Science Fiction Lesegruppe

  • Ich glaube diese Reihe hast Du mir schon mal empfohlen. :) Ich habe sie jetzt mal auf meiner Wunschliste ganz nach oben geschoben.

    Habe gerade mal bei Audible geschaut, da gibt es ja viele Unterzyklen, die scheinbar zusammengehören. Was bietet sich denn als Startbuch an?


    Grisel wie sieht es bei dir aus, kannst du Downbelow Station auch einschieben? Ich denke ich kann Ostern starten und würde auch mit dem reread weitermachen. Hellburner hat mich total gepackt und von DS wollte ich sowieso rereads machen. Denke ich ziehe jetzt alle Alliance Bücher durch bevor ich eine Pause mache. Union Seite kommt dann später mal. Aber Alliance Rising, das neue, muss ich dann glaube ich noch zwischen DS und Rimrunners einfügen?

  • Habe gerade mal bei Audible geschaut, da gibt es ja viele Unterzyklen, die scheinbar zusammengehören. Was bietet sich denn als Startbuch an?

    Schau mal hier: klick

    Da du bei Audible geschaut hast, kannst du mit den englischen Titeln sicher mehr anfangen. Auf Deutsch gibt es die Reihe ja leider nicht als Hörbücher.


    Als ich vor Jahren Pern entdeckt habe, habe ich keine Reihenfolge eingehalten, sondern gelesen, was ich damals bekommen konnte.

    Bei den Re-Reads habe ich mich immer an die chronologische Reihenfolge gehalten. Das hat mir am besten gefallen. Es gibt aber auch viele, die die Reihe lieber nach Erscheinungsdatum lesen.

  • Habe gerade mal bei Audible geschaut, da gibt es ja viele Unterzyklen, die scheinbar zusammengehören. Was bietet sich denn als Startbuch an?


    Grisel wie sieht es bei dir aus, kannst du Downbelow Station auch einschieben? Ich denke ich kann Ostern starten und würde auch mit dem reread weitermachen. Hellburner hat mich total gepackt und von DS wollte ich sowieso rereads machen. Denke ich ziehe jetzt alle Alliance Bücher durch bevor ich eine Pause mache. Union Seite kommt dann später mal. Aber Alliance Rising, das neue, muss ich dann glaube ich noch zwischen DS und Rimrunners einfügen?

    Ich kann DS als nächstes Buch einplanen, das wäre dann irgendwann nach Ostern, je nachdem, wie lange ich am aktuellen lese, bei dem ich noch ganz am Anfang stehe.

    Ehrlich gesagt, da AR ja sowieso brandneu ist, würde ich es fast bis zum Ende aufheben. Aber zumindest nicht nach DS, denn AR ist vielleicht das herausforderndste, das hat mich echt an meine Grenzen gebracht, anfangs! Außerdem finde ich AR fast noch interessanter, wenn man die Finity in "Finity's end" kennen- und lieben gelernt hat.

  • Da du ja geschrieben hast, das AR eine Trilogie werden soll, stelle ich die erstmal hinten an.


    Von Di bis Do kommende Woche werde ich beruflich wieder kaum zum Lesen kommen. Daher schadet es nicht wenn ich vorlese, schaffe unter der Woche momentan nie viel.


    Saiya danke für den Link. Das ist ja wieder ein Fass ohne Boden :gruebel

  • Huhu! :wave


    ich hätte Lust, mal wieder einen "richtigen" SF Roman zu lesen, am liebsten in Gesellschaft. Ist bei den SF Eulen etwas geplant? Oder hättet ihr Lust, etwas für eine Leserunde rauszusuchen, gerne auch für nach Weihnachten?


    Bücher die ich auf meine Beobachten-Liste gelegt haben, wären


    Die Starfarer-Verschwörung: Die Sax-Chroniken 1

    ASIN/ISBN: B07R5866ZV


    Fluchbrecher: Die Eisraben-Chroniken 1

    ASIN/ISBN: B07CJFB3JH


    The One - Finde dein perfektes Match

    ASIN/ISBN: B07QLB4TR3


    Hell Divers - Buch 1

    ASIN/ISBN: B07Y24S5JF

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss

  • Ich hole diesen Thread mal hoch, weil ich in den letzten Monaten doch mal verstärkt in die Science Fiction reingeschnuppert habe und auch noch mehr reinschnuppern möchte.


    Besteht denn aktuell Interesse eurerseits, was zu lesen? Vielleicht auch etwas Richtung Klassiker?

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Ich würde unheimlich gerne mal die Sci-Fi von Dan Simmons (sowohl die Hyperion-Gesänge als auch Ilium und Olympos) antesten. Oder Frank Herbert und seinen Wüstenplaneten. George R. R. Martins "Planetenwanderer" habe ich ebenso auf dem Wunschzettel und auch die Paradox-Reihe von Philipp P. Peterson.


    Ist da was für euch dabei?

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Ich hab hier auch noch zwei, drei Klassiker SF die ich gerne lesen würde. Bin gespannt, was ihr vorschlagt.

    Hollundergrüße :wave




    :lesend


    Mary Robinette Kowal - Für die Sterne bestimmt

    Frank Schätzing - Der Schwarm

    Melanie Metzenthin - Mehr als die Gerechtigkeit (ab 10.2.)


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Der Wüstenplanet ist keine leichte Kost, bis die Handlung wirklich in die Gänge kommt dauert es. Ohne den Film zu kennen hätte ich vermutlich nicht durchgehalten... War damals bei Band 1 allerdings auch erst 14.

    “You can find magic wherever you look. Sit back and relax all you need is a book." ― Dr. Seuss

  • Also der erste Band der Wüstenplanet-Reihe ist wirklich Klasse. Der Rest sehr sehr schwer verdaulich - von Band zu Band mehr. Simmons und Peterson sind nicht mein Fall.


    Meine Klassiker sind eher Larry Niven oder Alan Dean Foster oder Arthur C. Clarke. :)

    Hollundergrüße :wave




    :lesend


    Mary Robinette Kowal - Für die Sterne bestimmt

    Frank Schätzing - Der Schwarm

    Melanie Metzenthin - Mehr als die Gerechtigkeit (ab 10.2.)


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Arthur C. Clarke habe ich auch auf der Agenda, stimmt!


    Was würdest du denn von Niven oder Foster empfehlen?

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Ich würde unheimlich gerne mal die Sci-Fi von Dan Simmons (sowohl die Hyperion-Gesänge als auch Ilium und Olympos) antesten.


    Ist da was für euch dabei?

    Hyperion möchte ich seit ewigen Zeiten nochmal lesen. Ilium und Olympos fand ich großartig. Da ist das Lesen aber bei mir noch nicht so lange her.

  • "Der Splitter im Auge Gottes" oder "Luzifers Hammer".

    Foster hat ja so einiges geschrieben. Super fand ich z.B. "Die denkenden Wälder".

    Hollundergrüße :wave




    :lesend


    Mary Robinette Kowal - Für die Sterne bestimmt

    Frank Schätzing - Der Schwarm

    Melanie Metzenthin - Mehr als die Gerechtigkeit (ab 10.2.)


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Also der erste Band der Wüstenplanet-Reihe ist wirklich Klasse. Der Rest sehr sehr schwer verdaulich - von Band zu Band mehr.

    Ich fand die ersten beiden Bände Klasse. Gelesen habe ich 5 Teile, also bis zur Ordensburg komplett. Und ich gebe dir voll Recht, wird von Band zu Band schwerer:grin

    Wüstenplanet also für mich eher nicht.


    Ich schaue mal, auf was ihr euch einigt.