Die tägliche Eulengeburtstagsliste ist weg.

  • Natürlich hinterlassen wir im Internet überall unsere Spuren. Aber mir möchte nicht einleuchten, wie was daran schlimm ist, wenn ich sage, dass ich Buch xy mag. Da kann nun wirklich niemand etwas mit anfangen, ausser dass er meinen Buchgeschmack kennt. Oder wenn ich mitteile, dass ich gerade eine Leseflaute habe. Was will denn ein eventuell Krimineller bitte damit anfangen? Mir Bücher kaufen und mich zum lesen zwingen?

    Ansonsten gebe ich euch recht: Facebook, Handy und Co. spionieren uns aus. Das ist ja auch kein Geheimnis. Zumindest für mich nicht :S

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Booklooker, du willst mich anscheinend absichtlich missverstehen. Bitte zeig mir die Stelle, an der ich geschrieben habe, dass ich das Schreiben von Rezensionen bemängelt habe. Warum krallst du dich daran fest?

    Du hast mir in einem Beitrag geraten "wenn du genau lesen würdest..." - ich gebe diese Kompliment nun an dich zurück.


    Zur hoffentlich endgültigen Klarstellung:

    Was ich bedenklich finde, ist die Preisgabe von sehr persönlichen Daten, Gewohnheiten, Aufenthaltsorten, Fotos und dergleichen.

    Kinder lieben zunächst ihre Eltern blind, später fangen sie an, diese zu beurteilen, manchmal verzeihen sie ihnen sogar. Oscar Wilde

  • Auch die anderen Threads, die das Privatleben ausbreiten, sind gut gemeint. Trotzdem habe ich so meine Bedenken, da ich die Personen, die das lesen können, nicht kenne und nicht weiß, was sie mit den Infos anstellen.

    Durch Forentreffen hat man die Gelegenheit Avataren und Nicknames Anwesenden zuzuordnen, so lerne ich auch Mitglieder kennen und zu vertrauen. Dann fällt das Plaudern leichter.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Durch Forentreffen hat man die Gelegenheit Avataren und Nicknames Anwesenden zuzuordnen, so lerne ich auch Mitglieder kennen und zu vertrauen. Dann fällt das Plaudern leichter.

    Das mag sein. Leider vergessen dabei viele, dass dies ein öffentliches Forum ist, in dem alles von allen gelesen werden kann.

  • Mhm... das amüsiert hier viele. Mich nicht so sehr. Manche werden mich für paranoid halten, ich nenne es schlechte Erfahrung.

    Tut mir leid, aber mit persönlichen Daten bin ich eben sehr vorsichtig (geworden)...



    Jawoll und böse Dinge sind zutage gekommen 😡 . Z.B. Wann ihr Geburtstag habt, daß ihr buchsüchtig seid, welche Bücher ihr kauft und lest, euch in fremden Gärten rumtreibt, was ihr täglich esst, was euch nervt und freut etc.etc. Muß ich mehr sagen?

    Alice Ich beziehe mich auf deine Reaktion (1. Zitat) auf den Beitrag von Sternschnuppe (2. Zitat) auf der 2. Seite des Threads. Da hast du dich nämlich genau auf diese Daten bezogen, die ich genannt habe. Tut mir leid, wenn du dich daran nicht mehr erinnern kannst das geschrieben zu haben.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Klar sollte man mit seinen persönlichen Daten sorgsam umgehen, aber hier im Forum über Bücher plaudern gehört jetzt nicht zu meine persönlichsten Dingen. Es kann ja zum Glück jeder selber entscheiden, was und wieviel er von sich preisgibt.

  • Das mag sein. Leider vergessen dabei viele, dass dies ein öffentliches Forum ist, in dem alles von allen gelesen werden kann.

    Das stimmt. Ich finde daher auch schade, dass die Plauderbereiche/ Forentreffenanmeldungen nicht nur ausschließlich angemeldeten Mitgliedern angezeigt werden. Denn ich habe auch schon erlebt, dass mir ein stiller Mitleser und Bücherfreund gesagt hat: "stimmt, Ihr habt ja Forentreffen, xy den ich von xy kenne, kommt da ja auch."

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Klar sollte man mit seinen persönlichen Daten sorgsam umgehen, aber hier im Forum über Bücher plaudern gehört jetzt nicht zu meine persönlichsten Dingen. Es kann ja zum Glück jeder selber entscheiden, was und wieviel er von sich preisgibt.

    So sehe ich das auch.

    Deshalb finde ich es so wichtig, immer im Hinterkopf zu behalten, dass hier alles öffentlich ist.