'Hayas Küche' - Seiten 082 - 147 (Hauptspeisen)

  • Ein Päckchen Quinoa habe ich schon seit einer Weile hier und wollte eigentlich schon mal ein Rezept aus dem Buch von Anna Jones damit machen. Wir haben vorher noch nie Quionoa gegessen.


    Änderungen:


    ich hatte nur hellen Quinoa und habe einfach die vollen 150 gr. von diesem verwendet
    statt grünem Spargel hatten wir grüne Bohnen
    und statt der speziellen Oliven hatte ich welche aus einem Glas das ich grade offen hatte
    Salz zum Kochen des Quinoa habe ich nicht zugegeben und auch bei der Sosse habe ich weniger Salz als angegeben verwendet.


    Ich hatte es als Hauptgericht mit dem Challa-Brot, meine Männer haben eine Hähnchenkeule dazu bekommen, so hat die Menge mit den 150 Gramm gut gepasst, ist sogar noch ein bisschen übrig.


    Geschmeckt hat es uns allen sehr gut und wird es so oder so ähnlich wieder geben.

  • Auberginen aus dem Ofen mit Tomatensalsa, S. 121


    Heute konnte ich für mich alleine etwas kochen und habe deshalb das gemacht, was mich am meisten anspricht - ohne Rücksicht auf Mitesser.


    Herstellung:
    War alles total einfach und bis auf die grüne Chillichote hatte ich auch alles vorrätig. Ich habe stattdessen Chilli aus der Mühle genommen und etwas Petersilie drüber gestreut. Da ich es gerne warm essen wollte habe ich die Tomatensauce in der Microwelle kurz etwas erhitzt.


    Ergebnis:
    Optisch genau wie erwartet und wie auf dem Foto. Ich hatte erst Bedenken, ob die Tomatensalso nicht zu fad wäre - aber weit gefehlt. Es passte einfach alles wunderbar und harmonisch zusammen. Ich war von dem Geschmack total begeistert. Habe eine ganze Aubergine alleine verputzt. Sensationell lecker.


    Fazit:
    Wer Auberginen mag und wer Auberginen-Thahin-Paste kennt und liebt, der ist hier genau richtig. Das werde ich mir morgen gleich nochmal genehmigen. :grin

  • Stimmt, Aubergine ist optisch nicht der Burner. :lache


    Findus, keine Ahnung ob man das vergleichen kann. Ich habe meine erste und einzige Mousakka vor 25 Jahren auf meiner Hochzeitsreise gegessen - und die war eklig, schwamm in Öl. :wow

  • Zitat

    Original von Nightflower
    Aber Moussaka ist doch mit Kartoffeln und Hackfleisch...
    Werde das allerdings auch mal probieren, aber na toll, jetzt hab ich Bock auf Moussaka. :lache


    Auberginen scheinen da oft auch dabei zu sein. Aber an Hackfleisch kann ich mich auch erinnern. :gruebel Wie gesagt ist ja schon ewig her und die war leider fad und fettig. Das kann Findus mit Sicherheit leckerer. :grin


    Ich vergleiche es geschmacklich mit der Auberginenpaste, die ich schon öfters gemacht habe. Die Zutaten sind ja bis auf die Tomaten fast die Gleichen. Und die Tomaten passen super dazu und man glaubt ja nicht wieviel Geschmack eine pürierte Tomate her bringt. Das fand ich eigentlich das geniale. So einfach und so harmonisch.

  • Auberginen aus dem Ofen mit Tomatensalsa S.121


    Ich kann hollyhollunder zustimmen, die Herstellung ist total einfach. Wie intensiv pürierte Tomaten sein können, darüber hatte ich vorher auch nicht nachgedacht. Die grüne Chilischote hatten wir auch nicht vorrätig. Tahini mit Olivenöl, Meersalz u Zitronensaft habe ich alles zusammengerührt und dann auf die Aubergine gestrichen. Den Rest einfach in das Tomatenpürree einrühren.


    Wir haben es mit kaltem Tomatenpürree gegessen. Ich glaube in warm wäre mir beim nächsten Mal lieber. Schönes Brot dazu wäre glaube ich auch nicht schlecht. Mir haben irgendwie noch Gewürze gefehlt. Ich fand es etwas fad. Mein Freund war super begeistert.

  • Zitat

    Original von hollyhollunder


    Auberginen scheinen da oft auch dabei zu sein. Aber an Hackfleisch kann ich mich auch erinnern. :gruebel Wie gesagt ist ja schon ewig her und die war leider fad und fettig. Das kann Findus mit Sicherheit leckerer. :grin


    Ich vergleiche es geschmacklich mit der Auberginenpaste, die ich schon öfters gemacht habe. Die Zutaten sind ja bis auf die Tomaten fast die Gleichen. Und die Tomaten passen super dazu und man glaubt ja nicht wieviel Geschmack eine pürierte Tomate her bringt. Das fand ich eigentlich das geniale. So einfach und so harmonisch.


    Ich mache immer nur Gemüsemoussaka, also nur gebratene Auberginen ( das Olivenöl gut aufgesaugt von Küchenkrepp) und Tomatensoße mit Mozzarella überbacken, bzw. Petersilie in Mengen für dazwischen;) Man kann auch Bolognese soße nehmen aber ich esse Fleisch nur in Maßen und bin froh über alles was ohne geht. :-]

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Da ich offensichtlich ständig Eisenmangel hab, ess ich inzwischen wieder mehr Fleisch. Ich hab oft wochenlang ohne gekocht oder maximal mit etwas Hackfleisch...
    Ich hab Moussaka damals in Griechenland gegessen und auch hier schon oft beim Griechen und bei mir gehören da einfach Kartoffeln und Hackfleisch rein und fad schmecken tut das normal auch nicht. :chen
    Aber kommt ja immer drauf an wie mans kennt, wie mans mag etc.
    Ich ess auch gerne Gemüseauflauf, aber dann heißt das nicht Moussaka bei mir. :wave

  • So hier das versprochene Foto. Ich hoffe das klappt jetzt mit dem Hochladen, ich habe ganz schön gebastelt.


    Es war sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten. Ich habe eine halbe Portion gekocht, denn 2 kg Fleisch sind ja doch etwas viel.


    Die Gewürze habe ich bei EDEKA bekommen, Ras el-Hanut aus der Spezialitätenecke, Cajun auf dem Fuchs-Gewürzregal. Ich habe einfach Rinderhack genommen, da ich Lamm aus Prinzip nicht esse (keine Tierkinder).
    Da Gemüse war sehr lecker, einfach mit Olivenöl und Salz in den Ofen. Habe hier Zwiebeln und Spitzpaprika genommen, Tomaten gab es auch noch, leider nicht auf dem Foto zu sehen.


    Sehr gut dazu hat auch die Tahina gepaßt, eine Sesampast, die im ersten Moment wenig Geschmack hat, aber zusammen mit den Kebab eine besondere Note entwickelt (ebenfalls aus der Spezialitätenecke von EDEKA)


    Als Kritik habe ich hier die Mengen zu nennen, 2 Kilo Fleisch ergeben 80 Kebabs a 40g, wer soll das denn essen?

  • Taubenschlag dieses Gericht würde mich auch interessieren. Abgeschreckt hat mich aber auch die Menge, das Lammhack und das Lammfett. Hast Du es komplett nur mit Rinderhack gemacht ?


    Im allgemeinen scheint die Autorin eine andere Mengenvorstellung zu haben, als ich sie habe. Teilweise steht da 4-6 Portionen und dann kommen Mengen, da würden hier die doppelte Anzahl Personen satt.

  • Zitat

    Original von Nightflower
    Da ich offensichtlich ständig Eisenmangel hab, ess ich inzwischen wieder mehr Fleisch. Ich hab oft wochenlang ohne gekocht oder maximal mit etwas Hackfleisch...
    Ich hab Moussaka damals in Griechenland gegessen und auch hier schon oft beim Griechen und bei mir gehören da einfach Kartoffeln und Hackfleisch rein und fad schmecken tut das normal auch nicht. :chen
    Aber kommt ja immer drauf an wie mans kennt, wie mans mag etc.
    Ich ess auch gerne Gemüseauflauf, aber dann heißt das nicht Moussaka bei mir. :wave



    In meinem Mediterranem Kochbuch steht da aber Moussaka, ;-) da ist allerdings eine Joghurt-Eiersoße drüber aus meinem Italien Vegetarisch hab ich das andere Rezept schmeckt beides sehr lecker

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Die hab ich auch noch, allerdings auch noch ein Glas fertige Tahine. Am Wochenende werde ich wohl nichts machen, zum einen habe ich die Kinder, dann sind noch verschiedene Feste hier.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]