Die Staubi-Eulen lesen: Das Geheimnis des weißen Bandes v. Anthony Horowitz

  • Hallo liebe Krimieulen,


    wie geplant möchten wir im Juli wieder einen kleinen Krimi-Ausflug machen. Dieses mal steht mit Anthony Horowitz "Das Geheimnis des weißen Bandes" zwar irgendwie wieder eine Art Klassiker auf dem Leseplan, jedoch zugleich ein sehr moderner. Horowitz hat nämlich 2013 seinen ersten Sherlock Holmes - Roman veröffentlicht.
    Da kann man ja gespannt sein, ob hier klassisches mit modernem verbunden wird. :wave


    Wer hat Lust mitzulesen? Die Leserunde startet am 13. Juli 2016.


    Teilnehmer:
    - Susannah,
    - xexos
    - MissMoneypenny
    - Nightflower
    - kero-chan
    - Findus
    - Luckynils



    Inhalt (amazon.de):


    Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter Herr die Räume von Sherlock Holmes' Wohnung in der Londoner Baker Street 221b. Er wird von einem mysteriösen Mann verfolgt, dem einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande, die mit seiner Hilfe in Boston zerschlagen wurde. Ist ihm der Mann über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Als Holmes und Watson den Spuren des Gangsters folgen, stoßen sie auf eine Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise reicht - und den berühmten Detektiv ins Gefängnis bringt, verdächtig des Mordes …


    Erstmals seit dem Tod von Arthur Conan Doyle erscheint ein neuer Roman um den genialsten Detektiv aller Zeiten, aus der Feder des internationalen Bestsellerautors Anthony Horowitz. Es ist Sherlock Holmes' spektakulärster und dunkelster Fall. Jetzt endlich kommt er ans Licht.

  • Also sowas, habe gerade beim Stöbern in meinen Regalen, das Buch entdeckt. Nun werde ich wohl doch mitmachen. :rolleyes Alleine lesen ist langweilig, da würde es vermutlich die nächsten 10 Jahre noch im Regal warten.


    Danke Kero-chan fürs Anmelden. :knuddel1

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • @ Luckynils


    Oh, da habe ich doch glatt vergessen die Einteilung in den Anfangspost zu schreiben - leider weiß ich nicht mehr, wie ich das Buch eingeteilt habe, als ich die LR angemeldet habe :bonk


    Aber der Roman - und dementsprechend die LR - ist in Kapitel eingeteilt, also dürfte das Mitlesen per E-book eigentlich kein Problem darstellen.