Leiht ihr Bücher aus?

  • Nein...Niemals!!!
    Allerdings hatte ich erst gestern eine elendige Zickerei mit Mister Zeitvertreib, weil ich mir auch ungern Bücher leihe. Er wollte mir unbedingt sein gerade beendetes aufschwatzen und ich habe nun mal so eine Macke, daß ein Buch, das ich lese, auch mir gehören muß. Konnte er nicht nachvollziehen, daß ich mir das Buch lieber noch mal kaufe, als seins zu lesen... ist wohl auch bescheuert, aber ist halt so.
    Damit er sich wieder beruhigte, mußte ich ihm versprechen, daß er sich aus meinem Regal was nehmen darf... ich zitter jetzt schon, wenn er einen meiner Lieblinge wählt, werde ich glaub ich sterben, bis das Buch wieder sicher in meinem Regal steht. :-(

  • Das kommt bei mir darauf an welche Bücher... Bücher die ich nur gut fand, leihe ich an ausgesuchte Leute auch aus... Meine Lieblingsbücher dagegen, da wehre ich mich...


    Ich hab damals mal eine wunderschöne Bibel von meinen Eltern geschenkt bekommen. Ein damaliger Freund hat mich mehrfach darum gebeten sie ihm mal zu leihen. Ich habe mich gesträubt und gesträubt und bin am Ende doch noch weich geworden. Und was war das Ende vom Lied? Ich hab diese Bibel bis heute nicht wieder bekommen... :fetch

  • Nein, ich leihe generell keine Bücher aus außer Kochbücher :-)
    Mir sind die Bücher zu schade, weil ich nicht weiß, wie die Leute damit umgehen und ich habe keine Lust es total zerfleddert oder womöglich gar nicht mehr zurück zu bekommen. Da ist mir die Gefahr einfach zu groß!

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • Die meisten Bücher verleihe ich schon. Bücher, die mir nicht so viel bedeuten, verleihe ich sogar über Bookcrossing. Meine Lieblinge verleihe ich aber nicht, da hätte ich zuviel Angst, dass etwas passiert. Wenn ein Buch sehr teuer war verleihe ich es auch nicht, das Meerschwein von den Ärzten wird meine Wohnung niemals verlassen.

  • An meine besten Freunde verleihe ich schon Bücher, da weiß ich, dass ich sie heil wieder bekomme.


    Ich habe aber auch schon Bücher verliehen, die ich bis heute nie wieder gesehen habe. Bei zwei Büchern, habe ich allerdings noch die Hoffnung sie irgendwann wieder zu bekommen.


    Außerdem nervt es mich auch, wenn manche Leute sich ein Buch ausleihen und dann ewig brauchen um es zu lesen. Irgendwann will ich die ja vielleicht auch mal wieder lese *grml*


    Also Bücher zu verleihen mache ich wirklich ungerne, außer halt bei meinen guten Freunden. Da kann ich die Bücher wenigstens noch überwachen *lol*

  • ich verleihe Bücher nur an gute Freunde und selbst bei denen habe ich dann ein ungutes Gefühl :wow
    allerdings muss ich gestehen das ich hier auch noch ein Buch (Fachbuch)liegen habe, was ich schon fast ein Jahr habe und es immer noch nicht durchgeackert habe.
    Immer wenn ich es sehe kriege ich ein schlechtes Gewissen.


    bno

  • Na klar, warum denn nicht? Allerdings nur an Verwandtschaft und Freunde - und weil ich meinen Freunden grundsätzlich vertrauen kann, seh' ich im Verleihen von Büchern gar kein Problem - obwohl das ein oder andere Schmankerl noch in fremden Regalen auf seine Rückkehr wartet. Aber das ist nur eine Frage der Zeit, ich bin geduldig. :-]

  • Ich verleihe gerne Bücher, am liebsten die, die ich richtig klasse finde, ich möchte doch, dass auch andere diese tollen Geschichten lesen :-)
    Allerdings schreibe ich mir mittlerweile auf, an wen ich was verliehen habe.
    Ich vermisse Harry Potter IV und V :-(


    Dafür leihe ich mir eigentlich nie Bücher aus.Wenn ich es dann doch mal mache, endet es meist damit, dass ich das Buch halbgelesen zurückgebe, weil ich es gekauft habe.
    Ich möchte die Bücher einfach im Regal stehen haben :pille

  • Ich verleihe meine Bücher nur an sehr vertrauenswürdige Personen, d.h. an jene, die meine Bücher gut behandeln. Das sind insbesondere der Ch@osclub der bei BT entstanden ist. Da leihe ich sogar Bücher aus, die ich selbst noch nicht gelesen habe und kann sicher sein, dass sie fast wie neu wieder zurück kommen. Mein Mißtrauen gilt dann eher noch der Post, wobei bei uns bisher noch kein einziges Buch abhanden gekommen ist.
    Ansonsten habe ich das gleiche Vertrauen zu meiner Schwägerin. Wir schenken uns immer Bücher, die wir hinterher austauschen können.


    LG Fortuna

  • Selten, eigentlich leihe ich Bücher nie aus, es sei es ist jemand sehr gut befreundet. Und von denen bekomme ich sie in der Regel auch in einem ordentlichen Zustand zurück.


    Vor Jahren ist mir mal was sehr peinliches passiert, ich hatte mir ein Buch ausgeliehen und schwups beim lesen fällt mir nicht der Kaffe um. War echt peinlich.
    Konnte ich gleich ein neues kaufen.



    Übrigens Ausleihen tue ich nur Fachliteratur, die ist mir zum selber kaufen zu teuer.



    Micha !!!

    Auf dem Dachboden lebten wir vier, Christopher, Carrie, Cory und ich.
    Nur drei gehen wieder fort von hier.


    V.C. Andrews

  • Mit Buchverleih habe ich auch schon üble Erfahrungen gemacht. Entweder die Bücher kamen in ramponiertem Zustand oder gar nicht zurück.
    Mittlerweile verleihe ich nur noch innerhalb der engeren Verwandtschaft. Eine Schwägerin von mir ist auch eine Leseratte. Bücher, die ich gelesen und für gut befunden habe, die ich aber nicht unbedingt in meiner Sammlung stehen haben muss, leihe ich an sie weiter und kriege sie auch gut wieder zurück.
    Bei meinen Lieblingsbüchern bin ich heikel, z.B. auch mit handsignierten Exemplaren. Die gebe ich nicht aus der Hand. Wenn jemand im Freundeskreis daran interessiert ist, kaufe ich es lieber nochmal (als Taschenbuch) und verschenke das dann.

  • Hi,


    ja, ich leihe immer wieder Bücher aus. Meist tausche ich Bücher mit den gleichen FreundInnen und alles geht gut.
    Manchmal aber verleihe ich Bücher und erhalte sie dann nicht zurück. Dummerweise vergesse ich dann auch schon mal, an wen ich was verliehen habe. Ärgerlich - aber ich lerne einfach nicht dazu!


    Gruß,
    Mariegod

  • Ich habe nur zwei Leute denen ich Bücher leihe meinem Mann und meiner Freundin.
    Meiner zukünftigen Schwiegertochter leihe ich keine Bücher mehr zwei die ich ihr geliehen habe vor 2 Jahren immernoch nicht wieder in meinem Regal gelandet sind.
    Ich kann ncht mal eben vorbei gehen und die holen die wohnt in Nienburg/ Weser und ich wohne wie bekannt ist in Berlin. :fetch

  • Mit dem Verleih von Büchern habe ich kein Problem. Da ich auch regelmäßig viele Bücher geliehen bekomme, brauche ich diese mir nicht zu kaufen und komme trotzdem in den Genuss, sie zu lesen. Ebenso verleihe ich meine Bücher gern. Es sind aber nur einige Menschen, mit den ich Bücher tausche und von denen ich ganz genau weiss , dass ich die Bücher wieder zurück bekomme. Das betrifft meine Familie, einige liebe Kolleginnen und besonders eine Freundin, die mir ohne wenn und aber ihren großen SUB oder SGB verleiht.
    Dankeschön Queeny!! :knuddel1

  • Ich leiche schon gerne Bücher aus, aber früher lieber als jetzt, weil ein paar meiner Bücher waren nimmer gesehen... Ich weiß, wer was hat, aber irgendwie bekomm ich sie nimmer...
    Und meine beste Freundin hat so viele Bücher von mir, ich weiß schon gar nicht mehr, was alles :wow

  • Oh ja, natuerlich leihe ich Buecher aus!!! Hauptkriterium beim Buecherkauf fuer mich ist, ob ich es mal verleihen will. Genau darum kaufe ich es naemlich. Fuer mich ist es einfach eine wunderbare Gelegenheit Diskussionen um das Buch mit meinen Freunden zu starten. Meine Lieblingsbuecher versuch ich also so oft wie nur irgendwie moeglich zu verleihen.


    Probleme hab ich eigentlich nicht mit dem zurueck bekommen. Eben weil die Diskussion ums Buch beim Verleih fuer mich im Vordergrund steht. Ich frag eben dauernd nach "na wie weit bist du mit lesen? wie findest du es?"

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Beatrix ()