Alt-SUB-Abbau 2019

  • Bücherdrache Mach Dir doch keinen Stress! Du hast jetzt schon mehr Bücher vom Alt-Sub gelesen als ich in den letzten Jahren :lache

    Stressen ist wirklich das letzte, was die Challenges hier sollen....

    Genau deshalb hab ich die Liste entmistet, weil es stressig ist und mir allmählich auf die Nerven geht, und das muss wirklich nicht sein. Ich habe jetzt drei Krimireihen rausgeschmissen, der Rest ist aber zu schaffen, denke ich. Irgendwann werde ich diese Bücher bestimmt auch noch lesen, aber im Moment steht mit der Sinn einfach nach ganz anderen Themen und anderen Genres.


    Neben dem Sofa lacht mich hier so ein Halbmeterstapel mit lauter schönen Büchern an, auf die ich ganz heiß wäre, aber immer wenn ich eins davon in die Hand nehme, denke ich "och nö, ich muss vorher ja noch mindestens zwei Bücher aus der Liste lesen" - und das macht so keinen Spaß.

    Das ist so, als würde man neben einem supertollen, leckeren Büffet sitzen und müsste Wassersuppe löffeln :lache


    Ich kenne mich mit diesen Dingen nicht wirklich aus, aber geht es dir mit NetGalley oder diesen Vorablesen-Sachen, die du machst, nicht ähnlich? Hast du da nicht auch immer jede Menge Bücher auf Halde liegen, die du zeitnah "abarbeiten" musst?

  • Ich versuche ich da gerade am Riemen zu reissen. In letzter Zeit hatte ich bei den Büchern von NetGalley auch ein paar Fehlgriffe dabei, von daher will ich mich da jetzt wirklich auf Bücher beschränken, die ich sowieso lesen würde. Dann sind das auch ncht mehr ganz so viele. Momentan habe ich noch vier Reziexemplare, aber auf die freue ich mich richtig. Glücklicherweise kommt da momentan auch nicht soviel interessantes für mich rein.


    Ich versuche immer mal wieder zwischendrin einfach Bücher von meinem Sub zu lesen, allerdings klappt das im Moment nicht so richtig.


    Von den vier Bücher, die noch offen sind, hab ich eines heute schon zur Hälfte gelesen und zwei davon erscheinen erst in zwei Wochen, da hab ich noch gut Zeit. Mein Ziel ist es bei NetGalley jetzt mal auf 0 zu kommen und dann vom Sub zu lesen.... Mal schauen, wie das so klappt.

    Vorablesen hat selten Bücher für mich mit dabei, da kucke ich auch nicht so intensiv hin.

  • Ich versuche ich da gerade am Riemen zu reissen. In letzter Zeit hatte ich bei den Büchern von NetGalley auch ein paar Fehlgriffe dabei, von daher will ich mich da jetzt wirklich auf Bücher beschränken, die ich sowieso lesen würde.

    Ich glaube, dass man da auch etwas weniger sorgfältiger aussucht, wenn man nichts oder nur wenig dafür bezahlen muss, das geht mir auch so. Selbst auf die Gefahr hin, dass mal ein Fehlgriff dabei ist - es ist ja dann wenigstens finanziell kein Verlust.

    Ich bin echt froh, dass ich nicht elektronisch lese, denn sowas wie NetGalley, wo man neue Bücher kostenlos bekommt, das wäre mein Tod ^^


    Aber die nächsten vier Bücher schon parat ... da sind die nächsten Tage/Wochen Lesezeit bei dir auch schon wieder fest verplant. Da bleibt nicht viel Zeit übrig, um mal ganz spontan ein Buch auszusuchen und einfach drauflos zu lesen, schon irgendwie schade. Das ist mit den Listen und all den Challenges hier ja auch so. Wobei ich glaube, dass der Druck bei NetGalley viel größer ist, weil man die Bücher ja anfordert und dann damit auch eine Verpflichtung hat, sie zu lesen und zu rezensieren. Das macht schon einen Unterschied, finde ich, ob man einfach ein paar Bücher auf eine Liste und sich selbst damit ein Ziel setzt oder ob der Druck von außen kommt, da ist das "Muss" schon deutlich größer.

    Aber du hast ja jetzt erstmal ein bisschen Zeit, wenn die nächsten Exemplare erst in zwei Wochen fällig sind. Vielleicht ist bis dahin mal Gelegenheit für ausgedehnte SuB-Grabungen :)

  • Ich glaube, dass man da auch etwas weniger sorgfältiger aussucht, wenn man nichts oder nur wenig dafür bezahlen muss, das geht mir auch so. Selbst auf die Gefahr hin, dass mal ein Fehlgriff dabei ist - es ist ja dann wenigstens finanziell kein Verlust.

    Ich bin echt froh, dass ich nicht elektronisch lese, denn sowas wie NetGalley, wo man neue Bücher kostenlos bekommt, das wäre mein Tod ^^

    So lernt man wenigstens auch kritische, bzw. negative Rezensionen zu schreiben :lache


    Aber die nächsten vier Bücher schon parat ... da sind die nächsten Tage/Wochen Lesezeit bei dir auch schon wieder fest verplant. Da bleibt nicht viel Zeit übrig, um mal ganz spontan ein Buch auszusuchen und einfach drauflos zu lesen, schon irgendwie schade. Das ist mit den Listen und all den Challenges hier ja auch so. Wobei ich glaube, dass der Druck bei NetGalley viel größer ist, weil man die Bücher ja anfordert und dann damit auch eine Verpflichtung hat, sie zu lesen und zu rezensieren. Das macht schon einen Unterschied, finde ich, ob man einfach ein paar Bücher auf eine Liste und sich selbst damit ein Ziel setzt oder ob der Druck von außen kommt, da ist das "Muss" schon deutlich größer.

    Aber du hast ja jetzt erstmal ein bisschen Zeit, wenn die nächsten Exemplare erst in zwei Wochen fällig sind. Vielleicht ist bis dahin mal Gelegenheit für ausgedehnte SuB-Grabungen :)

    Glücklicherweise bin ich ja ein Schnelleser , von daher dauern 4 Bücher bei mir nicht ganz so lange :-)

    Im Urlaub im Juni hab ich dann auch noch mehr Zeit übrig, da fluppt es dann auch wieder. Wobei ich den Monat echt zum Lesen gekommen bin :-]

  • Gestern ging es mit dem nächsten Charlotte MacLeod-Band weiter...



    Rolf und Cilla Börjlind - Stilton&Rönning ✔️


    Band 3 - Die Strömung (06.01.19; Note 1,0)

    Band 4 - Schlaflied (08.01.19; Note 1,0 )



    Elly Griffiths - Ruth Galloway ✔️


    Band 2 - Knochenhaus (19.02.19; Note 1,5)

    Band 3 - Gezeitengrab (22.02.19; Note 1,5)

    Band 4 - Aller Heiligen Fluch (24.02.19; Note 2,0 )

    Band 5 - Rabenkönig (03.03.19; Note 1,2)

    Band 6 - Engelskinder (05.03.19; Note 1,2 )



    Ben Aaronovitch -Die Flüsse von London


    Band 1 - Die Flüsse von London (12.01.19; Note 1,0)

    Band 2 - Schwarzer Mond über Soho (21.01.19; Note 1,5)

    Band 3 - Ein Wispern unter Baker Street (10.02.19; Note 1,8)

    Band 4 - Der böse Ort (07.04.19; Note 2,0)

    Band 5 - Fingerhut-Sommer

    Band 6 - Der Galgen von Tyburn



    John Matthews - Finley Jameson/Joseph Argenti ✔️


    Band 2 - Duell der Mörder (05.01.19; Note 3,0)



    Lyndsay Faye - Timothy Wilde/New York


    Band 2 - Die Entführung der Delia Wright (23.03.19; Note 1,0)

    Band 3 - Das Feuer der Freiheit



    Elisabeth Herrmann - Sanela Beara ✔️


    Band 2 - Der Schneegänger (01.01.19; Note 2,0)



    Britta Bolt - Pieter Posthumus ✔️


    Band 2 - Das Haus der verlorenen Seelen (08.03.19; Note 1,8)



    Nicci French - Frieda Klein/London ✔️


    Band 5 - Mörderischer Freitag (11.03.19; Note 2,5)

    Band 6 - Böser Samstag (12.03.19; Note 1,2)

    Band 7 - Blutroter Sonntag (14.03.19; Note 1,2)

    Band 8 - Der achte Tag/Finale (16.03.19; Note 1,2)



    Alan Bradley - Flavia de Luce


    Band 1 - Mord im Gurkenbeet (re-read)

    Band 2 - Mord ist kein Kinderspiel

    Band 3 - Halunken, Tod und Teufel

    Band 4 - Vorhang auf für eine Leiche

    Band 5 - Schlussakkord für einen Mord

    Band 6 - Tote Vögel singen nicht

    Band 7 - Eine Leiche wirbelt Staub auf

    Band 8 - Mord ist nicht das letzte Wort



    Christian von Ditfurth - Kommissar de Bodt ✔️


    Band 2 - Zwei Sekunden (01.02.19; abgebrochen)

    Band 3 - Giftflut (aussortiert, s.o., mag ich nicht mehr lesen)



    Joanne Bertin - Drachenlord ✔️


    Band 1 - Der letzte Drachenlord (19.04.19; Note 1,2)

    Band 2 - Drachenherz (21.04.19; Note 1,5)

    Band 3 - Das Lied des Phönix (25.04.19; Note 1,0)



    Sophie Masson - Marie de France/Elfen


    Band 1 - Im Wald der Träume

    Band 2 - Die Herrin der Blumen

    Band 3 - Der König der Elfen



    Charlotte MacLeod - Peter Shandy/Balaclava


    Band 1 - Schlaf in himmlischer Ruh' (05.05.19; Note 2,5)

    Band 2 - Freu dich des Lebens (08.05.19; Note 2,5)

    Band 3 - Über Stock und Runenstein (13.05.19; Note 2,5)

    Band 4 - Der Kater lässt das Mausen nicht (18.05.19; Note 2,5)

    Band 5 - Stille Teiche gründen tief (23.05.19; )

    Band 6 - Wenn der Wetterhahn kräht

    Band 7 - Eine Eule kommt selten allein

    Band 8 - Miss Rondels Lupinen

    Band 9 - Aus für den Milchmann


    29/47

  • Aber die nächsten vier Bücher schon parat ... da sind die nächsten Tage/Wochen Lesezeit bei dir auch schon wieder fest verplant. Da bleibt nicht viel Zeit übrig, um mal ganz spontan ein Buch auszusuchen und einfach drauflos zu lesen, schon irgendwie schade. Das ist mit den Listen und all den Challenges hier ja auch so.

    Ich hab mir das mal rausgepickt...

    Ich denke mal bei den Challenges kommt es drauf an wie sehr man sich da selbst unter Druck setzt.Ich mache ja auch schon seit Jahren bei Einigen mit und seh das ganz locker. Wenn ich was nicht schaffe, ist es auch nicht so schlimm.

    Manche sind, je nach Lesetempo (Ohne Leseunlust les ich ca 10 Bücher im Monat) , auch recht gut "zu schaffen", zb ABC-Challenge. 2-3 Bücher im Monat .

    ALT-Sub theoretisch ja eigentlich auch, wenn man sich an die Regeln hält ;-) und je Monat ein Buch auf die Liste setzt. Muss aber dazu sagen, dass ich in all den Jahren auch noch nie die ganze Liste geschafft hab. Iwie setz ich immer die dicken Wälzer auf die Liste und da muss ich dann auch Lust drauf haben.


    Sommer Challenge oder EulenBingo nehm ich zb auch keine extra Bücher, sondern da landet auch mal was, das ich auch schon in ner anderen challenge gelistet hab.

  • Manche sind ... auch recht gut "zu schaffen", zb ABC-Challenge. 2-3 Bücher im Monat .

    ALT-Sub theoretisch ja eigentlich auch, wenn man sich an die Regeln hält ;) und je Monat ein Buch auf die Liste setzt.

    Dieser Satz klingt wie ein Vorwurf, so quasi, dass ich ja selbst schuld bin - hätte ich mich an die Regel gehalten und nur 12 Bücher auf meine Liste gesetzt, hätte ich jetzt auch kein Problem damit. So ist das doch gemeint - das sehe ich schon richtig, oder?


    Ich habe mir da aber nichts vorzuwerfen. Letztes Jahr vor meinem ersten Alt-SuB-Abau hatte ich im Regel-Thread gefragt, ob diese 12 Bücher eine starre Zahl und eine Obergrenze seien, oder ob die Liste auch erweitert werden könne. Da hieß es (unter anderem von dir), es gäbe praktisch keine festen Regeln und die 12 seien nur ein Anhaltspunkt, im Grunde könne das also jeder so machen, wie er mag. Und genau das habe ich getan. Wo liegt also das Problem?


    Der Satz klingt auch ein wenig so, als würde der Sub-Abbau automatisch funktionieren, solange man sich nur immer an die Regeln hält. Dann müssten ja eigentlich alle oder wenigstens die meisten, die diese Regel befolgen, ihre Listen problemlos schaffen. Also wenigstens in der Theorie. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus.


    Ich habe mir spaßeshalber mal die Mühe gemacht, und den 2018er Sub-Abbau-Thread komplett durchforstet, das hat mich jetzt nämlich interessiert. 38 Teilnehmer waren es letztes Jahr insgesamt, und davon hatten sich 27 exakt an diese 12-Bücher-Vorgabe gehalten.


    Aber nur eine einzige Eule davon hat auch alle 12 Bücher geschafft. Die anderen 26 haben das gesteckte Ziel nicht erreicht oder sogar weit verfehlt, obwohl sie sich an besagte Regel gehalten haben. Die Zahl 12 besagt also nicht viel und ist vor allem keine Garantie, dass es mit dem SuB-Abbau auch klappt.


    Die reine Anzahl der Bücher auf der Liste spielt meiner Meinung nach sowieso keine wirkliche Rolle. Eher Motivation, Ansporn, Leselust, Zeit, und vor allem ob man die richtigen Bücher aufgelistet hat. Dabei ist es echt egal, ob ich 50 auf der Liste habe oder 12 - motiviert und mit Spaß lese ich auch 50 Bücher oder mehr, vorausgesetzt es sind welche, auf die ich auch Lust habe. Wenn ich auf keines wirklich Bock habe, dann schaffe ich auch keine 12.


    Du nennst dich ja auch selbst als Beispiel und sagst, du hattest auf einige Bücher aus deiner Liste keine Lust, weil du gerade keine dicken Wälzer lesen wolltest. Und genau das ist der Knackpunkt, denke ich, nicht die Anzahl, sondern ob man Bücher zur Auswahl hat, die man in dem Moment auch lesen will und auf die man sich freut.

    Die Schwierigkeit ist halt, dass die Liste am Jahresanfang erstellt wird und man da im Januar schon auswählen und festlegen muss, was man im Lauf des Jahres lesen will, bis in die Herbst- und Wintermonate hinein. Das finde ich schwierig, weil ich verschiedene Genres lese und außerdem immer schnell wechselnde Phasen habe, wo ich dann eben mal total auf Fantasy abfahre oder gerade nur spannende Krimis lesen will oder was mit Herzschmerz oder etwas Lustiges - das schwankt extrem und kann sich von einem Tag auf den anderen wieder ändern. Ich habe zwar versucht, möglichst zu variieren, aber die Liste ist trotzdem recht krimilastig geworden, deswegen finde ich da jetzt nichts Passendes.


    piper1981 schrieb:

    Wenn ich was nicht schaffe, ist es auch nicht so schlimm.

    Ich versuche schon auch, mich hier nicht unter Druck zu setzen, allerdings kann ich es auch nicht ausstehen, solche Dinge unerledigt zu lassen, das macht mich irre, wenn da noch was offen ist. Und deswegen musste ich diese Bücher da rausnehmen. Hätte ich die da stehen lassen, hätten die mich verfolgt bis zum Jahresende

  • Ich glaube nicht, dass piper das als Vorwurf gemeint hat. Das mit der Challenge hat ja eigentlich nur den Grund, dass man sich mal wieder mit dem Alt-Sub beschäftigen soll, Manch einer mag halt nur eines pro Monat und setzt sich auch nur 12 Bücher, andere wie du wollen halt mal gleich ganz auf Alt Sub umsteigen.


    Urprünglich kamen die 12 Bücher wohl daher, dass die meisten wohl ein Buch pro Monat auch lesen und es somit ein erreichbares Ziel sind.

    Mir wäre Deine Liste auch zu lang, weil ich dann vermutlich nichts neues mehr lesen könnte :-) Ich hab es die Jahre dann halt immer so gemacht, dass ich auch gezählt habe, was nicht von der Liste kam, aber trotzdem schon lange genug rumlag.... Dadurch hatte ich meistens auch mehr als 12 Bücher vom Alt-Sub weg. Allerdings klappt das seit NetGalley nicht mehr so gut :-) Aber daran lässt sich ja arbeiten. (Ich könnte z.B. die Definition des Alt-Subs einfach mal verändern, bei mir ist Alt-Sub alles das was länger als 3 Jahre rumliegt.)

  • piper1981   streifi


    Sicher ist es vernünftig, in den Regeln eine grobe Richtung und eine Zahl als Anhaltspunkt vorzugeben. Aber jeder Mitmacher liest eben anders, liest unterschiedlich viel und unterschiedlich schnell, und jeder weiß vor allem selbst am besten, wie viele Bücher er sich da vornehmen kann. Ich habe mir mit der hohen Anzahl vielleicht ein bisschen zu viel aufgepackt, und ich hätte die Bücher vor allem auch anders aussuchen sollen und die Genres mehr mischen, so dass ich eine breitere Auswahl gehabt hätte.


    Letztes Jahr hatte ich auch nur 12 Bücher auf der Liste, aber mir ging es trotzdem genauso, dass mir nämlich zum Jahresende hin nur solche Bücher übrig geblieben sind, auf die ich zu der Zeit einfach keine Lust hatte. Genau aus dem Grund denke ich, dass es eben nicht nur an dieser Zahl hängt, sondern daran, dass diese Challenge mit den schon am Jahresanfang komplett festgelegten Büchern einfach sehr starr und unflexibel ist, ganz egal, wie viele Bücher letztendlich auf diesen Listen stehen.


    Bei der ABC-Challenge zum Beispiel, die ich letztes Jahr auch mitgemacht hatte, liest man mehr als doppelt so viele Bücher wie in dieser hier, und trotzdem kann man abwechslungsreicher und spontaner lesen, weil man das jeweilige Buch nach dem aktuellen Lesegeschmack aussuchen kann und so mit ziemlicher Sicherheit eins erwischt, das einem zu dem Zeitpunkt auch gefällt.


    Aber es ist ja auch egal, wir versuchen alle gleichermaßen, unsere SuBs abzubauen (was bei den meisten sowieso utopisch ist :lache ) und das ist die Hauptsache, darum geht es, und wie der Einzelne das anpackt, ist einfach eine individuelle Sache :)


    Ich habe meine Liste jetzt zwar gekürzt, aber den Rest werde ich ohne weiteres schaffen, so dass ich am Jahresende trotzdem im ganzen 47 Bücher für den Sub-Abbau gelesen haben werde. Ich denke, das sollte auch für einen Regelbrecher reichen :grin


    streifi, ich unterscheide da gar nicht so zwischen Alt- und Neu-SuB. SuB ist einfach alles, was noch ungelesen hier vor sich hin dümpelt. Ich habe tatsächlich noch einige Bücher aus den 80ern und früher, die ich noch nicht gelesen habe, das wäre dann ja schon Ur-ur-ur-uralt-SuB ^^


    Komischerweise hänge ich gerade an meinen Uralt-Büchern so. Die haben bislang alle Umzüge und Ausmistaktionen überlebt und ich werde mich auch nicht von ihnen trennen. Die gehören zu mir wie meine Arme und Beine, und sie müssen irgendwann mit ins Heim - auch da braucht man einen ordentlichen SuB:alter

  • Für mich ist gerade die Alt-SUB-Abbau-Challenge eine gute Gelegenheit, mal wieder mein RUB durchzusortieren und Bücher nach vorne zu stellen, die ich schon (fast) vergessen hatte. Ob ich die dann alle lese, steht auf einem anderen Blatt... Sagen wir mal so: ich überlege durchaus, die Bücher der diesjährigen Liste, die ich bis Jahresende nicht wenigstens angelesen habe, permanent auszusortieren. Wenn ich sie jeden Monat wieder in die Hand nehme und sie sprechen mich nicht so an, dass ich sie auch tatsächlich lesen möchte, dann wird das vermutlich auch in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Darum sehe ich das hier auch weniger als Leseverpflichtung und bis jetzt (ich mache ja auch zum 1. Mal mit) hat es für mich so auch gut funktioniert.


    Ähnlich geht es mir mit der ABC-Challenge: sie ist für mich ein Anreiz, mal wieder in meinem Regal zu stöbern und evtl. das eine oder andere Schätzchen nach vorne zu holen. Aber wenn es nicht klappt, so wie vermutlich diesen Monat, dann finde ich das auch nicht schlimm. Ist ja kein Wettkampf. ;-)


    LG, Bella

  • Sagen wir mal so: ich überlege durchaus, die Bücher der diesjährigen Liste, die ich bis Jahresende nicht wenigstens angelesen habe, permanent auszusortieren. Wenn ich sie jeden Monat wieder in die Hand nehme und sie sprechen mich nicht so an, dass ich sie auch tatsächlich lesen möchte, dann wird das vermutlich auch in Zukunft nicht mehr der Fall sein.

    Ja, das glaube ich auch. Wenn man solche Bücher über längere Zeit und durch verschiedene Lesephasen immer wieder vor sich her schiebt, und sie trotzdem irgendwie nie passen oder man einen Widerwillen dagegen hat, kann man sie wahrscheinlich getrost aussortieren.


    Und sollte man nach Jahren feststellen, dass sich der Geschmack geändert hat und man jetzt unbedingt dieses eine Buch lesen muss, dass man weggegeben hat, dann muss man es sich eben nochmal besorgen. Das hatte ich auch schon. Ich habe inzwischen schon einige nachgekauft, die ich vor Jahren ausgemustert hatte, weil ich damals der festen Überzeugung war, dass ich solche Bücher sowieso nie lesen werde. So geht's manchmal :grin

  • Deswegen fliegen jetzt einige Bücher raus und es sind anstatt 57 nur noch 47, also bitte nicht wundern, wenn sie nun etwas kürzer ist.

    Das wäre mir ehrlicherweise gar nicht aufgefallen. :lache

    Ich finde es sowieso beachtlich, wie konsequent du deine Liste abarbeitest...

    Aktuelle Lektüre: Eine Hand voller Sterne - Rafik Schami | Der Zorn der Einsiedlerin - Fred Vargas
    SUB: 67