Thriller-und-anderes-Eulen-Plauder-Thread (Fortsetzung Vollstrecker ... 4.0)


  • breumel

    "Blinde Vögel" ist Bd. 2 einer Reihe - nur am Rande bemerkt -

    Alle erschienen Bände bereits gelesen und für sehr gut befunden, wobei Bd. 2 für mich der "schwächste" war.

    Hoffe, dass die Reihe bald weiter geht!

    Da bin ich ganz bei dir, die Reihe habe ich letztes Jahr gelesen und für mich war "Blinde Vögel" auch der schwächste Band von allen. Am besten hat mir von den vieren "Stimmen" gefallen, das ist der, der in der Psychatrie spielt. Die ganze Reihe ist wirklich spannend, nur die Lovestory finde ich ein bisschen arg schmalzig, die hätte es wegen mir nicht unbedingt gebraucht.


    Und die Silber-Reihe muss ich erst noch lesen. Vielleicht hilft ja Kerstin Giers lustiger Stil ein wenig über den lahmen zweiten Band hinweg, sie schreibt ja recht flott und unterhaltsam. Das hoffe ich jetzt nach deinem Kommentar wenigstens :lache


    Aber es stimmt schon, ich kenne das auch aus einigen Fantasyreihen, dass der mittlere Band einer Trilogie oft nur eine Art Lückenfüller ist, damit man halt auf drei Bücher kommt. Obwohl auch zwei gereicht hätten.

  • @ Bücherdrache und auch allen anderen

    Vielen Dank für eure Meinung, das fixt mich dann doch an! Ich stehe auch gar nicht auf Werwölfe und Vampire (außer bei der Spinnenreihe von Jennifer Estep, da waren sie aber auch "anders").

    Und ich finde es richtig toll, das ihr alle die Reihe kennt, ich habe davon noch nie gehört oder mal einen Blick darauf geworfen. Damals! Jetzt gehe ich schon öfter in die Fantasy-Ecke, aber da stehe ich meistens auch wie Doofie davor und kann mich nicht entscheiden, darum ist es auch so schön, hier eine Anfrage zu stellen! Danke, Danke, Danke!

    Hatte eine schreckliche Woche und hoffe, ich komme übers Wochenende mal wieder runter!

    Wünsche allen einen tollen Start ins WE!

    Liebe Grüße

  • Hallo @Irri,

    nachdem Rouge ja den Weg zu den Rezensionen zu Das Traumbuch gezeigt hat, von mir nur noch hier ein paar Worte zu dem Buch:

    Es war für mich wirklich ein Lesehighlight, die Entwicklung der drei Hauptakteure ist sehr gelungen, auch die Nebenfiguren kommen einem näher. Das Thema ist zwar traurig, aber für mich war es kein trauriges Buch. Es vermittelt Hoffnung, Wärme, Zuneigung und sogar eine Portion Humor. Vor allem durch Sam und seinen Freund.

    Die Traumzustände, die Henri im Koma erlebt, mögen esoterisch oder unrealistisch erscheinen, aber wer will das letztendlich wirklich wissen. Sie bringen die Geschichte auch voran und sind in ihrer Symbolik absolut passend für einen Bretonen.

    Kurzum: Leseempfehlung!


    Deinem Spontankauf von Ein wilder Schwan hätte ich diese Empfehlung nicht so enthusiastisch gegeben. Hoffentlich bist du nicht enttäuscht.

    Mich konnten nicht alle Geschichten wirklich überzeugen, will dir aber nicht die Vorfreude nehmen. Die Geschmäcker sind verschieden und wirklich schlecht fand ich das Buch auch nicht.

    Die Zeichnungen sind wunderschön und bei Gelegenheit werde ich mir sicher noch ein Buch des Autors aus der Bücherei mitnehmen.

    Magst du Märchen allgemein gerne oder nur moderne Adaptionen?

    Ich mag die Märchen von Hesse und vor allem von Oscar Wilde sehr gerne.

    Dieses Insel Taschenbuch ist auch wunderbar von Heinrich Vogeler illustriert:

    Die Erzählungen und Märchen


    Jetzt aber genug, bevor es hier bei den Thrillern noch zu märchenhaft wird. :lache


    Schönes Wochenende euch allen!

    :wave


    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • vev , danke. :wave Ich bin schon dabei, wenn sowohl Haupt- als auch Nebenprotas gut rüber-

    kommen. Das können offensichtlich nicht so viele Autoren.

    Ja, werde ich sehen, wie ich die Geschichten finde, oder ich gucke mir eben die Zeichnungen an. :grin

    Ich lese eher Märchen-Adaptionen, habe aber bisher noch nicht soo viele gelesen.

    Angefangen und festgestellt, dass mir so etwas liegt, habe ich mit den ersten beiden Bänden

    zur Hexer-Geralt-Reihe von Herrn Sapkowski.

    Maya Shepherd bringt gerade die Grimm-Chroniken raus, da habe ich bisher den 1. Band

    gelesen, den ich super fand, die nächsten habe ich aber schon da.

    Ich glaube, Thriller-Maus hat schon mehr von den Grimm-Chroniken gelesen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Es ist schon eine längere Zeit her, dass ich "Der letzte Wunsch" und "Das Schwert der Vorsehung"

    gelesen habe, die Geschichten als Märchenadaptionen beinhalten.

    Ich weiß noch, dass ich die super fand und noch mehr davon wollte. "Leider" fingen die weiteren

    Bände dann mit der Hexer-Geralt-Story an, die ich richtig gut finde und auch re-readen würde,

    wenn ich wüsste, wann.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irri ()

  • zur Hexer-Geralt-Reihe von Herrn Sapkowski

    Da habe ich auch die ersten zwei oder drei Bände gelesen, ich fand sie damals sehr gut, es waren aber noch nicht alle erschienen und ich verlor es wieder aus den Augen.

    Ist die Reihe denn nun abgeschlossen?


    Ich werfe hier mal ganz frech Kim Harrison in die Runde.

    Die Rachel Morgan-Reihe hat alles: Echte Vampire, zwielichtige Elfen, dämonische Dämonen, Werwölfe, witzige Pixies - eigentlich alles was die Fantasy so hergibt.

    Die Heldin ist übrigens eine Hexe.

    Und das beste daran: Die Reihe ist abgeschlossen, man kann mit dem 1. Band

    Blutspur anfangen und hat dann noch 12 weitere schöne, dicke Bücher vor sich.

    Ich war sogar etwas traurig als ich Band 13 beendet hatte, aber es war dann auch gut.

    Eine der wenigen Serien, bei der ich über die Jahre dabei blieb.

    :schnellweg


    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • vev , das ist eine gute Frage, ob das abgeschlossen ist. Das dachte ich und dann erschien 2015

    Zeit des Sturms, das ich aber noch gelesen habe.


    Ich glaube, ich komme gerade mit den Harrisons durcheinander - dachte, ich hätte was von

    Kim Harrison, aber nein, ich habe die Elder-Races-Reihe von Thea Harrison.

    Rachel Morgan klingt sehr gut. Vielleicht versuche ich es mal mit dem ersten Band.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Gr. Sohn hatte sich das Playstation-Spiel vom Hexer Geralt gekauft und wir tauschten und aus,

    da ich die Bücher ja kenne. Hihi, das erste Mal, dass ich bei einem Spiel mitreden konnte.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Guten Morgen,

    bin grade am Haarefärben und kann daher die Einwirkzeit ohne "schlechtes Gewissen vereulen". Göga macht schon mal Frühstück.

    Heute ist es bei uns bedeckt - noch - und daher werde ich mich mal ans Fensterputzen machen....alles schön zugestaubt, bei uns wird eben fleißig Getreide gedroschen und daher ist alles schön staubig.

  • Haare habe ich am Donnerstag gefärbt und gestern Friseurtermin gehabt.

    Auf der Hinfahrt habe ich statt 25 Minuten 50 Minuten gebraucht (nur gut, dass ich sehr

    rechtzeitig losgefahren bin, man weiß ja nie), da wegen Baumschnittarbeiten diese Strecke

    nur einspurig mit Baustellen-Ampel befahrbar war.

    Und dann bin ich erst eine halbe Stunde nach meinem Termin drangekommen. Ist ja nicht

    soo schlimm, ich mag das halt nur nicht und mein Puffer für den Zahnarzttermin danach

    war dann weg.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Bei uns sind es nur bewölkte 22° und was soll ich sagen, das kommt richtig "kalt" rüber. Also raus aus dem Trägertop und rein in das normale T-Shirt.......tststs.

    Habe gestern beim "Aufräumen" meiner bereits gelesenen Bücher Jugendbücher entdeckt, die ich doch glatt re-readen müsste....sind nur 3 Stück......"Was geschah in Echo Falls?" und zwei Folgebände.


    Und noch ein weiterer Nora Roberts Roman, der mir gefallen hatte: "Sommerflammen"


    Irri

    Timing ist alles und dann kommt so eine blöde Verkehrssituation dazwischen und alles war für die Katz.

    Ich bin dazu übergegegangen mir immer nur einen Termin pro Tag vorzunehmen, alles andere artet dann in Stress aus.


    Jetzt bin ich wieder vorzeigbar und werde noch kleine Einkäufe fürs WE erledigen. Morgen sind wir ja zum Frühstück bei unsrer gr. T. eingeladen zusammen mit meiner Mam und meinem Bruder+Frau.

    Da werde ich heute einfach mal Spaghetti + Tomatensoße in doppelter Menge kochen und dann bleibt morgen bei mir die Küche geschlossen. :lache

  • aida2008

    wenns nur bewölkt ist dann gehts noch bei uns hat es 21°C und es regnet seit heute früh...

    für die Natur ist es gut, wir haben dieses WE aber Kulturwochenende und es ist schade da alles in der Stadt verteilt auf Bühnen stattfindet....


    habe gerade meinen Zucchini-schokokuchen in den Backofen :-)

  • Regen hätte ich furchtbar gerne. Für open-air-Veranstaltungen ist er allerdings der Killer.


    Ja, ich werde wohl auch zum ein-Termin-pro-Tag übergehen. Ist das erste Mal, dass ich nicht

    pünktlich drankam und natürlich ausgerechnet dann, wenn ich danach noch was vorhab'.


    Heute grillen wir mit Elektrogrill und morgen gibt's Kartoffelpuffer.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Bei uns ist es heute den ganzen Tag bewölkt mit schwülen 30°. Komme gerade aus der Stadt, Flohmarkt und Weinfest waren heute angesagt. Beim Weinfest kann man sich schön nett hinsetzen und die Leute beobachten, das mache ich zu gerne. Jetzt bin ich aber froh endlich unter die Dusche zu kommen. Es sieht zwar verdächtig nach einem Gewitter aus, aber wahrscheinlich passiert wieder nichts.

    Irri

    Guten Appetit beim grillen! Und allen anderen einen schönen Abend!:wave