Coronavirus

  • Was hat das Gesundheitsamt mit der App zu tun? Was interessieren die paar älteren Leute, die kein Smartphone haben? Ihr habt alle ein Smartphone und dort alle möglichen Spiele, WhatsApp, Facebook, Youtube usw. installiert und nun hinterfragt ihr bei einer App der Bundesregierung den Datenschutz? Dieser Schutz wird lang und breit zugesichert. Aber nein, dem wird nicht vertraut, aber das ganze andere Zeug, bei dem es keine Zusicherung gibt, permanent benutzt.


    Die Analyse soll nicht mit den Bewegungsdaten erfolgen, sondern über Bluetooth-Kontakte. Niemand will wissen, wo ihr gerade langgegangen seid. Es ist nur interessant, wen man dort getroffen hat. Und dies wird nicht namentlich erfasst, sondern über eine fiktive mehrstellige, codierte Zahl. Im Smartphone ist dann bspw. nur hinterlegt, dass man die Person X3TZ56SZF getroffen hat. Aber nein, das macht allen Angst und schwupps wird der nächste Level in irgendeinem Spiel gespielt, weil diese Apps ja nur spielen wollen.

  • Ich hoffe, ich habe die Aussage, die du mit diesem Satz treffen wolltest, grundlegend falsch verstanden!?!? =O

    In dem Zusammenhang, also für den Nutzen einer solchen App, ist die geringe Zahl der Menschen ohne Smartphone tatsächlich irrelevant.

    Und das meint xexos sicherlich, hat es nur etwas unglücklich ausgedrückt bzw. die Begrifflichkeit aus dem vorherigen Beitrag übernommen.


    Zur Klarstellung: Mir liegen ältere Menschen am Herzen, ob mit oder ohne Smartphone. ;-)


    In Bezug auf die App bin ich noch unentschlossen, weil mir Informationen fehlen.

  • Ach so..... Ja, so kann man es tatsächlich auch verstehen. Ich hatte mich echt schon entsetzt, ohne es nochmals genauer zu lesen. :schaem


    Zu deiner Klarstellung: Ich gehe davon aus, dass die allermeisten Eulen so denken. Daher hatte ich mich so sehr gewundert. ;)


    Zum Thema App geht es mir da wie dir, Saiya , wobei ich zur Befürwortung tendiere. Ich denke auch, dass wir eh schon gläserne Menschen sind durch andere Apps, Kreditkarten, Kundenkarten etc.. Warum also das nicht für den Kampf gegen das Virus einsetzen? :gruebel


    xexos und Sidonie u. a, mich würde interessieren, ob ihr die Blue-Tooth-Funktion immer angeschaltet habt? Ist das nicht ein Stromfresser? Ich nutze sie so gut wie nie.

    Das ist eine gute Frage. Auch ich habe die Blue-Tooth-Funktion grundsätzlich abgeschaltet.

  • Was hat das Gesundheitsamt mit der App zu tun?


    :gruebel Woher sollte sonst die App die Information über eine bestätigte Infektion erhalten, wenn nicht von den Gesundheitsämtern?

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Rafik Schami: Der ehrliche Lügner

    Ferdinand von Schirach: Strafe

    J.R.R. Tolkien: The Lord of the Rings

  • :gruebel Woher sollte sonst die App die Information über eine bestätigte Infektion erhalten, wenn nicht von den Gesundheitsämtern?

    So wie ich das verstanden habe, drückst du als App-Nutzer sozusagen einen "Mich hat es erwischt"-Button. Dann werden alle in einem bestimmten, für eine Ansteckung relevanten Zeitraum gehabten Kontakte über die in deiner App gespeicherten Daten informiert, dass sie in der Nähe eines Infizierten waren.


    Setzt natürlich irgendwie voraus, dass die Infizierten gleich nach Diagnose noch den Nerv haben und überhaupt dran denken, den besagten Button zu drücken.

  • ... und dass nicht jeder, der einen Schnupfen hat, gleich auf diesen Button drückt. :gruebel Also das stelle ich mir höchst unzuverlässig vor:thumbdown:

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Rafik Schami: Der ehrliche Lügner

    Ferdinand von Schirach: Strafe

    J.R.R. Tolkien: The Lord of the Rings

  • xexos und Sidonie u. a, mich würde interessieren, ob ihr die Blue-Tooth-Funktion immer angeschaltet habt? Ist das nicht ein Stromfresser? Ich nutze sie so gut wie nie.

    Ich haben Bluetooth immer eingeschaltet, da sich darüber meine Armbanduhr mit dem Smartphone synchronisiert. Einmal am Tag muss ich das Smartphone aufladen, also jede Nacht. Für mich ist das kein Problem ... und für mein Smartphone bislang auch nicht.

  • xexos und Sidonie u. a, mich würde interessieren, ob ihr die Blue-Tooth-Funktion immer angeschaltet habt? Ist das nicht ein Stromfresser? Ich nutze sie so gut wie nie.

    Bislang habe ich Bluetooth nicht aktiviert, weil ich diese Funktion noch nie gebraucht habe. Wie viel Akku das frisst, weiß ich daher nicht.


    Vielleicht zur Klarstellung noch: Ich finde Datenschutz unheimlich wichtig und finde es auch wichtig, die Leute auf dieses Thema zu sensibilisieren. Es wundert mich nur wirklich sehr, warum jetzt ausgerechnet die sinnvolle Corona-App auf so viel Widerstand stößt, während alle anderen Datensammler, on- wie offline, von der Mehrheit der Verbraucher einfach hingenommen werden. Diese Verwunderung wollte ich mit meinem anderen Beitrag ausdrücken.

  • Danke für eure Antworten.

    Ich bin grundsätzlich für eine solche App. Nach allem, was man weiß, ist sie sicherlich sinnvoller als ein MSN, wenn es um Lockerungen und die persönliche Sicherheit geht.

    Ob ich sie tatsächlich nutzen würde, kann ich aber erst sagen, wenn ich weiß, wie sie arbeitet, wer damit arbeitet und was sie mit meinen Daten macht bzw. wie sie verwendet werden. Ich möchte einfach informiert sein und mich auch dahingehend sicher fühlen.


    Trotz Datenkraken wie Facebook, Google & Co. erwarte ich einfach von unserer Regierung die gebotene Sicherheit und Transparenz, eben auch einen sensibleren Umgang mit den potentiellen Nutzern als die oben genannten Firmen.

  • Gestern bei Lanz war die App auch ein Thema. Gegenwärtig ist es wohl noch ein Problem, dass es entweder nur Apple- oder Android-Smartphones gibt. Beide Anbieter der Betriebssysteme sollen keinen Zugriff auf die Daten bekommen, verweigern aber derzeit wohl noch ihre Zustimmung dazu.

  • Und das wird die nächsten Tage wieder zunehmen. Die nächsten Tage wird es wieder wärmer, dazu die Öffnungsdiskussionsorgien;) Ich nehme das auch gerade wahr, dass der Widerspruch gegen die Einschränkungen an vielen Orten stärker wird. Viele wollen den Sinn dessen nicht wahrhaben oder verstehen es nicht.


    Im ZDF sehe ich gerade das Auslandsjournal und die Proteste in den USA. Grausame Bilder ... von - nach meiner Meinung nach - sehr dummen Menschen.

    Über die Dummheit der Europäer wird auch so mancher Asiate nachgedacht haben, als unsere Vorzeigevirologen darüber diskutiert haben, was ein Mundschutz bringt und man sich über Wahrscheinlichkeiten profilieren wollte, während in Asien schon lange Masken getragen werden.

    Wir sollten endlich aufhören, auf andere mit dem Finger zu zeigen; denn denn der Umgang mit dem Virus zeigt uns schmerzlich, wie begrenzt unser Wissensstand und unsere Möglichkeiten in der Bekämpfung des Virus sind.

  • Dem Sprichwort nach sterben die Dummen halt nie aus. In dem konkreten Fall könnten sie aber leider dafür sorgen, dass andere sterben oder irreparable Schäden erleiden.


    Bei dem Mundschutz - oder wie wir ihn mittlerweile kumpelhaft nennen: MNS - bin ich mir nicht mal so sicher, dass er mich nicht auch selbst schützt. Es heißt, dass immer noch an der Seite Viren hereinflattern können und durch den Stoff könnten auch mittig welche in den Mundraum gelangen. Aber trotzdem habe ich doch damit eine Filterfunktion. Wenn auch nicht vollständig, doch zumindest etwas. Die Menge an Viren muss doch damit ein klein wenig reduziert werden. Oder wie seht ihr das?

  • Danke für eure Antworten.

    Ich bin grundsätzlich für eine solche App. Nach allem, was man weiß, ist sie sicherlich sinnvoller als ein MSN, wenn es um Lockerungen und die persönliche Sicherheit geht.

    Ob ich sie tatsächlich nutzen würde, kann ich aber erst sagen, wenn ich weiß, wie sie arbeitet, wer damit arbeitet und was sie mit meinen Daten macht bzw. wie sie verwendet werden. Ich möchte einfach informiert sein und mich auch dahingehend sicher fühlen.


    Trotz Datenkraken wie Facebook, Google & Co. erwarte ich einfach von unserer Regierung die gebotene Sicherheit und Transparenz, eben auch einen sensibleren Umgang mit den potentiellen Nutzern als die oben genannten Firmen.

    Saiya, mit dem Vertrauen in die Regierung ist es nicht getan.

    Ich gebe mal die Stichwörter Bluetooth, Sicherheitslücken, auslaufender Support für Betriebssysteme und Sicherheitsupdates...

  • Dem Sprichwort nach sterben die Dummen halt nie aus. In dem konkreten Fall könnten sie aber leider dafür sorgen, dass andere sterben oder irreparable Schäden erleiden.


    Bei dem Mundschutz - oder wie wir ihn mittlerweile kumpelhaft nennen: MNS - bin ich mir nicht mal so sicher, dass er mich nicht auch selbst schützt. Es heißt, dass immer noch an der Seite Viren hereinflattern können und durch den Stoff könnten auch mittig welche in den Mundraum gelangen. Aber trotzdem habe ich doch damit eine Filterfunktion. Wenn auch nicht vollständig, doch zumindest etwas. Die Menge an Viren muss doch damit ein klein wenig reduziert werden. Oder wie seht ihr das?

    xexos, mein Reden, dass wenigstens ein Bruchteil gefiltert wird.

    Aber darüber mussten die Virologen hier in Deutschland erst streiten.

    Man muss sich klar werden: Es gibt keinen absoluten Schutz. Wir leben nicht in einem Vakuum. Wenn wir jedoch einen Bruchteil mit Masken, Abstandseinhaltung usw.zur Eindämmung leisten können und das mit wenig Aufwand, warum sollten wir diesen Versuch nicht unternehmen?

    In Deinem Beruf nennt man das wohl Risikomanagement...

  • xexos und Sidonie u. a, mich würde interessieren, ob ihr die Blue-Tooth-Funktion immer angeschaltet habt? Ist das nicht ein Stromfresser? Ich nutze sie so gut wie nie.

    Ich hab die nur an, wenn ich sie für die Kopfhörer brauche. Ansonsten habe ich Bluetooth immer aus, weil ich vor Urzeiten mal was über Bluetooth als potenzielle Sicherheitslücke gelesen habe.