Lieblingsbuch-Event - Se...chs [Part VI]

  • Wie gefällt dir "Fieber am Morgen" bisher?

    Hat mir gut gefallen, durch den ruhigen Erzählfluss wurden die Schrecken der Konzentrationslager umso deutlicher. Das Leben danach in den Krankenhäusern und Auffanglagern war auch gut dargestellt. Aus Erzählungen in meiner Familie erfuhr ich ähnliche Berichte aus den Flüchtlingslagern.

    Die Frauen in Malmö, das war auch so eine berührende Szene. Ich hatte da aber auch die Gegenwart vor Augen, wo Helfer gerne mal beschimpft werden. Na ja, gehört jetzt nicht hier her, war aber mein Gedanke.

    Die Liebesgeschichte war für mich fast nebensächlich, ich war dem Paar nicht näher als etwa Doktor Lindholm oder Harry und anderen Charakteren. Das fand ich völlig in Ordnung, die Botschaft zählt.


    Danke für diesen Buchtipp.

    Berichte darüber, wie Überlebende der Konzentrationslager ihr Leben meistern, interessieren mich sehr. Der Pfandleiher ist auch so ein Buch.

    Gestern gab es einen sehr eindringlichen Spätfilm, kann man noch in der ARD-Mediathek sehen: Phoenix mit der beeindruckenden Nina Hoss in einer schwierigen Hauptrolle. Beschäftigt mich gedanklich immer noch.

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • Danke für diesen Buchtipp.

    Berichte darüber, wie Überlebende der Konzentrationslager ihr Leben meistern, interessieren mich sehr. Der Pfandleiher ist auch so ein Buch.

    Vev, wenn dich die Thematik interessiert, wäre das hier vielleicht auch etwas für dich. Ich hab's vor Jahren mal gelesen und weiß noch, dass ich damals sehr bewegt war und mir das Buch recht gut gefallen hat, auch wenn ich mich an Details nicht mehr so wirklich erinnere. Ist doch schon eine Weile her.


    Anne Karpf - Der Krieg danach


    Hier noch der Link zu Lovely-Books, da gibt es eine Inhaltsbeschreibung, und hier gibt es noch einen längeren Kundenkommentar dazu.


    Eventuell wären auch die hier interessant, weiß nicht, ob du die schon kennst:

    Anita Lasker-Wallfisch - Ihr sollt die Wahrheit erben

    Fania Fenélon - Das Mädchenorchester in Auschwitz

    Alice Herz-Sommer - Ein Garten Eden inmitten der Hölle

    Sam Pivnik - Der letzte Überlebende

    Ich selbst kenne von diesen bis jetzt nur das von Fania Fenélon, die anderen schlummern noch auf dem Wunschzettel.


    Vielleicht ist ja etwas von Interesse dabei :)

  • Susannah Ich habe heute im Zug die letzten Seiten von "Die Schlacht" gelesen. Insgesamt hat mir das Buch ziemlich gut gefallen, auch wenn es nicht zu einem meiner Lieblingsbücher werden wird.

    Besonders gefallen hat mir, dass die Schlacht aus so vielen unterschiedlichen Perspektiven geschildert wurde, ohne dass ich das Gefühl hatte, dass der Autor "das große Ganze" aus den Augen verliert. Diese Perspektiven haben einfach sehr gut zusammengepasst und sich ineinander eingefügt, so dass man einen sehr guten Überblick über die Schlacht von Aspern und Eßling als Ganzes bekommen hat.

    Etwas blass waren für mich hingegen die Hintergründe dieser Schlacht. Mit anderen Worten, wie genau ist es dazu gekommen? War die Schlacht wirklich unausweichlich. Vielleicht habe ich das einfach irgendwo überlesen, aber ohne weitere Kenntnisse über Napoleon oder die Schlacht an sich, hätte dieser Aspekt für mich etwas ausführlicher sein dürfen.


    Vielen Dank noch einmal für diesen Buchtipp! Damit habe ich wieder über ein Stück Geschichte gelesen, welches mir bis dato völlig unbekannt war. Napoleon taucht generell in meinen historischen Büchern eher selten auf. Vielleicht sollte ich mal schauen, was es da noch für Romane gibt.


    Wenn ich morgen etwas Zeit finde, werde ich noch eine Rezi dazu schreiben, heute ist es mir dazu schon etwas zu spät, da lese ich gleich lieber noch etwas im nächsten Buch.

    :lesend Peter V. Brett; Das Leuchten der Magie

    :lesend Dörte Hansen; Altes Land (eBook)

    :lesend Joanne K. Rowling; Harry Potter und der Orden des Phönix (Hörbuch: Rufus Beck)

  • Fania Fenélon - Das Mädchenorchester in Auschwitz

    Das habe ich gelesen und fand es unglaublich ergreifend...

  • Vielen Dank noch einmal für diesen Buchtipp! Damit habe ich wieder über ein Stück Geschichte gelesen, welches mir bis dato völlig unbekannt war. Napoleon taucht generell in meinen historischen Büchern eher selten auf. Vielleicht sollte ich mal schauen, was es da noch für Romane gibt.

    Das ist schon mehr, als ich mir von der Benennung des Buchs zu erhoffen gewagt hatte :) Ich finde, es ist eine sehr spannende Epoche, die sehr interessante Figuren hervorgebracht hat und die alles, was damals galt, auf den Kopf stellte. Und wenn man sich überlegt, dass es ohne die napoleonische Besatzung wohl keine Nationalbewegung in Deutschland gegeben hätte (oder wenigstens nicht zu dem Zeitpunkt) ...

    SUB 215 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend George Saunders - Fuchs 8
    :lesend Ulf Torreck - Zeit der Mörder

    :lesend Matthew Costello & Neil Richards - Spuren an Deck (Hörbuch)

  • Den ersten von meinen drei zugelosten Vorschlägen habe ich letzten Monat gelesen, jetzt kommt der zweite dran.

    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob es sinnvoll ist, nach zwei vor sich hin dümpelnden "Naja, so lala"-Liebesromanen noch einen dritten draufzupacken, aber es kann ja eigentlich nur besser werden *hoff*


    Deswegen versuche ich es jetzt mal mit Ein Gefühl wie warmer Sommerregen. Die ersten paar Seiten mit der Bootsrettung lesen sich schon mal ganz gut an :)

  • Rouge Hati

    Danke euch beiden :wave


    Alis hat auf jeden Fall einen wirklich aufregenden Beruf, das Mädel gefällt mir. Gerade besucht sie ihre kranke Mutter ...

    Eine Lesrunde gab es zu dem Buch nicht, oder? Das würde mir jetzt gefallen :grin

    Ich gehe mal die Suche bemühen...


    EDIT:

    Wow, es gab tatsächlich schon eine Leserunde zu dem Buch ... da werde ich dann auch mal reinschnuppern :freude

  • So, ich habe jetzt meine Pflichtlektüre aus diesem Event beendet und zwei von drei mir zugelosten Büchern gelesen. Das dritte (Trümmerkind/Mechtild Borrmann) kannte ich vorher schon.

    Zwar waren es keine Genre-Neuentdeckungen, weil die Bücher ohnehin meine Leserichtung treffen, aber beide, ein Liebesroman und ein Fantasy-Jugendbuch, haben mir supergut gefallen. Wobei ich das Fantasybuch noch einen klitzekleinen Ticken lieber mochte, das war wirklich sehr mitreißend und mein Mai-Highlight.


    Danke auch nochmal an Rouge für die wirklich tollen Vorschläge, sie haben mir viele Stunden Lesevergnügen bereitet :knuddel1


    In der nächsten Zeit will ich dann noch ein paar Bücher aus der Gesamtliste lesen, da habe ich mir noch einige rausgepickt.

  • So, ich habe jetzt meine Pflichtlektüre aus diesem Event beendet

    Ich freue mich wirklich sehr, dass meine Vorschläge bei Dir so gut ankamen. :-]:knuddel1

    Als ich das letzte mal bei dem Event mitgemacht habe, wurde von meinen Vorschlägen kein Einziges gelesen. Zumindest kam keinerlei Reaktion oder Rückmeldung dazu. Das war schon ein wenig schade.


    Allerdings klingt "Pflichtlektüre" so unschön. Es sollte ja keine Pflicht sein, die Bücher zu lesen sondern ein Spaß. Das Wort Pflichtlektüre erinnert mich so an ungeliebte Lektüren, die man für die Schule lesen musste.

    Aber so wie ich Dich verstanden habe, hat Dir das Lesen dann doch Freude gemacht.:grin


    Ich werde in Kürze mit meinem zweiten Vorschlag: "Fieber am Morgen" beginnen. Bin schon sehr gespannt auf das Buch.

    Und ich habe auch noch einige andere Vorschläge von der Gesamtliste für die Zukunft notiert.

  • Ich freue mich wirklich sehr, dass meine Vorschläge bei Dir so gut ankamen. :-]:knuddel1

    Als ich das letzte mal bei dem Event mitgemacht habe, wurde von meinen Vorschlägen kein Einziges gelesen. Zumindest kam keinerlei Reaktion oder Rückmeldung dazu. Das war schon ein wenig schade.


    Allerdings klingt "Pflichtlektüre" so unschön. Es sollte ja keine Pflicht sein, die Bücher zu lesen sondern ein Spaß. Das Wort Pflichtlektüre erinnert mich so an ungeliebte Lektüren, die man für die Schule lesen musste.

    Aber so wie ich Dich verstanden habe, hat Dir das Lesen dann doch Freude gemacht.:grin

    Nein, oh Gott, ich meinte nicht, dass das Lesen eine Pflicht war, das war wohl blöd ausgedrückt ... ich meinte damit einfach die Bücher, die mir "offiziell" zugelost wurden. Ich habe die wirklich sehr gerne gelesen und auch freiwillig und ohne Pflicht, hatte mich auch echt gefreut, sie als Vorschläge zu bekommen. Die waren beide toll, das eine war ja sogar mein Monatshighlight. Also, alles gut :knuddel1

    Meine eigenen Vorschläge kamen dagegen nicht so gut an, und das eine, das gelesen wurde, hatte dann leider auch nicht wirklich gefallen, was natürlich schade ist. Aber wenigstens gab es eine Rückmeldung, das ist ja auch schon was :)

  • Bücherdrache : ich habe mir jetzt noch mal Deine Vorschläge angeschaut.Unser Lesegeschmack scheint ja recht ähnlich zu sein.;)

    Und nachdem es "Die letzten Dinge" und "Watership Down" ja recht günstig als ebooks gibt, sind die beiden jetzt auf meinem Tolino gelandet.:-]

    Du musst die jetzt aber nicht aus Mitleid lesen :lache:knuddel

    Die Bücher waren vielleicht alle ein wenig speziell, und da man vorher halt auch nicht weiß, wen man zugelost bekommt, ist das halt einfach ein bisschen Glücksspiel.

  • Ich lese ganz bestimmt kein Buch aus Mitleid! Dazu ist mir meine wenige Lesezeit die ich habe viel zu kostbar!

    Aber wenn ich weiß, dass jemand einen ähnlichen Buch Geschmack hat wie ich, dann lese ich sehr gerne seine Empfehlungen.:)

    Okay, damit kann ich leben ... hoffentlich treffen sie dann auch deinen Geschmack :)


    Watership Down würde ich selbst gern mal wieder lesen, das fand ich soo schön. Früher hatte ich durchaus öfters mal einen Re-Read, aber das ist hier mit diesen Unmengen an Events und tollen Buchvorschlägen fast unmöglich geworden, weil dafür kaum mehr Zeit bleibt.

    Aber falls du es irgendwann anfängst, melde dich, das würde mich freuen - vielleicht kann ich es zeitgleich parallel mitlesen :wave

  • Okay, damit kann ich leben ... hoffentlich treffen sie dann auch deinen Geschmack :)


    Watership Down würde ich selbst gern mal wieder lesen, das fand ich soo schön. Früher hatte ich durchaus öfters mal einen Re-Read, aber das ist hier mit diesen Unmengen an Events und tollen Buchvorschlägen fast unmöglich geworden, weil dafür kaum mehr Zeit bleibt.

    Aber falls du es irgendwann anfängst, melde dich, das würde mich freuen - vielleicht kann ich es zeitgleich parallel mitlesen :wave

    Ich würde das Buch auch gerne mal wieder lesen - vielleicht reicht es ja sogar für eine Leserunde :)

    SUB 215 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend George Saunders - Fuchs 8
    :lesend Ulf Torreck - Zeit der Mörder

    :lesend Matthew Costello & Neil Richards - Spuren an Deck (Hörbuch)