Bücher die scheinbar "jeder" mag - nur du nicht (2)

  • Booklooker   Jenya Das Buch liebt jeder, den ich kenne. Nur ich nicht. Ich mag "Amokspiel" von ihm total gerne und bei "Splitter" war ich bis ca. 20 Seiten vor Schluss total begeistert, dann hat er es versemmelt. Und seitdem hab ich keins mehr von ihm gelesen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Zwei fremde Leben" von Frank Goldammer

    Ich höre "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley

    SuB: 150

  • Den "Hundertjährigen" fand ich zwar nicht überragend, aber skurril genug, um ihn ganz zu lesen.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Andreas Eschbach: Eines Menschen Flügel

  • Passagier 23 und Flugangst 7A wurden mir auch wärmstens empfohlen. Aber das hab ich bis jetzt noch vermieden. Ich will unbedingt mal eine Kreuzfahrt machen, vielleicht trau ich mich dann nicht mehr. Ja, und Flugangst...hab ich zwar nicht wirklich, aber ich bin immer froh, wenn ich wieder am Boden bin...ich wurde schon mal komisch angeschaut, weil ich im Flieger "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" gelesen hab.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Zwei fremde Leben" von Frank Goldammer

    Ich höre "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley

    SuB: 150

  • Den Hype um Fitfy Shades Of Grey kann ich nicht nachvollziehen. Hörbuch und Film habe ich abgebrochen. Ich fand es einfach nur langweilig, oberflächlich und doof.

    Da sind wir einer Meinung. Film hab ich gar nicht erst versucht. Ich hab in das Buch mal reingelesen, weil es alle gelesen haben. Aber es war einfach so doof geschrieben. Das haben eher so meine normal nichtlesenden Bekannten gelesen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Zwei fremde Leben" von Frank Goldammer

    Ich höre "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley

    SuB: 150

  • Passagier 23 und Flugangst 7A wurden mir auch wärmstens empfohlen. Aber das hab ich bis jetzt noch vermieden. Ich will unbedingt mal eine Kreuzfahrt machen, vielleicht trau ich mich dann nicht mehr. Ja, und Flugangst...hab ich zwar nicht wirklich, aber ich bin immer froh, wenn ich wieder am Boden bin...ich wurde schon mal komisch angeschaut, weil ich im Flieger "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" gelesen hab.

    Flugangst 7A war sehr spannend, aber auch sehr brutal. Einige Szenen waren schon heftig.

  • Ich mag Harry Potter nicht und hatte mich an Band 1 versucht. Aber als erwachsene Frau kann ich mich nicht mit einem kleinen Jungen, der Zauberlehrling wird, identifizieren. Auch gefiel mir der Schreibstil nicht. Die Filme finde ich auch nicht so den Brüller.


    Und Games of Thrones mochte ich als Buch auch nicht (wurde mit dem Stil nicht warm). Hier war auch bei Band 1 schon Schluss für mich. Obwohl ich nachher die TV Serie sehr gut fand.

    Und auch Herr der Ringe sind alles 3 nicht so meins... ich habe keines der Bücher geschafft von den 3en mehr als anzulesen. Aber macht ja nichts.

    Ich bin ja der Meinung, jedes Buch hat seine Leser - das waren dann halt nicht meine Bücher.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Da sind wir einer Meinung. Film hab ich gar nicht erst versucht. Ich hab in das Buch mal reingelesen, weil es alle gelesen haben. Aber es war einfach so doof geschrieben. Das haben eher so meine normal nichtlesenden Bekannten gelesen.

    Ich hatte das Hörbuch sogar zweimal angefangen, weil ich dachte, mit mir stimmt etwas nicht, weil ich es so doof finde.:lache

  • Passagier 23 habe ich komplett durchgehört, aber ich fand es extrem überfrachtet und an den Haaren herbeigezogen... So schnell werde ich keinen Fitzek mehr anfassen.


    Der Herr der Ringe habe ich zweigeteilt gelesen. Die ersten 600 Seiten eher gequält, dann eine längere Pause, und dann in einem Rutsch den Rest. Der war spannender.


    50SoG habe ich nur durchgehalten, weil ich es im Auto gehört habe, auf Langstrecke wenn ich alleine war. Großer Quark und nicht wirklich heiß. Ging gerade noch so um nicht abzubrechen. Twilight habe ich gar nicht gelesen (aber mit dem Küken die Filme angesehen um mitreden zu können, die waren okay).


    Was ganz viele Leute soooo toll finden, ist Der kleine Prinz. Ja, es ist philosophisch und liebevoll, aber ich finde es sterbenslangweilig...

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich mag Harry Potter nicht und hatte mich an Band 1 versucht. Aber als erwachsene Frau kann ich mich nicht mit einem kleinen Jungen, der Zauberlehrling wird, identifizieren. Auch gefiel mir der Schreibstil nicht. Die Filme finde ich auch nicht so den Brüller.

    Ich habe Harry Potter erst angefangen, als schon Band 4 rauskam, da war ich 29. Da habe ich mir die ersten vier Bände auf englisch gekauft. Und dann mich auf jeden einzelnen gefreut und gleich haben müssen. Die Filme habe ich bis heute nicht alle gesehen, aber die Bücher liebe ich auch als Erwachsene sehr...

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich habe Harry Potter erst angefangen, als schon Band 4 rauskam, da war ich 29. Da habe ich mir die ersten vier Bände auf englisch gekauft. Und dann mich auf jeden einzelnen gefreut und gleich haben müssen. Die Filme habe ich bis heute nicht alle gesehen, aber die Bücher liebe ich auch als Erwachsene sehr...

    Ich hab auch erst angefangen, als es bereits Band 4 gab. Mir war der Hype zuviel. Solche Bücher lese ich meistens nicht, wenn soviel Trara gemacht wird. Aber irgendwann hab ich dann Band 1 gekauft und sofort durchgelesen und fand das so toll. Deshalb hab ich dann weitergelesen. Die Filme hab ich auch gesehen, aber wirklich gut finde ich sie nur bis zum 4. Teil. Danach ist alles so düster. Aber ich will ab Film 5 jetzt nochmal schauen, die anderen habe ich mehrmals gesehen. Beim 1. Film saß ich total begeistert im Kino, weil das alles so war, wie ich es mir in meiner Phantasie vorgestellt hatte. Das hab ich äußerst selten.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Zwei fremde Leben" von Frank Goldammer

    Ich höre "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley

    SuB: 150

  • Ich kann mich hier auch einreihen. Sofort eingefallen ist mir "Game of Thrones". Ich habe zwar alle Bände gelesen, aber so wirklich gefesselt haben sie mich ehrlicherweise zu keiner Zeit. An manchen Stellen habe ich mich eher durchgequält, da mir manche der Charaktere einfach so unsympathisch waren. Zwischendurch gab es auch Bücher, da war es wirklich sehr extrem, dass gefühlt nur Charaktere vorkamen, die ich eigentlich gar nicht mochte. Da gab es nur wenige Lichtblicke. Würde ich sie heute zum ersten Mal lesen, würde ich wahrscheinlich nicht mehr so weit durchhalten, sondern hätte meine Lesezeit lieber anders genutzt.


    Den Hundertjährigen habe ich auch gelesen und auch mir hat er so absolut nicht gefallen. Bei dem Buch konnte ich so absolut nicht verstehen, was daran so toll sein soll. Irgendwie muss ich dabei gerade an "Feuchtgebiete" denken. Von dem waren ja auch viele total begeistert. Allerdings kann ich da nichts zu sagen, da ich da immer schon einen großen Bogen drum gemacht habe.


    "Der kleine Prinz" habe ich vor ca. zwei Jahren das erste Mal gelesen und war wirklich auch etwas enttäuscht. Irgendwie schwärmen immer alle davon. Wahrscheinlich habe ich da dann einfach etwas anderes erwartet. So hat es mich leider auch nicht so wirklich abholen können.

    :lesend Johan Harstad; Max, Mischa & die Tet-Offensive

    :lesend Frank Herbert; Der Wüstenplanet

    :lesend Tad Wiliams; Das Reich der Grasländer (Hörbuch: Andreas Fröhlich)

  • "Game of Thrones" war auch nicht meins. Die Bücher habe ich nicht gelesen, aber die Serie angefangen. Ich fand es zu brutal und langweilig. Vor allem die Brutalität gegen Tiere hat mich gestört. Da war bei mir die Grenze erreicht, sowas will ich nicht schauen.

    Bis auf wenige Ausnahmen gefielen auch mir die Charaktere nicht und diejenigen, die ich sympathisch fand, wurden geköpft. Und das schon Ende der ersten Staffel bzw. in der zweiten. Das war's dann für mich.