Lesetagebuch & Plauderdauerthread ab 18.01.2021

  • Hallo zusammen,

    morgen muss ich nach 3 Wochen Urlaub wieder arbeiten. Puh.... :rolleyes

    Jetzt werde ich versuchen ein wenig zu lesen und dann geht es auch schon ins Bett.


    Habt noch einen schönen Abend.:wave

    Hast du den ersten Arbeitstag nach dem Urlaub gut hinter dich gebracht, bienchen69 ?

    Ich muss diese Woche nur noch zwei Tage arbeiten und dann habe ich ein verlängertes Wochenende. fünf Tage am Stück frei. Und die dazu noch mit lieben Menschen verbringen - was will man mehr?

    Aktuelle Lektüre: Die Frau an der Schreibmaschine - Suzanne Rindell | Das Zeitalter der Unschärfe - Tobias Hürter
    SUB: 97

  • Heute war ein ganz komischer Tag - kennt ihr das, wenn ihr schon morgens aufwacht und wisst heute passiert was, was euch eigentlich ärgert, es euch dann aber gar nicht interessiert und kalt lässt!?


    Meine Kollegin hatte heute einen Anruf von mir angenommen und der Anrufer war wieder mal jemand, der mit sich und seinem Leben unzufrieden ist. Allerdings hat er dies an meiner Kollegin ausgelassen - und ich ziehe den Hut vor ihr, dass sie so ruhig geblieben ist.

    Der Anrufer meinte, ich wäre total unfähig, wir alle hätten von nichts Ahnung und ob denn überhaupt bei uns was funktionieren würde. Meine Kollegin sagte ihm, dass ich eine taffe Mitarbeiterin bin und wir mit allem bis Ende des Jahres Zeit hätten. Und er meckerte weiter. Sie hat ihn dann reden lassen, hat gesagt, sie richtet es mir aus und fertig. Der Anrufer wusste nicht, dass ich über Lautsprecher mithöre. Er ist mich am Telefon schon mal so angegangen, deswegen hat meine Kollegin gesagt, dass ich nicht da bin. ;)


    An anderen Tagen hätte ich mich darüber extrem geärgert, aber irgendwie ist es nicht so. Wahrscheinlich weil man nicht selbst am Telefon war.

  • Hallo zusammen,


    eine Woche noch und dann habe ich endlich Urlaub. Und den habe ich bitter nötig.


    bienchen69 Ich hoffe, du hattest einen angenehmen ersten Arbeitstag und es war nicht zu stressig.


    Totenleserin Das klingt ja nach einem sehr netten Gesellen. Leider kommt man immer wieder an Menschen, die mit sich und der Welt unzufrieden sind und einen als Blitzableiter nutzen.

    Ich bleibe in der Regel immer ruhig und höflich, aber es gab auch schon Situationen, wo das nicht mehr ging. Aber mal ehrlich, man muss sich auch nicht alles bieten und gefallen lassen. Deine Kollegin hat das ja scheinbar echt cool und souverän gehändelt.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • Leute, ich habe immer noch eine Leseflaute. Ich komme da einfach überhaupt nicht raus ;(

    Och, menno. :keks


    Aber bei der LR bist du doch trotzdem mit dem Hörbuch dabei oder klappt das auch nicht?


    Ich wünsche dir in jedem Fall, dass deine Flaut bald ein Ende hat!

    Aktuelle Lektüre: Die Frau an der Schreibmaschine - Suzanne Rindell | Das Zeitalter der Unschärfe - Tobias Hürter
    SUB: 97

  • Hallo zusammen :wave

    ich hoffe es geht Euch allen gut? Im Moment schaffe ich es leider nicht so oft hier reinzuschauen, wie ich gerne möchte. Ständig ist was zu tun, ich frage mich dauernd, wo eigentlich die Zeit geblieben ist...


    Booklooker : das mit dem Lesen kommt bestimmt bald wieder. Nur nicht unter Druck setzen. Wenn es mit dem Lesen gerade nicht klappt, dann ist das doch auch nicht schlimm. Irgendwann kommt ganz sicher wieder die Zeit für Bücher für dich:knuddel1


    Ich habe gestern mit dem Hörbuch zur Leserunde von Joan Weng angefangen und mir gefällt es bisher richtig gut. Es ist so schön locker, leicht geschrieben und macht mir gute Laune beim Autofahren.:)

    Und die dazu noch mit lieben Menschen verbringen - was will man mehr?

    Ich wünsche Euch ganz viel Spaß. Das werden bestimmt tolle Tage. Und ganz liebe Grüße an alle!:knuddel

  • Ich wünsche Euch ganz viel Spaß. Das werden bestimmt tolle Tage. Und ganz liebe Grüße an alle!:knuddel

    Dankeschön! Und das nächste Mal bist du dann hoffentlich wieder dabei! :knuddel


    "Die Damen vom Pariser Platz" gefällt mir bisher auch ziemlich gut. Sehr kurzweilig.

    Aktuelle Lektüre: Die Frau an der Schreibmaschine - Suzanne Rindell | Das Zeitalter der Unschärfe - Tobias Hürter
    SUB: 97

  • Hallo zusammen,


    die Woche ging ja ganz schön schnell rum. Heute nochmal Spätschicht und dann Wochenende.

    Gelesen habe ich, wie schon vermutet, in der Spätschicht gar nicht. Vielleicht wird es am WE besser.


    Habt einen schönen Tag :wave

  • Hallo zusammen :wave


    Ich hoffe, euch geht es allen gut.


    Heute hatte ich meinen letzten Arbeitstag und nun liegen drei Wochen Urlaub vor mir! Ich freu mich. Kein Stress, keine Arbeit, nur Ruhe, entspannen und die Zeit mit der Familie genießen.


    Hab auch mich nach der Arbeit auch erst mal entspannt hingesetzt und gelesen. Mal schauen, vielleicht schaffe ich es heute noch mein Buch zu beenden.


    Ich wünsche euch allen ein schönes Restwochenende. Genießt den Abend und den Sonntag! :wave

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • Bei mir ist aus dem Lesen nichts geworden. Denn kaum hatte ich die Nachricht hier abgeschickt, bekam ich eine sms einer Freundin, dass sie und Familie in Valras sind. Also haben wir den frühen Abend zusammen verbracht, und dann bin ich noch in meiner Lieblingskneipe "versackt" :wave

  • Lesen kannst du heute immer noch mazian  :) So ein geselliger Abend tut gut und macht Spaß.



    Ich hol gleich die Nähmaschine raus. Meine kleine Tochter hat einen ordentlichen Wachstumsschub gemacht. Also braucht sie noch ein paar Sommerkleidchen. Und meine Große hat auch noch ein paar Wünsche. Da Stoff genug vorhanden ist, gehts gleich los mit dem nähen.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)