haben mir auch beide gefallen.

  • Simmons und die Hyperiongesänge wären dann doch mal was, oder?


    Ich hab jetzt neben mir Saiya   baro und eventuell Breumel dafür auf der Agenda. Mag noch wer?


    Bei den Sachen von Niven habe ich gerade gesehen, die sind nur noch antiquarisch erhältlich. Von Arthur C. Clarke fände ich ja rein von der Beschreibung her "Die Stadt und die Sterne" sehr reizvoll.


    Gibt's weitere Vorschläge?


    ASIN/ISBN: B005K831LM

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Bei Hyperiongesänge wäre ich dabei.


    Von Clarke kenne ich nur die drei Odyssee-Bände und wäre da ggf. auch dabei, je nach Roman und Zeitpunkt. Ihn mag ich auf jeden Fall auch sehr, habe auch noch 1 oder 2 Kurzgeschichten von ihm gelesen.


    Bei Dune wäre ich bei Band 1 als Zaungast dabei, ob ich es nochmal lese weiß ich noch nicht.


    Was bei mir definitiv noch auf der Zu-Lesen-Liste liegt, obwohl ich die Bücher auch noch nicht habe, ist die Foundation-Trilogie von Asimov.


    Mit Grisel lese ich seit längerem immer mal wieder die tollen Bücher von C.J, Cherryh, wer sich damit beschäftigen möchte wäre in unserer Lesegruppe gerne willkommen.


    Niven sagt mir gar nichts. Würde mir da bei Vorschlägen das konkrete Buch anschauen, gegen gebrauchte Bücher habe ich gar nichts. Genauso bei Alan Dean Foster, George R. R. Martins oder Philipp P. Peterson, habe von allen nichts gelesen .Weitere Bücher oder Autoren könnte ich natürlich nennen, aber ich denke wir haben gerade so viele Namen im Umlauf, das es nicht so viel Sinn macht jetzt noch mehr dazuzuwerfen.

  • Ich fand Foundation ähnlich zu lesen wie Hyperion, habe allerdings nicht weitergelesen. Der Zyklus geht ja über die Trilogie hinaus. Zum Einstieg in Asimov sind seine Kurzgeschichten super, da gibt es viele Sammelbände. Da kriegst du auch gebraucht für ganz kleines Geld etwas.

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss

  • Die Foundation Trilogie steht bei mir noch oben auf der Interesseliste sie zu lesen. Ob das ein guter Einstieg ist weiß ich aber nicht.

    Sag Bescheid, wenn du Teil 1 liest und Lust hast, das gemeinsam zu tun.


    Breumel , Kurzgeschichten mag ich nicht gerne lesen.


    Ist "I, Robot" nicht auch von ihm? Ich kenne nur den Film.

  • I, Robot basiert auf einer seiner Geschichten und ist auch Titel einer der Kurzgeschichtensammlungen.

    Er hat ja die drei Robotergesetze formuliert, die sich in vielen SF Romanen finden.

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss

  • I, Robot basiert auf einer seiner Geschichten und ist auch Titel einer der Kurzgeschichtensammlungen.

    Er hat ja die drei Robotergesetze formuliert, die sich in vielen SF Romanen finden.

    Danke! Letzteres weiß ich. Das ist aber auch schon alles. Ich ansonsten völlig unwissend, was sein Werk angeht.


    Ich schaue gerade mal wieder "Babylon 5" und da wird er erwähnt. Das brachte mich drauf, dass ich eigentlich schon immer mal was von ihm lesen wollte.