ABC-SuB-Minimierungs-Lese-Challenge 2016

  • mein zweites Januar-Buch war noch:


    von Jennifer L. Armentrout: Onyx


    Kurzbeschreibung:
    Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?



    Die Fortsetzung war gut gelungen. Allerdings hatte ich am Anfang etwas Probleme mich an die Handlung aus dem ersten Teil zu erinnern, weil die Geschichte ja direkt weiterging, ohne dass es irgendwie eine kleine Erinnerung an den ersten Teil gegeben hätte.

  • mein W Buch im Februar


    Wate Diana = Sonne Mond Fluch


    Wäre eigentlich eine schöne Geschichte, wenn nicht so viele Fehler im Text gewesen wären.
    Es ist unter "Shades of Moon" neu erschienen, hoffentlich neu überarbeitet :gruebel

  • Das ist mein erster Februar-Roman: Antje Wagner - Unland


    Lasst die Schatten frei! Franka zieht in das Haus »Eulenruh«, ein Wohnprojekt für Jugendliche. Doch irgendetwas stimmt nicht in dem kleinen Elbdorf. Wieso schweigen die Bewohner so beharrlich, wenn man sie auf die Ruinenlandschaft »Unland« am Waldrand, anspricht? Immer wenn Franka in der Nähe von »Unland« ist, fühlt sie sich beobachtet. Als ein Junge aus »Eulenruh« verdächtigt wird, einen Diebstahl begangen zu haben, will Franka seine Unschuld beweisen. Dabei macht sie eine ungeheuerliche Entdeckung ... Ein herausragender Roman – voller Finessen, dunkel, leuchtend und absolut soghaft.

  • Ich habe gestern Abend mein erstes Februar-Buch begonnen. Eine Uralt-SuB-Leiche. Bisher liest es sich ganz gut.


    Kurzbeschreibung:
    Zunächst verbinden »Manny« Manfreda, junge Anwältin und Prada-Maniac, und Dr. Jake Rosen, graumelierter morbider Rechtsmediziner, nur Workaholismus und Hassliebe auf den ersten Blick. Auf der Spur eines haarsträubenden Verbrechens finden sich die beiden plötzlich als Ermittlerduo wieder. Mit diesem Debütthriller sorgte das profilierte Experten- und Ehepaar Baden und Kenney für Furore in den USA ? ein Serienauftakt, der jenen von Kathy Reichs oder Patricia Cornwell in nichts nachsteht.
    Ein fesselnder Thriller geschrieben von zwei absoluten Experten.

  • Zitat

    Original von chiara
    Ich habe gestern Abend mein erstes Februar-Buch begonnen. Eine Uralt-SuB-Leiche. Bisher liest es sich ganz gut.


    Kurzbeschreibung:
    Zunächst verbinden »Manny« Manfreda, junge Anwältin und Prada-Maniac, und Dr. Jake Rosen, graumelierter morbider Rechtsmediziner, nur Workaholismus und Hassliebe auf den ersten Blick. Auf der Spur eines haarsträubenden Verbrechens finden sich die beiden plötzlich als Ermittlerduo wieder. Mit diesem Debütthriller sorgte das profilierte Experten- und Ehepaar Baden und Kenney für Furore in den USA ? ein Serienauftakt, der jenen von Kathy Reichs oder Patricia Cornwell in nichts nachsteht.
    Ein fesselnder Thriller geschrieben von zwei absoluten Experten.


    Und, gut? Hört sich spannend an! :wave

  • Mein W-Buch für den Februar:
    Don Winslow - Missing. New York.


    Die ersten 100 Seiten sind gelesen und es gefällt mir bis jetzt gut, ist schon richtig spannend. :-]


    Die siebenjährige Hailey spielt im Garten, als das Telefon klingelt und ihre Mutter kurz ins Haus geht. Eine Minute später kommt sie zurück. Und ihre Tochter ist verschwunden. Zwei Wochen später verschwindet ein weiteres Mädchen – diesmal wird die Leiche gefunden, der Täter gefasst und auch mit dem Mord an Hailey belastet. Akte geschlossen. Aber Frank Decker, dessen Job es ist, Verschwundene aufzuspüren und zurückzuholen, hat Zweifel. Er glaubt, dass Hailey lebt, irgendwo versteckt – während die Uhr tickt. Ein vager Hinweis führt ihn nach New York. Sanft wenn möglich, hart wenn nötig, folgt er Schritt für Schritt der Spur, die ihn in die Hölle lotsen wird.

  • Ich hab mal nachgetragen. Durch die zusätzliche Vornamen-Regelung sind es ein paar mehr Bücher:


    Tanja Kinkel; Ein freier Mann
    Kiera Brennan; Die Herren der grünen Insel
    Sarah-Kate Lynch; Das süße Leben der Sugar Wallace
    Amy Kathleen Ryan; Sternenfeuer - Vertraue niemanden

  • Ich kann auch zwei Bücher für diesen Monat vermelden:


    Wheeler, Jeff - Die Elenden von Muirwood
    King, Stephen - Shining


    Letzteres lese ich gerade. :-]

    :lesendIlsa J. Bick - Brennendes Herz


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Jessamy ()

  • Das ist bereits mein zweites "K"-Buch im Februar:


    Zitat

    Die junge Vietnamesin Mãn wird in eine arrangierte Ehe nach Kanada geschickt. Ihre neue Heimat nimmt sie zunächst nur durch die Luke der kleinen Garküche wahr, die sie gemeinsam mit ihrem Mann betreibt. Doch dann besinnt sie sich auf ein Vermächtnis ihrer Mutter: die Sprache der Gewürze, die zugleich die Sprache der Sehnsucht ist. Bald wird ihre Küche zum Kochstudio, Mãns enge Welt weitet sich – und dann begegnet sie Luc, in den sie sich rettungslos verliebt.

  • Ich komme momentan gar nicht richtig zum Lesen und bin deshalb auch schon ganz deprimiert. Aber na ja, es wird schon noch werden und mein K-Buch habe ich auch noch nicht beendet. Dabei war ich überzeugt beide Buchstaben zu schaffen. ;-(

  • Mit "Das Haus der vergessenen Träume" von Katherine Webb habe ich mir eine schon etwas ältere SuB-Leiche gekrallt und kann nun gar nicht verstehen, warum ich dieses Buch erst jetzt gelesen habe. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, so dass ich mit dem nächsten SuB-Buch von Katherine Webb nicht mehr so lange warten werde. :-)


    Die Kurzbeschreibung:
    Als die Journalistin Leah Hickson auf zwei geheimnisvolle Briefe stößt, gerät sie bald in den Sog einer Spurensuche, die sie in das England des frühen 20. Jahrhunderts zurückführt. Es ist die Geschichte einer starken jungen Frau, eine Geschichte von Liebe und tödlichem Verrat. Und schon bald erkennt Leah, dass die Vergangenheit ihr eigenes Leben nicht unberührt lässt. Denn ihre Nachforschungen führen sie zu einem alten Haus und einem lange vergessenen Familiengeheimnis, das stärker mit ihrem Schicksal verwoben ist, als sie zunächst ahnt …

  • Mit einem Buch für Februar bin ich fertig - Blutspur - von Kim Harrison,
    Ein Fantasy Roman über Hexen, Vampire und Dämonen.
    Es war nicht schlecht aber für mich auch nicht so interessant um weitere
    Bücher aus dieser Reihe zu lesen.