Mörder-Eulen-Leserunden – Wie soll es weiter gehen ?

  • Irgendwie habe ich das Gefühl (und wohl nicht nur ich), dass die Leserunden jeweils ein halbes Jahr im Voraus festzulegen nicht mehr das „Gelbe vom Ei“ ist.


    Bei den anderen Gruppen (Querbeet, hardcore, Histo-Eulen, Klassiker usw) klappt es mit, immer nur ein bis zwei Vorschläge voraus geplant, anscheinend besser.


    Vielleicht sollten wir es genauso handhaben ?


    Möglicherweise abwechselnd mit einem aktuellen Krimi/Thriller (2010-2012 erschienen) und einem älteren bis zum Klassiker ?


    Was meinen die Mötder-Eulen und die, die es werden wollen, dazu?


    Ich selbst bin seit einiger Zeit „Leserunden müde“. Daher habe ich mich dieses Jahr auch kaum beteiligt. Und es sieht nicht so aus, als würde sich das bald ändern. Mir fehlt der Antrieb über ein Buch zu diskutieren, spekulieren oder es gar auseinander zu nehmen.


    Aber unabhängig davon mach ich, sofern gewünscht, die Organisation gerne weiter, da das für mich wirtlich keine große Mühe ist.


    Dyke - der auf Vorschläge und eine rege Diskussion hofft

    "Sie lesen?"
    "Seit der Grundschule, aber nur, wenn's keiner sieht."


    Geoffrey Wigham in "London Calling" von Finn Tomson

  • Erst einmal ein Danke an Dich dyke, das Du weiterhin die Orga übernehmen würdest! :-)


    Ich persönlich würde es befürworten, zwischen durch einen aktuelleren Krimi zu lesen, denn viele von den älteren auf der Liste liegen entweder nicht auf meinem SuB oder reizen mich nicht so sonderlich...


    Ich finde den Vorschlag übrigens gut, nicht soweit im Voraus zu planen...Erfahrungsgemäß hat man ein halbes Jahr später nicht unbedingt Lust auf ein Buch, fühlt sich dann jedoch irgendwie verpflichtet...


    Zumindest geht mir das ab und an so.


  • Dito


    Mir ging es beim letzten Auswahlverfahren auch so, daß ich die Bücher entweder kannte oder keine Lust drauf hatt, bzw. nicht auf dem Sub hatte. Für aktuellere Thriller und auch kurzfristigeres Planen würde ich ebenfalls plädieren.

  • Zitat

    Original von Wolke
    Hallo dyke,


    wir hatten das Thema Leserunden ja auch gerade erst als Thema. Lies dir doch bitte mal den folgenden Thread durch, bevor ihr euch für weitere Leserunden entscheidet, klick. :wave


    Danke Wolke - den Thread habe ich bereits verfolgt.


    Aber da ich in letzter Zeit die Organisation gemacht habe, will ich die Mördereulen-LR nicht einfach einschlafen lassen.


    Mal sehen, was die Diskussion ergibt.

    "Sie lesen?"
    "Seit der Grundschule, aber nur, wenn's keiner sieht."


    Geoffrey Wigham in "London Calling" von Finn Tomson

  • Zitat

    Original von Johanna
    Mir ging es beim letzten Auswahlverfahren auch so, daß ich die Bücher entweder kannte oder keine Lust drauf hatt, bzw. nicht auf dem Sub hatte. Für aktuellere Thriller und auch kurzfristigeres Planen würde ich ebenfalls plädieren.


    Schließe mich an. Zwischendurch mal einen aktuellen Thriller und kurzfristige Planung fände ich schön.

  • Jetzt wurde mehrfach der Wunsch geäußert aktuellere Krimis zu lesen. Wahrscheinlich steh ich einfach nur auf nem Schlauch, aber ich verstehe das nicht so recht.


    Die Liste der Vorschläge ist doch nicht vorgegeben. Jede Eule konnte und kann dort doch eigene Vorschläge einbringen. Letztendlich kommt es zwar auf die Mehrheit an was gelesen wird, aber man muss sich doch bei den Vorschlägen nicht zwingend an den SuB halten. Zumindest habe ich das nie so aufgefasst.


    Wahrscheinlich wäre es auch besser die Planungszeit zu verkürzen. Vielleicht wäre es praktischer diese auf ein Vierteljahr zu begrenzen. Wobei hier allerdings die Frage aufkommt, wie man das organisatorisch am besten umsetzt.


    Hier möchte ich auch noch mal dyke für die Orga danken. :danke

  • Zitat

    Original von marple
    Die Liste der Vorschläge ist doch nicht vorgegeben. Jede Eule konnte und kann dort doch eigene Vorschläge einbringen. Letztendlich kommt es zwar auf die Mehrheit an was gelesen wird, aber man muss sich doch bei den Vorschlägen nicht zwingend an den SuB halten. Zumindest habe ich das nie so aufgefasst.


    Das stimmt schon, marple, aber ich habe immer die Gelegenheit zu einem SUB-Abbau genutzt und ich denke, einige andere auch. Das bedeutet natürlich, dass eher nicht-aktuelle Bücher dran waren und ich die aktuellen zusätzlich gelesen habe und das ist schon mal in Stress ausgeartet. Bei aktuellerer Buchauswahl komme ich persönlich sicher besser mit meiner Zeit klar.

  • Zitat


    Das stimmt schon, marple, aber ich habe immer die Gelegenheit zu einem SUB-Abbau genutzt und ich denke, einige andere auch. Das bedeutet natürlich, dass eher nicht-aktuelle Bücher dran waren und ich die aktuellen zusätzlich gelesen habe und das ist schon mal in Stress ausgeartet. Bei aktuellerer Buchauswahl komme ich persönlich sicher besser mit meiner Zeit klar.


    Das mit dem SuB-Abbau habe ich mir schon gedacht und es bietet sich ja auch an, aber warum es nur darauf beschränken? Den Punkt versteh ich nicht ganz.
    Es gibt doch bei den Vorschlägen keine Begrenzung hinsichtlich der Anzahl - wobei es natürlich nicht gleich 50 werden sollten, dass ist klar. :lache
    Letztendlich kann nur das für eine LR ausgewählt werden, was vorgeschlagen wird.


    Aber da kann ich auch verstehen, dass es so etwas stressig für dich wird.

  • Zitat

    Original von Wuermchen
    Ich sehe es auch so wie die anderen. Es wäre super schade, wenn die Mördereulen-Leserunden einschlafen würden! Aktuelle Krimis und kürzere Planung könnten da gut frischen Wind reinbringen.


    :write
    Mehr kann ich da auch nicht dazu sagen. Mir ist leider auch aufgefallen das in letzter Zeit immer weniger Eulen bei den LR teilnehmen, da kann solch eine Neuerung wohl kaum schaden.

    :lesend
    Rachel Aaron - The Spirit Rebellion
    Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
    Stefan Zweig - Sternstunden der Menschheit

  • Erst einmal ein dickes Dankeschön an dyke wegen der Organisation. :blume
    Da ich mich in der letzten Zeit mit den Leserunden verzettelt habe, und ich Euch eine "Mehrarbeit" durch meine Nichtteilnahme ersparen möchte, werde ich mich jetzt erst kurz vor Beginn einer Leserunde anmelden. Damit ich mir sicher bin, diese auch Einhalten zu können. Sie machen mir ja auch Spaß. Ich habe noch mehrere Serien auf meinen Sub und bin den neueren Krimis auch nicht abgeneigt.

  • Hallo,
    auch mir ist gerade bei der aktuellen Mördereulenrunde zu Linwood Barclay aufgefallen, dass diese doch sehr eingeschlafen war/ist.
    Aber vielleicht auch klar, wenn man überlegt, wann sie mal geplant wurde.
    Von daher würde ich mich auch sehr gerne für eine kurzfristigere Planung aussprechen und unbedingt aktuelle Krimis mit ins "Programm" aufnehmen.


    @ dyke: Vielen lieben Dank für deine tolle Orga! :anbet:knuddel1

    LG
    Alisha

    -------------------
    Good girls go to heaven, bad girls go everywhere! :-]
    (Jim Steinman)


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alisha ()

  • eveCO
    Genau. Wenn Du einen Vorschlagsfred siehst ( ist auch mit "Mördereulen" gekennzeichnet ) kannst Du dort Dein Interesse bekunden und Dich zur LR anmelden. :wave


    Edit meint noch, auf dem SuB liegen wie schon erwähnt oft "ältere" Bücher, d.h. die sind manchmal von der Thematik her einfach nicht mehr so interessant weil nicht mehr aktuell. Mir persönlich fällt es dann schwer, an so einem Buch dran zu bleiben ( Da fällt mir "LAutlos" von F. Schätzing ein...). Andererseits finde ich es dann auch schade, wenn eine LR einschläft... :-(

  • Also kürze Planung und aktuellere Romane.


    Soll der 15. des Monats als fester Termin für die Mörder-Eulen-LR beibehalten werden ?


    Oder soll jedes Mal neu „verhandelt“ werden ?


    Beides hat Vor- und Nachteile


    Was heißt „Aktuell“?


    Mal meine Vorschläge


    Da ich gerne abseits der ausgetretenen Pfade lese ist eine meiner Inspirationen die monatliche Zeit/arte – Krimi-Bestenliste. Nachteil: überwiegend HCs


    Neben der Krimi-Couch bieten auch


    kaliber.38
    Berliner Hammett-Krimibuchhandlung


    gute Übersichten über die Neuerscheinungen vergangener und zukünftiger Monate an.


    Soll daraus ausgewählt werden (TB bis 15,00 Euro bevorzugt ?). Eine Auswahl aus zukünftigen Neuerscheinungen halte ich nicht für sinnvoll, da es immer weider zu Verschiebungen der Veröffentlichung kommen kann.


    Und wie wäre es damit nach jeder 3 – 4 Runde einen Klassiker aus den


    119 besten Kriminalromane aller Zeiten


    einzustreuen ?



    Zur Vorgehensweise ein Beispiel:


    Wer will kann 3 Vorschläge aus den Neuerscheinungen Januar – März 2012, die er unbedingt noch lesen will, machen, unabhängig, ob das Buch bereits vorgeschlagen wurde.
    Um welche Titel es geht müsste jeder selbst recherchieren, da das Auflisten hier wohl den Rahmen sprengen würde


    Daraus ergibt eine Rangliste, aus der das Buch für die nächste LR / die nächsten 2 LR gewählt wird.


    Aktuell wäre das für Juli/August


    Danach eine Auswahl aus April – Juni 2012 usw.


    Oder wie würdet ihr euch die Auswahl vorstellen ?

    "Sie lesen?"
    "Seit der Grundschule, aber nur, wenn's keiner sieht."


    Geoffrey Wigham in "London Calling" von Finn Tomson

  • Hm, mag sein, dass ich mich täusche, aber für mich klingt das nach recht viel Aufwand. Und ob wir wirklich genug für die Neuerscheinungen zusammenbekommen glaube ich nicht so recht. Da könnte der Vorlauf zu kurz sein, da sich nicht jeder Neuerscheinungen direkt kaufen kann oder will.
    Hinzukommt, dass man dafür Sorge tragen müsste, dass die Vorschläge wirklich Neuerscheinungen in dem genannten Zeitpunkt sind.


    Bei den Klassikern wäre ich draußen, da interessiert mich kein einziges von.


    Mir wäre eine Mischung aus SuB und Neuerscheinung lieber. Gerne auch kurzfristiger, etwa nur für ein viertel statt für ein halbes Jahr vorausplanen. Wenn wir dann noch beim Termin (dem 15. jeden Monats) bleiben bleibt der Aufwand im Rahmen und die Bücher mit den meisten Stimmen bekommen ihre Leserunde.

  • Asche über mein Haupt :-(. Ich habe leider keine der 3 Leserunden bei denen ich angemeldet war teilnehmen können :rolleyes
    Ich plane sehr ungern meine Lektüre Monate vorher, weil ich nie weiß was kommt. Ich kann eine Leserunde für den nächsten Monat planen, weil ich dann z.B. auch weiß wie ich arbeiten muss.
    So hatte ich bei keiner der Leserunden Zeit. :-( Und eine kleine Flaute hatte ich auch.


    Ich habe auch noch einige weniger aktuelle Krimis hier liegen. Ich würde wenn mich das Buch interessiert auch aktuelle oder auch Klassiker Krimis lesen. Das wäre mir jetzt eigentlich egal ob es ein SuB Buch ist oder ein aktuelles Buch.
    Ich fände eine spontanere Planung schon etwas besser. Man kann ja ein Buch planen, vielleicht entsteht bei dieser Planung schon der Wunsch über das nächste Buch.
    Bei Bedarf kann man ja wenn es sich mit anderen Runden nicht zu sehr überschneidet, auch mehrere Bücher pro Monat lesen. Damit auch für jede Mördereule was dabei ist.