Serienempfehlungen und Plauderei (ab 20.08.)

  • Ich habe gerade "Biking Borders" auf Netflix beendet. Eine Reisedoku über zwei Freunde, die Radfahren hassen und trotzdem 15000 von Berlin nach Peking fahren, um Geld für eine Grundschule in Guatemala zu sammeln.

    Ich war total beeindruckt. Auch ich hasse Radfahren und so war es für mich unfassbar, was diese beiden alles auf sich genommen haben, für ihre Spendenaktion. Ihre Erlebnisse auf der Reise, ihre Begegnungen mit Menschen und Tieren sind sehenswert.

  • Ich habe gestern beim APrimeday einen Sampler von Lilyhammer mit allen 3 Staffeln erstanden für keine 15€.

    Eigentlich wollte ich keine DvD's mehr kaufen, aber als ich das sah musste ich einfach zuschlagen... Stevie van Zandt spielt da so geniak, wobei ich immer mal nur ein paar Ausschnitte geschaut haben. Männe will auch mit schauen.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Kann mich nicht erinnern, ob es hier schon einer erwähnt oder gesehen hat, aber ich schaue auf Netflix gerade Elite (das spanische Gossip Girl, aber besser und viel rauer) . Ich find´s bisher gut.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Ich habe gestern die ersten zwei Folgen "After Life" (Netflix, seit 2019) gesehen, von und mit dem großartigen Ricky Gervais, der "The Office" erfand, woraus hierzulande "Stromberg" wurde. Er spielt den Kleinstadtjournalisten Tony, der für ein belangloses Anzeigenblatt arbeitet, und nach dem Tod seiner Frau in ein tiefes Loch stürzt. Als er beschließt, sich umzubringen, wovon ihn dann doch der Hund abhält, wird die Option des jederzeitigen Selbstmords zu einer Art Superkraft - Tony ist plötzlich alles egal, und er hat vor nichts und niemandem mehr Angst. Aber er nervt sein Umfeld zu Tode, das ihn zu einem guten Menschen machen will.
    Bislang gibt es zwei Ministaffeln (jeweils sechs Folgen), die dritte ist in Arbeit.


    Sehr britisch, recht schwarzhumorig, politisch vollständig unkorrekt. Und Ricky Gervais geht sowieso immer.

  • Ich hatte gestern Abend Spaß mit Big Shot auf Disney+. Eine witzige Comedy-Serie im Highschool Umfeld, die durch den erwachsenen Hauptdarsteller keine reine Teenieserie ist.


    Virgin River werde ich dann bei Gelegenheit auf dem Tablet im Bett schauen, darüber kann ich gut einschlafen... :grin

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Mal sehen ob wir da am Wochenende schaffen rein zu schauen... in Virgin River, Männe ist politisch unterwegs... also muss ich warten, die schauen wir ja zusammen die Serie... aber klingt als ob 3 besser anfängt als 2 war.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Nachdem auf Facebook in der Gruppe historische Romane die Serie Rom gut finden, habe ich jetzt mal angefangen. Ich habe gefühlt schon lange keine gute Serie mehr gesehen, bis auf meine alten Lieblingsserien. Ich finde vieles nicht schlecht, aber der SOG unbedingt weiter schauen zu müssen, stellt sich nicht ein :-(

  • Nachdem auf Facebook in der Gruppe historische Romane die Serie Rom gut finden, habe ich jetzt mal angefangen. Ich habe gefühlt schon lange keine gute Serie mehr gesehen, bis auf meine alten Lieblingsserien. Ich finde vieles nicht schlecht, aber der SOG unbedingt weiter schauen zu müssen, stellt sich nicht ein :-(

    Was magst Du denn gern gucken?

    Welche Richtung?


    Ich steh ja oft auf die alten Serien.

    Sprich - Colombo. Petrocelli hab ich gerade noch vor kurzem geguckt.


    Gerne mag ich auch die skandinavischen Serien, wie bsp. Count Down Kopenhagen, von der es mittlerweile 2 Staffeln gibt.


    Gerade hab ich eine Miniserie am Wickel, die hochspannend, aber nach einer wahren Geschichte ist.

    Salisbury



    ASIN/ISBN: B092MV15LY


    Der Giftanschlag auf den russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Yulia schockte Salisbury und den öffentlichen Dienst. Die Polizei und der Gesundheitsdienst mussten die Bewohner der Stadt vor dem lebensgefährlichen Kontakt mit dem Nervengift Nowitschok, einer der tödlichsten synthetischen Substanzen der Welt, schützen.

    Zu den heldenhaften Schlüsselfiguren zählten Detective Sergeant Nick Bailey, der sich im Dienst unwissentlich selbst kontaminierte, sowie Tracy Daszkiewicz, die Direktorin des örtlichen Gesundheitsamts, die durch ihren Kampf zum Schutz der Einwohner möglicherweise Hunderte von Leben rettete.

  • Ich liebe skandinavische Krimiserien, von denen ich allerdings schon sehr viele gesehen habe. Countdown Kopenhagen, habe ich mehrmals angefangen, hat nicht gezündet. Ich liebe Komissarin Lund und die Brücke :love: und auch einfach toll englische Krimiserien wie Broadchurch, The Missing und Happy Valley, alle drei genial :-) und tolle Familienserien und Arztserien