Jane Austen und ihr literarisches Umfeld (LR-Sammelfred 3, ab November 2019)

  • Vom bisherigen Thread, der von nofret78 gepflegt wurde, übernehme ich für diesen Neuen Thread weitgehend den „Kopf“:



    Wer sind wir ?


    Wir lesen Bücher besagter Autorin und Bücher, welche an die Werke der Autorin anlehnen, sogenannte Fortsetzungsromane sind, oder sich mit einzelnen Figuren aus Romanen der Autorin beschäftigen. Desweiteren lesen wir Literatur aus verschiedenen Jahrhunderten, meist dem 18. / 19. Jahrhundert, die in irgendeiner Weise etwas mit Jane Austen zu tun hat - oder die uns „begegnet“, uns gefällt und wir deshalb lesen möchten. Dazu gesellen sich ab und zu Biographien oder andere zum Thema passende Sachbücher.



    Momentan aktiv dabei sind:


    Brigitte H.H.

    Faraday

    Lorelle

    Rouge

    SiCollier

    Yellowstones

    Zwergin (als Zaungast)


    und gerne jede weitere Eule die möchte! Egal, ob als "Stamm-Jane-Austen-Eule" oder für einzelne Leserunde(n). :wave



    Termine


    legen wir gemeinsam nach Absprache fest. Momentan etwa vier Leserunden pro Jahr.



    Bereits gelaufene Leserunden ( Jane Austen)


    Stolz und Vorurteil ( 2007 )
    Überredung ( 2011 )
    Mansfield Park ( 2009 )
    Emma ( 2007 )
    Verstand und Gefühl ( 2010 )
    Sanditon ( 2011 )
    Die Watsons ( 2010 )
    Kloster Northanger (2010 )
    Lady Susan (2009 )
    Jane Austen - Die drei Schwestern ( 2015 )

    Jane Austen „Kloster Northanger“ (2020)


    Bereits gelaufene Leserunden ( Bücher an J.A. angelehnt/ Fortsetzungsromane )


    Joan Aiken - Jane Fairfax ( 2010 )
    Brigitte H. Hammerschmidt - Irrungen und Wirrungen auf Pemberley ( 2012 )
    P.D.James - Der Tod kommt nach Pemberley ( 2013 )
    Brigitte H. Hammerschmidt - Trennungen und Neuanfänge auf Pemberley ( 2013 )
    Joan Aiken - Elizas Tochter (2013)
    Elsemarie Maletzke - Jane Austen/Eine Biografie (2014)
    Jo Baker - Im Hause Longbourn ( 2015 )
    Brigitte H.Hammerschmidt - Lug und Trug auf Pemberley (2015)
    Val McDermid - Kloster Northanger (2016) -> kam nicht zustande mangels Interesse
    Syrie James - Die geheimen Memoiren der Jane Austen (2016)
    Sir Walter Scott - Waverly ( 2016)
    Joan Aiken - Die jüngste Miss Ward (2017 )
    Jon Spence - Geliebte Jane (2017)

    Adalbert Stifter - Der Nachsommer (2017)

    Brigitte H.Hammerschmidt - Vergeben und Vergessen auf Pemberley ( 2018)

    Henry Fielding - Tom Jones (2018)

    Elizabeth Gaskell - Norden und Süden ( 2018)

    Elizabeth Gaskell - Frauen und Töchter ( 19.01. 2019)

    Charlotte Bronte - Shirley (2019)

    'Kloster Northanger' - Jane Austen (2020)

    'Septimus Harding, Spitalvorsteher' - Anthony Trollope (2020)


    Laufende Leserunden:


    ./.


    Geplante Leserunden:


    Ab 12. März 2021: LR-Vorschlag: Die Jane-Austen-Eulen lesen William Makepeace Thackeray „Die Memoiren des Barry Lyndon“ / 12. März 2021


    Laufende Leserunden:


    ./.



    Leserundenvorschläge: (in annähernd alphabetischer Reihenfolge)


    Joan Aiken - Der Schmuck der Lady Catherine
    Jane Austen - Ich bin voller Ungeduld

    Anne Bronte - Agnes Grey

    Anne Bronte - Die Herrin von Wildfell Hall

    Charlotte Bronte - Villette

    Rebecca Ehrenwirth - By A Lady: Das Leben der Jane Austen

    George Eliot - Middlemarch

    George Eliot - Silas Marner: Der Weber von Raveloe

    Elizabeth Gaskell - Cranford

    Christian Grawe - Darling Jane

    Thomas Hardy - Am grünen Rand der Welt

    Jennifer Paynter - Die vergessene Schwester


    William Makepeace Thackeray - s. o.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von SiCollier ()

  • Danke für eure Worte. :-)

    Wir werden bestimmt auch in Zukunft einige schöne Leserunden zusammen bekommen.

    Das hoffe ich doch - und denke, daß wir das auch zustande bekommen. Die Teilnehmerentwicklung bei "Kloster Northanger" ist ja sehr erfreulich und ermutigend. :-)

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Ups, ich hatte einfach geantwortet und gar nicht gesehen, daß das im alten Thread war. Deshalb zitiere ich den Beitrag von Yellowstones und antworte hier im neuen Thread:

    Hallo zusammen, hat jemand von euch schon Stolz und Vorurteil Adaptionen von Abigail Reynolds gelesen? Ich bin gerade mitten drin und habe alle deutschen Ausgaben ihrer Bücher schon durchgelesen. Jetzt fange ich mit den englischsprachigen an. Die eine oder andere Begebenheit in diesen Büchern würde ich gern diskutieren, falls jemand Interesse hat.


    Danke für den Hinweis, die Bücher kannte ich noch gar nicht. Da gibt es ja eine ganze Menge! Denen werde ich sicherlich gelegentlich näher treten.



    Bei der Gelegenheit:


    Jane Austen (Romane) sind nicht nur für Buchadaptionen und -fortsetzungen gut, auch Filme werden dadurch inspiriert - mehr oder weniger. So sind mir diese beiden „begegnet“; beide DVDs gibt es nur als amerikanische Versionen (nur englischer Ton, Regionalcode 1):



    Pride, Prejudice and Mistletoe (Inhaltsangabe: Amazon)

    Hauptrollen: Lacey Chabert, Brendan Penny

    Darcy (Lacey Chabert) has always worked hard to prove herself and be successful on her own terms, even choosing to start her own company, rather than work with her father. Returning to her hometown for Christmas, Darcy reconnects with an old rival, restaurant owner Luke (Brendan Penny), and they are forced to plan a charity event together. As Darcy spends time with her family and Luke, she starts to realize what matters most in life and sets out to mend her relationship with her father, and possibly fall in love.


    Hier wurden vor allem Namen übernommen, mit der Romanvorlage hat das nicht viel zu tun.


    Bezugsquellen: - Amazon.com - WOWHD.de



    Christmas at Pemberley Manor (Inhaltsangabe: Amazon)

    Hauptrollen: Jessica Lowndes, Michael Rady

    As Christmas approaches, Elizabeth Bennett, a New York event planner, is sent to a quaint, small town to organize their holiday festival. When she arrives, she finds William Darcy, a high-profile billionaire lacking in holiday spirit, in the process of selling the charming estate she hoped to use as a venue. Determined to make her event a success, Elizabeth persuades the reluctant Darcy to let her hold the festival on the historical estate once known for its holiday cheer. When they wind up working together to arrange the festivities, the unlikely pair begins falling for each other.


    Hier wurden nicht nur die Namen der Hauptfiguren, sondern auch Konstellation übernommen, so daß also klar ist, wie es ausgeht. (Gut, das ist bei solchen Hallmark-Filmen immer so.) Kommt natürlich nicht an die Vorlage heran, ist aber ganz nett anzusehen. (Vor allem, wenn man solche Weihnachtsfilme mag.)

    Bezugsquellen: - Amazon.com - WOWHD.de




    Anmerkung:

    Ich habe die DVDs (wie inzwischen fast alle meine amerikanischen) bei WOWHD.de bestellt. Ein sehr zuverlässiger Händler (der beim Marketplace Amazon.de als „Tolle Unterhaltung“ und bei Amazon.co.uk als „All Your Music“ gelistet war/ist - und meist deutlich günstiger als bei Amazon (de / co.uk / com)).

    Die DVDs sind Regionalcode 1, benötigen also einen Codefree-Player (auf europäischen Playern nicht abspielbar). Auf dem PC lassen sie sich mit dem VLC-Mediaplayer einwandfrei wiedergeben.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • P.S. Ich würde gern mit als Jane-Austen-Eule dabei sein.

    Aber gerne doch, herzlich willkommen in der Runde! Ich habe Dich gleich oben mit eingetragen. :wave


    Die beiden von mir verlinkten Filme gibt es nur beim amerikanischen Amazon (wie oben verlinkt). Gibt man die in eine bekannte Suchmaschine ( ;-) ) ein, findet man weitere Informationen, z. B. die Seiten bei imdb.com (kompletter Cast sowie weitere Informationen) oder auch direkt beim Hallmark-Channel die Seiten zum Film mit weiteren Informationen (alles in englischer Sprache).

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Anmerkung:

    Ich habe die DVDs (wie inzwischen fast alle meine amerikanischen) bei WOWHD.de bestellt. Ein sehr zuverlässiger Händler (der beim Marketplace Amazon.de als „Tolle Unterhaltung“ und bei Amazon.co.uk als „All Your Music“ gelistet war/ist - und meist deutlich günstiger als bei Amazon (de / co.uk / com)).

    DANKE! :anbet Ich suche seit Tagen einen Händler, der den Dokumentarfilm "Worlds of Ursula K. Le Guin" verkauft und wurde einfach nicht fündig, aber bei deiner Empfehlung wird er angeboten. Wenn du den Händler hier so ausdrücklich als zuverlässig empfiehlst werde ich den Film direkt mal bestellen. :-)

  • OT

    Cith

    Bitte, gerne. Ich habe dort schon ziemlich viel bestellt - immer lief alles einwandfrei. Sofern die Post auch einwandfrei gearbeitet hat. Postlaufzeit meist zwischen etwa zehn und fünfzehn Tagen. Zum Jahresanfang waren es allerdings sechs Wochen - aber angekommen ist immer alles. Die Firma arbeitet nach meiner Erfahrung rasch und korrekt; auf Mailanfragen kam immer ziemlich flott eine Antwort (wobei man bei "flott" natürlich den Zeitunterschied von Deutschland zu den USA berücksichtigen muß).


    Also kurz: ich habe nur sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Für gebrauchte englischsprachige Bücher habe ich auch einen US-Stammlieferanten (falls Du auch dafür eine Firma suchst): Thriftbooks. Die bieten auch auf Amazon.de-Marketplace an. Da muß man jeweils gucken, was billiger ist: Bestellung über Amazon oder direkt über deren Webseite. Postlaufzeit meist um die zwei Wochen. In seltenen Ausnahmefällen auch mal vier bis sechs Wochen. Gerade heute habe ich dort wieder bestellt.

    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Jetzt habe ich endlich daran gedacht, das Eingangspost zu aktualisieren; ich habe einfach die Angaben zu den alten Leserunden vom alten Thread übernommen.

    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Rouge

    Danke der Nachfrage, ja, mir geht es soweit gut. Ich wußte nur nicht, was ich hier im Forum schreiben sollte, Mein Büchergeschmack hat sich in den letzten Jahren sehr verändert, und damit bin ich hier ziemlich alleine auf weiter Flur, von Ausnahmen - wie z. B. den Jane-Austen-Eulen - abgesehen. Und aus so manchen - eigentlich allen - (aktuellen) Diskussionen halte ich mich einfach heraus, selbst wenn es bisweilen in den Fingern juckt, die Tastatur zu malträtieren.


    Sollten wir hier wieder mal ein Buch lesen wollen, ginge es bei mir vermutlich erst nach Mitte Juni / Anfang Juli. Möglicherweise habe ich im Mai anderweitig eine LR zu Tolstoi - und dafür rechne ich mindestens sechs Wochen (so sie zustande kommt).

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Danke der Nachfrage, ja, mir geht es soweit gut.

    Das freut mich:)

    Ich hatte dich nur in der Leserunde zu "Der Graf von Monte Christo" vermisst. Ich glaube, das Buch hätte dir auch gut gefallen. Ich fand es auf jeden Fall wahnsinnig gut. Und die Leserunde dazu war auch interessant. Vielleicht liest du das Buch ja noch mal für dich.

    Und aus so manchen - eigentlich allen - (aktuellen) Diskussionen halte ich mich einfach heraus, selbst wenn es bisweilen in den Fingern juckt, die Tastatur zu malträtieren.

    Da kann ich gut versteheh. Mir geht es da im Moment genauso. Ich schreibe auch lieber nichts dazu

    Sollten wir hier wieder mal ein Buch lesen wollen, ginge es bei mir vermutlich erst nach Mitte Juni / Anfang Juli.

    Ich hoffe doch sehr, dass wir hier mal wieder ein Buch zusammen lesen werden:knuddel1 Wir können gerne den Juli anpeilen. Wir können uns ja bis dahin mal überlegen, auf was wir Lust hätten. Ich würde gerne noch mal ein Buch von den Bronte-Schwestern lesen, nachdem mir "Shirley" so gut gefallen hat.

  • Ich hatte dich nur in der Leserunde zu "Der Graf von Monte Christo" vermisst. Ich glaube, das Buch hätte dir auch gut gefallen. Ich fand es auf jeden Fall wahnsinnig gut. Und die Leserunde dazu war auch interessant. Vielleicht liest du das Buch ja noch mal für dich.

    Ich hatte das Buch begonnen, aber nach etwa 50 Seiten abgebrochen.; ich wollte kein großes Bohei drum machen, weshalb ich mich in der LR nicht mehr gemeldet habe. Der direkt zuvor gelesene Roman wirkte so stark nach, daß es mir mental unmöglich war, vom "Wilden Westen" etwa 50 Jahre zurück ins "zivilisierte" Frankreich zu "reisen". Bis jetzt habe ich noch keinen anderen Roman begonnen, sondern bin mit Sachbüchern zugange. Den "Grafen" habe ich vor vielen Jahren (also 20+) schon einmal gelesen, allerdings in der gekürzten Form. Irgendwann einmal soll auch die "Langfassung" an der Reihe sein.


    Wir können gerne den Juli anpeilen. Wir können uns ja bis dahin mal überlegen, auf was wir Lust hätten. Ich würde gerne noch mal ein Buch von den Bronte-Schwestern lesen, nachdem mir "Shirley" so gut gefallen hat.

    Das kann ich alles so :write unterschreiben.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Ich hoffe doch sehr, dass wir hier mal wieder ein Buch zusammen lesen werden:knuddel1 Wir können gerne den Juli anpeilen. Wir können uns ja bis dahin mal überlegen, auf was wir Lust hätten. Ich würde gerne noch mal ein Buch von den Bronte-Schwestern lesen, nachdem mir "Shirley" so gut gefallen hat.

    Ich bin sehr gespannt, was ihr vorschlagt und bin je nachdem was und wann gerne wieder mit dabei. :wave