'One True Queen: Aus Schatten geschmiedet' - Seiten 419 - Ende

  • Ich hab das Buch gestern noch zu Ende gelesen, weil ich dann doch wissen wollte, wie es ausgeht.

    Am Ende wurde es dann ja doch noch einmal richtig turbulent.

    Im Prinzip kann Mailin ja von Glück reden, dass sie Cassian mehr oder weniger alleine reisen hat lassen und sie nicht dauernd mit ihm zusammen sein musste.


    Das Amanda Grace beauftragt die Clanmagier zu befreien fand ich an sich ganz logisch, auch wenn Mailin aus allen Wolken gefallen ist. Aber es war gut, dass sie es nicht wusste, sonst hätte sie ihre Anweiseung wohl wieder nicht ausgesprochen.

    Einerseits war Mailin ja immer klar, dass sie auch nicht so schöne Entscheidungen treffen muss, aber ihr dauerndes "ich darf niemand in Gefahr bringen" war dann doch recht nervig. Wer, wenn nicht ihre Freunde sollten denn die gefährlichen Aufgaben übernehmen? Jemand, der sie nicht kennt begibt sich doch eher nicht in Lebensgefahr für jemanden, den er nicht kennt.


    Und siehe da, Mailin bekommt ihre Erinnerungen zurück, in dem Moment als die wahre Königin befreit ist. So etwas hatte ich mir fast gedacht. Die Sache mit Mailins Herztod war ja auch nicht ganz ungefährlich, wenn Nathaniel nicht da gewesen wäre, wäre dieser Plan ja auch gar nicht ausführbar gewesen.


    Liams Plan geht am Ende ja fast nicht auf, wenn Mailin ihn nicht gefunden hätte, wäre er wohl nicht mehr aus seinem Zustand zurückgekehrt. Ich finde es schön, dass die beiden ja scheinbar dann doch ein gemeinsames Leben bekommen haben. Wobei ich auch gener erfahren hätte, was aus Alys und Nathaniel geworden ist. Die beiden mussten sich ja auch komplett neu orientieren.


    Mir hat das Buch richtig gut gefallen, auch wenn es nicht dauernd voller Action war. Gerade in den ruhigeren Passagen hat man ja doch einiges über die Figuren und über Lyaskye erfahren.

    Meine Rezi kommt dann auch bald und ich darf das Buch jetzt auch noch einmal mit meinm Kind durch diskutieren :-)


    P.S: Das neue Buch geht dann um Vicky? ;-)

  • Und siehe da, Mailin bekommt ihre Erinnerungen zurück, in dem Moment als die wahre Königin befreit ist. So etwas hatte ich mir fast gedacht. Die Sache mit Mailins Herztod war ja auch nicht ganz ungefährlich, wenn Nathaniel nicht da gewesen wäre, wäre dieser Plan ja auch gar nicht ausführbar gewesen.

    Mir ging das dann fast zu schnell. Ich dachte ja, man muss das Blut auf die Gitter streichen oder so, aber nein, irgendwie ging das so, das Blut vergossen und plötzlich stand die Wahre Königin mitten unter ihnen.


    Mailin denkt nicht immer rational, dazu ist sie viel zu sehr an die Personen gebunden. Und deshalb will sie sie nicht in Gefahr sehen. Aber Du hast Recht. Wer, wenn nicht die, die ihr nahestehen, sollte die Kastanien aus dem Feuer holen?

    Ich fand den Zufall, dass Mailin die Nachtkatze auffiel, gut. Also so wie es beschrieben war. Und sie schreiben das Buch jetzt neu.

    Ach, und ich glaube Nathaniel und Alys werden auch eine gemeinsame Zukunft haben. Mailin hat ja so etwas angedeutet.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Mir hat das Buch insgesamt auch wieder sehr gut gefallen, trotzdem fand ich den ersten Teil besser, weil ich beim zweiten oft den Eindruck hatte durch die Geschichte zu hetzen.


    Ich bin froh, dass Mailin am Ende Liam wieder gefunden hat. Und Zouzou ;) Ich dachte wirklich erst, dass er es nicht geschafft hätte, aber die Erklärung fand ich schlüssig und über das Happy End hab ich mich sehr gefreut.


    Ich hätte auch gern mehr darüber gelesen, wie es zwischen Nathaniel und Alys weiter gegangen ist, das hätte bestimmt auch noch Potenzial gehabt. Mein heimlicher Star in der Geschichte ist übrigens Grace - ohne sie wäre Mailin ja schon im ersten Teil gescheitert. :anbet


    Ich bin gespannt, worum es im nächsten Buch geht, ich freu mich schon darauf :wave

  • Mir hat das Buch auch wieder sehr gut gefallen, genau die richtige Mischung zwischen Action und ruhigen Passagen und einem gelungenen Happy End. :heisseliebe

    Für Nathaniel und Alys nehme ich das auch an ;)

    Mir ging das dann fast zu schnell. Ich dachte ja, man muss das Blut auf die Gitter streichen oder so, aber nein, irgendwie ging das so, das Blut vergossen und plötzlich stand die Wahre Königin mitten unter ihnen.

    Cassians Schwert mit seinem Blut am Griff ist doch in die Schlucht gefallen, ich habe mir das so erklärt, dass das Schwert in der Nähe der Wahren Königin gelandet ist, sie es erreichen und mit dem Blut auf dem Knauf ihr Gefängnis öffnen konnte.

  • Mir hat das Buch auch wieder sehr gut gefallen, genau die richtige Mischung zwischen Action und ruhigen Passagen und einem gelungenen Happy End. :heisseliebe

    Für Nathaniel und Alys nehme ich das auch an ;)

    Cassians Schwert mit seinem Blut am Griff ist doch in die Schlucht gefallen, ich habe mir das so erklärt, dass das Schwert in der Nähe der Wahren Königin gelandet ist, sie es erreichen und mit dem Blut auf dem Knauf ihr Gefängnis öffnen konnte.

    Aber gerade so kleine Dinge sind es, die mir oft gefehlt haben. Irgendwie war dann das Problem gelöst. Auch waren es wirklich sehr viele Zufälle. Na gut, ohne die hätte es Mailin nie geschafft. Aber gefallen hat es mir auch.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Auch dieser letzte Abschnitt hat mir zeitweise den Atem geraubt. Zum Schluss hin konnte ich gar nicht mehr aufhören. Ich hätte das Buch eigentlich beiseite legen sollen und etwas anderes in Angriff nehmen. Aber das ging beim besten Willen nicht. Am Ende jedes Kapitels war ich regelrecht gezwungen weiter zu lesen. :chen


    Die Befreiung der Wahren Königin war mir auch zu viel glücklicher Zufall, ansonsten fand ich jetzt keinen Zufall übertrieben, ein bisschen Glück gehört eben auch dazu. ;)

    Das ging wirklich fix und ich war überrascht, als die Königin plötzlich da stand.


    Es gab da ein paar Details, die ein bisschen plötzlich daher kamen und/oder offen blieben. Ich mag eigentlich so offene Enden nicht besonders, z.B. wie es mit Nathaniel und Alys weitergeht. Aber vielleicht erfahren wir ja darüber mehr im neuen Lyasky-Buch? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, da für meinen Geschmack Nathaniel in diesem Buch eindeutig zu kurz kam. Er ist bis zum Schluss meine Lieblingsfigur geblieben. Und Grace natürlich.... Ich war so traurig, dass sie Alec verloren hat. ;( Aber ihre Entwicklung war wunderbar und sie wird bestimmt ihren Weg gehen.


    Der Gedanke, dass Mailin und Liam jetzt ihr eigenes, neues Buch schreiben, finde ich wunderschön. Die beiden haben dieses Happyend jedenfalls verdient. Ich würde mir nur wünschen, dass sie auch ihre Eltern informieren könnte, dass es ihr gut geht.


    Meine Rezi kommt dann auch bald und ich darf das Buch jetzt auch noch einmal mit meinm Kind durch diskutieren :-)


    P.S: Das neue Buch geht dann um Vicky? ;-)

    Ich durfte ja auch mit deiner Tochter plaudern.... :-] Und sie hat mich auf ein "offenes Detail" aufmerksam gemacht, dass mir so entgangen war: Liams Familie. Wenn Mailin und Liam jetzt glücklich zusammen leben, sollte das nicht Liams Familie auch erfahren? Sie leben ja noch in der Meinung, Liam sei tot.


    Ich bin gespannt, ob Liam und Mailin im neuen Buch wenigstens Erwähnung finden.


    streifi , wie meinst du das, dass das neue Buch um Vicky gehen könnte? Vicky ist doch gestorben? Meinst du eine Art Prequel?

  • Das mit Vicky war ein Schuss ins Blaue, aber ein Prequel würde sich ja wirklich anbieten. Wobei auch ein Buch über die Zukunft Lyaskyes wäre ja durchaus interessant, da wird sich mit der wahren Königin sicher nochmal viel verändern.


    Oder aber es geht ganz zurück in die Vergangenheit, als die Clans noch stark waren...... Da gibts irgendwie tausend Möglichkeiten.... Mulle vielleicht magst du uns einen kleinen Hinweis geben????

  • Im Buch ganz hinten steht, dass Kapitel 24(?) einen Hinweis auf das nächste Buch gibt. Ich dachte es geht vielleicht um ein anderes Land, zB Keppoch oder diesen Daemonium oder wie der hieß :/

    Ah, danke für den Hinweis! :) Du meinst den Daemalord - der wird tatsächlich in Kapitel 24 erwähnt. Da war auch die Rede von Völkern, "die ihre eigenen Gottheiten und Geister über Lyaskye hinaus verehren" (Zitat aus Kapitel 24).


    Wir können definitiv gespannt sein. :-]

  • MIr hat der letzte Abschnitt wirklich gut gefallen. Es ist eine runde Sache, die offenen Fragen wurden für mich zufriedenstellend geklärt, es geht nochmal sehr spannend und auch überraschend zu und hat dann doch ein Happy End. :thumbup:Während des Buches gab es doch ein paar (wenige) Stellen, dich ich nicht so überzeugend fand, aber der Schluss war für mich wirklich klasse!


    Besonders gut gefallen hat mir der Rückgriff auf das gelesene Buch im ersten Teil! Dass es mal diese Rolle spielen wird! Und die Idee, dass das Buch die Zukunft andeutet und somit Mailin ihren ganz eigenen Zauber findet, ist wirklich einzigartig (zumindest für mich). Leider hatte ich an der Stelle, als es um dieses Buch ging, Band 1 nicht zur Hand, sonst hätte ich den Inhalt nochmal nachgelesen.


    Auch gut gefallen hat mir, dass Mailin am Ende Liam rettet und nicht umgekehrt. Der immer mit seinen einsamen Plänen, wobei sein Hintergrundüberlegungen hier zumindest nachvollziehbar waren. Auf alle Fälle hat er mehrere Male ein riesiges Glück gehabt und ich hoffe nur, er wird jetzt ruhiger und fordert es nicht weiter dauernd heraus. :-]

    Cassians Schwert mit seinem Blut am Griff ist doch in die Schlucht gefallen, ich habe mir das so erklärt, dass das Schwert in der Nähe der Wahren Königin gelandet ist, sie es erreichen und mit dem Blut auf dem Knauf ihr Gefängnis öffnen konnte.

    So ähnlich stelle ich es mir auch vor bzw. sagt doch die Wahre Königin ganz am Anfang, dass sie Dinge der unmittelbaren Umgebung mit ihrer Macht beeinflussen kann (so sind ja auch Mailin und Nathaniel abgestürzt). Von daher halte ich es für denkbar, dass sie mit ihrer Macht das Schwert und die Krone zu sich hingezogen hat und mit dieser Hilfe entkommen konnte.


    Natürlich wäre es schön gewesen, nochmal etwas von Nathaniel und Alys zu hören, wie sie ihr "neues" Leben meistern und vor allem auch über Grace hätte ich gerne noch mehr erfahren. Ich bin auch überzeugt, dass sie sich sowohl bei Liams wie auch bei Mailins Eltern melden werden. Aber muss das alles in dem Buch stehen? Das wird sonst ein langes Nachgeplänkel ...


    Wir können definitiv gespannt sein. :-]Ah, danke für den Hinweis! :) Du meinst den Daemalord - der wird tatsächlich in Kapitel 24 erwähnt. Da war auch die Rede von Völkern, "die ihre eigenen Gottheiten und Geister über Lyaskye hinaus verehren" (Zitat aus Kapitel 24).

    An den Daemalord habe ich auch gedacht. Die Beschreibung in Kapitel 24 "fürchtet man nichts so sehr, wie seinen Nächsten zu provozieren, denn jedermann ist im Zorn in der Lage, den Daemalord zu beschwören" würde zu den Hinweis am Ende des Buches "In dieser Welt werden Wünsche wahr. Und nichts könnte schlimmer sein." passen. Wir werden es erfahren. :grin

    "Wir brauchen alle immer mal wieder Beschäftigungen, die uns eine Pause von uns selbst gönnen." Tracy Chevalier, Violet, Atlantik Verlag 2020


  • Natürlich wäre es schön gewesen, nochmal etwas von Nathaniel und Alys zu hören, wie sie ihr "neues" Leben meistern und vor allem auch über Grace hätte ich gerne noch mehr erfahren. Ich bin auch überzeugt, dass sie sich sowohl bei Liams wie auch bei Mailins Eltern melden werden. Aber muss das alles in dem Buch stehen? Das wird sonst ein langes Nachgeplänkel ...

    Sehe ich auch so, ich denke, wenn ich ein (gutes) Buch zuklappe auch immer, das und das, hätte ich gerne noch erfahren, aber eigentlich ist es genauso gut oder sogar besser, das Gelesene in Ruhe sacken zu lassen und die Geschichte selbst in Gedanken noch ein bisschen weiter zu spinnen.

  • So, auch durch. Irgendwie hat mich das Buch diesmal nicht so erreichen können, vielleicht war es einfach die falsche Zeit. Jedenfalls war ich nicht halb so mitgenommen nach Liams Tod, wie ich eigentlich sein sollte... Das Grace Alec verloren hat, ging mir viel näher. Überhaupt sind mir Grace und Nathaniel sympathischer, vielleicht, weil sie erwachsener handeln.


    In diesem Abschnitt ist wieder mehr Tempo drin. Manches ging wir dann allerdings viel zu schnell. ich habe auch die ganze Zeit darauf gewartet, dass Mailin mit dem Blut zum Gitter springt. Überhaupt habe ich mich gefragt, ob sie nicht einfach Cassius die Wange blutig kratzen und dann zur Wahren Königin springen könnte. In Märchen reicht ein Tropfen Blut um den Zauber zu brechen.


    Und wenn sie jetzt ihre Kräfte so zerstörerisch einsetzt - warum hat sie das nicht schon viel früher, als sie mit Liam unterwegs war, ausprobiert und eventuell trainiert? Das hat ja nichts mit Gedankenkontrolle zu tun. Sie war mir definitiv zu passiv!


    Dass die Erinnerungen zurückkommen, war ein Hinweis für die Befreiung. Das "Monster" aus dem Haus ihres Vaters und das Mädchen in der Höhle haben von einem Pfand gesprochen. Als die Königin frei war, wurde das Pfand zurückgegeben.


    Am Ende habe ich gehofft, dass Mailin nochmal nach Irland zurückspringt. Aber vielleicht tut sie das noch, schließlich sollte ihre Mutter sie nicht ganz verlieren. Eigentlich wäre es schön, wenn sie ihre Eltern zu sich holen könnte. Aber lieber in das Nachbarland, nicht nach Lyaskye... Lyaskye und die wahre Königin sind mir immer noch unsympathisch. Ein ganz normales Land hat auch Vorteile. Überhaupt, warum sind die Dorfbewohner nicht über die Grenze? Andere Clanmagier haben das ja offensichtlich gemacht.


    Ich muss das Buch vor meiner Rezension noch etwas sacken lassen.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Irgendwie hat mich das Buch diesmal nicht so erreichen können, vielleicht war es einfach die falsche Zeit. Jedenfalls war ich nicht halb so mitgenommen nach Liams Tod, wie ich eigentlich sein sollte...

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen - der erste Band hat mich jedoch auch noch viel mehr begeistert. Ich kann das nur nicht so richtig an etwas festmachen. Vielleicht war die "Pause" zwischen den beiden Bänden zu lange, so dass ich doch zu sehr raus gerissen war? :/

    Am Ende habe ich gehofft, dass Mailin nochmal nach Irland zurückspringt. Aber vielleicht tut sie das noch, schließlich sollte ihre Mutter sie nicht ganz verlieren. Eigentlich wäre es schön, wenn sie ihre Eltern zu sich holen könnte.

    Das ist ein sehr schöner Gedanke. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es für alle ist, wenn die Eltern so weit weg wohnen. Und dann noch in verschiedenen Welten... ich mag es mir gar nicht ausmalen. Daher fände ich es schon schön, wenn die Eltern wenigstens eine Nachricht bekämen, dass es Mailin gut geht. Und dass auch sie sich vergewissern kann, dass bei den Eltern alles in Ordnung ist.

  • Habe den Abschnitt am Wochenende beendet und musst das Buch erstmal sacken lassen. Die wahre Königin konnte befreit werden und Mailin hat ihre Erinnerungen zurück bekommen. Der letzte Teil hatte für mich nochmal einiges an Wendungen und Spannung mitgebracht. Aber irgendwie hat mir der erste Teil etwas besser gefallen.


    Lyaskye bleibt für mich am Ende immer noch irgendwie rätselhaft, aber ich glaube das finde ich gar nicht so schlecht. Ich hoffe die wahre Königin wird ihr Land jetzt besser führen wie Cassian.


    Am meisten habe ich tatsächlich Grace ins Herz geschlossen und ich würde gerne noch mehr über sie erfahren. Sie hat eine liebe und witzige Art, die mir gut gefallen hat.

    Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz.


    (Sprichwort aus Persien)


    LG büchervamp :flowers


    Ihr findet mich auch bei Instagram besucht mich mal

  • ...:thumbup:Während des Buches gab es doch ein paar (wenige) Stellen, dich ich nicht so überzeugend fand, aber der Schluss war für mich wirklich klasse!...

    Ja das fasst es für mich auch gut zusammen. Ich bin gespannt wie es in der Welt rundum Lyaskye weitergehen wird.

    Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz.


    (Sprichwort aus Persien)


    LG büchervamp :flowers


    Ihr findet mich auch bei Instagram besucht mich mal