Regeln für Eulen, die beim Alt Sub Abbau mitmachen (möchten)

  • Na, schummeln will ich ja nicht. :grin


    Es macht also nichts, wenn ich von meinen vorgenommenen sechs Büchern am Jahresende nur vier Bücher gelesen habe und die restlichen zwei Bücher entweder in das nächste Jahr mitnehme oder ganz aus der Liste kicke? (Also, mir macht es vermutlich nichts aus, vielleicht höchstens der Gedanke "Warum hast du denn die anderen beiden Bücher nicht gelesen?", aber das ist ja mein eigenes Problem. :grin)

  • Huhu...also ich habe im letzten Jahr auch nur 10 Bücher auf der Liste gehabt, weil ich auch Langsamleser bin. Davon habe ich zwei auch nicht geschafft, die stehen jetzt auf der diesjährigen Liste mit drauf.
    Zudem hatte ich im letzten Jahr festgestellt, dass ich zwei zweite Teile auf meiner Liste hatte, ohne die ersten Teile zu besitzen (oder mir kaufen zu können). Die habe ich dann erstmal gegen andere Bücher ausgetauscht und zurück auf den ungelisteten Altsub gepackt. Alles machbar ;-)
    Mein Ziel ist schon, die Liste abzuarbeiten, aber es macht keinen Sinn, da zu viel Zwang hinter zu stecken, soll ja trotzdem Spaß machen... schaffe ich Bücher aus einer Liste nicht, haben die im darauffolgenden Jahr vorrang, so dass die spätestens nach 2 Jahren von meinem AltSuB verschwinden. Ein Buch, dass es zwei Jahre lang schafft, ungelesen auf der Liste zu stehen gehört vermutlich gar nicht auf meinen SuB, und dieses Wissen ist ja auch schon einiges wert..


    liebe Grüße
    Aj

  • Kein Problem, meine Liste ist für das nächste Jahr schon mehr oder weniger erstellt, Änderungen natürlich vorbehalten ... :lache


    Für mich soll es kein "Alt"-SuB-Abbau in dem Sinne sein, da mein SuB zum großen Teil aus maximal vier Jahre alten Büchern besteht. Es kommt nur so oft vor, dass ich mir dauernd vornehme, ein bestimmtes Buch zu lesen, aber irgendwie nicht wirklich dazu komme, weil andere Bücher mich mehr ansprechen. "Glennkill" von Leonie Swann will ich beispielsweise seit vier Jahren lesen, aber immer, wenn ich vor der Entscheidung stehe, was ich als Nächstes lese, und mein Blick auf "Glennkill" fällt, stelle ich fest, dass ich darauf einmal mehr keine Lust habe. :rolleyes

  • Zitat

    Original von Iszlá
    Für mich soll es kein "Alt"-SuB-Abbau in dem Sinne sein, da mein SuB zum großen Teil aus maximal vier Jahre alten Büchern besteht. Es kommt nur so oft vor, dass ich mir dauernd vornehme, ein bestimmtes Buch zu lesen, aber irgendwie nicht wirklich dazu komme, weil andere Bücher mich mehr ansprechen.


    Genau so, behandle ich meine Alt-Subabbau-Liste auch. :)
    Ich hab auch neuere Bücher um die ich mich immer irgendwie herum druckse weil da doch gerade noch was anderes da ist, was ich zuerst lese. Du bist da also gaaanz und gar nicht allein. :)

    HOPE AND PRAY THAT YOU'LL NEVER NEED BE BUT REST ASSURED
    I WILL NOT LET YOU DOWN. I WALK BESIDE YOU BUT YOU MAY
    NOT SEE ME; THE STRONGEST AMONG US MAY NOT WEAR A CROWN.


    SUB = 142

  • Zitat

    Original von khymych


    Genau so, behandle ich meine Alt-Subabbau-Liste auch. :)
    Ich hab auch neuere Bücher um die ich mich immer irgendwie herum druckse weil da doch gerade noch was anderes da ist, was ich zuerst lese. Du bist da also gaaanz und gar nicht allein. :)


    Ich kann dem ganzen auch nur zustimmen. Meine Liste beinhaltet Bücher, die schon länger auf meinem SUB liegen und nicht so interessant sind für mich.
    Um sie aber trotzdem mal :gruebel abzuhacken, kommen sie auf die Alt-SUB-Abbau-Liste.

  • Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber da ich eine allgemeine Frage zum Alt-SuB-Abbau habe, passt es hier hoffentlich trotzdem :schuechtern


    Hier im Thread wurde öfters gefragt, ob man diese 12-Bücher-Leseliste notfalls verkürzen oder von vorneherein schon eine kürzere Liste posten könnte, z. B. wenn man weniger Zeit zum Lesen hat als geplant oder erst später im Jahr einsteigt. Mich würde jetzt interessieren, ob man andersherum die Liste im Lauf des Jahres auch erweitern könnte, wenn man merkt, dass zeitlich noch Luft ist für das eine oder andere SuB-Buch. Oder sind diese 12 Bücher eine feste Obergrenze?

  • Im Prinzip kannst du soviele Bücher draufsattelnd wie du magst. Die 12 Bücher sind halt ein Anhaltspunkt. Und eines im Monat sollte zu schaffen sein.

    Ich trag immer noch die unplanmässig gelesenen ein, auch ein bisschen als Motivation was vom AltSub wegzuschaffen....

  • Bücherdrache

    Mittlerweile gibt es eigentlich nicht so wirklich feste Regeln..

    Es geht mMn beim Erstellen der Liste eher darum mal seinen SuB durchzusehen, was da noch so alles drauf "vergammelt" ;) ...

    12 als Anhaltspunkt, so dass man sich nicht selbst zu sehr unter Druck setzt, sondern ganz locker jeden Monat eins liest. Ist aber kein "Muss". du kannst auch ne Liste machen, und wenn du mit denen früher fertig bist, machste halte im Laufe des Jahres ne neue Liste.

    Manche nehmen die, die sie in den letzten Jahren doch nicht geschafft haben, mit ins neue Jahr oder haben mehrere Listen.

  • Lesestress muss nicht sein, ich sehe das auch nicht als Wettbewerb. Vielleicht schaffe ich auch gar nicht so viel. Aber für den Fall, dass doch, wollte ich eben wissen, ob man die Listen erweitern kann. Will ja nichts falsch machen.

    Und man kann Uralt-Bücher aus dem SuB durchaus auch lesen, ohne dass man sie auf irgendwelche Listen packt.

    Die Antwort hilft mir jedenfalls schon mal weiter und ich weiß nun Bescheid, ich danke dir :)

  • Und man kann Uralt-Bücher aus dem SuB durchaus auch lesen, ohne dass man sie auf irgendwelche Listen packt.

    :)

    Klar kann man das, mir macht es jedes Jahr aber trotzdem Spaß einfach mal genauer zu gucken was ich da noch so liegen habe...

    Mein "Stapel" ist nämlich ganz schön groß und ich bin immer noch nicht dazu gekommen, den mal zu sortieren....

  • Wenn's wenigstens nur ein Stapel wäre ... :whistling:

    Ich habe auch schon tief im SuB gebgraben und einige Bücherleichen für diese Liste exhumiert, auf die freue ich mich nun auch. Die sind schon viel zu lange viel zu kurz gekommen und wurden immer weiter nach hinten geschoben, aber jetzt wird ihnen endlich die gebührende Ehre erwiesen.


    Wie ich gesehen habe, gab es zu Anfang dieses Threads mal eine Diskussion über dieses Lesen nach festen Listen, von einigen wurde das wohl als Einengung und Gängelei empfunden. Deswegen habe ich erst überlegt, ob diese SuB-Abbau-Aktion überhaupt etwas für mich ist oder ob das Lesen dann nicht tatsächlich zu einem "Muss" und zur lästigen Verpflichtung wird, aber das glaube ich inzwischen nicht mehr. Ich sehe es eher als ein bewusstes sich-Zeit-nehmen für schöne alte Bücherschätze, die sonst vielleicht vergessen werden. Wer weiß, vielleicht tun sich da ja neue Lieblingsbücher auf :)