'Unter ihren Augen' - Seiten 242 -323

  • Von allen Seiten gibt es Probleme. Erwin bandelt mit Else an, was ich absolut verstehe, sie ist ein Vulkan gegenüber Lotte, die hauptsächlich für ihre Schule brennt. Die andere Leidenschaft unterdrückt sie bis jetzt erfolgreich.

    Das einzige was die beiden verbindet und was die Ehe am Laufen hält ist ihre gemeinsame Arbeit. Ohne sie hätte Erwin schon lange andere Wege gesucht. Denn Lotte würde die wenigen Stunden in seinen Armen nicht vermissen.

    Dorothea und Berta machen sich Sorgen um ihre Alibilieben. Einer ist ja schon ausgewandert. Der andere hofft,

    irgendwie durch zu kommen wie so viel Juden.

    Die Brosche macht sich selbstständig und wird mehr und mehr zum Problem, an Lottes Geburtstag wird sie gerade noch von Else gerettet.

    Ach, ihre Mutter hat Arbeit, ich vermute mal ,sie ist der Partei beigetreten und hat deshalb Protektion. Erwin, ob seine kommunistische Neigung so unbeobachtet geblieben ist?


    Egal, tut mir leid, dass ich momentan keine Geistesblitze habe. Und den Inhalt nicht so würdigen kann wie ich mit das wünschen würde. Ich muss Koffer packen.