'Racheherbst' - Seiten 428 - Ende

  • Wow, was für ein Ende.


    Bin so froh, dass Konstantin dies nicht überlebt hat und die Frauen und Pulaski gerettet werden konnten. Dana lebt auch noch. Sehr schön.


    Mikaela wird hoffentlich nicht zu streng verurteilt und Evelyn kann hoffentlich auch alles gut bewältigen.


    Ein unglaublich spannendes Buch.


    Viele Grüße :wave

  • Zitat

    Original von Sabine Sorg
    Ein unglaublich spannendes Buch.
    Viele Grüße :wave


    Danke, danke,
    und viel Grüße retour.


    Hier kann man sich übrigens noch ein paar Tage lang meinen 5 minütigen Auftritt beim Frühstücks TV auf Puls 4 ansehen, bei dem ich einiges über "Racheherbst" erzähle.
    Das wurde live gesendet, ein paar Stunden nach der Wiener Kriminacht:


    http://www.puls4.com/video/cafepuls/play/2877060

  • Zitat

    Original von xexos
    Die Grenzen Europas sind im Internet wieder eingeführt: "Das ausgewählte Video ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar." :-(


    Ja, seufz, mittlerweile habe ich schon erfahren, dass dieses Video auf Grund einer Ländersperre in Deutschland leider nicht angesehen werden kann.
    Toll, diese EU!
    Es tut mir leid, ich wusste das vorher nicht, und hatte auch keine Möglichkeit, es auszuprobieren.
    Angeblich gibt es aber ein App, hat mir jemand auf Facebook geschrieben, mit dem man sich das auch in Deutschland ansehen kann.
    Aber ich bin kein Techniker.


    Sollten jedoch Fragen zum Buch auftauchen, beantworte ich hier alle!
    PS: Ist informativer als dieses Video ;-)

  • Danke für spannende Lesetunden nun kann ich beruhigt an meinen Haushalt gehen und ich weiß das kein Konstantin bei mir in der Wohnung ist :chen


    Ich mag Pulaski ein wenig ;-) aber ist ja auch gut so das es so ist solche muss es ja auch geben.


    Ich bin gespannt wie es weiter geht :anbet

  • Ein absolut gelungener Showdown über 120 Seiten. Ich verneige mich :anbet. Absolute Klasse.


    Zum Schluss stieg die Spannung ja noch mal ins Unermessliche. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Was für eine Dramatik: fesselnd, Atem raubend. Konstantin. Die ganze Zeit hatte ich ihn im Visier. Sogar seine Mutter hat er in Schach gehalten. Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet. Schön, dass sie gerettet worden ist und aus den Klauen ihres Sohnes befreit wurde, so kann sie endlich noch etwas „leben.“. Dana hat es auch überlebt. Das freut mich besonders.


    Die Fährte geschickt auf Frick zu lenken, ist Konstantin gut gelungen. Da hat er wirklich an alles gedacht. Zwischenzeitlich bin ich da tatsächlich auch mal abgewichen und hatte für einen Moment Frick in Verdacht.


    Konstantin als lebende Fackel, ach wenn es eigentlich ein furchtbarer Anblick gewesen sein muss, die brennenden Skorpione hatte ich regelrecht vor Augen. Er hat es nicht überlebt. Gut so.


    Pulaski hat super Arbeit geleistet. Ich bin stolz auf ihn.


    Mikaela hat sich am Ende noch als ziemlich nützlich erwiesen und endlich mal keinen Alleingang gemacht. Ein sehr schöner Abschluss für mich für sie. Mal sehen, was Evelyn in ihrem Fall machen kann. Vor Timo braucht sie auf jeden Fall keine Angst mehr zu haben.


    Der Schluss, als sich alle auf dem Friedhof trafen, hatte was. Für mich – ein kleines Happy End. Ob sich Mikaela und Pulaski wiedersehen werden?


    Danke lieber Andreas, dass du hier immer noch mal reingeschaut hast und mich bis zum Schluss begleitet hast und natürlich auch noch mal für die tolle Lesung im Schlachthof in Hannover. Ich freue mich auf noch viele weitere Grubers und die „Schwarze Dame“ kann ich nun auch mein nennen.


    Ob Pulaski oder Maarten ... sie alle haben was ... und sie haben was gemeinsam. Sie stammen aus der Feder von Andreas Gruber, einem der genialsten Thriller-Autoren, die ich lesen durfte :write.


    Absolut verdiente 10 Eulenpunkte.

    :lesend Constanze Wilken - Die Frauen der Villa Fiore 1: Giulias Geschichte

    --------------------
    Hörbuch: Steffi von Wolff - Fremd Küssen

    Hörbuch: Stefanie Gerstenberger - Orangenmond

    SuB: 297

  • Zitat

    Original von Schubi
    Danke lieber Andreas, dass du hier immer noch mal reingeschaut hast und mich bis zum Schluss begleitet hast und natürlich auch noch mal für die tolle Lesung im Schlachthof in Hannover. Ich freue mich auf noch viele weitere Grubers und die „Schwarze Dame“ kann ich nun auch mein nennen.


    Aber klar, danke fürs Lesen, danke fürs Lob.
    Und "Schwarze Dame" hast du im Antiquariat gefunden?
    Viel Spaß damit.

  • Zitat

    Original von Andreas Gruber:
    Und "Schwarze Dame" hast du im Antiquariat gefunden?


    Die "Schwarze Dame" habe ich bei amazon unter "gebraucht" gefunden.


    Übrigens hast du noch einen Fan mehr. Eine Kollegin schrieb mir über "Todesurteil" "Habe das Buch von Andreas Gruber auch schon durch . Förmlich aufgefressen in nur zwei Nachmittagen. Fantastischer Schreibstil und spannend bis zur letzten Seite. " Die Schar deiner Fans wächst also unaufhörlich :grin.

    :lesend Constanze Wilken - Die Frauen der Villa Fiore 1: Giulias Geschichte

    --------------------
    Hörbuch: Steffi von Wolff - Fremd Küssen

    Hörbuch: Stefanie Gerstenberger - Orangenmond

    SuB: 297

  • Zitat

    Original von Schubi
    Übrigens hast du noch einen Fan mehr. Eine Kollegin schrieb mir über "Todesurteil" "Habe das Buch von Andreas Gruber auch schon durch . Förmlich aufgefressen in nur zwei Nachmittagen. Fantastischer Schreibstil und spannend bis zur letzten Seite. " Die Schar deiner Fans wächst also unaufhörlich :grin.


    He, super. Ich freue mich über jeden neuen Leser.
    Daaaaaaaaaaanke fürs "Empfehlen".

  • Racheherbst hat mir wieder mal ausgesprochen gut gefallen. So gut, dass ich es in einem Rutsch durchlesen musste und in den letzten Abschnitten gar nicht mehr gepostet habe... :wow
    Das Finale war mal wieder furios, aber absolut passend geschrieben. Grausame Vorstellung, wie so ein Phosphor-Tattoo in Flammen aufgeht.
    Und wie gut, dass Pulaski bei seinem Sturz keinen größeren Schaden genommen hat.
    Mikaela ist mir bis zuletzt mit ihren Alleingängen doch ein wenig auf die Nerven gegangen - aber ohne ihre Widerspenstigkeit wäre sie nur halb so interessant gewesen.


    Mal wieder vielen Dank für diesen Lesegenuss! :anbet


    Zitat

    Original von Schubi
    Übrigens hast du noch einen Fan mehr. Eine Kollegin schrieb mir über "Todesurteil" "Habe das Buch von Andreas Gruber auch schon durch . Förmlich aufgefressen in nur zwei Nachmittagen. Fantastischer Schreibstil und spannend bis zur letzten Seite. " Die Schar deiner Fans wächst also unaufhörlich :grin.


    Nur einen? Ich hab dieser Tage schon die dritte Freundin mit einem Gruber-Buch geködert. (Marten S. Snejder sei Dank.) :chen Wir fiebern jetzt alle gemeinsam dem August entgegen...

  • Zitat

    Original von LeseBär



    Nur einen? Ich hab dieser Tage schon die dritte Freundin mit einem Gruber-Buch geködert. (Marten S. Snejder sei Dank.) :chen Wir fiebern jetzt alle gemeinsam dem August entgegen...


    Das freut mich sehr.
    Danke für jede Werbung und Mundprogaganda!
    Maarten S. Sneijders 3. Fall heißt übrigens "Todesmärchen" - und was ich bisher weiß - zwei Drittel des Buches sind geschrieben - er ist wieder mal extrem fies drauf!

  • Eigentlich hatte ich die Absicht, wenn auch verspätet, in der Leserunde und ihren Beiträgen zu stöbern, ggf. etwas zu schreiben.
    Bei der Absicht ist es dann geblieben ;-).


    Im ersten Drittel konnte ich es wenigstens ab und zu mal aus der Hand legen, aber dann hab ich es quasi inhaliert - megaspannend, wieder einmal :anbet.


    Wie gerade gegen Ende die Spannung hochgehalten wird, ist es jetzt Frick oder doch Konstantin, mit jeweils passenden Cliffhangern in den Kapiteln, war schon genial.


    Ein bisschen musste ich mit Evelyn um Patrick trauern, doch angesichts der sich überschlagenden Ereignisse blieb dafür nicht allzu viel Zeit.
    Und ich seh ja ein, dass nicht immer für alle ein Happy End geben kann, wenn eine gewisse Glaubwürdigkeit gegeben sein soll.


    Evelyn wird Mikaela schon raushauen.
    Ich muss mal durch den Thread scrollen und nachschauen, ob irgendwo etwas zu einem weiteren Fall mit Pulaski und Meyers steht. Vielleicht macht Pulaski ja auch mit Mikaela zusammen eine Privatdetektei auf. Sie waren kein übles Team - und seine Tochter kommt wohl auch mit beiden (Mikaela und Dana) gut aus.


    Edit:
    Ich habe gescrollt und gelesen :-). Es gibt also eine vage Option incl. Romanidee für "Rachewinter" ;-).
    Mich würde das sehr freuen und ich muss jetzt mal eine Lanze für Pulaski als Figur brechen. Klar ist Sneijder ein extracooler Typ, aber auch ganz schön strange. Pulaski gefält mir mindestens genauso gut, irgendwie menschlicher ;-).

  • Zitat

    Original von Lumos


    Mich würde das sehr freuen und ich muss jetzt mal eine Lanze für Pulaski als Figur brechen. Klar ist Sneijder ein extracooler Typ, aber auch ganz schön strange. Pulaski gefält mir mindestens genauso gut, irgendwie menschlicher ;-).



    :write :write