Lesethemen jahreszeitenabhängig?

  • Das mit den jahreszeitenabhängigen Lesethemen fällt bei mir eh weg, da ich größtenteils nur Krimis und Thriller lese. Ziemlich einfältig, ich weiß, aber ich kann von diesem Kram einfach nicht genug kriegen. Davon ab lese ich immer das, worauf ich gerade Bock habe und was ungelesen im Regal steht - unabhängig davon, ob es schneit oder das Thermometer 30° im Schatten misst.


    Es gab aber schon das eine oder andere Buch, bei dem ich mir dachte, dass es besser gewesen wäre, es während einer anderen Jahreszeit zu lesen, ganz einfach deshalb, weil die in dem Buch beschriebene Atmosphäre dann noch besser herübergekommen wäre. Becketts "Kalte Asche" war zum Beispiel so ein Buch, das sich bestens dazu geeignet hätte, es während einem stürmischen und verregneten Wochenende zu verschlingen.


    Andererseits würde ich trotzdem nicht auf die Idee kommen, ein Buch für ein halbes Jahr ungelesen ins Regal zu stellen, um den perfekten Lesezeitpunkt abzuwarten...

  • Also darüber habe ich noch nie Nachgedacht.


    Muss jetzt erstmal nachdenken. :gruebel


    Nein eigentlich nicht da ich eh meist Fantasy,Thriller, Krimis oder Sachbücher lese.
    Manchmal versetzt mich schon die Jahreszeit in eine Lust ein Buch zu lesen was zu ihr passt,aber ich bin ja immer ein Buch am lesen und dann schließe ich das
    erstmal ab.
    Wenn ich dann damit fertig bin ist die Lust auch wieder vergangen.

    Der Sinn des Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab. :grin


    :lesend Elfenzeit-Merlins erwachen von Cathrin Hartmann

  • Es ist egal was für Jahreszeit es herrscht, ich lese nach was mir in den Sinn kommt und nach lust und laune :-]

    :oha Lg Bellamissimo
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Habent sua fata libelli- Bücher haben ihre Schicksale:pferd
    :lesend Der Fluch der Hebamme- Sabine Ebert
    Mit offenen Karten- Agatha Christie

  • Seit es draußen immer etwas kühler wird und der Herbst immer näher kommt, habe ich wahnsinnige Lust auf historische Romane. Bisher ist mir sowas nicht aufgefallen, ich habe immer gelesen, wozu ich Lust hatte, aber jetzt habe ich gemerkt, das historische Romane sehr gut zur Jahreszeit passen würden und ich werde mir bald einen vornehmen :-)


    Ansonsten lese ich, wie gesagt, immer das, wozu ich Lust habe. Außer Weihnachtsgeschichten, die lese ich wirklich nur zur Weihnachtszeit ;-)

  • Zitat

    Original von Gringo Grinder
    Es gab aber schon das eine oder andere Buch, bei dem ich mir dachte, dass es besser gewesen wäre, es während einer anderen Jahreszeit zu lesen, ganz einfach deshalb, weil die in dem Buch beschriebene Atmosphäre dann noch besser herübergekommen wäre. Becketts "Kalte Asche" war zum Beispiel so ein Buch, das sich bestens dazu geeignet hätte, es während einem stürmischen und verregneten Wochenende zu verschlingen.


    Als ich "Kalte Asche" gelesen habe, war genau das richtige Wetter (obwohl es diesen Sommer war...) - das war richtig toll, der tosende Wind im Buch und draußen vor dem Fenster, das hat schon was.

  • Normalerweise lese ich nach Lust und Laune.


    Die einzigen kleinen Ausnahmen:


    Weihnachtsbücher lese ich nicht unbedingt im August bei 30° am italienischen Strand, sonder eher so ungefähr zwischen Oktober und Februar.


    Wenn ich in den Sommerurlaub (meist Italien) fahre, dann nehme ich auch gerne ein oder zwei Bücher mit, die auch da spielen.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Ich lese auch immer grad das worauf ich Lust habe, unabhängig von der Jahreszeit. Was mir aufgefallen ist, im Herbst/Winter hab ich mehr Lust auf sogenannte "Klassiker" und historisches.

  • Zitat

    Original von Batcat
    Weihnachtsbücher lese ich nicht unbedingt im August bei 30° am italienischen Strand, sonder eher so ungefähr zwischen Oktober und Februar.


    Das mache ich auch so. Sonst lese ich auch das, was mir in die Finger kommt und wozu ich gerade Lust habe.

  • Zitat

    Original von Bones
    Genremäßig würde ich die Wahl nicht festmachen, sondern eher nach dem Inhalt gehen. Ich würde eine Geschichte, die im tiefsten Winter spielt, nicht gerade im Sommer schmilzend am Strand lesen, egal ob Fantasy oder Thriller. Umgekehrt gilt das ebenso.


    Ich mach es genau umgekehrt, im Sommer, wenn es so richtig heiß ist, lese ich gerne mal ein Buch , das im tiefsten Winter oder am Nordpol oder so spielt und umgekehrt.

  • Guten morgen,


    also prinzipiell lese ich ein Buch einfach dann wenn ich Lust darauf habe.


    Nur bei den Weihnachtsbüchern, da geht es mir wie den meisten, die gehören für mich in die Advents- und Weihnachtszeit. :-]

    liebe Grüsse melanie


    Wenn man Engeln die Flügel bricht, fliegen sie auf Besen weiter !
    :keks


    :lesend )

  • Ich lese auch meist das, was mir grade gefällt. Hängt weniger von der Jahreszeit ab. Nur dass ich im Sommer eher zu dünneren Büchern tendiere, weil ich im Sommer eist unterwegs bin und so sonst den Anschluss verliere und ich ewig brauchen würde für ein dickes Buch. :rolleyes

  • Ich lese wozu ich lust habe wann ich lust darauf habe - jahreszeitenunabhängig. :lache


    Direkte Feiertagsbücher lese ich eh nicht. Was meint ihr denn mit Weihnachtsbüchern? An Weihnachten lese ich die Bibel, speziell das Buch Lukas. :gruebel

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Mir fällt auf, dass fast jede/r schreibt "Ich lese, worauf ich Lust habe und nicht nach Jahreszeit." oder so ähnlich, als würde jemand, der im Winter ein Buch aussucht, dessen Geschichte im Winter spielt, nicht nach Lust und Laune lesen - er oder sie hat dann halt Lust auf dieses Buch.


    Das nur mal am Rande :grin

  • Also ich glaube nicht, dass ich irgendein Genre je nach Jahreszeit bevorzuge. Ich lese gern Thriller, aber gut die Hälfte meines Lesestoffs sind historische Romane und die lese ich zu jeder Jahreszeit gern. Vorausgesetzt, sie sind gut. Da bin ich wählerisch.


    Aber, im Herbst und Winter lese ich mehr. Im Sommer hat man oft anderes zu tun, Freizeitsport, Freunde treffen. Im Winter gibt es nichts Schöneres als ein gutes Buch, eine schöne CD im Hintergrund und etwas Leckeres zu Knabbern. Meiner Frau geht es ähnlich und ab und zu lesen wir uns eine Passage vor.


    LG
    Ulf

    Der Bastard von Tolosa, Die Comtessa, Die Hure Babylon, Das Schwert des Normannen, Die Rache des Normannen, Der Schwur des Normannen, Der Sturm der Normannen, Bucht der Schmuggler, Thors Hammer, Odins Blutraben, Die letzte Schlacht, Land im Sturm, Der Attentäter, Die Kinder von Nebra, Die Mission des Kreuzritters
    www.ulfschiewe.de