Sommerchallenge ab 01.07.2016

  • Maya Shepherd ist 1988 geboren, damit erfülle ich eine weitere Spezialherausforderung. :-]


    Ich habe jetzt erst mit Radioactive angefangen, liest sich aber so runter. Mal sehen, ob es den ganzen positiven Bewertungen gerecht wird.



    Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus.

  • Der zweite Teil von Ulrike Renks Australiensaga hat mir nicht mehr so gut gefallen wie Band 1. Es wurde irgendwie belanglos und nicht mehr so spannend. Da es aber um 3 Schwestern geht, haben die jeweiligen Protagonistinnen jeweils zwei Schwestern + zwei Brüder.



    Australien, 1891. Das Leben von Carola, Mina und Elsa verändert sich schlagartig, als ihre Mutter kurz nach der Geburt des jüngsten Kindes stirbt. Während Carola, die Älteste, ins ferne Deutschland geschickt wird, bleiben Mina und Elsa in Australien. So unterschiedlich sich die Lebenswege der drei jungen Frauen auch entwickeln, eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie geben nicht auf, wenn es darum geht, für ihre Träume zu kämpfen.

  • Für 4.33 lese ich aktuell futhermore von Tahereh Mafi.


    Das ist ab 9 Jahren. Mein Geschmack wird anscheinend immer jünger :rofl


    Sie ist 88 geboren. Also wieder niemand, der 89 geboren ist :cry


    Edit: 4.33 ist die Kategorie mit dem Buch auf dem Cover. Links oben in der ecke :)

  • Ja, Tipps zu Speed-Dating hatten wir schon mal kurz, das ist aber eine Weile her.
    Ich stell dir das Buch ein, das ich (leider) schon vor dieser Sommerchallenge gelesen habe. War nicht schlecht, leichte Unterhaltung mit ein paar bitteren Anklängen hier und da. Der Titel Speed-Dating ist irreführend, aber das ist für unsere Aufgabe ja nicht entscheidend.


    Kat. 4.44: Mein aktuelles LR-Buch Wolfsspinne passt, denn Horst Eckert ist erfreulicherweise in meinem Geburtsjahrzehnt geboren.
    Ich habe die Aufgabe modifiziert, so wie schon in den letzten Challenges alle Aufgaben, die die Angabe des Geburtsjahres herausforderten.


    Wenn ich mich richtig erinnere, kam im Zuge der vielen Ermittlungen auch einmal ganz kurz Hannovervor. Die Seitenzahl wollte ich mir merken, doch leider...

  • Dieses Buch erfüllt die Kategorie 4.27 … das im Präsens geschrieben ist. :-)


    "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr


    Kurzbeschreibung:
    Saint-Malo 1944: Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des "Muséum National d'Histoire Naturelle", aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich.
    Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt...


  • Ja, Hannover wurde zwei oder dreimal erwähnt, ich glaube die Mutter von Ronny wohnt da.
    Auf jeden Fall landet das Buch bei mir in dieser Kategorie :-)

  • Die männliche Hauptperson heißt John, deswegen habe ich das Buch bei 4.15 … in dem der Name John / Johnny vorkommt eingetragen.



    Es hat laufend von irgendwoher ein Hund gebellt, aber nicht in der Ferne. :rolleyes:lache

    Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: Elegant und fabulös.

    (Coco Chanel)


    #proannika

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Prombär ()

  • Hui, ward ihr fleißig!!! :fingerhoch


    Ich bin demnächst mit meinem Hörbuch "Paris ist immer eine gute Idee" von Nicolas Barreau durch - naja, bisschen sehr klischeehaft wars...


    Dann lese ich grad "Der Pfau" von Isabel Bogdan - sehr amüsant! Feiner, britischer Humor; die Charaktere gewinnen im Lauf der Geschichte immer mehr Farbe und es kommen lustige Begebenheiten vor, aber eher im Kleinen, keine große action - aber genau das ist das Besondere an dem Buch. Gefällt mir prima!


    "Eat pray love" pausiert immer noch bei mir, das sollte ich dann auch mal beenden,...


    edit:
    Yeah, ich bin gerade mit "Der Pfau" fertig geworden! Ein super Buch, sehr zum Schmunzeln, absolut genial durchdacht, mal was ganz anderes- absolut empfehlenswert!


    Und stellt euch vor- auf S. 239: "In der Ferne hörten sie ihn bellen" - schon wieder der bellende Hund in der Ferne :lache


    Das Buch passt in eine Menge Kategorien, ich überlege, ob ich es in die "in der es schneit" verschieben soll, denn ein Schneesturm spielt eine Rolle in der Handlung. Das passt vielleicht noch besser als das mit dem Lieblingstier...

  • Heute bin ich mal nachtaktiv - dabei darf ich morgen früh den Postboten nicht verschlafen, ich warte auf ein ganz wichtiges Päckchen!! :-(


    Das kommt davon, wenn man abends noch Kaffee trinkt...


    Aber dafür komm ich mal beim Lesen vorwärts.


    Ich hab über Internet "Smooth Jazz on radiojazz.com" laufen - das ist ein guter Soundtrack zum Lesen.
    Und wo ich gerade "Der Pfau" beendet hab, mach ich gleich weiter mit dem nächsten Buch - "Alles kein Zufall", ganz neu erschienen von Elke Heidenreich. Wurde auch von Denis Scheck bei Druckfrisch sehr gelobt.


    Das ist ein Buch voller Kurzgeschichten - das ist für die Challenge natürlich super, wegen der vielen unterschiedlichen Themen. Ich werde mir beim Lesen gleich notieren, wo es überall passt.

  • Zitat

    Zitat: Original von ginger ale Kat. 4.44: Mein aktuelles LR-Buch Wolfsspinne passt, denn Horst Eckert ist erfreulicherweise in meinem Geburtsjahrzehnt geboren.(...) Wenn ich mich richtig erinnere, kam im Zuge der vielen Ermittlungen auch einmal ganz kurz Hannover vor. Die Seitenzahl wollte ich mir merken, doch leider...
    Original von Zwergin
    Ja, Hannover wurde zwei oder dreimal erwähnt, ich glaube die Mutter von Ronny wohnt da. Auf jeden Fall landet das Buch bei mir in dieser Kategorie smile


    Ah, danke, Zwergin. Dann ist es jetzt quasi ein amtlich abgesegnetes Hannover-Buch :grin

  • Ich habe meine beiden Bücher von Horst Eckert ein bisschen geschoben: Schattenboxer auf die 4.44 (Geburtstag des Autoren) und dafür Wolfsspinne auf die 4.39 (Hannover).


    Somit ist jetzt 4.29 jetzt wieder frei geworden. Ich denke, ein Buch, das 2015 erschienen ist, wird sich auch anderweitig finden lassen. Ist ja noch viel viel Zeit bis zum nächsten Sommer.