Thriller-und-anderes-Eulen-Plauder-Thread (Fortsetzung Vollstrecker ... 5.0)

  • An unbekannte Nummern gehe ich schon ran, kann ja jemand von der Schule sein, die Bank, ein Arzt oder eine Behörde. Ich habe schließlich nicht alle Nummern eingespeichert. Wenn es allerdings jemand ist, mit dem ich nicht sprechen möchte, ist das Telefonat kurz :lache

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Deswegen geht ja Göga auch öfter ran, was in Ordnung ist. Nur, wenn er merkt, was die wollen und dass es ein Werbeanruf oder was in der Richtung ist, legt man einfach auf.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Kein gutes Argument, ohne Zertifikat die Lexika nicht gut veräußern zu können. Hat meine Freundin auch vergeblich versucht, aber im Zeitalter von Herrn Google will sich keiner ein Nachschlagewerk ins Wohnzimmer stellen. Das weiß auch der nervige Telefonverkäufer.


    Ich hatte auch mal so ein tolles Erlebnis. Wir hatten bei SAT1 bei einer Spendengala mitgemacht und es wurden als Dankeschön Lottoscheine vierlost, ein Jahr gültig. Mich rief denn auch viel später ein Typ an, herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns, brauchen ihre Daten etc. Dann wollte er zum guten Schluß auch unsere Bankverbindung haben, denn der Riesengewinn sollte schließlich SOFORT auf unserem Konto sein. Och, meinte ich, wenn denn der Gewinn käme, wäre doch immer noch Zeit... war der impertinent und natürlich habe ich die Bankverbindung nicht rausgegeben. Er wollte das einfach nicht kapieren, wurde auch noch frech und ich habe mich sehr nett verabschiedet und dann aufgelegt.


    Bei unbekannten Nummern nehme ich zwar ab, aber wenn sich schon ein Meinungsforschungsinstitut oder sowas meldet, unterbreche ich die sofort und sage, kein Interesse, und lege auf. Mein Mann hatte das auch mal und sich auf ein nettes Gespräch mit denen eingelassen. Allerdings keine Frage ehrlich und richtig beantwortet, also völlige Veräppelung. Bis die das gemerkt haben, dauerte es einige Zeit und waren natürlich auch sehr angep.... :frech

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • An unbekannte Nummern gehe ich schon ran, kann ja jemand von der Schule sein, die Bank, ein Arzt oder eine Behörde.

    Das mache ich nur, wenn die Vorwahl hier aus der Gegend ist. Ansonsten haben wir ja auch einen AB, wenn es wichtig ist, wird der Anrufer eine Nachricht hinterlassen, und dann würde ich ja umgehend zurückrufen.


    Ich habe auch den Eindruck, dass diese Nerv-Anrufe immer in Wellen kommen; im Moment ist es wieder sehr ruhig, aber wir hatten auch schon Wochen, da hat mehrmals täglich das Telefon mit so einer Nummer geklingelt! :schlaeger


    LG, Bella

  • Mein Mann geht auch nicht an das Telefon wenn es unbekannte Nummern sind. Wenn doch würgt er das Gespräch meist unfreundlich ab. Ich bin da etwas netter, habe auch schon an einigen interessanten Umfragen teilgenommen, z.B. über Radio- und Fernsehgewohnheiten, oder über Kaufverhalten. Die Umfrage war echt spannend. Nur irgendwelche Telefonverkäufer wimmle ich fix ab. Wenn der Service der Telekom anruft muss ich mich aber beherrschen. Da sage ich gerne mal wo es klemmt. Da kommen nur warme Worte, sonst nix. :schlaeger

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Jaa, genau, persönliche Daten incl. Bankverbindung am Telefon durchzusagen, ist eine super Idee.

    Und die Anrufer sind ja gewieft/geschult, um Dich zu manipulieren.

    Ich mache das selbst dann niemals am Telefon, wenn mir der Vorgang bekannt ist.


    Das Schlimme bei Bertelsmann und Nachfolger ist ja, dass die uns schon seit mehr als 10 Jahren mit dem blöden Zertifikat/der Nummer stalken, sonst hätte ich das hier nicht geschrieben.

    Die standen auch schon einfach vor der Tür oder haben mich am Hauseingang abgefangen, da war ich dann auch nicht mehr nett.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Irri


    Daten und Bankverbindungen hatte mein Schwager gerne am Telefon angegeben. Danach kam er ganz aufgelöst an und wusste nicht was er machen sollte. Mein Mann hatte eine Menge unsinniger Sachen rückgängig machen müssen, bis hin zur Anmeldung fürs Fitnessstudio. Glücklicherweise hatte da die Leitung der Behinderteneinrichtung, welche meinen Schwager tagsüber betreute, ein Dokument für uns verfasst. Er war bis kurz vor seinem Tod auf Grund seiner psyschischen Erkrankung in einer Tagesbetreuung, ansonsten wohnte er alleine in einer kleinen Wohnung. Das klappe meist sehr gut, nur leider unterschrieb er jeden Mist.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Ja, das macht Göga auch ständig. In der Anrufliste sieht er dann, dass die gesperrten Nummern am Tag oft x-mal anrufen. Leider lassen sich einige dann einfach neue Telefonnummern einfallen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • bitte sie um ihre Namen und sag ihnen. du würdest Dir vorbehalten, sie wegen Belästigung, Nötigung und Stalking anzuzeigen. Auch wenn es nichts bringt, ist es evt. wirksam und sie lassen Dich endlich in Ruhe.

    Oder die Polizei ist froh und viele alte Menschen auch, die von solchen Typen über den Tisch gezogen werden und man kann gegen solche Methoden vorgehen. hke kann - wie viele andere hier auch, ein Lied davon singen.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • Wenn Werbeanrufe o.ä. mehrfach mit der gleichen Nummer anrufen, sperre ich die Nummer in der Fritzbox. Geht ganz einfach.

    Aber nur solange, bis die Sperrliste deiner Fritzbox voll ist! Wir haben die maximale Anzahl gesperrter Nummern schon lange erreicht - jetzt könnten wir höchsten die ältesten wieder löschen in der Hoffnung, dass die inzwischen obsolet sind.


    LG, Bella

  • Ja, das müssen wir dann auch machen mit der gleichen Hoffnung. Bei uns sind es, glaube ich, 100 Nummern, die in eine Liste passen. Danach werden die ältesten gelöscht.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • man kann diese Nummern der Netzagentur melden weil sie ja gegen geltendes Recht verstoßen wenn sie anrufen und haben keine Erlaubnis. Mir ist es leider passiert dass ich von denen eine Mitteilung bekam das es eine aufgesetzte Nummer ist und dadurch wird die echte verschleiert und die können sie nicht ausfinden machen und daher nichts unternehmen

  • Gibt es bei den Thriller-Ladies auch solche, die utopische Thriller mögen? Etwas SF, aber nur in der allernächsten Zukunft, keine Raumfahrt?


    Ich habe gestern die Hamburg Sequence von Thariot beendet. Ich hatte die komplette Trilogie bei Kindle Unlimited ausgeliehen und in einem Rutsch durchgelesen. Wow!


    Band 1 fängt zunächst harmlos kennen. Man lernt Alex und Mia, ein nettes, etwas flippiges Studentenpärchen kennen. Alex hat eine besondere Gabe: Er kann ohne technische Hilfsmittel digitale Daten lesen und nutzt dieses, um die Namen interessanter Menschen zu erfahren. Alles ganz harmlos und niemand weiß davon. Dann findet Mia ein Gewinnspiel im Netz, bei dem man ein Rätsel lösen muss, und ab da nehmen die Ereignisse Fahrt auf. Denn Alex kann weit mehr als ihm bewusst ist, und seine Fähigkeiten werden gesucht ...


    In Band 2 leben Alex und Mia friedlich zusammen, bis es zu einem Unfall kommt. Als Alex erwacht, ist er wieder in Hamburg und Mia ist verschwunden. Was ist passiert? Und wer ist Lisa, die Mia so unglaublich ähnlich sieht? War Band 1 noch relativ harmlos, ist der Bodycount in diesem Band ziemlich hoch.


    In Band 3 schließlich hat Alex ein echtes Problem und muss über sich hinauswachsen. Das Buch wird zu einem wilden Mix aus Tron, Cyberpunk und Politthriller. Mehr zu verraten wäre spoilern ;-)


    Von mir klare Leseempfehlung - spannend bis zum Schluß!

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Im Gegensatz zu der Hitze draußen ist es in meiner Wohnung sogar angenehm, wir haben alles abgedunkelt.


    Etliche Kolleginnen von mir machen morgen Homeoffice, bei mir geht das leider nicht.

    Aber die Armen sitzen eine Etage höher als ich, und da knallt die Sonne so rein, dass sie selbst mit Klimagerät nicht unter 29 Grad kommen. Ich gönne es ihnen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Guten Abend,

    Irri

    bei mir ist es auch ganz angenehm, alles abgedunkelt und zu. Aber wenn man hier etwas länger sitzt, ist es doch warm.

    Lass deinen Göga doch telefonieren mit den Nervensägen. Die Anrufer machen ja auch nur ihren Job. Klar, uns nervt es, aber wir können jederzeit das Gespräch beenden, die nicht. Ich habe kein Festnetzt, darum läuft alles aufs Handy. Ich gehe auch ran, wenn ich die Nr. nicht kenne und breche dann ab, wenn es so ein Werbeanruf ist. Habe ich allerdings eine Nr. in Abwesenheit, die ich nicht kenne, dann rufe ich auch nicht zurück. Oder ich Google die Nr und entscheide dann. Nur das er dir dann den Hörer in die Hand drückt, würde mir auch nicht gefallen und ihm mal ordentlich die Meinung sagen.

    Ich werde mein Buch aus dem Lieblingsbuch-Event leider abbrechen. Mir gefällt es nicht und ich komme auch nicht in die Geschichte. Schade, aber es ist eben so. Ich hatte dann "Nevermoor" dazwischen geschoben und wollte gestern wieder mit dem Eventbuch weitermachen....leider gegen "Nevermoor" verloren. Obwohl ich da erst am Anfang bin und im Moment empfinde ich es als noch sehr traurig, die arme kleine Morrigan. Aber die wird bestimmt noch richtig cool. Sie wurde gerade von Jupiter abgeholt, (kein Spoiler, steht im Klappentext), dieser Jupiter ist ein herrlicher Typ.

    Macht es euch schön und immer ein Getränk zur Hand!

  • Aber die Armen sitzen eine Etage höher als ich, und da knallt die Sonne so rein, dass sie selbst mit Klimagerät nicht unter 29 Grad kommen. Ich gönne es ihnen.

    ...ws sind schon läppische 29 ° - wir hatten heute 34,1° mit Luft nach oben, denn die "Hitzewelle" kommt ja morgen erst richtig an.....freufreufreu:uebel

    Dafür war ich eben noch im Freibad und bin ein paar Runden geschwommen - sehr erfrischend, jetzt habe ich draußen im Garten noch geduscht und Haare gewaschen (wir haben eine Außendusche mit Kalt- und Warmwasser und Abfluss in die Kanalisation, also keine "Gartendusche") - es ist jetzt auszuhalten.


    Ich lese gerade Steirerblut - der 1. Band einer neuen Krimireihe - gefällt mir bis jetzt ganz gut - ich versuche eben immer ein "aktuelles" Buch und dann eine "SuB-Leiche" zu lesen............mal sehen wie lange das klappt8o