Einfach fragen ab 26.06.2020

  • Ich würd ja sagen, Festa Verlag...

    :schnellweg

    Da musste ich erstmal nachsehen - aber nein, von denen kenne ich nichts. Ist das eine Bildungslücke? Ach nee, mir reicht das eine Heyne-Hardcore auf dem SUB.


    Ich meinte Bücher, in denen es Tote gibt, evtl. auch Mörder, aber ohne Ermittlung/Ermittler und durch die menschlichen Abgründe erzählt.

    Das ganze ohne Witzigkeit, nette Cafes und rote Bäume.

    Dafür bedrückend und traurig.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Gemetzel? - Slaughter? - Massaker?

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Giorgio Bassani: Die Gärten der Finzi-Contini

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tante Li ()

  • Für mich würde das unter Biografien (wenn reales Vorbild) oder Horror fallen...


    Festa hat tatsächlich sowas im Programm, das geht teilweise sogar in Richtung Snuff (wie die Filme, in denen jemand vor der Kamera ermordet wird). Ich finde es ziemlich ekelhaft.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Okay, kleines Beispiel:


    J. K. Rowling, Ein plötzlicher Todesfall


    ASIN/ISBN: 3548285287


    oder


    Emma Stonex, Die Leuchtturmwärter


    ASIN/ISBN: 3103970374


    Diese werden ja einfach nur als "Roman" bezeichnet, aber es fühlt sich nicht so an.


    Im krassen Gegensatz dazu gibt es ja z. B. die Louise Penny-Bücher, die unter Krimis laufen, aber trotzdem diese "hyggelige" Atmosphäre haben, so dass sie als Wohlfühlromane durchgehen, eben die Cosy-Crime.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Aber ist Roman nicht ein Begriff Genre unabhängig?

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Ich würde das jetzt eher als Drama sehen. Bei einem Krimi oder Thriller gibt es eigentlich immer jemanden, der nach der Ursache sucht. Todesfälle, bei denen das Umfeld im Vordergrund steht, sind für mich Dramen. Obwohl es von Ruth Rendell auch einige Kriminalromane gibt, bei denen von Anfang an feststeht, wer wen ermordet hat, und bei denen das warum zentrales Motiv ist.


    ASIN/ISBN: 3570068218

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • killerbinchen ich weiß nicht, ob dieses Buch zu dem zählt, was du suchst oder ob du es vielleicht schon kennst, aber "Der Verdacht" von Ashley Audrain war für mich sehr beklemmend, bedrückend und auch traurig.


    ASIN/ISBN: 3328601449

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • killerbinchen ich weiß nicht, ob dieses Buch zu dem zählt, was du suchst oder ob du es vielleicht schon kennst, aber "Der Verdacht" von Ashley Audrain war für mich sehr beklemmend, bedrückend und auch traurig.


    ASIN/ISBN: 3328601449

    Ja, genau, das würde da auch reinpassen. (Ich habe es schon gehört.)

    Ich glaube, breumel hat schon recht und die Bücher fallen wohl unter "Drama".

    Hatte mich nur interessiert, ob es da auch einen anderen Ausdruck für gibt, denn der Begriff Cosy Crime ist auch ewig an mir vorbeigegangen.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Liebe Eulen,


    wo bucht ihr so eure Flüge?

    Ich fliege jetzt nicht soo häufig und die letzten Male hab ich einmal was in einem Reisebüro gebucht (dieses Reisebüro gibt es aktuell nicht mehr bzw. nicht da, wo es mal war), das hatte gepasst, weil die für Fernreise gute Angebote hatten. Ansonsten wühle ich mich immer durch sämtliche Seiten und gucke mir dann die Preise bei der Airline selbst an, das hat für die Türkei ganz gut funktoniert.


    Aktuell suche ich für Flüge Anfang Juli nach Helsinki. Spottbillig erwarte ich gar nicht mehr, ich möchte einen Direktflug aus München und da bin ich aktuell bei so ca. 500€ für Hin- und Rückflug für zwei Personen (mit etwas mehr oder weniger, je nachdem, ob Handgepäck oder mehr, Uhrzeit usw...)


    Ich finde aber die Masse an Angeboten sehr unübersichtlich. Früher hab ich bei Skyscanner was angegeben, dann bei der Airline selbst geguckt, aber selbst Skyscanner finde ich mittlerweile furchtbar.


    Habt ihr Lieblingsseiten, die ihr für leichte Suche (vielleicht auch mit flexiblen Tagen, konnte man ab und zu auch, so 2 Tage plus-minus) nutzt?

    Denke, dass ich am Ende über LH und Finnair eh suchen und buchen werde, aber falls ihr Tipps habt, sehr gerne.


    Wie gesagt, ich möchte direkt fliege, da ich keine Lust habe, in Paris oder Amsterdam 10h rumzuhängen, auch wenn ich in der Tat überlege, ob es für eine kleine Besichtigung Sinn machen würde. Aber eigentlich ist mir direkt lieber.

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Wenn ich zu meiner Tochter nach Kalifornien fliege habe ich bis jetzt immer direkt bei LH gebucht. Meine Schwester wohnt in Florida, die sagte mir neulich, von Miami aus über Istanbul ist billiger als über Atlanta nach Stuttgart oder Frankfurt. sie ist jetzt aber auch umgezogen und wohnt nähre an Miami.

    Bei Urlaubsreisen habe ich bis jetzt im Reisebüro gebucht, war aber auch nur einmal, bin nicht so der Flugreisenmensch. Nur wenn es sein muss.

  • Gummibärchen Schau mal auf flug.idealo.de

    Da kannst du ganz viele Parameter einstellen. Zu den Preisen kommen zwar meistens noch diverse Gebühren hinzu, aber das ist überall so. Ich suche da immer die Flüge raus und schicke unserer Reisestelle einen Screenshot mit meinem Wunschflug, wenn ich zu Kunden fliege, habe aber auch selbst schon darüber gebucht.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich würde prinzipiell auch über die Webseiten von LH oder Finnair buchen.

    Aus einem sehr, sehr einfachen Grund buche ich ungern über Drittanbieter mit Umsteigeoption: Im schlimmsten Fall teilen sie Dir zuvor mit, dass Abflugtag und/oder Uhrzeit verschoben werden. Gern auch kurz vorher oder mehrmals.

    Den von Dir angegeben Preis von 500 Euro für zwei Personen finde ich okay.

    Einzige Option, die sicherlich noch überlegt werden kann, ist den Abflugort zu wechseln.

    Hamburg vielleicht? Am Preis dürfte das sicherlich auch nicht viel ändern.


    Liebe Grüße von einer, die vor vielen Jahren Anfang Juli eine super Zeit in Helsinki verbracht hat :wave

  • Gummibärchen Schau mal auf flug.idealo.de

    Da kannst du ganz viele Parameter einstellen. Zu den Preisen kommen zwar meistens noch diverse Gebühren hinzu, aber das ist überall so. Ich suche da immer die Flüge raus und schicke unserer Reisestelle einen Screenshot mit meinem Wunschflug, wenn ich zu Kunden fliege, habe aber auch selbst schon darüber gebucht.


    Danke, ich guck mal morgen oder Mittwoch genauer.

    Dass Gebühren dazu kommen, finde ich auf der einen Seite ok, auf der anderen extrem nervig, weil das oft Sachen sind, auf die man so einfach nicht denkt.

    Hatte bei irgendeiner Seite geguckt und dann war der angegebene Preis nur bei Zahlung mit MastercardGold gültig, sonst 80€ mehr. Das kann man zwar zu Beginn rausfiltern, aber auf sowas achte ich vorher nicht und es ist dann ärgerlich.


    Auf der LH Seite sah es deutlich übersichtlicher aus und teurer war es auch nicht. Aber wie gesagt - Danke, die Seite bekommt eine Chance. :)


    Salonlöwin

    Okay, das mit dem Verschieben hatte ich nicht bedacht. Ich glaube, ich habe bisher immer direkt bei den Airlines gebucht, das war trotz Suche auf mehreren Portalen sinnvoller.

    Nee, Hamburg macht leider keinen Sinn. Frankfurt, Düsseldorf oder Köln hätte ich noch genommen, evtl Dortmund, aber meine Begleitung hat da mehr zeitliche Einschränkung als ich, daher wohl München.



    Ich danke euch auf jeden Fall für die Tipps. :)

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Eine Sache ist mir noch eingefallen, auch wenn sie für Dich nicht in Betracht kommt.

    Mehr so eine Art Road oder Train Movie: Mit 9 Euro Ticket nach Travemünde und von dort mit Finnlines in See stechen.

    Wenn man jung wäre und Zeit hätte...

  • Wenn ich zu meiner Tochter nach Kalifornien fliege habe ich bis jetzt immer direkt bei LH gebucht. Meine Schwester wohnt in Florida, die sagte mir neulich, von Miami aus über Istanbul ist billiger als über Atlanta nach Stuttgart oder Frankfurt. sie ist jetzt aber auch umgezogen und wohnt nähre an Miami.

    Bei Urlaubsreisen habe ich bis jetzt im Reisebüro gebucht, war aber auch nur einmal, bin nicht so der Flugreisenmensch. Nur wenn es sein muss.

    Ich frage mich gerade, was das kleinere Übel ist:

    Extreme Sicherheitskontrollen in Istanbul oder amerikanische Einreisekontrollen mit Umsteigen am Drehkreuz Atlanta?